Seite 31 von 201 ErsteErste ... 212728293031323334354181131 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 301 bis 310 von 2002

Neue "BEST OF"-CDs von 80er-Stars

Erstellt von bamalama, 26.01.2004, 16:30 Uhr · 2.001 Antworten · 275.163 Aufrufe

  1. #301
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    ROBERT CRAY - the ultimate collection 3 CD UNIVERSAL 9821657 VERÖFFENTLICHUNG: 21.03.2005

    Die schwierige Situation der Musikbranche liest sich auch an solchen Tatsachen ab: Robert Cray, gefeierter Blues-Gitarrist, Gewinner von fünf Grammys, von namhaften Kollegen gecovert und geschätzt, steht nach der Veröffentlichung von "Shoulda Been Home" 2002 plötzlich ohne Plattenvertrag da.
    Ende 40 und hoffnungslos arbeitslos? Nicht Cray, der schon in jungen Jahren Durchsetzungsvermögen beweist. 1953 als Sohn eines Armee-Angehörigen in Columbus, Ohio geboren, gründet er seine erste Highschool-Band in Virginia, startet seine professionelle Musikerkarriere in Oregon und landet schließlich in Kalifornien. Es ist das Jahr 1974.
    1980 soll mit "Who's Been Talking" das erste Album der Robert Cray Band erscheinen. Das Label geht aber kurz vor der Veröffentlichung pleite, die Bänder verschwinden in der Schublade. Drei Jahre dauert es, neun nach der Gründung, bis "Bad Influence" in den Regalen steht - und der Bekanntheitsgrad die Grenzen der Mundpropaganda sprengt.

    Das Erfolgsrezept besteht aus Blues mit einer ordentlichen Portion Soul. Begleitet von Bass, Schlagzeug und Keyboard, hat Cray die Möglichkeit, sein Gitarrenspiel und seine für das Genre erstaunlich weiche und angenehme Stimme zu entfalten. Seine dritte Platte "Strong Persuader" gerät zum erfolgreichsten Bluesalbum in zwanzig Jahren, Eric Clapton covert nicht nur das Lied "Bad Influence", sondern lädt ihn auch zu einer Reihe von Konzerten in die Royal Albert Hall ein. Cray spielt mit Chuck Berry und Tina Turner, das 89er "Don't Be Afraid Of The Dark" markiert einen weiteren Höhepunkt seiner Karriere.

    Im selben Jahr krempelt er seine Band um und stellt mit Jim Pugh (Keyboards), Kevin Hayes (Schlagzeug) und Karl Sevareid (Bass) die bis heute bestehende Lineup zusammen. In den folgenden Jahren erscheinen regelmäßige Veröffentlichungen, in denen die Combo verschiedene Akzente setzt. Auf "Some Rainy Morning" gerät die Gitarre zugunsten Crays Stimme in den Hintergrund, "Take Off Your Shoes" ist dagegen eher funky. Er arbeitet auch mit Genregrößen wie John Lee Hooker und B.B. King zusammen.

    Trotz regelmäßiger Grammy-Nominierungen und -Siegen (der letzte 2000 mit "Take Your Shoes Off") sowie fleißigem Touren ist 2001 erst mal Schluss. Anstatt den Kopf hängen zu lassen, gehen Cray und seine Band ohne Vertrag ins Studio, produzieren die Stücke selber und nehmen sich die Zeit, neue Einflüsse zu verarbeiten. Das durchaus anhörbare Ergebnis erhielt den Titel "Time Will Tell" und erschien im Juli 2003.

