Seite 65 von 209 ErsteErste ... 155561626364656667686975115165 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 641 bis 650 von 2083

Neue ALBEN / SINGLES von 80er-Stars

Erstellt von bamalama, 18.08.2004, 16:24 Uhr · 2.082 Antworten · 299.793 Aufrufe

  1. #641
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    hier die trackliste des neuen SUZI QUATRO-albums:

    SUZI QUATRO - back to the drive EMI 3 50616 2 VERÖFFENTLICHUNG: 17.02.2006

    01. Back to the drive
    02. 15 minutes of fame
    03. Duality
    04. I don't go gentle
    05. I'll walk through the fire with you
    06. Wasted moments
    07. Rockin' in the free world
    08. No choice
    09. Sometimes love is letting go
    10. Dancing in the wind
    11. Free the butterfly
    12. Born making noise


  2.  
    Anzeige
  3. #642
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    SIMPLE MINDS - stranger SANCTUARY / ROUGH TRADE VERÖFFENTLICHUNG: 17.02.2006

    SIMPLE MINDS haben Erfolgsgeschichte geschrieben: Mehr als weltweit 20 Millionen verkaufte Platten sowie zahlreiche Top 20 Hits belegen ihre grandiose Stellung in der Popwelt. Dennoch war es in den letzten Jahren still um die Band um Jim Kerr geworden.
    Wer glaubte, die Simple Minds hätten ihre besten Zeiten hinter sich gehabt, der hatte sich allerdings getäuscht. "Black & White 050505" wurde - anders als die drei Vorgängeralben - von den Fans angenommen. Das Album hielt sich allein drei Wochen in den deutschen Top 10 (höchste Chartposition # 6). In ganz Europa waren sie ähnlich erfolgreich, so daß mit Fug und Recht von einem Comeback gesprochen werden kann.

    "Black & White 050505" ist großer emotionaler Pop, lässt große Sounds mit dem musikalischen Geist der 80er neu erklingen. Black & White sei „typisch Simple Minds aber mit einer völlig neuen Energie“ - so Jim Kerr. Die zweite Singleauskopplung "Stranger" ist der eingängigste Popsong des Albums und wurde auch live immer sehr gut aufgenommen. Ergänzt wird die Maxisingle mit zwei Tracks, die nicht auf dem Album vertreten sind.

    01. Stranger (London Mix)
    02. Bird On The Wire (non-album track)
    03. Too Much TV (non-album track)
    04. Stranger (album version)


  4. #643
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    MISSING PERSONS - walking in l.a. / the dance mixes CLEOPATRA VERÖFFENTLICHUNG: 31.01.2006

    01. Walking in L.A. 4:16
    02. Destination Unknown 4:58
    03. Windows 5:00
    04. Walking in L.A. 4:48
    05. Words 4:41
    06. Action Reaction 2:51
    07. Mental Hopscotch 3:25
    08. Destination Unknown 4:35
    09. I Like Boys 2:46
    10. Walking in L.A. 5:54
    11. Mental Hopscotch 5:01
    12. Destination Unknown [Mission UK Mix] 4:22


  5. #644
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    MADONNA - sorry WARNER VERÖFFENTLICHUNG: 20.02.2006

    The second single to be lifted from 'Confessions On A Dancefloor' is the instant club classic 'Sorry'. Never one to conform to any given musical style, the track is layered with addictive beats (supplied by Stuart Price), a formidable bassline and plenty of clever pop hooks. And if that wasn't enough, the track gets a smoothed out re-working with additional vocals supplied by the Pet Shop Boys.

    CD-SINGLE (W703CD1):

    01. Sorry (Single Edit)
    02. Let It Will Be (Paper Faces Vocal Edit)

    MAXI-CD (W703CD2):

    01. Sorry (Single Edit)
    02. Sorry (Man With Guitar Mix)
    03. Sorry (PSB Maxi-Mix)
    04. Sorry (Paul Oakenfold Remix)
    05. Sorry (Green Velvet Remix)



    MADONNA - sorry WARNER W703T VERÖFFENTLICHUNG: 27.02.2006

    01. Sorry (Album Version)
    02. Sorry (PSB Maxi-Mix)
    03. Sorry (Paul Oakenfold Remix)
    04. Sorry (Green Velvet Extended Remix)


  6. #645
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.660
    Mango - Piccolissima

    Seit den 80ern ist Mango in Italien ein Star, dort hatte er u.a. Hits wie "Oro", "Lei verra" (mit Loretta Goggi) und "Bella d'Estate" in den 80ern sowie "La rondine" und "Ti porto in Africa" in jüngerer Zeit. Letzte Woche erschien in Italien seine neue Single "Piccolissima", und die ist wie gewohnt sehr melodisch und ohrwurmhaftig geworden. Für mich ist Mango seit einigen Jahren sowieso ein Garant für großartige Pop-Melodien. Leider ist die Single bei uns nicht erhältlich, aber dennoch sei dieses Lied zumindest als Import-Tip erwähnt.

