Seite 68 von 209 ErsteErste ... 185864656667686970717278118168 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 671 bis 680 von 2083

Neue ALBEN / SINGLES von 80er-Stars

Erstellt von bamalama, 18.08.2004, 16:24 Uhr · 2.082 Antworten · 300.191 Aufrufe

  1. #671
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    bamalama postete
    DONALD FAGEN - morph the cat REPRISE / WARNER CDW49975 VERÖFFENTLICHUNG: 10.03.2006

    Fagens Sound ist Inbegriff der Urbanität. Mit dem kompletten Instrumentarium von Funk, Soul und Jazz beschwört er die moderate Erregung einer Großstadtnacht herauf: das beschleunigte Schritttempo, welches man nicht mit Eile verwechseln darf; die leichte Nervosität, die noch fern ist von ungesunder Hektik. Dieser ebenso coole wie warme Schmelztiegelsound ist einmalig, das ist Fagen, das kann kein anderer. Und doch lauert hinter der Geschmeidigkeit seiner Sechsminüter, hinter den virtuos verhakten Partikeln aus Perkussion, Bläsern und Gitarrenlicks jener feine Schmerz fehlender Innovation. Mal ehrlich: Die ironische Story von der Riesenkatze, die New York in den Krallen hat, interessiert uns nicht wirklich. Sondern nur die Musik. Und die ist, bei aller Großartigkeit, weitgehend bekannt. Ihre Stilmittel hat Fagen schon mit Steely Dan, spätestens mit seinem Solodebüt „Nightfly" (1981) erarbeitet und auf „Kamakiriad" (1993) perfektioniert. Was sich veränderte im Lauf dieses Vierteljahrhunderts, ist die Aufnahmetechnik. Sie macht das Album zum atemberaubenden Klanggenuss - und lässt die fehlende kompositorische Kreativität schnell vergessen.

    01. Morph The Cat
    02. H Gang
    03. What I Do
    04. Brite Nitegown
    05. Great Pagoda Of Fun
    06. Security Joan
    07. Night Belongs To Mona
    08. Mary Shut The Garden Door
    09. Morph The Cat

    dieses album gibt´s übrigens auch mit einer BONUS-DVD; die das gesamte album in advanced resolution surround sound & stereo enthält!

  2.  
    Anzeige
  3. #672
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    JULIANE WERDING - sehnsucher DA MUSIC VERÖFFENTLICHUNG: 17.03.2006

