Seite 48 von 209 ErsteErste ... 384445464748495051525898148 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 471 bis 480 von 2083

Neue ALBEN / SINGLES von 80er-Stars

Erstellt von bamalama, 18.08.2004, 16:24 Uhr · 2.082 Antworten · 299.645 Aufrufe

  1. #471
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    NEW ORDER - waiting for the sirens´ call LONDON RECORDS VERÖFFENTLICHUNG: 03.10.2005

    MAXI-CD (NUOCD15):

    01. Waiting for the Sirens Call (Richey Costey Mix)
    02. Waiting For The Sirens Call (Jacknife Lee RMX)



    7" part 1 (NUO15V1):

    01. Waiting For The Sirens' Call [Rich Costey Radio Edit]
    02. Temptation [Secret Machines Remix]



    7" part 2 (NUO15V2):

    01. Waiting For The Sirens' Call [Band Mix]
    02. Everything's Gone Green [Cicada Remix]



    7" part 3 (NUO15V3):

    01. Waiting For The Sirens' Call [Jacknife Lee Remix]
    02. Bizarre Love Triangle [Richard X Remix]


  2.  
    Anzeige
  3. #472
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    WILL DOWNING - soul symphony GRP RECORDS / UNIVERSAL UNI 9884075 VERÖFFENTLICHUNG: 04.10.2005

    01. Put Me On
    02. Crazy Love
    03. What's It Gonna Be
    04. A Promise
    05. Make Time For Love
    06. Soul Steppin'
    07. Will Still Loves You
    08. Superstar
    09. Heart Of Mine


  4. #473
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    SINEAD O´CONNOR - throw down your arms 2 CD MINISTRY OF SOUND / EDEL VERÖFFENTLICHUNG: 30.09.2005

    Sined O'Connor bedient mit neuem Album die Reggae-Fans.

    Im April diesen Jahres ging Sinead O'Connor nach Kingston/Jamaika, um dort in den bekannten Tuff Gong and Anchor Studios, ihr kommendes Album „Throw Down Your Arms“ aufzunehmen. Es ist eine Kollektion aus Roots Reggae Songs, die Sinéad O’Connor in den letzten fünfzehn Jahren inspiriert und bewegt haben. Die legendären Rhythm Section Sly Dunbar und Robbie Shakespeare übernahmen die Produktion des Albums und viele der Musiker, die schon bei den Originalaufnahmen der Titel dabei waren, sorgten für den authentischen Sound. Was ihr vor allem sehr wichtig ist, dass diese Songs keine Imitationen sondern als „Tribute“ zu verstehen sind.

    Auf „Downpressor Man“, im Original von Peter Tosh, ist ihre Stimme mal klagend und im nächsten Moment ein giftiges Zähnefletschen. Bei „Curly Locks“, ein Lee Perry Track, wandelt sie sich erneut und intoniert den Song mit einem sinnlichen Geflüster. Zwei der Songs auf dem Album markieren entscheidende Momente in Sinéad’s Leben. Zum einen „Vampire“ von Devon Irons, zu dem sie 1999 in Lourdes nach ihrer Ordination tanzte. Zum anderen „War“ von Bob Marley, der in ähnlicher Weise ihr Leben und ihre Karriere beeinflusste. Bei Buju Banton’s „Untold Stories“, ein herzzerreißende Geschichte über Armut und soziale Scheinheiligkeit, liefert sie eine brennend, emotionale Performance, doch ihr Lieblingssong des Albums ist „Y Mass Gan“, die erste Veröffentlichung des Roots-Trios The Abyssinians.

    „Throw Down Your Arms“ ist ein Album, das fünfzehn Jahre in Sinéad schlummerte und vielleicht die beste Arbeit ihrer Karriere ist. Sie hofft, dass die Leute Trost und Inspiration in den Songs finden und was sie dazu tun konnte, hat sie getan.

    „Throw Down Your Arms“ hält besonders für die deutschen Fans der irischen Sängerin eine ganz besondere Überraschung bereit. Denn ausschließlich auf dem deutschen Markt wird es das Album als Doppelversion geben. Neben den Albumtracks wird es von jedem Song eine Dub-Version, für die das bekannte Duo Sly Dunbar und Robbie Shakespeare Hand angelegt haben, enthalten sein und noch so einiges mehr. Die erste Auflage wird im hochwertigen Digi-Pack in den Handel kommen und noch eine Nachricht wird die Fans freuen, denn dieses Doppel-Album wird unwesentlich mehr kosten als ein normales Album! Da wird nicht nur das Herz der Reggae-Fans höher schlagen.

