Seite 59 von 209 ErsteErste ... 94955565758596061626369109159 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 581 bis 590 von 2083

Neue ALBEN / SINGLES von 80er-Stars

Erstellt von bamalama, 18.08.2004, 16:24 Uhr · 2.082 Antworten · 300.362 Aufrufe

  1. #581
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    LIAN ROSS - never gonna lose ZYX ZYX_9927-8 VERÖFFENTLICHUNG: 09.12.2005

    Nach ihrem „Best Off“ Album überrascht uns die Queen des „’80s Dancefloor“ nun mit einem brandneuen Song der die Clubs zum kochen bringen wird. Mit „NEVER GONNA LOSE“ schickt sich die smarte Sängerin nun an nahtlos an ihre größten Erfolge anzuknüpfen. „NEVER GONNA LOSE“ ist eine Mischung aus grandiosem 80ger Sound und genialen zeitgerechten Dancefloor Einflüssen, die zu einem Zeitpunkt an dem es mehr als hip ist die guten alten Zeiten wieder aufleben zu lassen, mit Sicherheit für volle „dance floors“ sorgen wird! Supported durch eine spezielle Club Tour Anfang des Jahres, wird diese neue Single mit Sicherheit nicht nur die Fans bewegen!

    01. never gonna lose (Radio Mix)
    02. never gonna lose (Extended mIx)
    03. never gonna lose (Goza Mix)
    04. never gonna lose (Toni Alonso / Ricco Mix)
    05. never gonna lose (Goza Mix Instrumental)


  2.  
    Anzeige
  3. #582
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    A-HA - analogue (all i want) POLYDOR / UNIVERSAL 987 596-7 VERÖFFENTLICHUNG: 16.12.2005

    Nach der Hitsingle "Celice" erscheint nun die 2. Single "Analogue" aus ihrem gleichnamigen Album. Ein unwiderstehlichen Sofortzünder, der einmal mehr das, was wir an an a-ha lieben mit dem verbindet, was sie auch heute von der Masse abhebt. Analogue - die neue Single!

    Der Herbst nimmt in der Geschichte von a-ha eine eher untypische Stellung als besonders betriebsame Jahreszeit ein. Mit dem Ende des Sommers folgt für gewöhnlich die Phase, in der Norwegens erfolgreichste Musiker zu Höchstleistungen auflaufen - ein Trend, den sie im heißen Herbst 2005 mit ihrem achten Studioalbum Analogue und einer begleitenden Welttournee eindrucksvoll fortsetzen.

    Dabei wird a-ha von besten Erinnerungen begleitet, an das Live8-Konzert in Berlin und an die größte Mobilmachung der norwegischen Geschichte in Oslos weitläufigem Frognerparken, wo sie im August 2005 vor einer begeisterten Masse spielten - "nur wir und 120.000 unserer engsten Freunde," wie es Magne Furuholmen formulierte. Und all das findet sein Echo im Respekt, den geschätzte Kollegen wie Chris Martin und Robbie Williams ihrem Gesamtwerk entgegenbringen.

    Das Album und die Tour markieren exakt den 20. Jahrestag ihres Einstieges in die Billboard Hot 100 und ihres Sturms auf die Popwelt mit Take On Me. In der Folge konnten a-ha immer wieder beweisen, dass ihr erster Hit nur an der Oberfläche gekratzt hat. Darunter versteckte sich seit jeher ein ungeahnt komplex und vielschichtig arbeitendes Kollektiv. Als Freunde, Musiker, Stars und menschliche Wesen, haben a-ha seitdem fast alles erreicht. Analogue ist ihre aktuelle Bestandsaufnahme - das braucht keiner als Happy End zu verstehen, denn a-ha bleiben auch künftig der Maxime vom "work in progress" treu.

    01. Analogue (all I want) (Album Version)
    02. Minor key Sonata (Analogue)
    03. Analogue (all I want) (Live at Frognerparken)
    04. Analogue (all I want) (Instrumental Version)
    05. Case closed on silver shore
    06. A-Ha Picture Gallery


  4. #583
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    JEAN MICHEL JARRE - solidarnosc live (Edition Collector) DVD & CD WARNER VISION FRANCE VERÖFFENTLICHUNG: 05.12.2005

    DVD:

    01. Shipyards Overture*
    02. Suite for Flûte
    03. OXYGENE 2
    04. Chopin Memories*
    05. AERO
    06. OXYGENE 4
    07. SOUVENIR
    08. SPACE OF FREEDOM*
    09. THEREMIN
    10. CHRONOLOGY 2*
    11. AROUND MURY* (Remix arranged by Jean Michel Jarre from original solidarnosc anthem "Mury")
    12. CHRONOLOGY 6
    13. OXYGENE 8*
    14. LIGHT MY SKY*
    15. TRIBUTE TO JEAN PAUL II*
    16. RENDEZ-VOUS 2
    17. VIVALDI
    18. OXYGENE 12*
    19. RENDEZ-VOUS 4
    20. SOLIDARNOSC*
    21. AEROLOGY remix