    CD 1:

    01. Who's Been Talking
    02. I'm Gonna Forget about You
    03. When The Welfare Turns Its Back To You
    04. Phone Booths
    05. Got To Make A Comeback
    06. So Many Woman So Little Time
    07. Playin' In The Dirt
    08. I've Slipped Her Mind
    09. False Accusations
    10. Right Next Door (Because Of Me)
    11. Smoking Gun
    12. I Guess I showed Her
    13. I wonder
    14. Nothin' But A Woman
    15. Don't Be Afraid Of The Dark
    16. Don't You Even Care
    17. Acting This Way
    18. The Forecast (Calls For Pain)

    CD 2:

    01. The Tings You Do To Me
    02. Bouncin' Back
    03. I Was Warned
    04. He Don't Live Here Anymore
    05. Our Last Time
    06. You're Gonna Need Me
    07. 1040 Blues
    08. Passing By
    09. Shiver
    10. Moan
    11. Steppin' Out
    12. Jealous Love
    13. Never Mattered Much
    14. Trick Or Treat
    15. I Can't Quit
    16. Nothing Against You

    CD 3:

    01. The Dream
    02. T-Bone Shuffle
    03. Brown Eyed Handsome Man
    04. PLayin' With My Friends
    05. Love Struck Baby
    06. I Pity The Fool


  2.  
    Anzeige
  3. #302
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    DAVID ES5ex - the complete collection 2 CD SPECTRUM 9827135 VERÖFFENTLICHUNG: 14.03.2005

    39-track 2-CD album set featuring an extensive collection of his impressive Mercury recordings from the 70s to the 90s with all 11 hit single including the duet 'True Love Ways' - with Catherine Zeta-Jones plus well-selected album tracks and covers that Es5ex truly makes his own!!!

    CD 1:

    01. Be Bop A Lula
    02. Imperial Wizard
    03. Silver Dream Machine (Part 1)
    04. Hot Love
    05. Me And My Girl, Nightclubbing
    06. A Winter's Tale
    07. The Smile
    08. Tahiti
    09. You're In My Heart
    10. Falling Angels Riding
    11. True Love Ways
    12. The Crying Game
    13. Oh What A Circus
    14. Sea Of Love
    15. Heart On My Sleeve
    16. Ships That Pass In The Night
    17. Fishing For The Moon
    18. First Cut Is The Deepest
    19. No Substitute

    CD 2:

    01. The Sun Ain't Gonna Shine Anymore
    02. Will You Still Love Me Tomorrow
    03. Can You Feel The Love Tonight
    04. The Wind Beneath My Wings
    05. Love Train
    06. Never Meant To Hurt You
    07. Are You Still My True Love
    08. High Flying Adored
    09. Goodbye First Love
    10. Sweetheart
    11. Girl You'll Be A Woman Soon
    12. Stardust
    13. Separate Lives
    14. St. Elmos Fire
    15. Anthem: If I Had Words
    16. She's My World
    17. Everlasting Love
    18. Waterloo Sunset
    19. I Can't Let Maggie Go
    20. Summer In The City


  4. #303
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    GIBSON BROTHERS - better do it salsa LASERLIGHT / DELTA MUSIC 4006408210719 VERÖFFENTLICHUNG: 01.03.2005

    01. Que Sera Mi Vida 5.57
    02. Ooh What A Life 5.38
    03. Dancin' The Mambo 5.49
    04. Metropolis 3.40
    05. Sheela 3.56
    06. Cuba 7.29
    07. Mariana 3.19
    08. Caribbean Concerto 4.50
    09. Limbo 3.51
    10. Better Do It Salsa 6.42
    11. Quarter Latin 6.47
    12. Latin America 6.47


  5. #304
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    THE MOTELS - essential collection CAPITOL / EMI 63706 VERÖFFENTLICHUNG: 29.03.2005

