Seite 39 von 209 ErsteErste ... 293536373839404142434989139 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 381 bis 390 von 2083

Neue ALBEN / SINGLES von 80er-Stars

Erstellt von bamalama, 18.08.2004, 16:24 Uhr · 2.082 Antworten · 300.128 Aufrufe

  1. #381
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    THE PROCLAIMERS - restless soul PERSEVERE RECORDS PERSRECCD10 VERÖFFENTLICHUNG: 08.08.2005

    Since Craig and Charlie Reid first rose to prominence over eighteen years ago, the duo have achieved massive success selling over six million records, having top selling singles across the globe and playing hundreds of live dates to exhilarated audiences world-wide. A short series of Scottish dates in June & July this year marked the start of a ten-month World tour, which will take in a number of UK Festival appearances this Summer, including The Galway Arts Festival, Guilfest (Guildford Festival), and the BBC Radio 2 Cambridge Festival. They were acclaimed as THE stars of Scotland’s G8 Concert at Edinburgh’s Murrayfield Stadium.

    01. When Love Struck You Down
    02. Restless Soul
    03. Turning Away
    04. I'm Gone
    05. That's Better Now
    06. Everyday I Try
    07. He Just Can't
    08. Bound For Your Love
    09. What I Saw In You
    10. One Who Loves You Now
    11. She's Brighter
    12. DIY
    13. Now And Then
    14. One More Down


  2.  
    Anzeige
  3. #382
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    THE FALL - rebellious jukebox 2 CD & DVD RECALL SBOX015 VERÖFFENTLICHUNG: 15.08.2005

    Mark E. Smith ist wohl einer der exzessivsten singenden Biertrinker der britischen Punkszene. Seit Ende der 70er Jahre hält er sich gemeinsam mit seiner ständig wechselnden Formation The Fall über Wasser und gehört zu den wenigen, die bis heute durchgehalten haben. Trotz heftiger Kritik und dem ausbleibenden Status am kommerziellen Pophimmel, hört und sieht man Mark E. Smith auch heute noch auf Platte und öffentlichen Bühnen.
    Mark Edward Smith, der Mann, der mit seinem eigenwilligen Gesang und Zynismus in die Musikgeschichte eingehen wird, erblickt die graue Landschaft seiner Heimatstadt Salford, Manchester am 05.03.1957. In den Docks seiner Geburtsstadt arbeitet er zunächst und nebenbei versucht er verzweifelt Bands mit verschiedenen Musikern aus der Heavy Metal Szene zu gründen. Leider vergeblich. Mark E. mag auch gar nicht diese Art von Musik. Viel mehr liebt er den experimentellen Rock'n'Roll von Velvet Underground und den kunstvollen Rock von Can.
    1977 findet Smith in Manchester endlich Musiker, die seinen Geschmack teilen. Zusammen mit Martin Bramah (Gitarre), Tony Friel (Bass), Una Baines (Piano) und Karl Burns (Schlagzeug) gründet er die Gruppe The Fall (benannt nach "Der Fall" von Albert Camus). Die erste EP "Bingo Master's Breakout" nehmen sie auf dem Label "New Hormones" der Punkrocker "Buzzcock's" auf. Doch leider bleibt dieses Schmuckstück über ein Jahr unveröffentlicht, da niemand The Fall einen Vertrag anbietet. Den Außenseiterstatus haben sie von Anfang an. Sie wollen sich in keine Schublade zwängen. Sie passen sich weder der gestylten New Wave-Szene an noch den wilden, amateurhaften Punkrockern.

    Allmählich wächst die Fangemeinschaft. Frontmann Mark E. Smith beeindruckt durch seine nuschelnden Sprechgesang und seinen bitterbösen Lyrics. Danny Baker, Gründer des Adrenaline-Fanzine, ist einer der ersten Fans, die auf Smith und seine Band zugehen. Er überzeugt Miles Copeland, den Bruder des Police - Schlagzeugers Steward Copeland, die EP "Bingo Master's Breakout" auf seinem unabhängigen Label Step Forward (welches er zusammen mit Mark Perry von der Gruppe Alternative TV betreibt) zu veröffentlichen.

