Seite 42 von 209 ErsteErste ... 323839404142434445465292142 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 411 bis 420 von 2083

Neue ALBEN / SINGLES von 80er-Stars

Erstellt von bamalama, 18.08.2004, 16:24 Uhr · 2.082 Antworten · 299.979 Aufrufe

  1. #411
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    PHILLIP BOA & THE VOODOOCLUB - decadence & isolation MOTOR MUSIC / WARNER VERÖFFENTLICHUNG: 29.08.2005

    Am 29.08.2005 ist es soweit! Das neue Album 'Decadence & Isolation' erscheint! Die Erstauflage kommt in einem Digipak der Platz für die limitierte Special Edition der Single 'Burn All the Flags' freihält. Die Single wird in einer Kartonstecktasche ausgeliefert die man in das Album einschieben kann. Die limitierte Single gibt es nur bei ausgesuchten Händlern.

    01. have you ever been afraid
    02. decadence & isolation
    03. making noise since '85
    04. burn all the flags
    05. the people I saw were no angels
    06. the songs of life 1,2,3,4
    07. 2 white moths and a black cat
    08. 21 years of insomnia
    09. and when the magic fades
    10. god's train
    11. intrigue and romance


  2.  
    Anzeige
  3. #412
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    bamalama postete
    Die limitierte Single gibt es nur bei ausgesuchten Händlern.


    Ja, z.B. bei MM!


  4. #413
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    HERBIE HANCOCK - possibilities VECTOR RECORDINGS / RHINO 5101101112 VERÖFFENTLICHUNG: 30.8.2005

    Possibilities by jazz piano/keyboard legend Herbie Hancock, with songs by Stevie Wonder, Paul Simon, and Leon Russell, is a multigenerational masterpiece. Rock's "it boy" John Mayer leads off the CD with the spare, bouncy opener, "Stitched Up." Brit-born soul girl Joss Stone and bluesman Johnny Long get down on the gutbucket "When Love Comes to Town." Christina Aguilera’s excellent vocals illuminate "A Song for You." Not to be outdone, Annie Lennox delivers an operatic take on Holly Cole’s "Hush, Hush, Hush," while Sting's "Sister Moon" swings with stealthy syncopations. Santana and the Beninese singer Angelique Kidjo provide the world flavor on "Safiotou," and the dreamy "Gelo No Montana," with ex-Phish guitarist Trey Anastasio, is the lone instrumental. Hancock’s tight solos and intelligent orchestral synths radiate all of the tracks. Like Frank Sinatra’s Duets and Ray Charles’s Genius Loves Company, Possibilities introduces Hancock to a new and awestruck generation.

    01. Stitched Up - featuring John Mayer
    02. Safiatou - featuring Santana and Angilique Kidjo
    03. A Song For You - featuring Christina Aguilera
    04. I Do It For Your Love - featuring Paul Simon
    05. Hush, Hush, Hush - featuring Annie Lennox
    06. Sister Moon - featuring Sting
    07. When Love Comes To Town - featuring Jonny Lang and Joss Stone
    08. Don't Explain - featuring Damien Rice and Lisa Hannigan
    09. I Just Called To Say I Love You - featuring Raul Midsn [featuring Stevie Wonder on Harmonica]
    10. Gelo No Montana - featuring Trey Anastasio



    p.s.:@ MARCUS

    also, "meine" MM-filiale ist schon was ganz besonderes...

  5. #414
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    BON JOVI - have a nice day ISLAND / UNIVERSAL 0602498848944 VERÖFFENTLICHUNG: 05.09.2005

    Bon Jovi sind eine Band, zu der man eigentlich nicht mehr viele Worte verlieren muss, aber dennoch wollen wir hier in einem kurzen Überblick ihre Singlekarriere Revue passieren lassen. Begonnen hat alles 1987 mit dem Knaller "Livin' On A Prayer", der allerdings nur gerade so mit Ach und Krach die Top 20 erreichen konnte. Erst 1992 folgte mit "Keep Of Faith" die erste Top 20-Plazierung, welche in den darauf folgenden Jahren noch 5 Mal wiederholt werden sollte. 2000 erschien dann die bisher erfolgreichste Single "It's My Life", die bis auf Platz 2 der Charts vorschoss und nur haarscharf die Pole Position verpasste. Und dies war wohl auch die Orientierungsgrundlage für die neue Bon Jovi Single "Have A Nice Day", die die Radios, Discos und Parties dieser Republik im Sturm erobern wird, denn der Song bietet alles, was man für einen (anspruchsvollen) Partytitel benötigt.