    Bereits Ende 2005 erschien übrigens eine weitere Single von ihm, nämlich die wunderschöne Ballade "Ti amo cosi'".


  7. #646
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    SPAGNA - noi non possiamo cambiare NAR INTERNATIONAL VERÖFFENTLICHUNG: 28.02.2006

    SPAGNAs SAN REMO-beitrag 2006!

    01. Noi non possiamo cambiare (radio edit) 3:59
    02. Noi non possiamo cambiare (demo 4:06)
    03. Noi non possiamo cambiare (base version) 3:57


  8. #647
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    Wohl eher ein Insidertipp von mir:

    Henni Nachtsheim - Es wir Zeiten geben.

    Henni Nachtsheim, seit Jahren eine Hälfte von Badesalz und früher Sänger der Rodgau Monotones, schreibt auf seiner Homepage dies über sein erstes Soloalbum:

    Sein eigenes Album stilistisch zu beschreiben, ist immer ein bisschen doof, ich glaube, es ist Popmusik mit deutschen Texten. Aufgenommen habe ich es mit Ali Neander, der es auch produziert und die Titel arrangiert hat. Dazu kommt Lea Büser, die die Backing Vocals gesungen hat, Almut Ritter an der Geige, ein Kurzauftritt von Moses P., sowie musikalische Unterstützung von Sabine Fischmann am Harmonium und Ralph "Mosch" Himmler, der bei einem Stück einen Trompetensatz gespielt hat und natürlich nicht zu vergessen Tommy Baldu am Schlagzeug! Das Ganze haben wir sowohl im City Music Studio bei Achim Schnall in Offenbach-Bieber, als auch im Proberaum von 3(!) aufgenommen! Gemischt haben wir es ebenfalls in Offenbach!
    1.Es wird Zeiten geben
    2.Wie säh das aus...?
    3.Alles durcheinander! - Album Version
    4.Ocker
    5.Musketier (Grillinem)
    6.Ehrliche Haut!
    7.Der kleinstmögliche Quader (heißt Horst)
    8.Hey Moses Hey!
    9.Kühler Kopf und Hessisches Herz
    10.Kauf kein Brot bei beleidigten Bäckerfrauen
    11.Ein Lied für alle
    12.Moderne Zeiten


  9. #648
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    THE ALARM - under attack LIBERTY 3514632 VERÖFFENTLICHUNG: 20.02.2006

    13-track CD album co-produced with Martin Wilding [Doves] & George Williams [Babyshambles] and proves that following on from their 'Poppyfields' hit that they can sound as fresh and dynamic as a group 20 years their junior; from the raucous punk of 'Cease and Desist' to the spiky syncopation of 'Raindown' - there are echoes here of the Clash and the Cult, tempered by the expansive, passionate rock sound and includes the single 'Superchannel'.

    01. Superchannel
    02. Without A Fight
    03. My Town
    04. Raindown
    05. It's Alright/It's OK
    06. Be Still
    07. This Is Life (Get Used To It)
    08. Cease And Desist
    09. Zero
    10. Something's Got To Give
    11. I Never Left I Only Went Away
    12. Few And Far Between
    13. This Is The Way We Are


  10. #649
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    FEHLFARBEN - 26 1/2 V2 RECORDS / ROUGH TRADE[/b] VERÖFFENTLICHUNG: 24.02.2006

    Ein Jubiläum wirft ja immer gerne die Frage auf, wie es würdig gefeiert werden soll. Die Fehlfarben aber haben den Stichtag von einem Vierteljahrhundert Existenz erst mal ohne Böllerschuss verstreichen lassen. Was aber nichts ausmacht, weil da eh große Lücken in der Historie herrschen. Außerdem klingt ein Titel wie 26 ½ mehr nach Fehlfarben als die langweilige Zahl 25. Etwas Besonderes musste es dann mit Verspätung dann doch werden, und etwas Besonderes ist das Album dann auch geworden. Alleine die Gästeliste (siehe Titelverzeichnis) mit Sängern und Sängerin, die in teilweise engem Bezug zu den Fehlfarben stehen, verspricht eine gelungene Veranstaltung.