    Ganz wenige Künstler kommen nie aus der Mode, sie sind stets zeitgemäß, auch wenn sie nie auf vermeintlich angesagten Wellen der Musik schwimmen. Eine der Wenigen ist Juliane Werding, seit 35 Jahren im Showgeschäft, mit über 20 Plattenproduktionen und Millionen verkaufter Alben eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Sängerinnen. Gold- und Platin-Auszeichnungen, „Goldene Stimmgabeln“, „Echo“ und „Bravo-Ottos“, „RTL-Löwen“, ausverkaufte Tourneekonzerte und eindrucksvolle Chart-Platzierungen markieren die erfolgreiche Karriere der Juliane Werding.
    Sängerin, Texterin, Homöopathin, Schauspielerin („Die Vagina Monologe“), Buchautorin, ausgebildete PR-Fachfrau; „Protestgöre“, „Jeanne d’Arc des deutschen Schlagers“, „neuzeitliche Minnesängerin“. Was immer sie ist und als was immer man sie bezeichnet – eines war sie immer, von Anfang an: Eine „Sehnsucherin“, die sich mit ihren Liedern auf die Suche nach einer anderen Welt macht. Als solche hat sie ihre eigene musikalische Nische ge- beziehungsweise erfunden. Kein leichtes Unterfangen, besonders am Anfang nicht. Als schwierig galt denn auch jene Essener Straßenmusikerin, die am 10. Juni 1971 ihren ersten Schallplattenvertrag zwar unterzeichnet, aber sich fortan geweigert hatte, die inhaltsarmen Schlagerliedchen zu trällern, die ihr die Plattenfirma vorlegte. Protestsongs wollte sie singen! Wie Bob Dylan oder Joan Baez! Endlich die Themen aussprechen, die sie und ihre Generation bewegten! In den Augen der Plattenfirmen ein aussichtsloses Vorhaben in der musikalischen Herz-Schmerz-Welt der frühen Siebziger. Ihr Eigensinn, den man ihr damals als Pubertätsgehabe auslegte, sollte sich als ihr Erfolgsrezept erweisen. Mit dem ersten Anti-Drogen-Song „Am Tag, als Conny Kramer starb“ berührte sie als 15Jährige die deutsche Musiknation und stürmt seitdem immer wieder die Charts: „Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst“, „Nacht voll Schatten“, „Stimmen im Wind“, „Sehnsucht ist unheilbar“ und „Weißt du, wer ich bin“ sind nur einige all der Songs, die beinahe wie selbstverständlich zu Evergreens wurden. Ihrer unangepassten Marschroute bleibt sie auch auf dem neuesten, ihrem 21. Tonträger treu. Abermals hat sie mit ihrem langjährigen Hitproduzenten und Komponisten Harald Steinhauer und Co-Producer Frankie Chinasky alle Songs selbst geschrieben. Unterstützt von ihrer Studioband und weiteren Solo-Musikern schwebt ihre unverwechselbare Stimme elegisch auf einer Mischung aus modernen Rock-Riffs und exotischen Klängen dahin und entführt die Hörer in einen Kosmos aus wohlklingenden Sounds, sehnsüchtigen Melodien und geistreichen Texten. Wer außer der „singenden Geschichtenerzählerin“ könnte einen Song über die Geburt eines Kindes aus der Perspektive des Babys schreiben? Oder über eine Wahrsagerin, die einen Mord vorhersieht? Oder von der sagenumwobenen schottischen Insel St. Kilda? Ihre Einzigartigkeit demonstrieren gleichzeitig zeitkritische Songs wie „Wer hat Angst vorm Glück?“ oder „Wahrheit ist ...“, die sich mit der Spaßgesellschaft und der Geiz-ist-geil-Mentalität auseinandersetzen. Juliane Werding, die ihre innere Zuflucht immer wieder in der (katholischen) Religion gefunden hat und mit einem (evangelischen) Theologen verheiratet ist, geht es um mehr, und so offenbart sie tiefe Glaubensbekenntnisse in „So hell wie das Licht“ und „Wenn es dich gibt“. In einer Zeit zunehmender Orientierungslosigkeit will sie Visionen vermitteln, den Glauben an Höheres neu entdecken, spirituelle Möglichkeiten aufzeigen. „SEHNSUCHER“ nennt sie ihr 2006er-Album und versteht es als Plädoyer, dem Positiven im Leben mehr Beachtung zu schenken, sich auf die Suche nach Werten jenseits von Konsum und Eigennutz zu machen und dabei das Übersinnliche zuzulassen. „Wenn wir außer Genuss und Geld keine anderen Visionen haben, sind wir viel ärmer, als wir ahnen“, gibt sie zu bedenken und lädt ihr Publikum ein, sie zu begleiten – auf ihrer „Sehnsuche“ nach einer anderen Welt.

    01. Wer hat Angst vorm Glück
    02. Du bist nicht aus Zufall hier
    03. Vergiss nicht, dass du lebst
    04. Für immer
    05. Das Leben berührn
    06. Wenn es Dich gibt
    07. Ballade von St. Kilda
    08. So hell wie das Licht
    09. Dein Traum ist die Tür
    10. Zusammen
    11. Wahrheit ist
    12. Mystify Your Life


  4. #673
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    MORRISSEY - ringleader of the tormentors CD & DVD ATTACK ATKDX016 VERÖFFENTLICHUNG: 03.04.2006

    Limited Edition 2-disc set his 8th solo album and the follow-up to 2004's million-selling 'You Are The Quarry' comprising 12-track CD album recorded at the Forum Music Village in Rome with long-term hero producer Tony Visconti and includes the single 'You Have Killed Me' plus BONUS DVD featuring the 'You Have Killed Me' - Music Video and B-Roll from the video shoot, presented in digipak picture sleeve!