    Die neue Single ist wieder eine sehr rockige Up-Tempo-Nummer geworden, die in Zügen leicht an das genannte und so sehr erfolgreiche "It's My Life" erinnert. Auch hier sind die Vocals von Jon Bon Jovi wieder der dominante und tragende Part des ganzen Songs, denn auch "Have A Nice Day" geht - wie der Titel schon sagt - mehr in die Party-Richtung. Unterstützt wird das Ganze durch die sehr schnelle und bebende musikalische Begleitung und einen leicht mitzusingenden Refrain. Vor dem dritten Refrain gibt es dann noch eine kurze ruhige Bridge, die dann in das Finale das Songs überleitet. Insgesamt ist Bon Jovi mit "Have A Nice Day" damit ein gutes Comeback, wenn man das überhaupt so nennen mag und sie nicht nur eine kreative Pause eingelegt hatten, gelungen. Chartechnisch dürften die obersten Ränge sicher sein.

    01. Have a nice day (Album Version)
    02. I get a rush (Live - Atlantic City 04')
    03. Miss fourth of july (Live - Atlantic City 04')
    04. Have a nice day (Video)


  6. #415
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    SIMPLE MINDS - home SANCTUARY VERÖFFENTLICHUNG: 05.09.2005

    Die Liste ihrer großen und bis heute immer noch gespielten Hits ist ziemlich imposant - über den Zeitraum von knapp 20 Jahren haben die Simple Minds alleine in Deutschland mit Überhit "Don´t You (Forget About Me)", "Alive And Kickin´", "Belfast Child" und "Let There Be Love" vier Top 20 Songs aufzuweisen, international sind es ungefähr zwei Dutzend. Doch der letzte Hit der Band war Anfang der 90er - wen wundert es da, dass die schottische Band um Sänger Jim Kerr von der Presse längst für tot erklärt wurde. Aber so wollen die Simple Minds nicht von der Musikbühne abtreten und bringen nun mit "Black And White 050505" ein neues Album, das laut Label "ihre beste CD seit „New Gold Dream“" darstellen soll.

    Mit "Home" gibt es als kleinen Appetizer einen smarten Popsong, der den Fans das neue Album schmackhaft machen soll. Entstanden ist der Song in Zusammenarbeit mit dem Mitbegründer und Leadgitarristen Charlie Burchill. Die Erwartung auf eine Kombination der beiden Protagonisten Kerr und Burchill ist also groß. Leider kann "Home" den Erwartungen nicht wirklich standhalten. Sicherlich, der Song ist ein recht eingängiger Popsong, der vor allem durch die charismatische Stimme des Frontmannes punktet, aber über die gesamte Spielzeit betrachtet bietet "Home" wenige Überraschungen und plätschert vor sich hin. Der Refrain, den ein emporsteigendes Riff unterlegt, besteht ausschließlich aus dem Wort "Home", die Melodie ist recht eingängig aber für nachhaltiges Charisma viel zu farblos. Fast scheint es, als würden die Skeptiker Recht behalten: Die Simple Minds sind längst nicht mehr in der Form vergangener Tage. Eigentlich schade ...

    CD-SINGLE (SANXS 388):

    01. Home (Radio Edit)
    02. Bird On A Wire

    MAXI-CD (SANXD 388):

    01. Home (Album Version)
    02. Mighty Joe Moon
    03. Home (Trixton Porteno Mix)
    04. Home (Enhanced Video)


  7. #416
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    HELLOWEEN - mrs. god STEAMHAMMER / SPV VERÖFFENTLICHUNG: 05.09.2005