    Led by the charismatic Martha Davis, the Motels were one of the most successful and acclaimed bands to emerge from the fertile Los Angeles new wave scene, reaching the Top Ten in 1982 with their biggest hit, "Only the Lonely." Davis formed the group in 1972 while living in Berkeley, CA, recruiting guitarist Dean Chamberlain and bassist Richard D'Andrea; originally dubbed the Warfield Foxes, they became the Motels upon relocating to L.A., but despite interest from a number of record labels the group suffered through endless lineup changes, finally disbanding in 1976. Davis soon formed a new Motels roster with guitarist Jeff Jourard, his saxophonist/keyboardist brother Marty, bassist Michael Goodroe, and drummer Brian Glascock; signing to Capitol, in 1979 the group issued their self-titled debut LP, scoring a minor hit with the ballad "Total Control." Guitarist Tim McGovern, formerly of the Pop!, replaced Jeff Jourard prior to the release of the 1980 sophomore effort Careful. After Capitol rejected the Motels' third album, All Four One, McGovern exited, and the group re-recorded the album with guitarist Guy Perry and assorted session musicians. This time the label relented, releasing All Four One in 1982; the album eventually went gold on the strength of the atmospheric "Only the Lonely," which ascended to the number nine spot. The evocative "Suddenly Last Summer," the lead single from the Motels' 1983 follow-up, Little Robbers, reached number nine as well a year later, yielding the Top 40 entry "Remember the Nights." 1985's Shock generated the band's final hit, "Shame." A cancer scare prompted Davis to dissolve the Motels in 1987, the year she made her solo debut with Policy. In mid-1998 she reformed the group, touring under the name the Motels Featuring Martha Davis. A collection entitled Anthologyland followed in early 2001.

    REMASTERED!

    01. Suddenly Last Summer
    02. Shame
    03. Counting
    04. Take The L
    05. Kix
    06. Total Control
    07. Remember The Nights
    08. Celia
    09. Mission Of Mercy
    10. Careful
    11. So L.A.
    12. Tables Turned
    13. Danger
    14. Change My Mind
    15. Only The Lonely


  6. #305
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    Die fränzösische Version ist schon am 31.01.2005 erschienen und beinhaltet die Live CD und DVD von der aktuellen Tour.

    Das deutsche Paket wird auch die DVD, aber dazugepackt die "BEST OF"-CD enthalten und wird am 21.März 2005 erscheinen.

    PATRICIA KAAS - tout la musique... / best of CD & DVD COLUMBIA / SONY 5099751967934 VERÖFFENTLICHUNG: 21.03.2004

    Mit einem umjubelten Auftritt in der Stuttgarter Liederhalle ging am 1. Dezember 2004 die letztjährige Deutschlandtour des französischen Superstars Patricia Kaas zu Ende - die ausverkaufte Konzertreise hatte im vergangenen Juli mit einigen Open Airs in Hamburg, Köln und Frankfurt begonnen und die 38jährige Sängerin und Schauspielerin durch insgesamt dreizehn Städte geführt. Deutsche Kaas-Fans müssen jedoch nicht lange auf ihren Star verzichten: Ihren Aufenthalt in der Bundesrepublik nutzte Patricia Kaas, um einen Song in deutscher Sprache aufzunehmen. In Zusammenarbeit mit den rfolgreichen Rosenstolz-Musikern, -Songschreibern und -Produzenten Peter Plate und Ulf Leo Sommer entstand das Stück "Herz eines Kämpfers". Peter Plate und Ulf Leo Sommer über die gemeinsame Produktion: "Wir verehren Patricia Kaas schon seit langer Zeit. Als wir 1990 nach Berlin gekommen sind, drehte sich unser musikalischer Kosmos auch viel um sie. Wir waren schon immer extrem an französischer Musik interessiert und konnten uns dafür begeistern. Während der Arbeit am ersten Rosenstolz-Album meinte unser damaliger Produzent eines Tages: 'Peter, irgendwann wirst du bestimmt einmal ein wunderschönes Lied für Patricia Kaas produzieren!' Was damals unerreichbar schien und einfach ein Traum war, hat sich heute für uns erfüllt. Wir hatten die große Ehre und Herausforderung, mit Patricia zu arbeiten. Speziell für sie haben wir den Titel 'Herz eines Kämpfers' geschrieben und mit ihr produziert. Die Arbeit war einfach fantastisch und hat uns sehr glücklich gemacht." "Herz eines Kämpfers" erscheint nun auf dem Live-Album Toute la Musique.