    The Fall sind bekannt für ihre ständig wechselnden Musiker. Verantwortlich dafür ist Mark E. Smith. Er versucht durch die Fluktuation der Bandmitglieder dem Sound von The Fall zu erweitern und experimenteller zu gestalten. Den ersten Rauswurf verbucht er 1978. Der Bassist Tony Friel geht und dafür kommen Marc Riley (Bass, Gitarre, Keyboard) und Yvonne Pawlett (Keyboard). In nur zwei Tagen wird 1979 mit dieser Besetzung das erste Album "Live At The Witch Trials" aufgenommen.

    Von nun an gehen The Fall ständig auf Konzertreise. Sie nehmen alles mit, Kneipen, Weihnachtsfeste von diversen Supermärkten, Veranstaltungen in Arbeiterclubs. Die Aufmerksamkeit wächst und sogar Radio1-DJ John Peel wird auf die Briten aufmerksam. The Fall werden zu einigen Studio-Sessions eingeladen und die Fangemeinschaft wächst.

    Erneute Fluktuation in der Band. Diesmal müssen Pawlett, Bramah und Burns The Fall verlassen. Kurz vor Beginn zu den Aufnahmen der zweiten Platte. Die Neulinge Graig Scanlon (Gitarre) und Steve Hanley (Bass) bleiben allerdings Stammgäste bei Mark E. und begleiten seine gesamte musikalische Laufbahn. Ende 1979 erscheint "Dragnet". Mit Psykick Dancehall entsteht eine Manchester-Version des Rockabilly, der "Mancabilly", der bei The Fall noch häufiger zu hören sein wird.

    1980 unterschreiben The Fall bei "Rough Trade". Auf diesem Label erscheinen zum Beispiel "Grotesque (After The Gramme") und einige, gern gehörte Singles, wie "Totally Wired", eine Hymne auf die Punk-Droge Speed. Das Album "Hex Enducation Hour" ist wohl die am erfolgreichsten kommentierte Platte der Manchester Punks. Sie wird 1982 teilweise in Reykjavik in Island aufgenommen. Allerdings nicht bei Rough Trade, da es zu Komplikationen zwischen Band und Label kommt. "Kamera Records" nimmt sich dieser Platte an und auch das folgende, für weniger gut befundene Album "Room To Live" erscheint auf diesem Label.

    Kay Carroll, eine ehemalige Psychiatrieschwester ist Managerin, Sängerin und Percussionistin bei The Fall. Gelegentlich auch mal Smiths bessere Hälfte. 1983 verabschiedet sie sich von der Band und sucht ihr Glück in Amerika. Schon einige Monate später trifft Mark E. die Bassistin Brix auf einer Amerika Tour. Die beiden heiraten einige Zeit später und das Ex-Mitglied der Gruppen The Rage und Burden Of Proof spielt nun die zweite Gitarre für The Fall. Ein großer Wendepunkt in der Karriere der Manchester Band. 1983 erscheint mit ihr "Perverted By Language". Brix bringt frischen Wind und eine gehörige Portion melodischen Pop in die Band mit ein. Dies hört man 1984 sehr deutlich auf "The Wonderful And Frightening World Of The Fall", das auf "Beggars Banquet" (Charlatans, Tindersticks erscheint.

    1986 gibt es dann sogar unerwartete Positionierungen in den britischen Charts, denn mit der Coverversion "Mr. Pharmacist" der 60ies Band "The Other Half" kreieren The Fall einen kleinen Hit. 1987 gelingt ihnen mit "Hit The North" ein Platz in der Top 40. 1988 lassen sich Brix und Mark E. scheiden. Sie verlässt die Band. Das Folgealbum, 1990, "Extricate" kehrt zum düsteren Sound von The Fall zurück. 1991 erscheint "Shift Work" mit Dave Bush an den Keyboards, der später auch Mitglied bei Elastica sein wird.

    Ab 1993 bis 1995 unterschreiben The Fall einen amerikanischen Plattenvertrag bei Matador Records. Doch die Alben "The Infotainment Scan" und "Middle-Class Revolt" verkaufen sich, trotz positiver Presse, nicht sehr gut in Amiland. Kein Grund zur Trauer. In England begeistern The Fall weiterhin ihre Fans, auch mit diesen amerikanischem Importen.