    CD 1:

    01. Jah Nuh Dead
    02. Marcus Garvey
    03. Door Peep
    04. He Prayed
    05. Y Mas Gan
    06. Curly Locks
    07. Vampire
    08. Prophet Has Arise
    09. Downpressor Man
    10. Throw Down Your Arms
    11. Untold Stories
    12. War

    CD 2:

    01. Intro
    02. Jah Nuh Dead (Dub Version)
    03. Marcus Garvey (Dub Version)
    04. Door Peep (Dub Version)
    05. He Prayed (Dub Version)
    06. Y Mas Gan (Dub Version)
    07. Curly Locks (Dub Version)
    08. Vampire (Dub Version)
    09. Prophet Has Arise (Dub Version)
    10. Downpressor Man (Dub Version)
    11. Throw Down Your Arms (Dub Version)
    12. Untold Stories (Dub Version)
    13. War (Dub Version)


  5. #474
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    NENA - lass mich WARNER 5101-10821-2 VERÖFFENTLICHUNG: 07.10.2005

    01.Lass mich (Radio Version)
    02.Lass mich (New Version)
    03.Lass mich (Electro Club Mix)
    04.Hey Pauli ein neuer Ton
    05.Lass mich (Video)


  6. #475
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    BRUCE HORNSBY - marian mcpartland´s piano jazz radio broadcast JAZZ ALLIANCE 6880242 VERÖFFENTLICHUNG: 04.10.2005

    01. Conversation
    02. King Of The Hill/Twelve Tone Tune
    03. Conversation
    04. Sneaking Up On Boo Radley
    05. Conversation
    06. Parisian Thouroughfare
    07. Conversation
    08. Close Your Eyes
    09. Conversation
    10. Solar
    11. Conversation
    12. We'll Be Together Again
    13. Conversation
    14. The Way It Is
    15. Conversation
    16. Blue Monk
    17. Conversation


  7. #476
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    A-HA - celice POLYDOR / UNIVERSAL VERÖFFENTLICHUNG: 07.10.2005

    Keane, Travis und Coldplay mögen A-ha. The Edge von U2 ist bekennender A-ha-Fan. Nach so vielen Lobgesängen musste die Band offenbar mal wieder selbst an die Regler und veröffentlicht nun nach mehrjähriger Abstinenz ein neues Album. Es ist das insgesamt achte von Morten Harket, Magne Furuholmen und Paul Waaktaar-Savoy, und wird gleichzeitig von einer Europa-Tournee begleitet. Erscheinen wird es am 07. November. Wie genau es klingen wird, ist noch nicht bekannt, allein die erste Single bietet einen kleinen Vorgeschmack. "Celice" ist ein gewohnt eingängiger Up-Tempo-Song, stellt die Band aber auch von ihrer rockigeren Seite dar.

    Geschrieben hat den Titel Magne Furuholmen. Dem ist das ganze A-ha-Ding übrigens noch lange nicht genug: Gerade hat er ein Solo-Album aufgenommen, und zwar mit freundlicher Unterstützung all jener Bands, die sie so lieben: nämlich Will Champion und Guy Berryman von Coldplay und Andy Dunlop von Travis. Sein Geld sollte man im Moment vielleicht aber doch besser für das A-ha-Konzert aufsparen: Mit Songs vom neuen Album und denen aus ihrer mittlerweile 20-jährigen Karriere wird das eine hochinteressante Reise durch die Musikgeschichte.

    MAXI-CD (987 439-8):

    01. Celice (Radio Cut)
    02. Celice (Live At Frognerparken)
    03. Celice (Paul Van Dyk Radio Edit)
    04. The summers of our youth
    05. Celice (Video) (Data Track)



    REMIX-MAXI-CD (987 466-5):

    01. Celice (Radio Cut)
    02. Celice (Thomas Schumacher Remix)
    03. Celice (Boris Dlugosch Remix)
    04. Celice (Paul Van Dyk's Clubmix)



    CD-SINGLE (987 468-2):

    01. Celice (Radio Cut)
    02. Celice (Live At Frognerparken)


  8. #477
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    SIMPLY RED - perfect love SIMPLYREDCOM VERÖFFENTLICHUNG: 10.10.2005

    UK-EDITIONS!!!