    Nur wenige Alben in der Geschichte des deutschen Heavy Metals besitzen einen derartig legendären Ruf wie die Werke Keeper Of The Seven Keys, Part I & II von Helloween. Mit den beiden Kult-Veröffentlichungen in den Jahren 1987 und 1988 rockte sich die Hamburger Band quasi über Nacht auf den internationalen Metal-Olymp und regiert von dort seither – mit kurzer Unterbrechung – ohne nennenswerte Abnutzungserscheinungen. Am 31. Oktober 2005, also 17 Jahre nach Keeper II, präsentieren Helloween den legitimen Nachfolger: Keeper Of The 7 Keys - The Legacy. Die erste Single aus diesem Album, der packenden Song ´Mrs. God`, ist weit mehr als nur ein Appetizer. Mit der ersten Single ´Mrs. God` dokumentieren Helloween bereits ab dem 5. September, dass sie auch im zwanzigsten Jahr ihrer Karriere noch immer Orientierungsmarken für die internationale Szene setzen können.

    In der Besetzung Andi Deris (Gesang), Michael Weikath (Gitarre), Markus Großkopf (Bass), Sascha Gerstner (Gitarre) und Neuzugang Dani Loeble (Ex- Rawhead Rexx, Schlagzeug) zeigen sich Helloween im Sommer 2005 so stark wie lange nicht mehr. Die intensive Atmosphäre bei der Vorbereitung des neuen Albums, die Mischung aus kompositorischer Erfahrung und spieltechnischer Klasse veranlassten Helloween, das kommende Album in einen direkten Zusammenhang zu ihren beiden profiliertesten Veröffentlichungen zu setzen. Noch offensichtlicher als zuletzt finden sich in den neuen Songs vertrackte Arrangements, zahlreiche Tempowechsel, filigrane Breaks und epische Klangflächen wieder. Erste Ohrenzeugen des neuen Albums sprechen bereits von einem neuen Meilenstein. Kein Wunder also, dass als erste Single der Titel ´Mrs. God` ausgewählt wurde: Helloween anno 2005 sind wieder überragend!

    01. Mrs. God 2:55
    02. King For A 1000 Years 13:54
    03. Run (The Name Of Your Enemy) - (exklusiver Bonus Track) 04:


  8. #417
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    PAUL MCCARTNEY - chaos and creation in the back yard CD & DVD CAPITOL / EMI 3379612 VERÖFFENTLICHUNG: 12.09.2005

    'Chaos And Creation In The Back Yard' is a return to the basics for McCartney. The album successfully fuses his undeniable song writing talents with his unparalleled musicianship. In fact, McCartney is credited with playing the majority of the instruments on the album, which is somewhat reminiscent of 'McCartney' (1970) when he was credited with playing all of the instruments. They include the drums, guitar, bass, keyboards, as well as many of the less traditional instruments such as block flute, harmonium and flugelhorn.

    CD:

    01. Fine Line
    02. How Kind Of You
    03. Jenny Wren
    04. At The Mercy
    05. Friends To Go
    06. English Tea
    07. Too Much Rain
    08. A Certain Softness
    09. Riding To Vanity Fair
    10. Follow Me
    11. Promise To You Girl
    12. This Never Happened Before
    13. Anyway
    14. I've Only Got Two Hands - Hidden Track

    DVD:

    * Between Chaos And Creation – 30 minute documentary
    * Fine Line – 4 minute studio performance video (5.1)
    * Line Art – 12 minute animated film including 3 instrumental tracks:
    – Riding To Vanity Fair
    - At the Mercy
    - Anyway
    * How Kind Of You – 5 minute menu


  9. #418
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    BARBRA STREISAND - guilty pleasures CD & DVD SONY BMG 82876732612 VERÖFFENTLICHUNG: 19.09.2005

    Guilty was released in 1980 and went on to become Barbra Streisand’s biggest selling album to date. Written and produced by Barry Gibb, the album went on to sell over 20 million units worldwide and was a seminal album for women everywhere. Now, to celebrate the 25th anniversary of Guilty, Barbra once again teams up with Barry Gibb on this new album.
    Barry Gibb has composed 10 new songs for the reunion album (he composed all 9 featured on Guilty), and duets with Streisand on 2 tracks. The album features a song written for Guilty, but never recorded before now called "Letting Go." The emotional and stunning vocal is a centrepiece of the album. Another track, "(Our Love) Don't Throw It All Away" was originally recorded by Andy Gibb.

