Seite 46 von 209 ErsteErste ... 364243444546474849505696146 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 451 bis 460 von 2083

Neue ALBEN / SINGLES von 80er-Stars

Erstellt von bamalama, 18.08.2004, 16:24 Uhr · 2.082 Antworten · 276.249 Aufrufe

  1. #451
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    ROBERT PALMER - legend / live on stage MUSIC CLUB MCCD583 VERÖFFENTLICHUNG: 19.09.2005

    Having released a debut album in 1974 with Lowell George and legendary funksters The Meters providing backing Palmer immediately proved his blue-eyed soul and R&B credentials. Subsequent releases built on this range with reggae and rock all getting his unique treatment but whilst this breadth impressed an ever growing fan base, stylistic changes seemed to confuse the mainstream. All this altered during the 80s when the combination of a slick-suited Palmer and a backing band made up of glamorous models provided MTV with a stream of irresistible videos. Massive international success followed and he continued to notch-up chart hits until the early 90s. This live performance recorded at the legendary Harlem Apollo Theatre some 18 months before his sad death in 2003 finds him drawing on career highlights with a set that includes many of his best loved hits.

    01. Some Like It Hot
    02. Hyperactive
    03. Discipline Of Love
    04. Tell Me I'm Not Dreaming
    05. I Didn't Mean To Turn You On
    06. Looking For Clues
    07. Change His Ways
    08. Pride
    09. Woke Up Laughing
    10. Johnny & Mary
    11. Riptide
    12. Between Us
    13. Flesh Wound
    14. More Than Ever
    15. Simply Irresistible
    16. Casting A Spell
    17. Addicted To Love

  3. #452
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit

    UK 17-track CD album re-recorded when offered the chance by US radio station XM including the signature tune 'Locomotive Breath') The band will be donating all their royalties from this release to help a number of charities for the homeless!

    01. Aqualung
    02. Crosseyed Mary
    03. Cheap Day Return
    04. Mother Goose
    05. Wond'ring Aloud
    06. Up To Me
    07. My God
    08. Hymn 43
    09. Slipstream
    10. Locomotive Breath
    11. Wind-Up
    12. Riffs: Another Monkey
    13. Recording The Original
    14. Choosing My Words With Care
    15. Hummmmmm 43
    16. A Different Kettle Of Very Different Fish
    17. But Is It Any Good?

  4. #453
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit

    "Systems In Blue" ist schon Vielen als diejenige Musikgruppe bekannt, die mit ihrer Musik dem alten Bohlensound der 80er-Jahre am Nächsten kommt. Das ist kein Zufall, denn die drei Musiker Rolf Köhler, Detlef Wiedeke und Michael Scholz arbeiteten jahrelang im Studio an der Seite von Dieter Bohlen und verleihten seinen Produktionen auch die unverwechselbaren hohen und tiefen Chöre. So ist es auch keine Überraschung, dass sich die Songs von "Systems In Blue" wie Modern Talking-Nummern, nur ohne die Stimme von Thomas Anders, anhören.

    01. Point Of No Return
    02. Winner
    03. A Thousand And One Nights
    04. Avalon (And She's Gone...)
    05. Every Little Thing
    06. Voodoo Queen
    07. The Story Of Lara Layne
    08. Lady Loraine
    09. Sarah´s Dream
    10. Le Vent M´A Dit
    11. Can´t Stand The Pain
    12. Magic Mystery
    13. Only 4 U

  5. #454
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    FIVE STAR - eclipse TENT TR445482 VERÖFFENTLICHUNG: 19.09.2005

    01. I Wish Me You
    02. Hung Up
    03. Eyes Don't Lie
    04. I Get Such A High
    05. Don't Let Me Be The Lonely One
    06. Funktafied
    07. Tell Me What You Want
    08. The Slightest Touch [Remix]
    09. System Addict [Sleazesister Mix]
    10. Treat Me Like A Lady [Shep Pettibone Remix]
    11. Hot Love [Remix]

  6. #455
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    CANDY DULFER - live at montreux 2002 EAGLE VERÖFFENTLICHUNG: 20.09.2005

