Seite 116 von 209 ErsteErste ... 1666106112113114115116117118119120126166 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.151 bis 1.160 von 2083

Neue ALBEN / SINGLES von 80er-Stars

Erstellt von bamalama, 18.08.2004, 16:24 Uhr · 2.082 Antworten · 299.758 Aufrufe

  1. #1151
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    ANTONELLA RUGGIERO - souvenir d´italie (Edizione Speciale) 3 CD EDEL VERÖFFENTLICHUNG: 02.03.2007

    CD 1:

    1. Canzone tra le guerre (Sanremo 2007)
    2. Ti parlerò d'amor
    3. Ma l'amore no
    4. Valzer della povera gente
    5. Parlami d'amore Mariù
    6. Mattinata fiorentina
    7. Non ti scordar di me
    8. Tu musica divina
    9. Il pinguino innamorato
    10. Tornerai
    11. Silenzionso Slow. Non dimenticar le mie parole
    12. Crapa pelada
    13. Pietà

    CD 2:

    1. Stralunato Recital Live: Amore lontanissimo
    2. Ma se ghe pensu
    3. Io vorrei, non vorrei, ma se vuoi...
    4. Danza
    5. Tum Hi Shiva
    6. C'è tutto un mondo intorno
    7. Echi d'infinito
    8. Round Midnight
    9. Non ti dimentico
    10. Ohi Belz (Mein Schtetele Belz)
    11. Mi sono innamorata di te
    12. Vacanze romane
    13. Over the Rainbow

    CD 3:

    1. Sacrarmonia Live (Il viaggio): Corale cantico
    2. In volo
    3. Aria sulla IV corda
    4. Sanctus
    5. God Rest You Merry Gentlemen
    6. La danza
    7. Tum Hi Shiva
    8. Il canto dell'amore
    9. Il viaggio
    10. Lo frate sole
    11. Balada do Sino
    12. Kyrie (Missa Luba)
    13. Occhi di bambino
    14. Ave Maria
    15. Gloria (Misa Criolla)
    16. Panis Angelicus
    17. Guantanamera




    10.05.07 PLAYLIST:
    KELLY MARIE - "feels like i´m in love" (2 CD), ENIGMA - "a posteriori (Private Lounge Remix)", KIM WILDE - "you came", PAUL RUTHERFORD - "oh world", BELLE EPOQUE - "belle epoque", BLANK & JONES - "relax (Edition Three)" (2 CD), EUROVISION SONG CONTEST (Semifinale) (TV), SPARGO - "best of", BOYTRONIC - "dependence", HUBERT KAH - "sound of my heart", CHERRELLE - "the best of", JENNIFER RUSH - "movin´", MATIA BAZAR - "tango"...

  2.  
    Anzeige
  3. #1152
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    MARTA SANCHEZ - miss sanchez MUXXIC / UNIVERSAL 0602517255951 VERÖFFENTLICHUNG: 23.04.2007

    http://www.misssanchez.es/home.htm

    1. Levantaté
    2. Si me cambian los recuerdos (con ALASKA)
    3. Superstar
    4. Reina de la radio
    5. Desafinados
    6. Embrujada (con TINO CASAL)
    7. Contradicciones
    8. High energy
    9. Te imagino
    10. Frida y sus flores
    11. Tienes que vivir (a mi hija Paula)
    12. La noche que acabó




    10.05.07 PLAYLIST:
    KELLY MARIE - "feels like i´m in love" (2 CD), ENIGMA - "a posteriori (Private Lounge Remix)", KIM WILDE - "you came", PAUL RUTHERFORD - "oh world", BELLE EPOQUE - "belle epoque", BLANK & JONES - "relax (Edition Three)" (2 CD), EUROVISION SONG CONTEST (Semifinale) (TV), SPARGO - "best of", BOYTRONIC - "dependence", HUBERT KAH - "sound of my heart", CHERRELLE - "the best of", JENNIFER RUSH - "movin´", MATIA BAZAR - "tango"...

