Seite 10 von 209 ErsteErste ... 678910111213142060110 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 2083

Neue ALBEN / SINGLES von 80er-Stars

Erstellt von bamalama, 18.08.2004, 16:24 Uhr · 2.082 Antworten · 299.736 Aufrufe

  1. #91
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    OLIVIA NEWTON JOHN - indigo / women of song FESTIVAL / MUSHROOM 338342 VERÖFFENTLICHUNG: 01.11.2004

    Australian icon OLIVIA NEWTON-JOHN has teamed with legendary producer Phil Ramone to record ‘Indigo – Women Of Song’, an album of songs by women Olivia has admired and been influenced by over the years. The album includes songs originally made famous by Karen Carpenter, Minnie Ripperton, Nina Simone, Joan Baez and Cilla Black.
    “It was a wonderful experience singing songs that have meant so much to me, that were sung by women I have admired and who have influenced me and my taste in music,” says Olivia.

    The album was recorded in three weeks at the world famous Indigo Ranch Recording Studio in the mountains above Malibu. A former mountain hideaway for John Barrymore (Drew’s granddad), it has been the home for recording sessions of some of the industry's biggest names since the 70s (Olivia’s multi-platinum album ‘Totally Hot’ was mixed there in 1977). According to Olivia, the simplicity of the natural environment provided a perfect place to sing. “The songs just flowed out requiring very few takes,” she recalls. “I loved recording there.”

    Olivia named the album ‘Indigo’ after the globally recognised idea that Indigo is a spiritual, feminine colour. It is also rumoured to be associated with the so-called Third Eye, a major energy chakra and helpful in developing the higher senses and a feeling of oneness with God and the Universe. Some have reported it to be the colour of the new decade in terms of the spiritual evolution of humanity - this last theory is something Olivia stumbled upon after she named the album.

    01. How Insensitive (Astrid Gilberto)
    02. Love Me Or Leave Me (Doris Day)
    03. Cry Me A River (Julie London)
    04. Anyone Who Has A Heart (Cilla Black)
    05. Where Have All The Flowers Gone (Joan Baez)
    06. How Glad I Am (Nancy Wilson)
    07. Loving You (Minnie Ripperton)
    08. Rainy Days & Mondays (Karen Carpenter)
    09. Send In The Clowns (Judy Collins)
    10. Summertime (Nina Simone)
    11. Alfie (Dionne Warwick)



  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    STRAY CATS - rumble in brixton 2 CD SURFDOG 440632 VERÖFFENTLICHUNG: 25.10.2004

    Für Fans des Rockabilly war 2004 die Sensation perfekt: für eine Europatournee reformierten sich die legendären Stray Cats neu und lieferten 17 Konzerte lang den reinen Geist des Rock’n Roll in die Metropolen. In Originalbesetzung auf der Bühne, ist Frontmann Brian Setzer natürlich Star der Formation, dennoch sind seine Mitstreiter Lee Rocker und Slim Jim Phantom nicht zu unterschätzende Motoren dieser einmaligen Tour – bei der alle Konzerte mitgeschnitten und als limitierte Auflagen erhältlich gemacht wurden. Das Konzert im Londoner Stadtteil Brixton war von vorneherein das Juwel in der Sammlung. Hier wurde der Aufwand im Vorfeld deutlich erhöht – nicht nur dass man in der alten Heimat seine Aufwartung machte, sondern man wollte den Auftritt im perfektem Maße wiedergeben. Mit mehreren Kameras wurde das Bühnengeschehen eindrucksvoll eingefangen und die Tonaufnahme mit mobilem Studio erfasst. Auch nahm man sich hier Zeit die Aufnahme klangtechnisch auf höchstem Standard abzumischen und das Bildmaterial künstlerisch zu editieren. Herausgekommen ist ein eindrucksvolles Doppelalbum bester Audioqualität.

