Seite 62 von 209 ErsteErste ... 125258596061626364656672112162 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 611 bis 620 von 2083

Neue ALBEN / SINGLES von 80er-Stars

Erstellt von bamalama, 18.08.2004, 16:24 Uhr · 2.082 Antworten · 300.077 Aufrufe

  1. #611
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    THE ALARM - superchannel LIBERTY VERÖFFENTLICHUNG: 06.02.2006

    CD-SINGLE (3535112):

    01. Superchannel
    02. Think Again (Everything You Know Is Wrong) - Exclusive Recording



    MAXI-CD (3532930):

    01. Superchannel
    02. Exit/No Way Out - Exclusive Recording
    03. Over - Exclusive Recording
    04. Superchannel - CD-Rom Video



    7" (3532937):

    01. Superchannel
    02. The Thought Police - Exclusive Recording


  2.  
    Anzeige
  3. #612
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    EROS RAMAZZOTTI & ANASTACIA - i belong to you (ritmo della passione RCA / SONY BMG 76 78736-2 VERÖFFENTLICHUNG: 27.01.2006

    Aus der Zusammenarbeit zwischen Delta Goodrem und Brian McFadden ist neben dem Hit "Almost Here" gleich ein neues Liebespaar entstanden. Ob sich das bei Eros Ramazzotti und Anastacia, den Protagonisten der Single "I Belong To You" ähnlich entwickelt, sei mal dahingestellt. Immerhin ist eine wunderschöne Ballade entstanden, die beiden gut zu Gesicht steht. Und wenn man die Bilder in den Zeitungen aufmerksam verfolgt, dann vergnügt sich Ramazzotti ohnehin mit einer unbekannten Schönen am Strand, während Anastacia erst vor nicht allzu langer Zeit ihre Trennung von MTV-VJ Patrice bekannt gegeben hat.
    Zu finden ist der Song sowohl auf dem aktuellen Ramazzotti-Album "Calma Apparente", was soviel heißt wie "Scheinbare Ruhe", als auch auf dem Anastacia Greatest-Hits-Album "Pieces Of A Dream".

    01.I Belong To You (Il Ritmo Della Passione)
    02.I Belong To You (El Ritmo De La Pasion)
    03.I Belong To You (Il Ritmo Della Passione) (Video)
    04.I Belong To You (El Ritmo Della Passione) (Video)


  4. #613
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    U.K.-editions:

    BON JOVI - welcome to wherever you are MERCURY / UNIVERSAL VERÖFFENTLICHUNG: 30.01.2006

    CD-SINGLE (9879525):

    01. Welcome To Wherever You Are - Jeremy Wheatley Mix
    02. Last Man Standing - Recorded Live @ Nokia Theatre Times Square NYC September 19th 2005

    MAXI-CD (9879526):

    01. Have A Nice Day - Recorded Live @ Nokia Theatre Times Square NYC September 19th 2005
    02. Who Says You Can't Go Home - Recorded Live @ Nokia Theatre Times Square NYC September 19th 2005
    03. The Radio Saved My Life Tonight - Recorded Live @ Nokia Theatre Times Square NYC September 19th 2005
    04. It's My Life - Recorded Live @ Nokia Theatre Times Square NYC September 19th 2005

    DVD-SINGLE (9879529):

    01. Welcome To Wherever You Are - Video
    02. Have A Nice Day - Recorded Live @ Nokia Theatre Times Square, NYC, September 19th 2005
    03. Who Says You Can't Go Home - Live @ Nokia Theatre Times Square NYC September 19th 2005
    04. Photo Gallery


  5. #614
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    GO WEST - greatest hits live LASERLIGHT 32617 VERÖFFENTLICHUNG: 24.01.2006

    01. What You Won't Do For Love
    02. Faithful
    03. Don't Look Down
    04. The King Of Wishful Thinking
    05. Tracks Of My Tears
    06. Goodbye Girl
    07. We Close Our Eyes
    08. I Want To Hear It From You
    09. Eye To Eye
    10. Call Me


  6. #615
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    WITT - bayreuth 3 PRIMADONNA / EDEL VERÖFFENTLICHUNG: 27.01.2006

    Wer Kunst als Beruf betreibt, muss leidensfähig sein. Schließlich muss der Künstler mit seiner Kunst den Lebensunterhalt bestreiten. Aus diesem Grund muss sich der geschätzte Künstler auch an der kommerziellen Wertigkeit seiner Arbeit messen lassen. Im Laufe eines Künstlerlebens ist dies häufig eine Berg- und Talfahrt aus großen Erfolgen und bitteren Niederlagen.