  4. #1153
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    COLIN HAY - are you lookin´ at me? COMPASS RECORDS 4453 VERÖFFENTLICHUNG: 24.04.2007

    1. Are You Lookin' At Me?
    2. Lose To Win
    3. Here In My Hometown
    4. Up In Smoke
    5. No One Knows
    6. Lonely Without You
    7. What Would Bob Do?
    8. Pure Love
    9. Me And My Imaginary Friend
    10. Land Of The Midnight Sun
    11. Wish I Was Still Drinking




    15.05.07 PLAYLIST:
    MIGUEL BOSÉ - "papito (Edicion Especial)" (2 CD), ALICE - "exit", MARTA SANCHEZ - "miss sanchez" ---> ISCHEnpause E.L.O. - "balance of power", DAVID BOWIE - "never let me down", ENDGAMES - "building beauty", TELEX - "i don´t like remixes", DATA - "accumiliator", DEAD OR ALIVE - "nude", ROMY HAAG - "city in the night"

  5. #1154
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    ERASURE - light at the end of the world MUTE VERÖFFENTLICHUNG: 18.05.2007

    Wer außer Erasure würde sich ausgerechnet in einem Cottage in den Wäldern von Mid-Coast Maine verkriechen, umgeben von Ozean, Bäumen und Bergen, um an einem der computerlastigsten, entschieden modernsten Alben ihrer Karriere zu basteln? In einer Umgebung, die vermutlich besser zur Entstehung ihres letztjährigen, von der Kritik hoch gelobten, akustischen Union Street-Projekts gepasst hätte, konzentrierten sich Vince Clarke, Andy Bell und Produzent Gareth Jones (Depeche Mode, Wire, Clinic, Nick Cave and the Bad Seeds) im letzten Herbst sechs Wochen lang auf die Aufnahme der Songs ihrer neuer CD "Light At The End Of The World", die am 18. Mai bei EMI Music Germany (mute) erscheint.


    Als jüngstes Produkt einer bislang unglaublich fruchtbaren und produktiven Schaffensperiode beweist Light At The End Of The World, dass Erasures kreative Vitalität, musikalischer Einfluss und kulturelle Relevanz nach bisher über zwanzig Jahren und zwanzig Millionen verkaufter Alben schon wieder auf den nächsten Höhepunkt zusteuern. Angekündigt durch die gnadenlos rasante Single "I Could Fall In Love With You", hat der Songwriting-Prozess des aus zehn Stücken bestehenden Light At The End Of The World auf unerwartete Weise von dieser ländlichen Umgebung profitiert. Bells neue Texte zählen zu den persönlichsten und intensivsten seiner bisherigen Laufbahn – tiefgehende Meditationen über Liebe, Verlust, Bedauern, Hoffnung und Neuanfang. Selbst in ruhigeren Momenten wie "Darlene" und "Glass Angel" durchweg spannend und dramatisch, erhebt sich seine Stimme in praktisch jeder Strophe und jedem Refrain – von denen übrigens viele trotz der Hightech-Software, die bei ihrer Umsetzung verwendet wurde, überraschend traditionell arrangiert sind – über Clarkes pulsierende und unwiderstehlich melodische Synthesizer.

    Die Entstehung von Light At The End Of The World ging ausgesprochen diszipliniert vonstatten und begann wie immer via Internet, als Clarke und Bell sich daran machten, ihre Ideen per E-Mail auszutauschen, setzte sich über zwei Songwriting-Sessions in Maine fort und endete damit, dass Bell im Studio seine Texte schrieb und überarbeitete, während die Tracks täglich von Clarke und Jones zusammengebastelt wurden. Im Privatleben der beiden hatte sich einiges verändert – Clarke war inzwischen verheiratet, Vater eines kleinen Sohnes und lebte in Maine, während Bell eine schmerzhafte Trennung nach einer fast zwei Jahrzehnte währenden Beziehung überstanden hatte.