    Die Folgejahre werfen einige Schatten über die Band, vor allem über Frontmann Mark E. Sein Alkoholgenuss zeigt sich überdeutlich in seiner Musik und bringt ihm negative Schlagzeilen, u.a. soll er seine Freundin Julia Nagle, die mittlerweile auch bei The Fall mitspielt, mehrmals geprügelt haben. Schlägereien auf der Bühne gehören zum Standard. Jedoch prügelt man sich nicht mit dem Publikum, sondern gegenseitig. Bald verlassen einige Bandmitglieder The Fall und das Gericht verordnet Smith eine Therapie gegen sein Alkoholproblem. Die Fans reagieren mit Kopfschütteln. Erst 1999 kommt es zu neuen Studioaufnahmen. "The Marshall Suite" wird mit neuer Formation veröffentlicht.

    Auch im neuen Jahrtausend ist und bleibt Mark E. Smith Kultfigur der Indie- und Alternative-Szene. 2000 erscheint "The Unutterable". Damit scheinen The Fall zu ihrer alten Form zurückzukehren. Mit neuer Freundin und erfolgreicher Europa-Tour hat Mark E. sein Alkoholproblem wohl im Griff. Doch wird er der ewige Rebell bleiben, wie er auch durch sein aktuelles Album "Are You A Missing Winner" beweist.

    CD 1:

    01. Frightened
    02. Rebellious Jukebox
    03. Underground Medicine
    04. Before The Moon
    05. Your Heart Out
    06. Muzoweri's Daughter
    07. Flats Of Angles
    08. Spectre vs Rector
    09. The Classical
    10. Jawbone And The Air Rifle
    11. Hip Priest
    12. Winter
    13. Who Makes The Nazis?
    14. Hard Life In The Country
    15. Solictor In The Studio

    CD 2:

    01. Prole Art Threat
    02. Totally Wired
    03. Pay Your Rates
    04. An Old Lover
    05. Kicker Conspiracy
    06. Sing Harpy
    07. Bill Is Dead
    08. Black Monk Theme Part 1
    09. Black Monk Theme Part 2
    10. And Therein
    11. Extricate
    12. The Bourgeous Blues
    13. Gotta See Jane
    14. Ibis Afroman
    15. The Acute

    DVD:

    - Exclusive Interview with Mark E Smith


  4. #383
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    D.O.N.S. feat. TECHNOTRONIC - pump up the jam CENTRAL STATION AUSTRALIA CSRCD50490 VERÖFFENTLICHUNG: 29.08.2005

    01. Pump Up The Jam - (Radio Edit)
    02. Pump Up The Jam - (Dons Club Remake)
    03. Pump Up The Jam - (Kingdom Kome Club Mix)
    04. Pump Up The Jam - (Kurd Maverick Aka Gian's Crowd Is Jumpin' Mix)
    05. Pump Up The Jam - (Kurd Maverick Aka Gian's Wildpitch Mix)


  5. #384
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    BROTHER BEYOND - the river sessions RIVER RECORDS RIVERCD076 VERÖFFENTLICHUNG: 29.08.2005

    01. Can You Keep A Secret
    02. Remember
    03. He Ain’t No Competition
    04. Chain-gang Smile
    05. Drive On
    06. Restless
    07. How Many Times
    08. Be My Twin
    09. Trust
    10. The Harder I Try
    11. Act For Love


  6. #385
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    THE MISSION - breathe me in OBLIVION / SPV VERÖFFENTLICHUNG: 22.08.2005

