Seite 35 von 201 ErsteErste ... 253132333435363738394585135 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 341 bis 350 von 2002

Neue "BEST OF"-CDs von 80er-Stars

Erstellt von bamalama, 26.01.2004, 16:30 Uhr · 2.001 Antworten · 274.524 Aufrufe

  1. #341
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    NINA HAGEN - heiss 2 CD HANDA AMIGA / BMG SONY 82876680412 VERÖFFENTLICHUNG: 09.05.2005

    Als Nina Hagen mit dem schrillen "TV Glotzer" plötzlich in die (West-) Deutsche Pop-Idylle platzte war die Sensation perfekt: Eine Ostschlagersängerin zeigt dem arroganten Westen mal kurz im vorbeigehen wie die Zukunft aussieht. So langsam haben sich Westen und Osten inzwischen vertragen und mit der Trendvorlage von Vorzeigepunkerin Nina Hagen angefreundet. Als Gesamtdeutsches Phänomen tauschen nun auch neue Deutschrockende Jungstars wie "July", "Wir sind Helden" oder "Silbermond" nebst anderen in den Charts auf und spielen letztlich doch nur nach was Nina vorgemacht hat.
    Wer sich eindrucksvoll davon überzeugen will hat mit dieser Doppel-CD die Gelegenheit dazu und kann einen musikalischen Querschnitt der inzwischen weltweit bekannten Diva genießen, der es nicht nur erlaubt den 78er Debut-Hit in CD Qualität zu hören, sondern auch die merklich vorhandene und dennoch schelmisch versteckte Rebellion der Ex-DDR Tage entdecken. Das ganze nebst weiteren großen Hits wie "Auf'm Bahnhof Zoo", "Zarah (Ich weiß es wird einmal ein Wunder gescheh'n)" oder "Wir leben immer noch...(Lucky Number)" und dem wunderbaren "Wenn ich ein Junge wär'".
    Ein Nina Hagen Portrait der Extraklasse, das auch die neuesten Projekte der Weltbürgerin nicht ausspart und den Käufer so nicht nur die 1999 mit dem Ensemble Modern zusammen aufgenommene "Ballade von der 5exuellen Hörigkeit" aus der Dreigroschenoper zu gehör bringt sondern auch die mit dem Schweizer Ausnahmeinterpret "Michael von der Heide" 2002 entstandene und bisher nur in dessen Heimatland veröffentlichte neue Version des Klassiker "Kriminaltango" vorstellt. Ein für Fans, Bewunderer, Neugierige und Einsteiger gleichermaßen empfehlenswertes Album.

    CD 1:

    01. Heiss
    02. Komm komm
    03. Wir leben immer ... noch (Lucky Number)
    04. Star Girl
    05. Auf'm Bahnhof Zoo
    06. Das kommt weil ich so schön bin
    07. Sonntagmorgen
    08. Zarah (Ich Weiss, Es Wird Einmal Ein Wunder Geschehn)
    09. Wenn ich ein Junge wär' - Live Version
    10. Ich bin da gar nicht pingelig
    11. Kriminaltango

    CD 2:

    01. TV-Glotzer (White Punks On Dope)
    02. (Another Junkie), Einfach Nina
    03. He, wir fahren auf's Land
    04. Mama
    05. Fall In Love mit mir
    06. Gimmi Your Love
    07. Herrmann hies er
    08. Auf 'm Friedhof
    09. Die Ballade von der 5exuellen Hörigkeit
    10. Gott Im Himmel
    11. Superboy


  2.  
    Anzeige
  3. #342
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    K.C. AND THE SUNSHINE BAND - superhits EPIC / SONY BMG 5192102 VERÖFFENTLICHUNG: 02.05.2005

    01. (You Said) You'd Gimme Some More
    02. Party With Your Body
    03. Give It Up
    04. Don't Run
    05. Stand Up
    06. Summernights
    07. The Painter
    08. It's Too Hard To Say Goodbye
    09. Do It
    10. On The One


  4. #343
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    CYNDI LAUPER - hey now! remixes & rarities SONY 59744 VERÖFFENTLICHUNG: 05.04.2005

    01. Hey Now (Girls Just Want To Have Fun) (Vasquez Remix "Lounge Mix") (6:13)
    02. You Don't Know (TM's Know It All Mix) (10:05)
    03. Come On Home (Extended Club Mix) (5:33)
    04. That's What I Think (Club Mix) (5:32)
    05. Ballad of Cleo & Joe (Soul Solution Vocal Dub) (8:47)
    06. Walk On By (S.A.F.’s Walk To The Dance Floor Club Mix) (8:14)
    07. What's Going on (Long Version) (6:23)
    08. Mother (Extended Version) (6:10)
    09. The World Is Stone (4:15)
    10. You Have to Learn to Live Alone (5:10)


  5. #344
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    PUHDYS - 36 hits aus 36 jahren 2 CD HANSA AMIGA / BMG SONY 82876681292 VERÖFFENTLICHUNG: 09.05.2005

    Die Puhdys sind wohl die berühmteste Band aus der ehemaligen Deutsch Demokratischen Republik. Ihr Karriere liest sich wie ein Bilderbuch. Ihre Konzerte sind regelrechte Pilgerstätten. 36 Hits aus 36 Jahren versucht dieser sensationellen Karriere ein Denkmal zu setzten. Eine Doppel CD der Puhdys zu einem sensationellen Preis.