    01. Dance
    02. Omara's Dance
    03. Longin' For The Funk
    04. I'll Be Released
    05. Do Watchu Like
    06. Sax-A-Go-Go
    07. Ooh Let's Go
    08. Lily Was Here
    09. 2 Miles
    10. Pick Up The Pieces
    11. Gimme Some More
    12. Pass The Peas

  7. #456
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    DIRK DARMSTAEDTER - coming up for air 2 CD TAPETE / INDIGO 6060-2 VERÖFFENTLICHUNG: 23.09.2005

    Dieser Mann weiß, was er tut. Und er tut es nicht erst seit gestern. Seit mehr als 15 Jahren ist Dirk Darmstaedter als Songwriter im Geschäft. Seit drei Jahren hat er mit tapete records sein eigenes Label, das Bands und Solokünstler wie Hidalgo, Anajo, Tess Wiley, Niels Frevert oder Erdmöbel betreut. Und doch ist „Coming Up For Air“ ein Debüt. Das erste Album unter seinem eigenen Namen. Was irgendwie Sinn macht. Denn nach vier Platten als „Me And Cassity“ und der mit Bernd Begemann aufgenommenen Country-Pop-CD „This Road Doesn’t Lead To My House Anymore“ zeigt sich Darmstaedters Musikverständnis hier ganz konzentriert und puristisch. Man meint, die Biografie des 40jährigen zu hören: Die Kindheit in Teaneck, New Jersey, den Durchbruch deutscher Pop-Bands in den 80ern , britischen Style und Hamburger Lässigkeit, die Liebe zu seiner Akustik Gitarre. „Coming Up For Air“ ist quasi Dirk Darmstaedter unplugged – aber elektrisch. Was sie ausmacht: klassisches Songwriting vor allem, Gespür für Melodien und diese sehnsuchtsvolle, melancholische Stimmung, die schon immer Darmstaedters Markenzeichen war.
    Das Beste ist immer einfach. Das weiß der Songwriter Darmstaedter. Und deshalb ist „Coming Up For Air“ wahrscheinlich eines seiner besten Alben. Weil er es hier nicht allen Recht machen will, weil er sich bekennt zu einem unaufgeregten Sound, zum quintessenziellen Wesen jedes einzelnen Songs. Wer traut sich denn zur Zeit sonst noch, Pop-Musik für Erwachsene zu machen?

    CD 1:

    01. Coming up for air
    02. No ordinary girl
    03. Falling
    04. It is what it is
    05. My girl in Paris
    06. Someday all of this will make sense, somehow
    07. Birds, bugs and animals
    08. Learn to love what's killing me
    09. If you knew what's good for you
    10. Pennies
    11. Best day

    CD 2:

    01. Perfect lovesong
    02. The whole of the moon
    03. Creeps like me
    04. Sadly beautiful
    05. Goin' back

  8. #457
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit

    His ability to blend garage rock and punk energy with bubblegum pop has not only produced a multitude of classics for his former band THE CARS, but has also been used as a building block and blueprint for many of today's most innovative and influential bands. Nexterday is full of irresitible hooks and soaring choruses that have made Ric an icon to so many. It is impossible to hear songs like the album's "Bottom Dollar" with its playful synths and witty lyrics, and not see the debt bands like The Killers owe to his sound.

    01. Crackpot
    02. Bottom Dollar
    03. Don't Lose Me
    04. In A Little Bit
    05. Silver
    06. Come On
    07. I'm Thinking
    08. Carousel
    09. Heard About You
    10. Please Don't Let Me Down
    11. It Gets Crazy

  9. #458
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    MARIANNE FAITHFULL - live from the henry fonda theatre, hollywood DVD & CD EAGLEVISION ERDVCD027 VERÖFFENTLICHUNG: 19.09.2005

    Marianne Faithfull, one of the iconic figures of sixties music, has sustained a successful and highly acclaimed career for 40 years. Her distinctive voice and passionate songwriting have ensured that her fanbase has remained intensely loyal and that she has continued to attract new devotees. This concert was recorded in Hollywood in Spring 2005. It features tracks from her most recent album, 2004's Before The Poison, along with hits such as Ballad Of Lucy Jordan and As Tears Go By and classic tracks like Sister Morphine and Broken English.