    Voraussetzung ist aber, den Gastvokalisten eine Interpretationsfreiheit und den Originalversionen das Recht zuzugestehen, sich auch mal dem radiokompatiblen Pop nähern dürfen! Dazu müssen natürlich gerade die Songs des epochalen Albums Monarchie und Alltag aus ihrem geschichtlichen Kontext gelöst werden. Das ist gar nicht so einfach, vor allem, wenn sie einen persönlich durch die Jugend begleiteten. So nimmt Campino, weil er mal wieder zu viel brüllt, dem vielleicht besten Fehlfarben-Stück aller Zeiten „Paul ist tot“ sehr viel von seiner Dramaturgie. „Grauschleier“ mit Grönemeyer am Mikrophon gehört auch nicht zu den Höhepunkten auf 26 ½, aber dafür überrascht Helge Schneider mit einem brillanten Auftritt in „Einsam“. Ganz wunderbar finden sich Nils Koppruch (Fink) in „Das sind Geschichten“ und Jochen Distelmeyer (Blumfeld) beim „Alkoholen“ zurecht. Damit genug der Einzelkritik, die sowieso nur noch mehr Öl ins Diskussionsfeuer gießt. Wo bleibt eigentlich Peter Hein, der Nicht-Sänger, die galligen Stimme der Fehlfarben? Er darf ein paar mal mitsingen, aber dafür gehört ihm „Chirurgie 2010“ – der einzig neue Track – alleine, und der macht Lust auf ein neues Album der Fehlfarben. --Sven Niechziol

    Kurzbeschreibung
    Nach der Tour im Jahr 2003 war jemandem aufgefallen: FEHLFARBEN würden bald ihr 25jähriges Bandjubiläum feiern („völlig unverhergesehen“). Man beschloss, keinesfalls eine der üblichen Tribut Compilations zu machen – und vergass das 25jährige. FEHLFARBEN sind so alt wie die Erstbesteigung des Mount Everest ohne Sauerstoffgerät, der Telefon5ex und das Budesdatenschutzgesetz. Als zum ersten Mal Smogalarm in Deutschland ausgelöst wurde, gab es sie gerade. Jetzt sind sie 26 ½ und so heisst auch ihre neue CD. „26 ½“ ist aus einem Freundschaftsprojekt entstanden. Es ist keine neue FEHLFARBEN CD – obwohl es ein neues Fehlfarben Stück darauf zu hören gibt. Kein Tribut. Wäre es ein Tribut geworden, die Sache wäre nicht mehr respektabel genug gewesen. Ein Tribut hätte es an der nötigen lässigen Erntshaftigkeit fehlen lassen. Tribut ist wie wenn man sich beim Brötchenkaufen von Herolden mit Posaunenschall ankündigen lässt. Erzeigt einen unerwünschten Höhenunerschied, ist nicht nötig. Bei einigen wenigen Dingen zeigt sich mit den Jahren, dass sie nicht nur gut sind und gut bleiben, sondern dass sie unauslöschlich modern sind. “Der Fremde” von Albert Camus ist so was. Die “zärtliche Gleichgültigkeit der Welt”, die darin vorkommt, ist heute moderner als zu seiner Entstehungszeit. 26 1/2 und die Lieder der Fehlfarben sind so was. Mit Liebe gemacht; mit ein bisschen Hilfe von Freunden. Dahlke kennt Grönemeyer von seinem Grönland Label. Helge Schneider hat sowieso schon mal mitgemacht. Campino, Gudrun Gut und viele andere sind alte Freunde noch aus den frühen Jahren. Sven Regener spielte mit Uwe Bauer, dem ersten Schlagzeuger der Fehlfarben , zusammen bei element of crime. Nils Koppruch von Fink hat als echter Fan die Ochsentour gemacht und ist durch unbestechliche Begeisterung ein Freund geworden. Ausgewählte Freunde haben also zusammen mit Fehlfarben ausgewählte Fehlfarben-Lieder neu eingespielt – Interpretationen alter und neuer Hits aus den Jahren 1980 bis 2002. Dabei sind einige wunderbare neue Versionen von Evergreens wie Grauschleier, Paul ist tot, aber auch ein Everblue wie Alkoholen und das neue Stück Chirurgie 2010.

    01. Das sind Geschichten mit Nils Koppruch
    02. Grauschleier mit Herbert Grönemeyer
    03. Wilde 13 mit Peter Hein & Harry Rag
    04. (Geh) Du Ran Du Ran mit Françoise Cactus
    05. Einsam mit Helge Schneider
    06. Sonntag Morgen mit Gudrun Gut
    07. Paul ist tot mit Campino
    08. Die kleine Geldwäscherei mit Bernd Begemann
    09. Schlaflos Nachts mit Frank Spilker
    10. Der Himmel weint mit Die falschen Farben
    11. Stell dir vor mit Stoya
    12. Chirurgie 2010 - Fehlfarben
    13. Club der schönen Mütter mit Claudia Kaiser
    14. Zarte Zeilen mit Thomas Mahmoud
    15. Internationale mit Dirk von Lowtzow
    16. Alkoholen mit Jochen Distelmeyer
    17. Magnificent Obsession mit Peter Lohmeyer
    18. Ein Jahr (es geht vorran) T.V. Smith / The Adverts & Peter Hein