    CD:

    01. I Will See You In Far Off Places
    02. Dear God, Please Help Me
    03. You Have Killed Me
    04. The Youngest Was The Most Loved
    05. In The Future When All's Well
    06. The Father Who Must Be Killed
    07. Life Is A Pigsty
    08. I'll Never Be Anybody's Hero Now
    09. On The Streets I Ran
    10. To Me You Are A Work Of Art
    11. I Just Want To See The Boy Happy
    12. At Last I Am Born

    DVD:

    * You Have Killed Me - Music Video
    * B-Roll Footage from Video Shoot


  5. #674
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    GARY NUMAN - jagged COOKING VINYL / INDIGO 711297770124 VERÖFFENTLICHUNG: 10.03.2006

    Der "Godfather of synth pop" mit seinem ersten Album seit fünf Jahren
    "Jagged" ist seit über fünf Jahren das erste Studioalbum von Gary Numan. Numan gilt als einer der Väter des Synthie-Pop und formierte 1977 unter dem Eindruck von Kraftwerk, Bowie und Punk in England die Band The Tubeway Army. 1979 landete er dort mit "Are ,Friends' Electric?" einen Nr.-1-Hit. Bis 1985 folgten weitere Top-Hits sowie viele Alben. Seit den 90er-Jahren gilt Numan als wichtiger Einfluss von Bands wie Nine Inch Nails, seine Songs wurden von Hole, Foo Fighters, Smashing Pumpkins und Marilyn Manson gecovert und noch öfter gesampelt. Mit "Jagged" erscheint jetzt 2006 das wohl düsterste und elektronischste Album in Numans Karriere. Es bildet die Essenz seines Schaffens: Die Stimmen sind entfremdet, aber dennoch seelenvoll, die Technologie ist auf die Spitze getrieben, dennoch entstehen atmosphärische Sounds und verträumte Melodien. Und zum ersten Mal seit zwanzig Jahren benutzt Numan ein richtiges Schlagzeug, gespielt von Jerome Dillon (ex-Nine Inch Nails). "Jagged" ist ein aggressives, zukunftsorientiertes Album, das das Beste der Vergangenheit mit der Gegenwart verbindet.

    01. Pressure
    02. Fold
    03. Halo
    04. Slave
    05. In A Dark Place
    06. Haunted
    07. Blind
    08. Before You Hate It
    09. Melt
    10. Scanner
    11. Jagged
    12. Fold - (alternative mix, bonus track)


  6. #675
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    GEORGE CLINTON - how late do u have 2bb4ur absent? NOCTURNE GCE009 VERÖFFENTLICHUNG: 13.03.2006

    22-track 2-CD album set from the undisputed King of Funk bringing the listener to his own world made of funk, soul & blues where Prince [a future classic for funk fans], Bobby Womack, Joi, Sativa, Parliament, P Funk All Stars & Belita Woods are invited to share some time with the Godfather.

    CD 1:

    01. Bounce To This
    02. Su Su Su
    03. Paradigm
    04. You Can Depend On Me
    05. You Ain't Running Shit Around Here
    06. Puff Slow
    07. Because/Last Time Zone
    08. 5exy Side Of You
    09. I Can Dance
    10. I'll Be Sittin' Here

    CD 2:

    01. Don't Dance Too Close
    02. More Than Words Can Say
    03. Butt A Butt
    04. Somethin' Stank
    05. Our Secret
    06. Viagra
    07. Gypsy Woman
    08. Whole Lotta Shakin'
    09. Whatchamacllit
    10. Trust In Yourself
    11. Booty
    12. Goodnight Sweetheart


  7. #676
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    ERASURE - boy MUTE / EMI VERÖFFENTLICHUNG: 17.03.2006

    ERASURE schicken eine Singleauskopplung des kommenden Albums ins Rennen.

    "Boy" ist eines der Stücke aus ihrem Album "Cowboy". Neben dem Titelstück finden sich akustische Versionen von "Cry So Easy" aus dem Album "Wonderland" und "I Bet You're Mad At Me" von ihrem letzten Studioalbum "Nightbird".

    Der vierte Track auf der Single, "Jacques Cousteau" ist weder eine Akustikversion, noch stammt er von einem der ERASURE Alben. Es handelt sich um eine klassische B-Seite aus der Feder von Vince Clarke, die ohne Andy Bells Gesang auskommt.

    01. Boy
    02. Cry So Easy
    03. I Bet You´re Mad At Me (Live At The BBC)
    04. Jacques Cousteau


  8. #677
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    DIE TOTEN HOSEN - the guns of brixton JKP / WARNER VERÖFFENTLICHUNG: 17.03.2006

    Die zweite Single zum "Unplugged"-Album steht in den Startlöchern: Schon immer gehörte "The Guns Of Brixton" von The Clash (vom legendären Doppelalbum "London Calling" aus dem Jahr 1979) zu den speziellen Favoriten der Hosen. Und das lag vor allem daran, weil hier zwei ihrer liebsten Musikrichtungen erfolgreich miteinander fusionierten: Punk und Reggae. Schon in Wien war die Coverversion für viele von Euch einer der Höhepunkte des Konzertabends.