    CD 1:

    01. Intro
    02. Rumble In Brighton
    03. Double Talkin' Baby
    04. Something's Wrong With My Radio
    05. Ubangi Stomp
    06. Stray Cat Strut
    07. Gene & Eddie
    08. Too Hip Gotta Go
    09. Sleepwalk
    10. I Won't Stand In Your Way
    11. My Baby Left Me
    12. Blast Off

    CD 2:

    01. Intro
    02. 18 Miles To Memphis
    03. Bring It Back Again
    04. Fishnet Stockings
    05. Runaway Boys
    06. Rock This Town
    07. That's All Right
    08. Good Rockin' Tonight
    09. Twenty Flight Rock
    10. (She's) 5exy + 17
    11. Please Don't Touch
    12. Mystery Train Kept A Rollin'


  4. #93
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    MEZZOFORTE - forward motion BHM / ZYX BHM 1001-2 VERÖFFENTLICHUNG: 01.11.2004


    „Garden Party“ war der Hit, mit dem die isländische Band MEZZOFORTE in den 80er Jahren die weltweiten Popcharts stürmte. Zwischen 1979 und 1996 nahm die Band insgesamt 10 Alben auf. Nach acht langen Jahren Pause hat sich die Originalbesetzung der Band nun wieder zusammengefunden, um mit dem neuen Album FORWARD MOTION den Return of Mezzoforte anzugehen. Und darauf hat man gewartet: hier ist er wieder, der typische Mezzoforte Sound, instrumental geprägter Funk- und Popjazz der besten Güteklasse. Für die Qualität des überaus gelungenen Comebackalbums der Skandinavier zeichnet der deutsche Stardrummer Wolfgang Haffner als Produzent verantwortlich.
    Get ready to GROOVE!

    01. Tribute 4:27
    02. Nightfall 4:45
    03. Hard Wired 4:42
    04. Forward Motion 4:57
    05. Beyond The Horizon 5:08
    06. Four Corners 4:21
    07. Cruising 5:39
    08. Quartier Latin 5:04
    09. Funky Staircase 5:20
    10. Weather Ahead 3:46
    11. Sizzle 5:04
    12. Gratitude 5:45


  5. #94
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    MORRISSEY - you are the quarry 2 CD ATTACK RECORDS ATKDD013 VERÖFFENTLICHUNG: 22.11.2004

    Limited Platinum Edition 2-CD set comprising of 12-track CD album plus BONUS 15-track enhanced disc featuring previously unreleased studio recordings plus 2 CD-Rom videos and performance footage from 'The Late Late Show with Craig Kilborn'.

    CD1:

    01. America Is Not The World
    02. Irish Blood, English Heart
    03. I Have Forgiven Jesus
    04. Come Back To Camden
    05. I'm Not Sorry
    06. The World Is Full Of Crashing Bores
    07. How Could Anybody Possibly Know How I Feel?
    08. The First Of The Gang To Die
    09. Let Me Kiss You
    10. All The Lazy Dykes
    11. I Like You
    12. You Know I Couldn't Last

    CD2:

    01. Don’t Make Fun Of Daddy’s Voice
    02. It’s Hard To Walk Tall When You’re Small
    03. Teenage Dad On His Estate
    04. Munich Air Disaster 1958
    05. Friday Mourning
    06. The Never Played Symphonies
    07. My Life Is A Succession Of People Saying Goodbye
    08. I Am Two People
    09. Mexico

    Enhanced Section:

    10. Irish Blood, English Heart - Music Video
    11. First Of The Gang To Die - Music Video - Live footage taken from
    the Morrissey DVD ‘Who Put The M In Manchester?’. Out March 2005.
    12. The First Of The Gang To Die - July 22, 2004 performance from the late late
    show with Craig Kilborn.
    13. I Have Forgiven Jesus - July 22, 2004 performance from the late late
    show with Craig Kilborn.
    14. Let Me Kiss You - July 22, 2004 performance from the late late
    show with Craig Kilborn.
    15. 32 Picture Tour Photo Gallery