    Dennoch blieb der Songwriting-Prozess, der ihnen bereits über dreißig Top 40-Singles und elf Top 20-Alben beschert hatte, unverändert. Vince erklärt das so: "Wenn es an die Aufnahmen zu jedem unserer bisherigen Alben ging, setzten Andy und ich uns mit einem Mikrokassettenrekorder in einem Raum zusammen. Wenn wir diesen Raum betraten, gab es noch keine Melodien, gar nichts, und das war das Erstaunliche daran. Ich spielte Gitarre oder Klavier – eine Akkordfolge, die mir interessant erschien. Und Andy sang eine Melodie zu dieser Akkordfolge. So ging es dann etwa vier Akkorde oder acht Takte lang weiter. Darauf folgte meistens eine melodische Idee mit einem Akkordwechsel, noch ein kurzes Stück, und dann die nächste Akkordfolge. Es gab vier oder fünf solcher Teile, die wir auf dem Recorder aufnahmen. Danach hörten wir uns alles noch einmal an, suchten uns die Teile aus, die uns für den Refrain gefielen und setzten sie zusammen." Dieser Prozess ist bei "Sunday Girl", dem ersten Song auf dem Album, deutlich herauszuhören: Die Schlichtheit von Text und Melodie vermischen sich mit einem Wirbel von elektronischen Elementen zu einem erstaunlichen Effekt. Angefangen mit einem besessenen, Geist-in-der-Maschine-artigen Gesangspart, der den Track und im Grunde das ganze Album buchstäblich auf Touren bringt, bis er sich zu einem ausgewachsenen, andersweltlichen Synth-Riff mit hookigem, Brill Building-artigem Refrain entwickelt, dreht und windet sich der Song und untermalt dramatisch die musikalische und emotionale Reise, die sich im weiteren entwickelt. Dasselbe gilt übrigens auch für "Sucker For Love". Andy meint dazu: "... einige der Stücke beginnen in einer tieferen Tonart als sie enden, und "Sucker For Love" ist eines davon. Es fing ziemlich tief und gospel-artig an, aber wenn wir an einem Song arbeiten, ändern wir häufig die Tonart, damit er am Ende so spannend wie möglich klingt. Ich glaube, im Grunde ist das bei "Sunday Girl" ganz ähnlich – ein ziemlich rasanter Dance-Song, bei dem man sich eigentlich gar nicht sicher ist, wo er überhaupt hingehört; dabei halte ich ihn für eine der stärksten Nummern." Song für Song, vom hoffnungsvollen "Golden Heart" bis hin zu dem bedauernden "Fly Away", passen sich die Stücke ganz wunderbar den emotionalen klanglichen Hintergründen an, die sich zu Bells atemlosen, selbstbewussten Vocals heben und senken. Vielleicht fasst das vorletzte Stück "When A Lover Leaves You" am besten den Geist des ganzen Albums zusammen: Während Bell sich zwischen zwei Liebhabern hin- und hergerissen fühlt, sich nach dem einen sehnt und um den anderen sorgt, mixt Clarke seine unwiderstehliche Synth-Pop-Samba, um den Schmerz zu lindern. Ein typischer Fall von "Dance Away The Heartache", sozusagen. Klassisch Erasure.

    Unbeeindruckt von ihrem ikonengleichen Status bei Chart-Toppern wie The Killers, Franz Ferdinand und Madonna, haben Erasure inzwischen laut der ehrwürdigen Times keine geringeren als Kraftwerk von ihrer Position als einflussreichster Act unter den zeitgenössischen Hitmachern verdrängt. Ihre Reputation als eine der hundert erfolgreichsten Gruppen aller Zeiten haben sie an der Studiotür abgegeben und sich daran gemacht, eines ihrer bis dato reifesten und dichtesten Alben aufzunehmen. Und wie immer ist dabei eine jener seltenen Sammlungen entstanden, in der Punk, Electronica und Disco weiterhin auf ganz natürlich Weise koexistieren.