    CD:

    01. Come Tomorrow (Duet with Barry Gibb)
    02. Stranger In A Strange Land
    03. Hideaway
    04. It's Up To You
    05. Night Of My Life
    06. Above The Law (Duet with Barry Gibb)
    07. Without Your Love
    08. All The Children
    09. Golden Dawn
    10. (Our Love) Don't Throw It All Away
    11. Letting Go

    DVD:

    - Entire Album In PCM Stereo

    01. Video features - Making of the album plus interviews with Barbra Streisand and Barry Gibb
    02. Stranger In A Strange Land (Video Performance)
    03. Above The Law (Duet with Barry Gibb) (Video Performance)
    04. Hideaway (Video Performance)
    05. Letting Go (Alternate piano version)


  10. #419
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    BON JOVI - have a nice day CD & DVD ISLAND / UNIVERSAL 9884966 VERÖFFENTLICHUNG: 19.09.2005

    Seit 20 Jahren sind Bon Jovi nun im Showgeschäft, und von Jahr zu Jahr wurde die Band besser und besser. "Have A Nice Day" - das neunte Studialbum - ist ein weiterer Meilenstein der Karriere und wird die Fans auf der ganzen Welt begeistern.

    Das Album wird neben der regulären Standard-Version auch als limitierte Deluxe Edition (plus DVD) und erstmals auch als Dual Disc erhältlich sein.

    CD:

    01. Have A Nice Day
    02. I Want To Be Loved
    03. Welcome To Wherever You Are
    04. Who Says You Can't Go Home
    05. Last Man Standing
    06. Bells Of Freedom
    07. Wildflower
    08. Last Cigarette
    09. I Am
    10. Complicated
    11. Novocaine
    12. Story Of My Life
    13. Dirty Little Secret

    DVD:

    01. Everyday (Live From Borgata 2004)
    02. Miss Fourth Of July (Live From Borgata 2004)
    03. I Get A Rush (Live From Borgata 2004)
    04. These Arms Are Open All Night (Live From Borgata 2004)
    05. The Radio Saved My Life Tonight (Live From Borgata 2004)

    plus:

    - EPK produced by Diedre Dod
    - Photo Gallery


  11. #420
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    NEW MODEL ARMY - carnival ATTACK ATT / ROUGH TRADE VERÖFFENTLICHUNG: 05.09.2005

    Schulterklopfen für New Model Army: Nicht gerade selten weckte Sänger/Texter Justin Sullivan linkes politisches Bewusstsein. In den 80ern lieferte die Band aus dem nordenglischen Bradford mit ihrer Mischung aus Northern Soul, Punk und Gitarrenpop die besten Hits und Hymnen für Oberstufenpartys, Jugendzentren und Dorfdiskonächte. Und bis heute haben sie ihre Gesinnung nicht verkauft. Im 25. Bandjahr kommt nun das neunte Studioalbum. Selbst wenn sie musikalisch weiter auf der Stelle treten, einige Kaufgründe gibt es trotzdem: Zwischen altbackenen Indiesongs verstecken sich mit „BD3" und „Island" zwei unwiderstehliche Ohrwürmer. Auch wenn einige Texte unerträglich sozialpädagogisch und plakativ geraten (wie der Afrika-Song „Red Earth"), sollte man gerade 2005 politische Texte zu schätzen wissen. Und wenn man sich schon der eigenen Vergangenheit stellen will, dann ist „Carnival" wesentlich ungefährlicher als Jahrgangstreffen oder Reisen ins Heimatkaff.

    01. Water
    02. BD 3
    03. Prayer Flags
    04. Carlisle Road
    05. Red Earth
    06. Too Close To The Sun
    07. Bluebeat
    08. Another Imperial Day
    09. LS 43
    10. Island
    11. Fireworks Night


Ähnliche Themen

  1. Neue "BEST OF"-CDs von 80er-Stars
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2001
    Letzter Beitrag: 01.03.2015, 13:32
  2. Neue RE-RELEASES von 80er-Alben
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1898
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 17:44
  3. Neue DOWNLOAD (only) Veröffentlichungen von 80er-Stars
    Von okinawa im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 18:36
  4. neue Alben von 80er Stars
    Von TalkTalk im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 11:01