    1985 während der "Tune In Turn On Burn Out"-Tour mit den Sisters of Mercy kommt es zum Eklat zwischen Wayne Hussey (Ex-Dead Or Alive) und Andrew Eldritch. Der Streit gipfelt in einer Trennung, wobei auch Craig Adams die Sisters verlässt. Doch unter der Flagge der "Sisterhood" firmieren die zwei zusammen mit Simon Hinkler (Ex-Pulp) und Drummer Mick Brown nicht lange. Eldritch droht ihnen mit rechtlichen Schritten (Sisterhood hieß schon der Fanclub der Sisters of Mercy) und veröffentlicht eine Platte unter dem Namen.
    1986 tritt die Sisterhood erstmals unter ihrem neuen Namen auf: The Mission. Auch Eldritch soll sich damals wutschnaubend unters Publikum gemischt haben. Und er sollte noch bessere Gründe dazu bekommen. Bald darauf veröffentlichen The Mission ihre ersten beiden Singles "Serpent's Kiss" und "Garden Of Delight" mit dem Cover von Neil Young's "Like A Hurricane" auf der B-Seite. Beide schaffen es auf Anhieb auf Platz 1 der britischen Indie-Charts. Noch im selben Jahr werden die vier Missionare bei Phonogram Records gesigned und bringen dort alsbald ihr Debut "God's Own Medicine" heraus. Die Single "Stay With Me" kommt bis Platz 30 der UK Top 40.
    Nach einer ausgedehnten Tour durch Europa und die USA, sind die Mission nicht mehr zu stoppen. Auch viele Sisters-Fans laufen zu The Mission über. Denn mit ihrem rockig-düsteren Sound und ihren melodiösen bis melancholischen Gitarrensongs gewinnen sie die Herzen des Indie-Publikums. Wegen ihrem Hang zum Mythischen und ihrer romantischen Ader sind sie bald Everybodys Darling in der Gothic-Rock-Szene. Ihre Haupteinflüsse gehen zurück auf die Doors, Pink Floyd und The Cure. Kritiker sehen in der Mission aber eine billige, melodramatische Kopie von U2.

    1987 nach dem Release von "First Chapter", einer Neuauflage von frühen Werken, wird sogar Ex-Led-Zeppelin John Paul Jones auf sie aufmerksam. Er verfeinert 1988 ihr drittes Album "Children" mit einer deftigen Prise Rock. Die Auskopplung "Tower Of Strength" wird ein internationaler Hit und The Mission gehen auf Welttour.

    1990, nach der Veröffentlichung von "Carved In Sand" kommt der erste große Einschnitt in die Erfolgsbilanz. Kurz vor dem Start der Amerika-Tour verläßt Simon Hinkler die Band. Die Mission tourt trotzdem weiter.

    Die Band wird immer mehr zum Soloprojekt von Wayne Hussey. Nach einem Jahr der Pause bringen die Jungs "Masque" heraus, welches ursprünglich als Soloalbum von Wayne gedacht war. Danach sieht sich Hussey genötigt, Craig Adams wegen persönlicher Differenzen zu feuern. Die Band droht auseinanderzubrechen.

    Hussey wirft drei eher lustlose Alben (darunter auch ein Live-Album) auf den Markt, poppiger, oft sogar tanzbar, was die Fans mehr verschreckt als verzückt. Wayne Hussey löst daraufhin 1996 als letzter Missionar die Band auf.

    Hussey widmet sich fortan der Remix-Arbeit und dem Produzieren und hat verschiedene Gastauftritte bei befreundeten Bands (u.a. The Cure). 1999 kursieren jedoch schon die ersten Gerüchte einer Reunion und die Mission tun das, was sie am besten können: Sie touren wieder! Im Sommer 2000 sind sie auch in Deutschland zu sehen. Im November 2001 erschien mit "Aura" das neunte reguläre Album.

    01. Breathe Me In (radio edit)
    02. Light The Candles
    03. Breathe Me In (full version)
    04. Butterfly On A Wheel (live)
    05. Tower Of Strength (live)


  7. #386
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    ASIA - archiva 1 & 2 (Special Edition) 2 CD INSIDE OUT / SPV VERÖFFENTLICHUNG: 29.08.2005

    Archiva I + II is a collection of outtakes and demos from the recording sessions of Aqua, Aria and Arena. Great songs like the romantic ‘Moon Under The Water’ or the energetic ‘Boys From Diamond City’ display the fantastic talents of the band Asia. This package is a fantastic Double-CD set for the price of a regular CD with original artwork by Rodney Matthews (Magnum, Barclay James Harvest).