    Light At The End Of The World, das Simon & Garfunkel mindestens so viel verdankt wie seinen elektronischen Vorfahren, ist so magisch wie sein Titel es vermuten lässt. Musikalisch und textlich eine Momentaufnahme von Clarke und Bell in diesem ganz speziellen Augenblick, stolz auf ihr Vermächtnis und bereit, Risiken einzugehen, sich als Künstler stetig weiterentwickelnd und doch ihren elektronischen Wurzeln treu, begrüßen sie nach wie vor sämtliche Höhen und Tiefen des Lebens mit einem Song auf den Lippen. "Wir sind eine bizarre Mischung – was viele Leute nicht verstehen. Wir sind ziemlich britisch und unverkennbar aus der Arbeiterklasse; Arbeiter, die gern einen guten Song im Pub hören. Gleichzeitig sind wir reichlich exzentrisch. Wir sind die britische Version der Sparks, die Gilbert & George des Electronic-Pop. Und wir spielen unser Spiel nach unseren Regeln. Dieses Album beweist, dass unsere Art von Popmusik noch lange nicht tot ist", verkündet Andy. "Es beweist, dass wir es immer noch drauf haben, immer noch großartige Songs schreiben können", bringt er den zeitlosen Reiz Erasures auf den Punkt. Im Frühsommer werden Erasure die Hits des neuen Albums sowie viele ihrer Song-Klassiker in den USA auf einer ganz besonderen Tour präsentieren. Am 8. Juni startet in Las Vegas die erste "True Colours Tour" mit Erasure, Cyndi Lauper, Debbie Harry, Dresden Dolls, Misshapes und the Gossip. Als Host steht Margaret Cho auf der Bühne. Im Verlauf der Tour werden in einigen Städten noch Gastauftritte von z.B. Rufus Wainwright, the Indigo Girls und Rosie O’Donald erwartet. Ein Dollar von jedem verkauften ticket geht als Spende an die "Human Rights Campaign", die Projekte der schwul/lesbischen, Bi- und Transgender Community unterstützt. Andy Bell freut sich schon sehr auf die Tour: "Ich fühle mich in die Riege dieser Grand Dames aufgenommen, was mich natürlich sehr freut und ehrt", so Andy schmunzelnd.

    STANDARD EDITION (CDSTUMM285):

    1. Sunday Girl
    2. I Could Fall In Love With You
    3. Sucker For Love
    4. Storm In A Teacup
    5. Fly Away
    6. Golden Heart
    7. How My Eyes Adore You
    8. Darlene
    9. When A Lover Leaves You
    10. Glass Angel

    LIMITED EDITION (LCDSTUMM285):

    1. Sunday Girl
    2. I Could Fall In Love With You
    3. Sucker For Love
    4. Storm In A Teacup
    5. Fly Away
    6. Golden Heart
    7. How My Eyes Adore You
    8. Darlene
    9. When A Lover Leaves You
    10. Glass Angel

    BONUS-TRACKS:

    11. Be My Baby
    12. I Don't Know Why -




    15.05.07 PLAYLIST:
    MIGUEL BOSÉ - "papito (Edicion Especial)" (2 CD), ALICE - "exit", MARTA SANCHEZ - "miss sanchez" ---> ISCHEnpause E.L.O. - "balance of power", DAVID BOWIE - "never let me down", ENDGAMES - "building beauty", TELEX - "i don´t like remixes", DATA - "accumiliator", DEAD OR ALIVE - "nude", ROMY HAAG - "city in the night"

  6. #1155
    Benutzerbild von okinawa

    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    1.752

    AW: Neue ALBEN / SINGLES von 80er-Stars

    PER GESSLE - En Händig Man (SCD) EMI, VÖ 23-05-2007
    1. En Händig Man
    2. Vet Du Vad Jag Egentligen Vill

  7. #1156
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467

    selten so ein beknacktes cover gesehen...