    CD:

    01. Herz eines Kämpfers (Balladen Version)
    02. Quand on a que l'amour (Live)
    03. Où sont les hommes
    04. Je le garde pour toi
    05. Quand j'ai peur de tout
    06. Les hommes qui passent (Live)
    07. Les éternelles
    08. Il me dit que je suis belle
    09. Je voudrais la connaître
    10. Des regrets
    11. Ma liberté contre la tienne
    12. Entrer dans la lumière
    13. Kennedy rose (Live)
    14. Toute la musique que J'aime
    15. If You Go Away
    16. Quand j'ai peur de tout (Love to Infinity's Radio Master Remix)
    17. Herz eines Kämpfers (Pop Version)

    DVD:

    01. D'Allemagne
    02. Ceux qui n'ont rien
    03. L'abbé Caillou
    04. Quand Jimmy dit
    05. Oú sont les hommes
    06. Peut-être que peut-être
    07. La nuit est mauve
    08. Il me dit que je suis belle
    09. Je voudrais la connaître
    10. Des regrets
    11. Une fille de l'est
    12. Une derniére semaine á New York
    13. Ma liberté contre la tienne
    14. Entrer dans la lumiére
    15. Cést la faute á la vie
    16. On pourrait
    17. Mon mec á moi
    18. Mademoiselle chante le blues
    19. Toute la musique que l'aime
    20. Quand on n'a que l'amour
    21. Je le garde pour toi/Bonus-Material: L'aigle noir
    22. Tequilla Reportage
    23. Les coulisses de la tourneé (Hinter den Kulissen)


  7. #306
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    RUNRIG - 30 year journey / the best SONY 5099751985525 VERÖFFENTLICHUNG: 29.03.2005

    Runrig - die Urgesteine aus Schottland, die schon seit 30 Jahren durch die Weltgeschichte touren, haben überall Spuren mit ihrer legendären Rockmusik, sowie ihren spirituellen Texten hinterlassen. Mit ihrem neuen Album "30 Year Journey - The Best" ziehen die vier Schotten eine Art Bilanz ihrer bisherigen Karriere und präsentieren einen Auszug ihrer größten Hits.

    So beinhaltet das Album "Best Of" nicht nur 15 Titel der alten Klassiker, wie z.B. "Loch Lomond" mit dem 1983 der erste Durchbruch gelang und die Band somit auf Platz 10 der Charts landete, sondern auch eine neue Version des Songs "The Greatest Flame" sowie das brandneue Stück "The Numbers Game".

    Run-Rig wurde 1973 auf der Isle of Skye von den Brüdern Rory und Calum Macdonald und dem Akkordeonisten Blair Douglas gegründet. Der Sänger Donnie Munro stieß im folgenden Jahr dazu. In ihren Ursprüngen eigentlich eine keltische Tanzband entwickelte sich die Musik um die von Calum und Rory geschriebenen Songs und unter dem Einfluss der gälischen Musiktradition weiter und wurde sowohl zu einem kulturellen Phänomen als auch zu einer nationalen Institution.

    Nachdem 1978 ihr erstes Album, Play Gaelic, veröffentlicht wurde, gründete die Band ihr eigenes Label, Ridge Records, das ihnen die notwendige künstlerische Freiheit bot, um die Alben The Highland Connection, Recovery, Heartland und The Cutter and the Clan auf den Markt zu bringen.