    Die CD-Single kommt mit zwei Bonustracks: Während "Steh auf, wenn du am Boden bist (Unplugged)" bisher auf CD noch nicht veröffentlicht war, kommt ein anderes Bonbon dazu, das uns allen im letzten Jahr sehr viel Spaß gemacht hat. Bei der Comet-Verleihung kam es spontan zu einer Session zwischen Gentleman, Deutschlands Reggae-Sänger Nummer eins, und den Hosen. Die Lie-Version von "The Guns Of Brixton", ein neues Kapitel des Prinzips "Punk meets Reggae", wird jetzt erstmals auf Platte dokumentiert.

    Campino sagte dazu im Jahresabschluss-Interview: "Ein Höhepunkt des letzten Jahres war auch, mit Gentleman "The Guns Of Brixton" zu spielen und ihn näher kennen zu lernen. Ich hatte Anfang des Jahres ein Gentleman-Konzert gesehen, das wirklich toll war. Das wäre für mich wirklich keine Überraschung, wenn wir in der Zukunft noch mal etwas zusammen machen würden."

    01. The Guns of Brixton (Unplugged)
    02. Steh auf, wenn Du am Boden bist (Unplugged)
    03. The Guns of Brixton - DTH & Gentleman (Live)


  9. #678
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    THE KORGIS - unplugged ANGEL AIR SJPCD213 VERÖFFENTLICHUNG: 06.03.2006

    This album was recorded in the summer of last year for a film shoot and the harmonies and playing are breathtaking.

    01. Cold Tea
    02. Dumb Waiters
    03. If I Had You
    04. I Wonder What's Become Of You
    05. That's What Friends Are For
    06. If It's Alright With You
    07. Perfect Hostess
    08. Young 'n' Russian
    09. All The Love In The World
    10. Everybody's Got To Learn Sometime
    11. This World's For Everyone
    12. Lines
    13. It Won't Be The Same Old Place
    14. It All Comes Down To You


  10. #679
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    HEAVEN 17 - live at scala london 20 november 2005 2 CD MUTE CDLHN36 VERÖFFENTLICHUNG: 17.03.2006

    Mute in association with Live Here Now is happy to introduce a selection of live concerts which recordings are sold to the audience 10 minutes after the end of the show. This two double cd set is a rare live performance by Heaven 17 (Martyn Ware, Ian Craig Marsh and Glenn Gregory) and features 5 tracks from their new album along classics such as "Temptation", "Let Me Go", "Come Live With Me" and "Fascist Groove Thang". This pressing is only available as a CD-R, not a standard pressing.

    CD 1:

    01. Intro
    02. Bef Ident
    03. Are You Ready
    04. I’m Gonna Make You Fall In Love With Me
    05. Geisha Boys & Temple Girls
    06. Come Live With Me
    07. (We Don’t Need This) Fascist Groove Thang
    08. What Would It Take
    09. Hands Up To Heaven

    CD 2:

    01. Into The Blue
    02. Crushed By The Wheels Of Industry
    03. Let Me Go
    04. Way It Is
    05. Penthouse & Pavement
    06. Temptation
    07. Do I Believe?
    08. Being Boiled


  11. #680
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    AUSTRALIEN-RELEASE:

    BANANARAMA - move in my direction CENTRAL STATION AUSTRALIEN CSRCD50503 VERÖFFENTLICHUNG: 28.03.2006

    01. move in my direction (Radio Edit)
    02. move in my direction (Angel City Radio Edit)
    03. move in my direction (Lovefreekz Radio Edit)
    04. move in my direction (Bobby Blanco & Miki Moto Vocal) Edit)
    05. move in my direction (Bobby Blanco & Miki Moto Vocal Dub)
    06. move in my direction (Bobby Blanco Vocal Mix)
    07. move in my direction (Angel City Remix)
    08. move in my direction (Lovefreekz Club Mix)
    09. move in my direction (Redanka's Fascination Remix)


Ähnliche Themen

  1. Neue "BEST OF"-CDs von 80er-Stars
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2001
    Letzter Beitrag: 01.03.2015, 13:32
  2. Neue RE-RELEASES von 80er-Alben
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1898
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 17:44
  3. Neue DOWNLOAD (only) Veröffentlichungen von 80er-Stars
    Von okinawa im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 18:36
  4. neue Alben von 80er Stars
    Von TalkTalk im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 11:01