    SANDRA - what is about me VIRGIN 3961512 VERÖFFENTLICHUNG: 18.05.2007

    1. What Is It About Me (Radio Edit)
    2. What Is It About Me (Lounge Edit)
    3. What D'Ya Think Of Me (Album Track)
    4. Les Qu'est-Ce Que C'est
    5. Silencio A Mi Lado




    15.05.07 PLAYLIST:
    MIGUEL BOSÉ - "papito (Edicion Especial)" (2 CD), ALICE - "exit", MARTA SANCHEZ - "miss sanchez" ---> ISCHEnpause E.L.O. - "balance of power", DAVID BOWIE - "never let me down", ENDGAMES - "building beauty", TELEX - "i don´t like remixes", DATA - "accumiliator", DEAD OR ALIVE - "nude", ROMY HAAG - "city in the night"

  8. #1157
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    HELEN SCHNEIDER - like a woman EDEL 0179612ERE VERÖFFENTLICHUNG: 27.04.2007

    Endlich! Die Pop- und Rockszene hat Helen Schneider zurück. Nach ausgedehnten Ausflügen in die etwas ernsthaftere musikalische Welt ist die New Yorker Sängerin jetzt, wie sie sagt, "wieder am Anfang des Kreises angelangt". Sie nahm ein Album mit klassischen Pop- und Rocksongs auf und knüpfte damit ansatzweise dort an, wo sie vor 20 Jahren ihre Karriere als Popsängerin abgebrochen hatte, obwohl sie mit Hits wie "Rock'n' Roll Gypsy" Top Ten Erfolge verzeichnen konnte.
    "Viele Leute fragen mich: "Wie kannst du erst Charles Ives Songs und Brecht/Weill Material aufnehmen und dann Popsongs?" Für mich ist die Reise klar. Ich musste lange Zeit durch sehr komplizierte Labyrinthe reisen, um zu der jetzigen emotionalen Einfachheit zu gelangen. Gerade durch die Arbeit mit Charles Ives Material wurde mir klar, dass Einfachheit genial sein kann. Ich lernte sie wieder schätzen. Mir kommt es vor allem darauf an, dass ich mit diesen Songs eine Geschichte ganz neu erzähle. Dass ich sie mit meinem Leben und meinen Emotionen fülle und dadurch vielleicht anderen Menschen Zugang zu ihren eigenen Gefühlen verschaffe". Das ist ihr gelungen.

    Das Resultat: Das Album "Like A Woman", mit einigen der schönsten Kompositionen aus der Feder der renommiertesten internationalen Songschreiber, so facettenreich, sensibel, intim und gleichzeitig intelligent interpretiert, wie es nur einer Sängerin mit so reicher Berufserfahrung gelingen kann, wie Helen Schneider sie hinter sich hat. Es sind Klassiker wie "Born In Time" und "Just Like A Woman" (Bob Dylan), "Natural Woman" (Carole King), "If Loving You Is Wrong" (Homer Banks, Carl Mittchell Hampton, Raymond Earl Jackson) sowie weitere Titel von u.a. Tom Waits, Emmylou Harris und Leonard Cohen zu hören.

    "Ich habe viele musikalische Leben gelebt", sagt sie. Und das unterstreicht sie mit diesem Album.

    1. (You make me feel like) A natural woman
    2. I caught the blues from someone else
    3. Born in time
    4. Slow down
    5. Just like a woman
    6. Bang the drum slowly
    7. House where nobody lives
    8. Essence
    9. By the rivers dark
    10. If loving you is wrong
    11. Such a night
    12. Through the dark




    17.05.07 PLAYLIST:
    MARTA SANCHEZ - "miss sanchez", GREGORY ABBOTT - "shake you down", POINTER SISTERS - "hot together", RUPAUL - "foxy lady", PICNIC AT THE WHITEHOUSE - "the doors are open", TOM HOOKER - "bad reputation", SABRINA - "something special", NAOMI CAMPBELL - "babywoman"FÜR F.: DIE FLIPPERS - "ein leben für die zärtlichkeit" (2 CD), BELOUIS SOME - "living your life", ROXETTE - "dance passion", MARIE FREDRIKSSON - "äntligen - sommarturné" (CD & DVD), MORY KANTE - "akwaba beach", GENESIS - "genesis"

  9. #1158
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    ROGER CHAPMAN - one more time for peace CARGO VERÖFFENTLICHUNG: 27.04.2007