  6. #95
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    PETER SCHILLING - zeitsprung DA MUSIC 4002587164027 VERÖFFENTLICHUNG: 08.11.2004

    Kein Studio, nein eher ein Labor stellen wir uns als seine geistige Produktionsstätte vor. Ein Sound-Labor, in dem Visionen wohnen.
    Mit eindrucksvollen High-End-Geräten aus der hochentwicklten Nano-
    Technologie, deren Sinn und Zweck dem normalen Erdenbürger verschlossen bleiben - dem Fortschritt immer einen Schritt voraus! Vielleicht weil er uns in seinen Songs immer wieder mitnimmt auf seine geheimnisvollen Reisen durch Zeit und Raum und auf seine Expeditionen durch die menschliche Seele auf der ewigen Suche nach dem Sinn des Seins.

    Seine Themen sind geblieben, auch wenn SCHILLING nach dem Erfolgskonzept "6 Versus 6" (6 alte und 6 neue Titel), seines Comeback-Albums "Raumnot", und seiner "Retrospektive" - einem Hit-Album mit Remixen angesagter DJ´s und Produzententeams - der NDW-Vergangenheit den Rücken gekehrt hat. Er möchte endlich eine neue Zeitreise beginnen. Der Blick in die Vergangenheit ist für ihn abgeschlossen, das macht er mit "Retro", einer augenzwinkernden Absage an den Retro-Kult, klar. Sein neues Album "Zeitsprung" visualisiert, ist vielmehr ein spannender Neuzeit-Streifen mit SciFi- und Romantik-Elementen, der uns Raum lässt für eigene Fragen. Vom NDW-Kultstar zum deutschen Pop-Künstler gereift, zeigt sich SCHILLING auf diesem Album mit sphärisch dichten Songs wie z.B. "Experiment Erde" gewohnt visionär und wandlungsfähig. Remixschwanger wird uns der Titel "Menschlicher Faktor" zudem wieder mit verschiedenen Mixen in den Clubs und Discotheken begegnen. SCHILLING-Fans können jedoch beruhigt sein: Wer den alten PETER SCHILLING mag, der wird auch den neuen mögen!

    01. Weit weg
    02. Experiment Erde
    03. Der menschliche Faktor
    04. 100 Stufen
    05. Solange glaub ich dran
    06. Engelsflügel
    07. Zeitsprung
    08. Nur wenn du suchst
    09. Alarmstufe rot
    10. Retro
    11. Reise zum Zentrum der Zeit (instrumental)


  7. #96
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    PAUL WELLER - thinking of you V2 VVR5028463 VERÖFFENTLICHUNG: 15.11.2004

    Paul Weller covering Sister Sledge! It shouldn’t work, but amazingly it does. Taken from his outstanding album of cover versions ‘Studio 150’, ‘Thinking Of You’ is proof positive that not only is Weller a great songwriter, he’s also a great interpreter of songs as well.

    01. Thinking Of You 3:49
    02. Don't Go To Strangers 2:41
    03. Needles and Pins 3:01


  8. #97
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    KYLIE MINOGUE - i belive in you CAPITOL EMI 8765790 / 8763332 / 8169316 VERÖFFENTLICHUNG: 06.12.2004