    Von 1986 bis 1997 gelangte die Band in ihrer ursprünglichen Zusammensetzung mit Donnie, Rory, Calum, Malcolm Jones, Iain Bayne und Peter Wishart als einzigartige, musikalische Eigenproduktion zu breiter Anerkennung auf nationaler und internationaler Ebene. Sie unterzeichneten einen wichtigen Plattenvertrag mit Chrysalis Records, für die sie zehn Alben, drei Live-Alben sowie mehrere Sampler und Best Of-Alben aufnahmen. Erfolgreiche Alben waren beispielsweise Amazing Things, eine Nummer 2 in den Top 40 Großbritanniens, und The Big Wheel, das es bis auf Platz 4 brachte. Ihr Video Wheel in Motion war eine Nummer 1 und die Single An Ubhal As Airde war der erste Song in gälischer Sprache, der in Großbritannien unter die Top 20 kam, wo er 1995 bis auf Platz 18 kletterte.

    Sie tourten im Rahmen von Konzert- und Festivalrundreisen in ganz Europa und gewannen auf diese Weise eine große Fangemeinde, insbesondere in Skandinavien und Deutschland, wo sich Runrigs Ruf für ihre Live-Performance wie ein Lauffeuer verbreitete. Das bedeutendste Event war das Open Air-Konzert in Balloch, Loch Lomond, in der Mittsommernacht 1991, wo sie vor 50.000 Fans spielten. Auf der beeindruckenden Liste der berühmten Bands, für die sie bereits als Vorgruppe gespielt haben, finden sich beispielsweise die Rolling Stones, U2, Genesis und Rod Stewart.

    1997 beschloss Donnie die Band zu verlassen, um in die Politik zu gehen. Für die Band war dies das Ende einer Ära, das sie mit einer Serie von drei ausverkauften Konzerten auf der Promenade von Stirling Castle feierten.

    Es war eine harte Zeit für die übrigen Bandmitglieder, und sie hätten sich sicherlich nicht entschlossen weiterzumachen, wenn nicht die Möglichkeiten für eine Neuorientierung so viel versprechend gewesen wären. Nach der ausgedehnten Suche nach einem neuen Sänger entstand 1998 schließlich die neue Band Runrig, mit dem neu verpflichteten Sänger/Songwriter aus Cape Breton Island, Nova Scotia, namens Bruce Guthro.

    1999, nun wieder bei ihrem eigenen Label, Ridge Records, unter Vertrag, kam In Search of Angels heraus, ihre erste CD mit Bruce an Bord. Runrig schaffte es wieder in die Charts und ging erneut auf Tour - es war wieder genau wie früher. Die Band, die bereits während der 80er und 90er Jahr ein Phänomen gewesen war, war auch im neuen Jahrhundert wieder richtungsweisend, mit einem ganz neuen Gefühl für die Absichten und die musikalische Richtung. Diese Neuorientierung wurde mit der Veröffentlichung der CD The Stamping Ground im Jahr 2001 zu einer richtiggehenden Absichtserklärung.

    Im August 2003 feierte die Band ihren 30. Geburtstag mit einem ausverkauften Konzert auf der Promenade von Stirling Castle. Dies wurde zu einem der wichtigsten Auftritte, die sie jemals absolviert haben, und die Band war froh, dass bei diesem Anlass das Material für die Veröffentlichung ihrer ersten DVD aufgezeichnet wurde: Day of Days. Der Film fängt nicht nur das musikalische Wesen dieses unglaublichen Highlights in der Karriere der Band ein, er enthält zudem zahlreiche Extra Features wie z.B. Backstage-Berichte, Interviews mit den einzelnen Bandmitgliedern, Archivaufnahmen aus ihrer 30-jährigen Tourzeit und vieles mehr. Es sollte der bewegteste Sommer werden, den die Band je erlebt hat; unmittelbar im Anschluss an das Konzert in Stirling wurde ihr nächstes Studio-Album veröffentlicht, das allseits gefeierte Proterra. Im November 2003 wurden sie bei den jährlichen schottischen Nordoff-Robbins Tartan Clef Awards mit der renommierten Auszeichnung für ihr Lebenswerk geehrt und zum Jahreswechsel 2004 erhielt Proterra bei den dänischen Music Awards die Auszeichnung für das beste internationale Folk-Album 2003.