    Davon kann auch Joachim Witt ein Lied singen. In seiner langjährigen Karriere war er als „Goldener Reiter“ ganz oben auf der Karriereleiter. Danach spielten seine Produktionen in der öffentlichen Wahrnehmung lange Zeit keine Rolle, bis er mit der Single „Die Flut“ und den Alben „Bayreuth 1“ (1998) und „Bayreuth 2“ (2000) wieder in aller Munde war. Anschließend versank er mit „Eisenherz“ (2002) und „Pop“ (2004) wieder in den niederen Regionen der Charts und nun beehrt er uns mit dem dritten Teil seiner erfolgreichen Werkreihe, die unter der Mitarbeit von Uwe Hassbecker, Ritchie Barton, Jäcki Reznicek, Carsten Klick und Berndt Wendland im Berliner Danz Musikstudio und im Valicon Studio produziert wurde.

    Dabei hält Witt an einer alten Tradition fest. Denn wirklich einfach macht er es den Hörern von „Bayreuth 3“ nicht. Kritisch sollen seine Texte sein, die Gesellschaft anprangern, aber mit seiner „reim dich oder ich fress dich“-Lyrik verpuffen die im Kern richtigen Ansätze im Nichts. Musikalisch poltern die meisten Stücke im rhythmischen Stechschritt zu maschinellen Dance-Beats, druckvollen Metal-Gitarren, bemüht atmosphärischen Synthesizer-Wölkchen und Joachim Witts (Verzeihung!) lächerlicher Grabesstimme.

    Das wirkt in der Gesamtheit zwar geschlossener und stringenter als auf dem extrem schwachen Vorgänger „Pop“, doch mit diesem Rammstein-für-Arme-Stil ist und bleibt Joachim Witt für viele Kritiker ein rotes Tuch. Denen liefert er mit Songs wie „Schmutz“ natürlich 1a Steilvorlagen. Etwaige Assoziationen im Zusammenhang mit dem Titel müssen gar nicht erst erwähnt werden. Der Leser weiß, was jetzt kommen würde. Und die Gründe dafür liegen auf der Hand: Der gewollt romantische Teutonen-Rock (mit rollendem R) klingt im mittlerweile dritten Aufguss hoffnungslos überholt. Es darf bezweifelt werden, ob Witt mit dem Album tatsächlich an alte Erfolge anknüpfen kann.

    Dennoch befindet sich unter den elf Tracks durchaus brauchbares Material. Etwa wenn in „Wem gehört das Sternenlicht“ und „Tiefenrausch“ das temporeiche Gitarrengeknatter herausgenommen und auf (Halb-)Ballade umgeschaltet wird. Oder wenn mit „Ich spreng’ den Tag“ und „Menschen“ das hüpfende Dorfdiscovolk unterhalten wird. Dann macht „Bayreuth 3“ zumindest zeitweise Spaß. Über die volle Spieldauer ist das Album dagegen nur schwer erträglich. Dazu sind Songs wie „Die Macht“, „Ahhh!!!“, „Tief in der Tiefe“ und „Neuland“ – um ein paar Beispiele zu nennen – einfach zu stumpf und trashy.

    01. Dämmerung (Intro)
    02. Ahhh!!!
    03. Menschen
    04. Wem gehört das Sternenlicht?
    05. Schmutz
    06. Wo versteckt sich Gott?
    07. Abendbrot
    08. Neuland
    09. Hundert Leiber
    10. Leben im Staub
    11. Die Macht
    12. Tiefenrausch
    13. Der Turm
    14. Ich spreng den Tag!
    15. Tief in der Tiefe


  7. #616
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    CUTTING CREW - grinning souls HYPTENSION / SOULFOOD HYP 6245 VERÖFFENTLICHUNG: 26.01.2006