    Alle Jahre wieder werden die Musikkonsumenten kurz vor Weihnachten mit "Greatest Hits"-Alben ihrer Lieblinge überhäuft - das Jahr 2004 macht da absolut keine Ausnahme. Robbie Williams und Ronan Keating sind bereits erfolgreich in die Top 10 eingestiegen, in den kommenden Wochen werden ihnen Britney Spears, Shania Twain und viele andere folgen. Und auch Australiens Nr. 1-Popexport Kylie Minogue hat ihre größten Hits auf zwei CDs gesammelt und bringt Ende November "Ultimate Kylie" auf den Markt. Aber was wäre ein "Greatest Hits"-Album ohne ein, zwei neue Songs? Nichts, und deswegen kommt am 6. Dezember Kylies neue Single "I Believe In You".
    Die Nummer entstand in Zusammenarbeit mit dem angesagten UK-Act Scissor Sisters und führt Miss Minogue nach ihren Ausflügen in andere Genres – "Red Blooded Woman" und "Chocolate" – zu ihrem Dancepop zurück, der wieder einmal die perfekte Balance zwischen Radio- und Clubmusik schafft. "I Believe In You" beginnt mit einem sehr starken 80ies-inspirierten Instrumentalpart und einer treibenden Bassline. Dann setzen Kylies Vocals ein: In den Strophen noch recht zurückhaltend, ist der Refrain in Sachen Leichtigkeit kaum zu überbieten. Die simple, aber befreiende Melodie verbreitet ohne wenn und aber gute Laune und setzt sich direkt in den Gehörgängen fest. Zum Schluss hätte zwar das ein oder andere "...and I believe in you" weniger nicht geschadet, dennoch endet der Song rechtzeitig ohne genervt zu haben.
    Fazit: Ein sehr überzeugender Kylie-Dancetrack – bleibt nur noch die Frage, wie sich die Erst-Album-dann-Single-Strategie auf die Chartplatzierung auswirkt. Grundsätzlich sollte es aber für die Top 20 reichen!

    CD-MAXI

    01. I Believe In You
    02. I Believe In You (Mylo vocal)
    03. I Believe In You (Skylark Mix)
    04. I Believe In You (Videoclip - Enhanced Section)

    CD-SINGLE (Limited Edition):

    01. I Believe In You
    02. B.P.M

    12" VINYL PICTURE DISC:

    SEITE A 01: I Believe In You
    SEITE B 01: I Believe In You (Mylo Dub)
    SEITE B 02: I Believe In You (Skylark Mix)


  9. #98
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    MARIE FREDRIKSSON - the change CAPITOL / EMI 8631812 VERÖFFENTLICHUNG: 15.11.2004

    Vor acht Jahren kam Marie Fredrikssons letztes Studioalbum heraus, und vor vier Jahren hat sie ihr schwedisches Repertoire in dem Sammelalbum "Äntligen" (Endlich) zusammengefaßt, das bis jetzt über 350 000 Mal verkauft wurde.

    2004 mledet sich Marie zurück - nach einer schweren Zeit. Zum ersten Mal in Englisch.

    Marie hat kürzlich die zwei härtesten Jahre ihres Lebens durchgestanden. Am 11. September 2002 bekam Marie Fredriksson die Nachricht, daß sie schwer krank ist. Zwei Jahre Behandlung und Dunkelheit. Aus dem Chaos kam die Kraft, ein ganzes neues Album zu machen. Zusammen mit ihrem Mann Mikael Bolyos hat Marie Sorgen und Schmerzen in Texte und Musik verwandelt, voller Lebenskraft und Vertrauen.

    Gedanken über und Pläne für ein englisches Solo-Album gab es schon länger.

    "'The Change' gemacht zu haben, fühlt sich wie ein Sieg an. Ein enormes und phantastisches Gefühl, das schwer zu erklären ist", sagt Marie Fredriksson. "Plötzlich war da ein Gefühl, das unbedingt machen zu müssen. Ich wollte die Gefühle und Erfahrungen aus unserer schwersten Zeit teilen. Es gab Momente, in denen ich wirklich nicht dachte, daß ich die Arbeit fertigstellen könnte, aber ich kam nach und nach immer ein bißchen weiter."

    Die erste Single daraus, '2nd Chance', ist ein Liebeslied, das einfach da war. Marie brauchte nur 10 Minuten, um den Text zu dem Lied zu schreiben. "Second Chance - eine zweite Chance - genau das denke ich oftmals, wenn ich morgens aufwache. Ich bin für jeden Tag unendlich dankbar." "2nd Chance" ist ein gefühlvoller aber energiegeladener Song. Der Text geht direkt unter die Haut.