    * unpublished tracks on DVD
    Technical Informations:
    Filmed by 20 High Definition cameras
    Screen : 16/9
    Audio : L-PCM Stéréo & Dolby Digital 5.1
    * Slipcase + Amaray Box
    * DVD : concert + No Comment : Alternative shots + trailer
    * CD : 9 titres live
    * Total Length : 135 minutes

    CD:

    01. shipyard overture
    02. oxygene 4
    03. mury
    04. space of freedom
    05. oxygene 8
    06. light my ska
    07. tribute to john paul II
    08. rendez-vous 4
    09. aerology remix



  5. #584
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    BON JOVI - welcome to wherever you are ISLAND / UNIVERSAL 987 596-7 VERÖFFENTLICHUNG: 16.12.2005

    Die Single Nummer zwei aus dem mittlerweile neunten Bon Jovi Studio-Album „Have A Nice Day“ steht bevor. Sie hört auf den Namen „Welcome To Wherever You Are“ und bietet außer dem Titeltrack noch drei Live-Versionen der Lieder „Have A Nice day“, „Someday I’ll Be Saturday Night“ und „It’s my life“. Wenn überhaupt sind diese drei Live-Songs der Grund, weshalb man diese CD kaufen sollte. Die Aufnahme-Qualität ist sehr gut - und diese drei Songs gehören einfach zu den Bon Jovi Hits, deren kraftvolle Live-Versionen die regulären Studio-Einspielungen deutlich übertreffen.

    Somit liegt der Schwachpunkt bei der eigentlichen A-Seite, dem Song „Welcome To Wherever You Are“. Sicherlich handelt es sich hierbei nicht um einen schlechten Song, doch leider klingen die Bon Jovi Singles der letzten Jahre immer viel zu ähnlich. Auch dieser Song macht da keine Ausnahme, eine typische Instrumentalisierung und gewohnter Gesang von Jon. Das ist zwar nicht schlecht und man kann sich den Song auch ganz gut anhören, aber es ist auf Dauer einfach viel zu langweilig.

    Auch die Auswahl der Singles folgt bei Bon Jovi einem deutlichen Muster. Zunächst wird ein Party-Rocker veröffentlicht (Hier war es „Have A Nice Day“, bei „Bounce“ war es „Everyday“, bei Crush „It’s My Life“) und als zweite Single folgt ein Track, der sich eher in Richtung Ballade orientiert. (In diesem Fall eben „Welcome To Wherever You Are“, bei “Bounce” „Misunderstood“ und bei Crush „Say It Isn’t So“).

    Wer die alten Bon Jovi Hits schon zuhause hat, der wird diese Single mit Sicherheit nicht mehr benötigen. Außer natürlich, er möchte die drei Live-Songs. Und die treuen Fans werden ohnehin das Album im Regal stehen haben.

    01. Welcome to wherever you are (Jeremy Wheatley Mix)
    02. Have a nice day (Recorded live @ Nokia Theatre Times Square, NYC, September 19, 2005)
    03. Someday I'll be Saturday night (Recorded Live @ Nokia Theatre Times Square, NYC)
    04. it's my life (Recorded-Live @ Nokia Theatre Times Square, NYC, Septembre 19, 2005)


  6. #585
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    BARBRA STREISAND & BARRY GIBB - come tomorrow BMG SONY U.K. 82876771472 VERÖFFENTLICHUNG: 19.12.2005

    01. Come Tomorrow 5:01
    02. Night of My Life - Love To Infinity Master Mix 6:43


  7. #586
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    DONNA SUMMER - i got your love UNIVERSAL 000604332 VERÖFFENTLICHUNG: 20.12.2005

    01. I Got Your Love [Ralphi Rosario Extended Mix]
    02. I Got Your Love [Ralphi Rosario Dub]
    03. I Got Your Love [L. E. X. Club]
    04. I Got Your Love [L. E. X. Radio Edit]
    05. I Got Your Love [Eddie Baez Vocal Anthem Mix]
    06. I Got Your Love [Original Radio Edit]


  8. #587
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    SIMPLY RED - something´s got me started / a song for you SIMPLYRED.COM VERÖFFENTLICHUNG: 02.01.2006

    CD-SINGLE (SRS006CD1):

    01. Something Got Me Started
    02. A Song For You



    MAXI-CD (SRS006CD2):

    01. Something Got Me Started - Live
    02. Song For You - Live
    03. Stars - Live
    04. Perfect Love - CD-Rom Video
    05. A Song For You - CD-Rom Video


  9. #588
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    TEXAS - sleep MERCURY / UNIVERSAL VERÖFFENTLICHUNG: 09.01.2006

    The 3rd single to be taken from their album 'Red Book' and features Sharleen's first ever duet on record with Blue Nile' vocalist.