    Die Zusammenstellung ihrer größten Hits Runrig The Best erschien bereits im Sommer 2004 in Dänemark und wurde, unterstützt durch eine substantielle TV Werbekampagne, zu dem erfolgreichsten Produkt ihrer an Erfolgen nicht raren Karriere. Die CD schoß auf Platz Nr 1 der Verkaufscharts und hielt sich 22 unglaubliche Wochen in den Top 20 Regionen, um am Ende mit einer Platinauszeichnung für über 60000 verkaufte Einheiten ausgezeichnet zu werden.

    Für die deutschen Fans wurde dieses Erfolgsprodukt zusätzlich mit einer neuen Version eines ihrer größten Hits ‚The Greatest Flame’, einer unveröffentlichten Live Version des Runrig Klassikers ‚Loch Lomond’sowie einem neuen Titel ‚The Numbers Game’ angereichert.

    16 Titel, allesamt digital überarbeitet, die eindeutigen Beleg ablegen für die ausgeprägte Emotionalität und die musikalische Vielseitigkeit der Band. Es hat etwas gedauert, aber Runrig sind angekommen und haben nach 30 Jahren kontinuierlicher Arbeit Ihre Ausnahmestellung als wahrscheinlich die Folk Rock Band unserer Zeit manifestiert.

    Eine Brücke von der Tradition in die Moderne. Runrig The Best.

    2005 live in Deutschland!

    Im April und Mai 2005 kommt die schottische Folklegende für insgesamt 17 Konzerte nach Deutschland und Österreich. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

    April:
    13.04.05 Lübeck - MUK
    14.04.05 Hannover - Capitol
    15.04.05 Bremen - Pier 2
    16.04.05 Bielefeld - Ringlokschuppen
    19.04.05 Mainz - Phönixhalle
    20.04.05 Düsseldorf - Philipshalle
    21.04.05 Dortmund - Westfalenhalle
    22.04.05 Rastatt - Badner Halle
    23.04.05 Zürich - Volkshaus
    25.04.05 Munich - Tonhalle
    26.04.05 Ulm - Roxy
    27.04.05 Nürnberg - Löwensaal
    29.04.05 Wien - Planet Music
    30.04.05 Regensburg Audimax

    Mai:
    02.05.05 Erfurt - Gewerkschaftshaus
    03.05.05 Leipzig - Werk 2
    04.05.05 Berlin - Columbiahalle

    TRACKLISTE:

    01. Wall Of China
    02. Empty Glens
    03. The Greatest Flame (2005 Version)
    04. Book Of Golden Stories
    05. Big Sky
    06. Abhainn An T'Sluaigh
    07. Maymorning
    08. Alba
    09. Canada
    10. An Ubhal As Aired
    11. Proterra
    12. Running To The Light
    13. Recovery
    14. Loch Lomond
    15. The Numbers Game
    16. The Old Boys (Edit)


  8. #307
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    STING - my funny valentine / sting movie hits UNIVERSAL JAPAN UICA-4001 VERÖFFENTLICHUNG: 23.03.2005

    Japanese 18-track CD album of songs featured in films, including 'Englishman In New York', 'Shape Of My Heart' and 'My Funny Valentine - featuring Herbie Hancock', picture sleeve plus obi-strip.

    01. My Funny Valentine
    02. Englishman In New York
    03. Shape Of My Heart
    04. Angel Eyes
    05. Until
    06. It's Probably Me
    07. Windmills Of Your Mind
    08. The Secret Marriage
    09. Fragile
    10. The Mighty
    11. Valparaiso
    12. Someone To Watch Over Me
    13. Moonlight
    14. My One And Only Love
    15. Murder By Numbers
    16. Demolittion Man
    17. My Funny Friend And Me
    18. All For Love


  9. #308
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    CONCRETE BLONDE - the essential CAPITOL / EMI 63708 VERÖFFENTLICHUNG: 29.03.2005