    CUTTING CREW ist d i e englisch-kanadische Poplegende, die in den 1980er Jahren mit Songs wie «I JUST DIED IN YOUR ARMS » und « I’VE BEEN IN LOVE BEFORE » ebenso weltweite wie unvergessene Erfolge feierte. 1986 erschien das Debütalbum Broadcast. Die Single-Auskopplung (I JUST) DIED IN YOUR ARMS erreichte weltweit die ersten Chartplätze: unter anderem No. 1 in den USA, Deutschland, Japan, England.
    Lange Jahre mußten die Fans auf ein Lebenszeichen der Band um Sänger und Komponist NICK VAN EEDE warten. Doch es hat sich gelohnt. Das brandneue Album der Band «GRINNING SOULS » zeigt eine ganz neue CUTTING CREW, die ihre Wurzeln aber im Gegensatz zu vielen Acts der 80er heute ganz und gar nicht verleugnet.
    GRINNING SOULS wurde in Canada produziert und zeigt die Band in einem reifen und zeitlosen Rockgewand, das die wahre Klasse des Quartetts aufzeigt. Kantiger, erdiger Rock mischt sich geschickt mit melodischen Mainstream-Songs. Zwischen Punk und Ballade schmeicheln sich schillernde Pop Preziosen von schlichter Schönheit.
    Arrangiert und in Szene gesetzt wurden die 12 Song wieder in Zusammenarbeit mit dem Rush Produzenten Terry Brown, welcher schon das Nummer - Eins - Album BROADCAST von CUTTING CREW produzierte. Es zeigt sich hier auf´s Neue, daß NICK VAN EEDE ein begnadeter Songwriter und Sänger ist. Auf GRINNING SOULS präsentiert sich zeitloser Rock-Pop in der Klangfarbe heutiger grosser Pop Bands wie Coldplay oder Greenday - hier wird jede Zeile zu Literatur, jeder Song zum Hit, das Album zum Gesamtkunstwerk. Live keinesfalls verpassen !

    01. Shot Of Democracy 05:05
    02. Hard On You 03:17
    03. Apparent Depth 04:42
    04. No Problem Child 06:13
    05. Silhouette 03:42
    06. Boomerang 03:14
    07. Grinning Souls 06:41
    08. Left Of Heaven 04:03
    09. Understudies 04:34
    10. Getupandgetoverit 06:50
    11. Capture 02:00
    12. Lauren's Theme 04:22


  8. #617
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    COLDCUT - sound mirrors NINJA TUNE / ROUGH TRADE VERÖFFENTLICHUNG: 27.01.2006

    Streng limitierte 2CD inklusive Bonus Disc mit den Coldcut Classics u.a. ihrem Remix für Eric B & Rakim´s Hymne "Paid In Full", Stop This Crazy Thing, People Hold On feat. Lisa Stansfield u.a. First Come first serve!!!

    Coldcut sind zurück! Das britische Duo gelten als Protagonisten des Techno-Acid-House, sie bereicherten die 80er mit smarten Pophymnen, die heutzutage immer noch ins Ohr (und Tanzbein) gehen: Doctorin' the House (1987), Stop This Crazy Thing (1988), People Hold On (feat. Lisa Stansfield, 1988) oder ihr sensationeller "7 Minutes Of Madness" Remix für Eric B & Rakim´s "Paid in Full" zählen zu den Meilensteinen der Dance-Pop-Musik-Geschichte. Sie gründeten eines der stilprägenden Electro-/Dance-Labels (Ninja Tune) und veröffentlichten in den 90ern selbst nur noch sporadisch neue Platten. Seit 99 ist Funkstille. Und jetzt kommen sie - nach fast 7 Jahren - zurück mit einem grandiosen brandneuen Studio-Album "Sound Mirrors". Und seltsamerweise gibt es derzeit kaum eine Band, die zeitgemässer klingt als Matt Black and Jon More aka Coldcut. Und deren politische Inhalte aktueller sind, nehme man nur ihre erste Single-Auskopplung "Everything Is Under Control" die das "Big Brother Is Watching You" Szenario in Form eines Old-School-HipHop-Rock Hybrid zum Besten gibt. Im Februar 2006 erwartet uns noch eine echte “Hit”-Singleauskopplung mit dem Titel “Man In A Garage”. Auf dem Album sind, wie man es von Coldcut erwartet, wieder jede Menge hochkarätiger Gäste dabei u.a. Roots Manuva, Jon Spencer (Jon Spencer Blues Explosion), Robert Owens, Annette Peacock und das Londoner Philharmoniker Orchester, um nur die wichtigsten zu nennen. Ein großer Wurf!