    Featuring the set on CD and DVD


    01. Trouble In Mind
    02. Falling From Grace
    03. Mystery Of Love
    04. Ballad Of Lucy Jordan
    05. She
    06. No Child Of Mine
    07. Last Song
    08. Kissin' Time
    09. Times Square
    10. Working Class Hero
    11. Incarceration Of A Flower Child
    12. Strange Weather
    13. Guilt
    14. As Tears Go By
    15. Sister Morphine
    16. Crazy Love
    17. Broken English
    18. Why D'ya Do It


    - Interview with Marianne Faithful
    - Video for 'There Is A Ghost'

  10. #459
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit

    25 Jahre im Geschäft und längst nicht überdrüssig - ganz im Gegenteil! Mit ihrem neuen Album "Playing The Angel" feiern Depeche Mode nach über vier Jahren Abstinenz ein sehnlichst erwartetes Comeback. Zwölf brandneue Songs erwarten Fans und Kritiker; und während bei den Vorgängeralben fast ausschließlich Martin L. Gore die Feder führte, steuerte diesmal auch Sänger Dave Gahan drei Tracks bei. Als Producer konnte die Band Ben Hillier gewinnen, der zuvor bereits den Sound von U2, Blur und Elbow verfeinert hat. Also alles in allem prächtige Voraussetzungen für ein furioses Comeback!

    "Precious", die Vorabsingle, die bereits knapp drei Wochen vor Veröffentlichung in den Radiostationen heiß rotiert, trägt ihren Teil dazu bei, die Vorfreude auf das neue Album weiter zu nähren. Denn im Stile der Tradition von "Exciter" und "Ultra" bringt die Band einen emotionalen, ruhigen Song heraus, der vor allem durch das atmosphärische Grundarragement überzeugen kann. Obendrein überzeugt die Melodieführung, die sich langsam im Laufe von "Precious" steigert, um sich dann in einem markanten Refrain zu eröffnen, auf ganzer Linie und sorgt für jede Menge Ohrwurm Déjà-vus. Dieser Song ist elektronische Popmusik vom Allerfeinsten - die nebenbei auch noch radiotauglich geworden ist. Depeche Mode sind im Jahre 2005 angekommen - und besinnen sich gleichzeitig auf die Wurzeln der erfolgreichen Vergangenheit!

    CD-SINGLE (Mute CD BONG 35):

    01. Precious (Album Version) [4:10]
    02. Precious (Sasha’s Spooky Mix - Single Edit) [5:45]

    MAXI-CD (Mute LCD BONG 35):

    01. Precious (Sasha’s Gargantuan Vocal Mix - Edit) [7:15]
    02. Precious (Misc. Full Vocal Mix) [5:41]
    03. Free [5:10]


    01. Precious (Video)
    02. Precious (Motor Remix)
    03. Precious (Michael Mayer Ambient Mix)

  11. #460
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    MICA PARIS - soul classics SANCTUARY SANCD383 VERÖFFENTLICHUNG: 29.09.2005

    CD album featuring an 11-track collection of the most celebrated and loved soul tracks, to which she brings her very special vocal magic; from the infectious 'Let's Stay Together' to the sublime sound of 'I Can't Stop Loving You' plus 'You Send Me', 'Amazing Grace' & 'Tracks Of My Tears'.

    01. Tracks Of My Tears
    02. Lets Stay Together
    03. Standing In The Shadows Of Love
    04. I Can’t Stop Loving You
    05. You Send Me
    06. Walk Away From Love
    07. What Becomes Of The Brokenhearted
    08. In The Ghetto
    09. Amazing Grace
    10. Whats Going On
    11. I’m Gonna Make You Love Me

Ähnliche Themen

  1. Neue "BEST OF"-CDs von 80er-Stars
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2001
    Letzter Beitrag: 01.03.2015, 13:32
  2. Neue RE-RELEASES von 80er-Alben
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1898
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 17:44
  3. Neue DOWNLOAD (only) Veröffentlichungen von 80er-Stars
    Von okinawa im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 18:36
  4. neue Alben von 80er Stars
    Von TalkTalk im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 11:01