    Bevor das neue Album “Simplified” (Vö 14.10.05) die Regale der Plattenläden erobern wird, bringt die erste Singleauskopplung „Perfect Love“ erstmal souliges Kuba-Feeling in den deutschen Spätsommer.

    Während der Albumproduktion von „Simplified“ entstand in einer ausgelassenen Feierlaune der Song „Perfect Love“, der in Grundzügen schon seit einiger Zeit vorhanden war. Viel kreativer Output und einige Überarbeitungen später, lagen dann gleich zwei Versionen vor. Letztendlich war es jedoch wieder Andy Wright (der schon auf dem letzten Album HOME Hand anlegte), der auf die Idee kam, den Latino Charakter einzubringen. Die Kuba-Samples, die typischen Bläser und Gitarren sowie die Stimme der kubanischen Sängerin Danae, runden den Song formvollendet ab und machen Lust auf mehr. „Danae ist eine sehr talentierte junge Sängerin aus Havanna und ihre Stimme neben meiner ist einfach großartig“, so Mick Hucknall über seine „Neuentdeckung“. Weiterhin sind ebenfalls verschiedene Remixes von Motivo, Love To Infinity und Kurtis Mantronik enthalten, die einem die Vielfältigkeit des Songs beeindruckend aufzeigen.

    Neben dem Audio-Part hält die Single auch wieder einen Multimediapart bereit. Das Video, was unter der kubanischen Sonne gedreht wurde, unterstreicht mit wunderschönen Bilder wie eine ‚perfekte Liebe’ aussehen kann. Also zurücklehnen und mit einem Mojito in der Hand, einfach genießen.

    CD 1 (SRS005CD1):

    01. Perfect Love (Radio Mix)
    02. Perfect Love (Roger’s Dirty Sanchez Mix)

    CD 2 (SRS005CD2):

    01. Perfect Love (Live)
    02. Come To My Aid (Live)
    03. Fairground (Live)
    04. Perfect Love (CD-Rom Video)


  9. #478
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    RICK ASTLEY -portrait BMG SONY 82876734312 VERÖFFENTLICHUNG: 17.10.2005

    He was the man who defined a generation with his soulful voice and boy next door good looks. Now multi-million selling boy wonder Rick Astley is back with his incredible new album, "Portrait" - a distinguished collection of classic songs sung to perfection by a voice that is once heard, never forgotten.

    "Portrait" will be released through SonyBMG on Monday October 17th 2005, and the inspiring new album marks the welcome return of one of the UK’s most instantly recognisable vocalists.

    Featuring covers of some of the most beautiful songs ever written, "Portrait" is set to remind everyone why Rick is still held in such high regard today.

    The album boasts a well thought out selection of beautiful, timeless songs, including Don McLean’s ‘Vincent’, The Walker Brothers’ "Make It Easy On Yourself" and the inimitable theme from ‘Love Story’, ‘Where Do I Begin’.

    They are songs Rick grew up listening to and loving, and has now made his own. “I grew up listening to my parents favourites like Frank Sinatra, Elvis, Andy Williams and Matt Monro. There songs resonate with me many memories and as a musician these tracks are timeless to me,” Rick explains.

    Rick became one of the biggest pop stars of the 80’s after being discovered by Pete Waterman. His first single, the enduring "Never Gonna Give You Up", was a number one smash in the UK, and went on to be a worldwide hit in 16 countries. He became a star overnight and swiftly became popular with the young and old alike, achieving record sales of over 19 million and scoring two number one hits in the US.

    Although he may have chosen to spend some time away from the public eye, musically Rick has been working consistently since the 80’s and has spent the last decade honing his songwriting skills and collaborating with a wide range of artists.

    Having been approached by SonyBMG to make this album last year, he has chosen now to step back into the spotlight with an amazing collection that is sure to give the likes of Jamie Cullum and Michael Buble a serious run for their money.