    CD-SINGLE (9876291):

    01. Sleep
    02. Sleep - Bimbo Jones Remix

    MAXI-CD (9876292):

    01. Sleep
    02. Pass You By
    03. Take Your Mama - Recorded live at the re-opening of Sheffield City Hall for Hallam FM

    DVD-SINGLE (9876293):

    01. Sleep - Video
    02. Here We Stay - Audio B-Side
    03. Making of the Video
    04. Picture Gallery


  10. #589
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    XYMOX - weak in my knees PANDAIMONI / ALIVE VERÖFFENTLICHUNG: 13.01.2006

    Knapp 40 Minuten Musik, bestehend aus zwei brandneuen Tracks nebst Mixen und einem Videofile zum Titeltrack.
    "Weak In My Knees" schliesst musikalisch direkt an die Erfolgssingle "There's No Tomorrow" und dem Album "Farewell" an. Durch die Mischung aus Electro und Gitarren stehen Clan Of Xymox auch heute noch für eigenständige Kompositionen, die sich keinen kurzlebigen Trends unterwerfen.
    Den Kulthit "Michelle" gibt es als Bonus in zwei Versionen, und mit "Calling You Out" neben dem Titeltrack einen Ausblick auf das kommende Album.
    Um das Package noch richtig vollwertig zu machen, gibt es Remixe von u.a. The Azoic und Grendel.

    01. Weak In My Knees - original version
    02. Weak In My Knees - remix by The Azoic
    03. Calling You Out
    04. Michelle - Deep in Pain Remix by Destroid
    05. Weak In My Knees - remix by Dimitri
    06. Michelle - new recording 2006
    07. Weak In My Knees - remix by Grendel
    08. Weak In My Knees - Video


  11. #590
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    PROPAGANDA - valley of the machine gods AMONTILLAD VERÖFFENTLICHUNG: 02.01.2006

    PROPAGANDA "Valley of the Machine Gods" Vinyl 12" Release 33 1/3rpm.
    1 of 4 of the PROPAGANDA - Vinyl Series
    After more than 12-years propaganda report back. And you could think, they did`nt live a bad life during all these years. The track "Valley of the Machine Gods" appears like the result of a lenghty stay in a foreign place, and wherever they`ve been, it certainly was`nt the London of their past.
    It almost seems as if nothing wants to tie us to those times where Dr. Mabuse was haunting London and the other european capitals. No more synthmelodies, no teutonic beats and none of Trevor Horn`s bombastics. What remains is the citation to film. "Valley of the Machine Gods" would be a great theme for a film of our days. Which cinema would this be? The intelligence and ease of the French, the technical perfection of the american and the courage to emotion in the asian cinema.That sounds big, but this vinyl is big. The classical and sinfonic influence is evident. It`s obsolete to think about continuation, it`s rather a start where the past does«nt get in the way. And that is a lot to say in these days with it`s countless comeback`s of once glorious 80`s outfits who obviously perceive their past rather like a dark shadow than a part of their personal musical developement.
    Propaganda left the eighties way behind and they did that in a musical climate where, the famous exception here excluded, it«s more fashionable to go fishing in retrospect waters than to search and develop.

    With Remixes by MUSICCARGO and ADAM KROLL, PROPAGANDA deliberate a contact with the Past and the Now. With MUSICCARGO the "Dusseldorf School" is present. Gerhard Michel, long time collaborateur with Klaus Dinger and Gordon Pohl, Dj with obvious Detroit predilections. You would expect that track from D.F.A, but it`s more logical coming from Dusseldorf, and it was about time it came. Adam Kroll lives in Cologne and publishes through Traum/Kompakt. A fantastically floating track, near in the original and more a variation than Remix. A danceable variation in minimally style.

    01. Musiccargo Remix
    02. Strawberries & Champagne Remix by Adam Kroll
    03. Valley of the machine gods Original
    04. More discipline


Ähnliche Themen

  1. Neue "BEST OF"-CDs von 80er-Stars
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2001
    Letzter Beitrag: 01.03.2015, 13:32
  2. Neue RE-RELEASES von 80er-Alben
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1898
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 17:44
  3. Neue DOWNLOAD (only) Veröffentlichungen von 80er-Stars
    Von okinawa im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 18:36
  4. neue Alben von 80er Stars
    Von TalkTalk im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 11:01