    01. Heart Of Gold
    02. Tears
    03. Fight Against The Tide
    04. We Fall Apart
    05. The Mariner's Dream
    06. Boys From Diamond City
    07. A.L.O.
    08. Reality
    09. I Can't Wait A Lifetime
    10. Dusty Road
    11. I Believe
    12. Ginger

    BONUS-TRACKS:

    13. Anytime (edit)
    14. Open Your Eyes (acoustic version)

    CD 2:

    01. Obsession
    02. Moon Under The Water
    03. Love Like The Video
    04. Don't Come To Me
    05. The Smoke That Thunders
    06. Satellite Blues
    07. Showdown
    08. That Season
    09. Can't Tell These Walls
    10. The Higher You Climb
    11. Right To Cry
    12. Armenia

    BONUS-TRACKS:

    13. Little Rich boy (edit)
    14. Turn It Around (ethnic mix)


  8. #387
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    CLASSIX NOUVEAUX - the river sessions RIVER RECORDS RIVERCD077 VERÖFFENTLICHUNG: 29.08.2005

    01. Too Late
    02. 1999
    03. Inside Outside
    04. No Sympathy, No Violins
    05. Because Your Young
    06. Guilty
    07. La Vertite
    08. Never Again
    09. 623
    10. I Will Return
    11. Is It A Dream
    12. Robot’s Dance
    13. Is It A Dream


  9. #388
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    CULTURE CLUB - do you really want to hurt me EMI FRANCE VERÖFFENTLICHUNG: 11.07.2005

    01. Do You Really Want To Hurt Me (DJ LBR 2005 Remix)
    02. Do You Really Want To Hurt Me (Version Originale)


  10. #389
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    CULTURE CLUB 2005 - singles and remixes VIRGIN / EMI FRANCE VERÖFFENTLICHUNG: 19.07.2005

    01. Do You Really Want To Hurt Me (Ragga by Dj Lbr)
    02. Miss Me Blind (The Audience remix)
    03. It'S A Miracle (Alberkam remix)
    04. Karma Chameleon (Ledge remix)
    05. Miss Me Blind (F*** me I'm famous remix by David Guetta & Joachim Garraud)
    06. White Boy
    07. The War Song
    08. I'Ll Tumble 4 Ya
    09. I Just Wanna Be Loved
    10. Church Of The Poison Mind
    11. Love Is Love
    12. Time
    13. Black Money
    14. Victims


  11. #390
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    bisher leider nur als download-single erhältlich:

    BOBBY "O" - excited RADIKAL RECORDS VERÖFFENTLICHUNG: 01.08.2005

    Hot on the heels of his Top 10 Club and Internet Radio Hit Sorrow, dance music icon Bobby O delivers a second helping from his acclaimed comeback album, Outside The Inside. The follow-up single, Excited, once again comes with a variety of club-friendly remixes by Giuseppe D, Inoa & Kordak and Bobby O himself. It is already on its way up the Billboard Club Play Charts. Bobby O's debut album has been very favorably compared to recent releases by The Killers and other retro dance rockers (Paoletta) - small wonder as he is considered one of the true originators of this musical style.

    01. excited (Giuseppe D's "O"utstanding Tribal Mix)
    02. excited (Giuseppe D's "O"utstanding Dubstrumental)
    03. excited (Classic "O" Mix)
    04. excited (Excited Live "O" Edit)
    05. excited (Radikal Mix)
    06. excited (Giuseppe D's "O"verjoyed Electro Mix)
    07. excited (Bobby O Live Radio Edit)
    08. excited (Giuseppe D's "O"utstanding Tribal Edit)
    09. excited (Album Version)


Ähnliche Themen

  1. Neue "BEST OF"-CDs von 80er-Stars
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2001
    Letzter Beitrag: 01.03.2015, 13:32
  2. Neue RE-RELEASES von 80er-Alben
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1898
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 17:44
  3. Neue DOWNLOAD (only) Veröffentlichungen von 80er-Stars
    Von okinawa im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 18:36
  4. neue Alben von 80er Stars
    Von TalkTalk im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 11:01