    Ja, es gibt sie, die Bands, die Gitarrenpop machen, ohne dabei im Mainstreamsumpf zu versinken. Melancholisch angehaucht mit dem gewissen Etwas beim Songwriting und über allem thronend eine Stimme, die den Hörer umschmeichelt wie eine warme Brise in den letzten Tagen des ausgehenden Sommers, das sind Concrete Blonde aus Kalifornien.
    Anfang der Achtziger, genauer 1982 finden Johnette Napolitano (Gesang, Gitarre), James Mankey (Bass) und Harry Rushakoff (Schlagzeug) im Dunstfeld von Bands wie X, Wall Of Voodoo, den Go Go's und Dream Syndicate zusammen und gründen die Band Dream 6. Bei einem französischen Indie-Label veröffentlichen sie eine EP. Bevor sie am 18. Mai 1987 auf I.R.S. ihren Einstand geben, benennen sie sich auf Anraten ihres Labelkollegen Michael Stipe in Concrete Blonde um. Schon auf dem Debut ist alles vertreten, was den Klang der Band ausmacht. Eine - nur vordergründig - einfache Instrumentierung, Johnettes wunderbare Stimme, und Texte, die aus dem Leben erzählen, so in Szene gesetzt, dass sich viele damit identifizieren können. Mit dem 1989 erscheinenden Album "Free" und der Single "God Is A Bullet" spielen zum ersten Mal auch Radiostationen in größeren Umfang ihre Songs. Etwas weiter strecken sie ihren Kopf aus dem Underground, als "Bloodletting" erscheint. Die Single-Auskopplung "Joey" klettert bis in die Top 20 und wird ihr größter Hit.
    Toppen können Concrete Blonde dies nicht mehr. Auch wenn "Walking In London" und "Mexican Moon" kommerziell gesehen eher eine bescheidene Ernte abwerfen, ist die Qualität der Songs nach wie vor oberste Kajüte. Die Kommerzverweigerung der Band hinterlässt jedoch Spuren. Nach "Free" steigt Harry Rushakoff aus und wird durch den Ex-Roxy Music-Schlagzeuger Paul Thompson ersetzt. Nach der etwas anderen Best-Of "Still In Hollywood" ist dann trotzdem erst einmal Schluss mit der Blondine.

    Johnette bleibt in der Folgezeit aber alles andere als untätig. 1995 erscheint unter dem Bandnamen Pretty & Twisted ein Gemeinschaftswerk mit dem Wall Of Voodoo-Gitarristen Marc Moreland und Schlagzeuger Danny Montgomery. Als Holly And The Italians bringen sie im selben Jahr "Vowel Moments" auf den Markt, bevor Johnette zusammen mit der Band Los Illegals 1997 ihre Liebe zu lateinischen Klängen dokumentiert. Textlich thematisieren sie hier die Einwanderungspolitik der USA.

    2001 treffen sich die Gründungsmitglieder und spielen zusammen einige Shows. Überraschenderweise scheint der Geist der frühen Jahre noch nicht verschwunden zu sein, denn bald darauf gehen sie zum ersten Mal nach acht Jahren wieder gemeinsam ins Studio und spielen in kurzer Zeit "Group Therapy" ein. Eine solche muss die Session schon gewesen sein, denn das Endprodukt klingt erstaunlich frisch und cool.

    01. Still In Hollywood
    02. True
    03. Dance Along The Edge
    04. God Is A Bullet
    05. Happy Birthday
    06. Sun
    07. Sky Is A Poisonous Garden, The
    08. Caroline
    09. Joey
    10. Tomorrow, Wendy
    11. Little Wing
    12. Walking In London
    13. Someday?
    14. Roses Grow - (live)


  10. #309
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    DEEP PURPLE - the platinum collection 3 CD CAPITOL / EMI 8735772 3 VERÖFFENTLICHUNG: 21.03.2005

    Following the highly successful Queen, UB40, Genesis, Frank Sinatra and Roxy Music 'The Platinum Collection' releases, Deep Purple now release 'The Platinum Collection'.