  11. #650
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    THOMAS ANDERS - songs forever EDEL 0167922ERE VERÖFFENTLICHUNG: 03.03.2006

    Wer Modern Talking erwartet hat, wird enttäuscht. Das neue Album ist anders: Ganz Anders. Ganz Thomas Anders. 13 Hits aus den 80er Jahren – von „Some People“ über „For Your Eyes Only“ bis „True“ - hat Thomas Anders neu arrangiert und neu interpretiert. „Ich habe die Songs ausgewählt, die mir selber besonders gut gefallen, aus einem Jahrzehnt, das mein Leben wie kein zweites geprägt hat, aus den 80ern“, erzählt er.
    „Die Auswahl der Titel war Teamwork. Ich habe meine besten Freunde zu einem gemütlichen Abendessen eingeladen und sie in ein Gespräch über ihre Lieblingssongs verwickelt. Der Clou: Fast alle Vorschläge hatte ich schon auf einem kleinen Zettel notiert, den ich seit Wochen in meinem Filofax bei mir trug. Da wusste ich, ich bin auf dem richtigen Weg.“

    In intensiver Zusammenarbeit mit den Erfolgsproduzenten Reinhard Besser und Peter Ries sowie Thomas Anders´ langjährigem Arrangeur Achim Brochhausen entstand ein musikalisch hochwertiger Longplayer. Es gelang den vier kreativen Köpfen überraschende Facetten herauszuarbeiten. Thomas Anders: „Es ist zum Bespiel ungewohnt für mich, den Titel einer Rockband zu singen. `Is This Love´ von Whitesnake, eine Rockballade, die im Original eher fragend-verzweifelt klingt, haben wir in eine zärtlich-gefühlvolle Stimmung arrangiert.

    Bei meiner Sammlung der schönsten Titel aus den 80er Jahren fiel mir natürlich auch der Dance-Hit `Tell It To My Heart´ ein, der eigentlich nicht in mein musikalisches Konzept passte. Der Song ließ mich aber nicht mehr los und ich beschloss, eine Ballade daraus zu machen. Ich finde, dass die musikalische Qualität des Titels dadurch erst richtig zur Geltung kommt.“

    „Songs Forever“ ist das persönlichste und das selbstbewussteste Album von Thomas Anders. „Ich bin ein großer Fan von Lisa Stansfield. Ihren Debüt-Hit `All Around The World´ haben wir in einen Bossa-Nova verwandelt. Durch diesen Rhythmus bekommt er eine ganz besondere Note ohne seinen Charme zu verlieren: beschwingt, aber trotzdem etwas melancholisch.

    Der persönlichste Titel des Albums ist aber `Have I Told You Lately´. Er hat bei der Aufnahme im Studio immer mehr Bedeutung für mich gewonnen, weil ich mich fragte: Wann habe ich meiner Frau zuletzt gesagt `Ich liebe dich´? Nicht dieses flüchtige `Ich liebe Dich´ während man sich den Mantel zuknöpft; nach dem Autoschlüssel sucht und die Tür hinter sich zuzieht, sondern voller Hochachtung und Bewunderung `Ich liebe dich´! Du bist die Größte und ich bin dankbar, dass es dich gibt.“

    Akustische Instrumente, erstklassige Bläser und Streicher der Warschauer Symphoniker und des Filmorchesters Babelsberg und eine große Stimme, die ihre Möglichkeiten voll ausschöpft, garantieren ein Musikerlebnis, das überraschen wird. Und wer Modern Talking erwartet hat, der sei getröstet: ein Song des damaligen Erfolgsduos hat es unter Thomas´ Top 13 geschafft. Auch diesem Titel hat er seinen Stempel aufgedrückt und interpretiert ihn ganz Anders.

    01. Songs That Live Forever (Album Version) 03:02
    02. Cry For Help 04:17
    03. For Your Eyes Only 04:06
    04. Have I Told You Lately 03:45
    05. All Around The World 04:01
    06. Some People 04:02
    07. Tell It To My Heart 04:26
    08. Do You Really Want To Hurt Me 03:37
    09. Is This Love 03:36
    10. Sweet Dreams 04:39
    11. Arthur's Theme 04:08
    12. You´re My Heart, You´re My Soul 04:25
    13. True 04:54
    14. Songs That Live Forever (Special Grand Prix Version) 02:57


Ähnliche Themen

  1. Neue "BEST OF"-CDs von 80er-Stars
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2001
    Letzter Beitrag: 01.03.2015, 13:32
  2. Neue RE-RELEASES von 80er-Alben
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1898
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 17:44
  3. Neue DOWNLOAD (only) Veröffentlichungen von 80er-Stars
    Von okinawa im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 18:36
  4. neue Alben von 80er Stars
    Von TalkTalk im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 11:01