    1. One More Time For Peace
    2. Heading Back To Storyville
    3. All Too Soon
    4. Oh Brother Take Me
    5. Hell Of A Lullaby
    6. All Night Paradise
    7. Naked Hearts
    8. Sweet Bird
    9. Devil Got A Son
    10. Same Old Loving You
    11. Jerusalem




    17.05.07 PLAYLIST:
    MARTA SANCHEZ - "miss sanchez", GREGORY ABBOTT - "shake you down", POINTER SISTERS - "hot together", RUPAUL - "foxy lady", PICNIC AT THE WHITEHOUSE - "the doors are open", TOM HOOKER - "bad reputation", SABRINA - "something special", NAOMI CAMPBELL - "babywoman"FÜR F.: DIE FLIPPERS - "ein leben für die zärtlichkeit" (2 CD), BELOUIS SOME - "living your life", ROXETTE - "dance passion", MARIE FREDRIKSSON - "äntligen - sommarturné" (CD & DVD), MORY KANTE - "akwaba beach", GENESIS - "genesis"

  10. #1159
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    JULIANE WERDING - mystify your life DA MUSIC 871913-2 VERÖFFENTLICHUNG: 19.04.2007

    leider nur als PROMO-CD-SINGLE erhältlich!

    01. Mystify Your Life
    02. Stimmen im Wind (live)




    17.05.07 PLAYLIST:
    MARTA SANCHEZ - "miss sanchez", GREGORY ABBOTT - "shake you down", POINTER SISTERS - "hot together", RUPAUL - "foxy lady", PICNIC AT THE WHITEHOUSE - "the doors are open", TOM HOOKER - "bad reputation", SABRINA - "something special", NAOMI CAMPBELL - , "babywoman", FÜR F.: DIE FLIPPERS - "ein leben für die zärtlichkeit" (2 CD), BELOUIS SOME - "living your life", ROXETTE - "dance passion", MARIE FREDRIKSSON - "äntligen - sommarturné" (CD & DVD), MORY KANTE - "akwaba beach", GENESIS - "genesis"

  11. #1160
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    GARY NUMAN - the complete john peel sessions MAIDE VALE VERÖFFENTLICHUNG: 07.05.2007

    Sieben der 16 Tracks wurden 1979 auf dem Höhepunkt von Numans Karriere aufgenommen, als gerade "Replicas" entstand (das zweite Album von Tubeway Army).
    Es finden sich darunter Klassiker wie "Me! I Disconnect From You", "I Nearly Married A Human" und "Cars".
    Der Rest entstand 2001 zur Veröffentlichung von Numans Album "Pure" und wird hier das erste Mal veröffentlicht.

    1. Me I Disconnect From You
    2. Down In The Park
    3. I Nearly Married A Human
    4. Cars
    5. Airlane
    6. Films
    7. Conversation
    8. RIP
    9. Metal
    10. Pure
    11. My Jesus
    12. Cars
    13. Listen To My Voice
    14. I Can't Breathe
    15. Down In The Park
    16. Prayer For The Unborn




    19.05.07 PLAYLIST:
    BUCKS FIZZ - "the very best of" (CD & DVD), ERASURE - "light at the end of the world (Deluxe Edition)", OKAY - "bang!", MIGUEL BOSÉ - "papito (Edicion Especial)" (2 CD), DONNA SUMMER - "all systems go", S.O.S. BAND - "sands of time", HAZELL DEAN - "heart first", KIM WILDE - "love moves" ---> Gayisland @ MK2, Düsseldorf avec "les girls"...

Ähnliche Themen

  1. Neue "BEST OF"-CDs von 80er-Stars
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2001
    Letzter Beitrag: 01.03.2015, 13:32
  2. Neue RE-RELEASES von 80er-Alben
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1898
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 17:44
  3. Neue DOWNLOAD (only) Veröffentlichungen von 80er-Stars
    Von okinawa im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 18:36
  4. neue Alben von 80er Stars
    Von TalkTalk im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 11:01