    This 3CD collection includes many of Deep Purple’s top hits, at a great price.

    CD 1:

    01. Hush
    02. Mandrake Root
    03. Hey Joe
    04. Kentucky Woman
    05. Wring That Neck
    06. Shield
    07. Bird Has Flown
    08. Emmaretta
    09. Hallelujah
    10. Black Night (Single Version)
    11. Speed King
    12. Flight Of The Rat
    13. Child In Time

    CD 2:

    01. Fireball
    02. Strange Kind Of Woman
    03. Demon?s Eye
    04. No-one Came (Remix 96)
    05. Highway Star (97 Remix)
    06. Smoke On The Water (97 Remix)
    07. When A Blind Man Cries
    08. Space Truckin (97 Remix)
    09. Lazy (Live)
    10. Never Before (Live)
    11. Woman From Tokyo
    12. Smooth Dancer
    13. Mary Long
    14. Burn

    CD :

    01. Might Just Take Your Life
    02. Coronarias Redig
    03. Stormbringer
    04. Hold On
    05. Soldier Of Fortune
    06. Mistreated (Live)
    07. You Keep On Moving (Edit)
    08. Love Child
    09. Drifter
    10. Perfect Strangers (Live)
    11. Ted The Mechanic (Live)
    12. Any Fule Kno That
    13. Bludsucker
    14. Sun Goes Down


  11. #310
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    in SPANIEN erscheint das "BEST OF"-album der MECANO-sängerin mit BONUS-TRACK (ein neuer song):

    ANA TORROJA - esencial CD & DVD BMG 82876655742 VERÖFFENTLICHUNG: 14.03.2005

    ANA TORROJA - DIE STIMME DER BAND MECANO! Eine Best Of-CD mit 18 Titeln (enthält 2 Titel auf französisch, u.a. ein Duo mit Patrick Bruel, einen unveröffentlichten Titel "No me canso" und zahlreiche Duette mit Miguel Bosé, Aleks Syntek, Armando Manzanero, Saul de Jaguares, Presuntos Implicados) + 1 DVD mit 11 Videos.

    CD:

    01. A CONTRATIEMPO
    02. VEINTE MARIPOSAS
    03. YA NO TE QUIERO
    04. DUELE EL AMOR (con Aleks Syntek)
    05. COMO SUEÑAN LAS SIRENAS
    06. QUIEN DICE
    07. CORAZONES (con Miguel Bosé)
    08. PARTIR
    09. MES PRIERES
    10. LIBELULA
    11. NADA PERSONAL (con Armando Manzanero)
    12. TE HE QUERIDO TANTO
    13. QUI A LE DROIT (con Patrick Bruel)
    14. SOLO POR ESO
    15. HOY IGUAL QUE AYER (con Saúl de Jaguares)
    16. CADA HISTORIA (con Presuntos Implicados)
    17. COMO SUEÑAN LAS SIRENAS (Pumpin´ Dolls radio remix)
    18. NO ME CANSO

    DVD:

    01. A CONTRATIEMPO
    02. COMO SUEÑAN LAS SIRENAS
    03. YA NO TE QUIERO
    04. CACHITOS DE UN SUEÑO
    05. MES PRIERES
    06. CORAZONES (con Miguel Bosé)
    07. QUIEN DICE
    08. VEINTE MARIPOSAS
    09. DUELE EL AMOR (con Aleks Syntek)
    10. CUATRO DIAS
    11. MUJER CONTRA MUJER


Ähnliche Themen

  1. Neue ALBEN / SINGLES von 80er-Stars
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2082
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 04:53
  2. Neue DOWNLOAD (only) Veröffentlichungen von 80er-Stars
    Von okinawa im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 18:36
  3. Welche 80er-Stars überlebten kommerziell die 80er?
    Von waschbaer im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.08.2004, 23:33
  4. neue Alben von 80er Stars
    Von TalkTalk im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 11:01