    CD 1:

    01. Man In A Garage
    02. True Skool
    03. Just For The Kick
    04. Walk A Mile In My Shoes
    05. Mr Nichols
    06. A Whistle And A Prayer
    07. Everything Is Under Control
    08. Boogieman
    09. Aid Dealer
    10. This Island Earth
    11. Colours The Soul
    12. Sound Mirrors

    CD 2:

    01. Beats & Pieces
    02. Paid In Full (Coldcut remix - 7 Minutes of madness) - Eric B & Rakim
    03. Stop This Crazy Thing
    04. People Hold On (Blaze remix)
    05. Autumn Leaves
    06. Everything Is Under Control (Qemists remix


  9. #618
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    FARIN URLAUB RACING TEAM - livealbum of death VÖLKER HÖR / UNIVERSAL VERÖFFENTLICHUNG: 03.02.2006

    Mit seiner ersten, auf der 2005er Tour aufgenommenen Live-Scheibe stellt Die-Ärzte-Sänger Farin Urlaub nicht nur sein Racing Team vor, sondern auch ein neues CD-Format, auf das satte 88 Minuten Musik passen.
    Fast anderthalb Stunden lang rocken Farin und seine kleine Big Band auf einem einzigen Tonträger durch ihr abwechslungsreiches Bühnenprogramm, das im Gegensatz zu den anarchisch-spontanen Trio-Shows der Ärzte mit fetten, versiert umgesetzten Arrangements glänzt. Neben dem üblichen Instrumentarium gefällt das Racing Team mit vielstimmigen weiblichen Chören, zahlreichen Percussion-Instrumenten sowie einem ordentlich Druck entwickelnden, aus Saxophonen, Posaune und Trompete bestehenden Bläser-Ensemble. Das zwölfköpfige Punk´n´Roll-Orchester interpretiert Urlaub-Solo-Hymnen wie "Am Strand", "Phänomenal egal", "Sonne" und "Dusche" enorm dynamisch und mitreißend, es bleiben aber immer Freiräume für kleine Albereien und musikalische Schlenker. Da die meisten Studioversionen locker übertroffen werden, ist Livealbum Of Death auch für Fans interessant, die eigentlich nicht auf Konzertmitschnitte stehen.

    01. Mehr
    02. Augenblick
    03. Am Strand
    04. Wie ich den Marilyn-Manson-Ähnlichkeitswettbewerb verlor
    05. Glücklich
    06. Petze
    07. Noch einmal
    08. Dermitder
    09. Wunderbar
    10. Phänomenal egal
    11. Sonne
    12. Apocalypse wann anders
    13. Lieber Staat
    14. Porzellan
    15. Zehn
    16. Der ziemlich okaye Popsong
    17. OK / Kein zurück
    18. Unter Wasser
    19. Immer noch
    20. Dusche
    21. Wo ist das Problem?
    22. Abschiedslied


  10. #619
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    HELAU:

    PATTY BRARD & OME HENK - ik wil knallen! PRINCESS RECORDS NL VERÖFFENTLICHUNG: 13.01.2006

    die neue single der LUV´-sängerin ist bereits in der holländischen TOP 20!

    01. ik wil knallen!


  11. #620
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    MADONNA - sorry WARNER VERÖFFENTLICHUNG: 17.02.2006

    01. Sorry (Single Edit)
    02. Let It Will Be (Paper Faces Mix)
    03. Sorry (Man With Guitar Mix)


Ähnliche Themen

  1. Neue "BEST OF"-CDs von 80er-Stars
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2001
    Letzter Beitrag: 01.03.2015, 13:32
  2. Neue RE-RELEASES von 80er-Alben
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1898
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 17:44
  3. Neue DOWNLOAD (only) Veröffentlichungen von 80er-Stars
    Von okinawa im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 18:36
  4. neue Alben von 80er Stars
    Von TalkTalk im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 11:01