    01. The change
    02. 2nd change
    03. All you've gotta do is feel
    04. April snow
    05. Love 2 live
    06. Mother
    07. Many times
    08. All about you
    09. The good life
    10. Bad moon
    11. A table in the sun
    12. The change (Orchestra)


  10. #99
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    BRYAN ADAMS - flying POLYDOR 9869276 VERÖFFENTLICHUNG: 29.11.2004

    Mighty rocker Bryan Adams has made a career out of stadium sized tunes that speak to everyone. With ‘Flying’ he’s managed to, almost, top his career defining moment (‘Everything I Do’) with another stirring and soaring power ballad that bristles with skyscraping brilliance.

    Taken from the album ‘Room Service’.

    01. Flying
    02. You Walked In
    03. I Want It All (dub mix)
    04. Flying (Enhanced Video)


  11. #100
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    DIE TOTEN HOSEN - walkampf JKP / SONY 0652450734624 VERÖFFENTLICHUNG: 22.11.2004

    Auch nach mehr als zwanzig Jahren gemeinsamen Schaffens sind die Hosen aus Düsseldorf immer noch im Rampenlicht. Mehr denn je eigentlich, denn mit ihrem aktuellen Album „Zurück zum Glück“ haben sie die Pole geknackt, die Vorabsingle „Ich bin die Sehnsucht in dir“ mit seinem drei exklusiven Tracks hat die Top 10 geknackt, und die eigene MTV-Show fesselt Woche für Woche tausende Fans vor den Bildschirmen. Die richtige Zeit also, eine zweite Auskopplung nachzuschieben, nämlich „Walkampf“, dessen Grundstimmung nun wirklich nicht nach Herbst klingt, also kein klassisches Seemannslied, der Titel ist hier ein wenig irreführend. Klarer Gitarrensound mit verspielten Anschlägen, der Campino klar ins Rampenlicht rückt. Dieser erzählt von einem obskuren Albtraum, in dem er ständig erfolglos versucht, einen gestrandeten Wal zurück ins Meer zu schieben. Der Refrain „Schieb den Wal zurück ins Meer“ bleibt schnell hängen, eine dieser Zeilen, die man in fünfzehn Jahren noch mit drei Promille problemlos mitgrölen kann. Nach und nach baut sich eine richtige Party-Hymne a la „Auld Lang Syne“ und „Zehn kleine Jägermeister“ auf, gekennzeichnet durch einen treibenden Rhythmus, leicht poppige Melodie-Einschläge und einem Beach-Boys-Chor nach dem zweiten Refrain. Apropos Melodie – die ist ziemlich bekannt, man meint sie zu kennen, kann sie aber doch nicht zuordnen – definitiv ein Plus in punkto Wiedererkennungswert. Sehr herrlich wird’s gegen Ende auch textlich, da ist noch eine Menge Ironie vorhanden, die nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Maximaler Mitsing-Refrain mit Seemannsorgel, der absolute Party-Hit, so einfach, und dabei doch so intelligent. Eine der besten Hosen-Single seit langem, da kommt auch kein „Was zählt“ und „Friss oder stirb“ heran. Könnte sich zu einem Hütten-Hit entwickeln, der genauso in einer Rock-Disco gut geht. Der Fan-Stamm der Toten Hosen dürfte einen guten Einstieg sichern, aber gen oben ist einiges drin aufgrund der Massenkompatibilität. Ganz ganz großes Kino und, um einen abgelutschten Begriff zu verwenden, wahrhaft grenzgenial.

    01. Walkampf
    02. Der letzte Sieg
    03. Die No. 1 von Flingern


Ähnliche Themen

  1. Neue "BEST OF"-CDs von 80er-Stars
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2001
    Letzter Beitrag: 01.03.2015, 13:32
  2. Neue RE-RELEASES von 80er-Alben
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1898
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 17:44
  3. Neue DOWNLOAD (only) Veröffentlichungen von 80er-Stars
    Von okinawa im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 18:36
  4. neue Alben von 80er Stars
    Von TalkTalk im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 11:01