    Produced by Peter Collins ( Bon Jovi, Jewel, Marti Pellow)

    ‘Portrait’contains the following covers…:

    01. Vincent – originally by Don Mclean
    02. And I Love You So – originally by Perry Como
    03. Portrait Of My Love – originally by Matt Monro
    04. Where Do I Begin – originally by Andy Williams
    05. These Foolish Things – originally by Frank Sinatra
    06. Cry Me A River – originally by Julie London
    07. Nature Boy – originally by Nat "King" Cole
    08. Close To You – originally by The Carpenters
    09. You Belong To Me – originally by Dean Martin
    10. Make It Easy On Yourself – originally by The Walker Brothers
    11. Somewhere – originally from ‘West Side Story’
    12. I Can’t Help Falling In Love With You – originally by Elvis Presley
    13. What The World Needs Now – originally by Dionne Warwick


  10. #479
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    U2 - all because of you ISLAND / UNIVERSAL VERÖFFENTLICHUNG: 10.10.2005

    Fourth single lifted from 'How To Dismantle An Atomic Bomb', 'All Because Of You' is a soaring and anthemic slice of classic U2, complete with sky-scraping riffs, chugging pop/rock hooks and infectious melodies.

    CD-SINGLE (CID906):

    01. All Because Of You (Single Mix)
    02. She's A Mystery To Me (Live From Brooklyn)

    MAXI-CD (CIDX906):

    01. All Because Of You (Single Mix)
    02. Miss Sarajevo (Live From Milan)
    03. A Man And A Woman (Acoustic)

    DVD-SINGLE (CIDV906):

    01. All Because Of You (Video)
    02. City Of Blinding Lights (Video)
    03. All Because Of You (Single Mix - Audio)


  11. #480
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    PAUL WELLER - as is now CD & DVD V2 RECORDINGS VVR1033202 VERÖFFENTLICHUNG: 14.10.2005

    Es gibt eigentlich kaum einen musikalischen Stil, den Paul Weller im Laufe seiner über dreißigjährigen Karriere nicht ausprobiert hätte: Mod-Rock, Motown-Soul, R&B, Jazz, Acid House, selbst Psychedelisches gab der gute Mann aus Surrey schon zum Besten - und bewies damit stets aufs Neue, dass künstlerische Offenheit und ein klares, politisches Bewusstsein keine Widersprüche sind. Nachdem er sein letztes Album Studio 150 ausschließlich mit Coverversionen bestritten hat, brilliert Weller nun auf As Is Now einmal mehr als wandlungsfähiger Singer-Songwriter.

    Mal klingt das nach den folkigen Sixties, wie im vielleicht schönsten Lied des Albums, „All On A Misty Morning“, ein andermal („From The Floorboards Up“) eher nach den frühen Jam, mit denen Wellers Karriere Mitte der Siebziger begann. Gleich der erste Song, „Blink And You’ll Miss It“, setzt energetische Maßstäbe, und für Momente meint man, Roger „Reibeisen“ Chapman singen zu hören. Das gutgelaunt-sarkastische „Here’s the good news“ könnte glatt von Randy Newman sein. Und auch das programmatische „Bring Back The Funk“ löst musikalisch ein, was der Titel verspricht. Insgesamt überwiegen freilich eher die unverstärkten Instrumente. Die Arrangements sind luftig und lassen Raum für schöne Tupfer – seien es coole Bläser (wie in „The Start Of Forever“) oder dezente Streicher (wie in der Ballade „The Pebble And The Boy“).

    Ein im besten Sinne solides Album, das in jeder Sekunde rockt, groovt, swingt und daher keine Effekthaschereien nötig hat. Wie heißt es so schön im Formatradio: Das Beste aus den Siebziger-, Achtziger- und Neunzigerjahren. Nur hier stimmt es ausnahmsweise. Eins mit Stern.

    CD:

    01. Blink And You'll Miss It
    02. Paper Smile
    03. Come On / Let's Go
    04. Here's The Good News
    05. The Start Of Forever
    06. Pan
    07. All On A Misty Morning
    08. From The Floorboards Up
    09. I Wanna Make It Alright
    10. Savages
    11. Fly Little Bird
    12. Roll Along Summer
    13. Bring Back The Funk - Part 1 & 2
    14. The Pebble And The Boy

    DVD:

    01. From The Floorboards Up (Live Studio Footage)
    02. The Start Of Forever (Live Studio Footage)
    03. Here's The Good News (Live Studio Footage)


Ähnliche Themen

  1. Neue "BEST OF"-CDs von 80er-Stars
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2001
    Letzter Beitrag: 01.03.2015, 13:32
  2. Neue RE-RELEASES von 80er-Alben
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1898
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 17:44
  3. Neue DOWNLOAD (only) Veröffentlichungen von 80er-Stars
    Von okinawa im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 18:36
  4. neue Alben von 80er Stars
    Von TalkTalk im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 11:01