    Vor Jahren, als die Rocker prophezeiten: "Wir rocken bis zur Rockerrente", da hielten das viele für einen PR-Gag, mancher vielleicht auch für eine Drohung. Längst aber ist klar, dass es ein ernstgemeintes Versprechen war, das einzulösen sie auf dem besten Wege sind. Jedenfalls stehen die Puhdys 2001 bereits das 32. Jahr auf der Bühne - ein Jubiläum, wie es heute in Künstlerkreisen nicht sehr verbreitet ist. In unserer hektischen Zeit überwiegen eher die kurzlebigen Künstlerkarrieren.
    Die Puhdys aber sind seit ihrem Auftritt im Freiberger "Tivoli" 1969 landauf, landab unterwegs, geschätzt von den Veranstaltern, weil die Band eine Garantie für volle Häuser und gute Stimmung ist, gefeiert von den Fans, weil sie die Musik der Puhdys lieben - bewundert auch von Kollegen, die wissen, was 32 Bühnenjahre an Arbeit, Disziplin, Einfallsreichtum und Ausdauer abverlangen. Man rätselt verschiedentlich, worin dieser langandauernde Erfolg eigentlich begründet sein könnte. Da ist die Rede von musikalischer Unkompliziertheit, von einfacher Sprache, von lebensnahen Themen und Botschaften, auch von stimmlicher Unverkennbarkeit, von Musiker-Persönlichkeiten und Glaubwürdigkeit. Mancher schwafelt auch von Nostalgie und versteht die Welt nicht mehr. Andere sehen darin eher den Ausdruck eines bestimmten Lebensgefühls, das Bekenntnis zu einer Sicht auf die Dinge des Lebens, die viel mit Ehrlichkeit, mit Moral, Identität und Integrität, auch mit Widerstand gegen Vereinnahmung zu tun hat. Vielleicht - wird vermutet - spielt all das eine Rolle, mal das eine, mal das andere. Mehr oder weniger. Einig sind sich alle, dass da etwas Besonderes sein muss, was die Puhdys auszeichnet. Ihr Auftreten ist aufrichtig und echt, sie nehmen ihre Fans, aber nicht sich selbst so ernst und sind jederzeit für einen Spaß zu haben. Das alles zusammen macht die Puhdys zu dem, was sie sind: eine der erfolgreichsten Bands in Deutschland - ein Phänomen.

    Musikalisch orientierten sie sich zu Beginn ihrer Karriere an englischen Hardrock-Bands wie Slade oder Uriah Heep. Ihre Texte allerdings boten immer wieder Raum für verschiedene Interpretationen: "Alt wie ein Baum" musste man zum Beispiel schon werden, um die DDR verlassen zu dürfen. Die Puhdys sind heute: Dieter "Maschine" Birr (Gitarre, Gesang), Dieter "Quaster" Hertrampf Gitarre, Gesang), Peter "Eingehängt" Meyer (Keyboards), Klaus Scharfschwerdt (Schlagzeug, Perkussion) und Peter "Bimbo" Rasym (Bass). Die Karriere der Puhdys ist einmalig für eine Ex-DDR Band. 20 Alben haben sie veröffentlicht und sie tourten durch mehr als 20 Länder. Sie landeten unzählige Hits des Jahres, darunter "Türen öffnen sich zur Stadt" (1972), "Wenn ein Mensch lebt" (1974), "Lebenszeit" (1976), "Doch die Gitter schweigen" (1979), "Hey, John" (1981) und "Rockerernte" (1984). 1973 lieferten die Puhdys den Soundtrack für den Kultfilm "Die Legende von Paul und Paula", der die Puhdys auf Anhieb populär machte ihnen den Weg für ihre außergewöhnliche Karriere ebnete. Hinzu kommen zahlreiche Nummer-Eins-Plazierungen in den damaligen DDR-Hitparaden "Beatkiste" und "Tip-Disco" beim legendären Sender DT64.

    Die größten Hits der Puhdys gibt es auf dem Album "Puhdys 1969-1999 Zwanzig Hits aus dreissig Jahren". Dafür haben die Puhdys zwei brandneue Songs aufgenommen, acht Hits wurden neu produziert und zehn Original - Versionen sind digitally remastered zu hören. Das Album hielt sich im über acht Wochen in den Charts. Neben dem Best of-Album haben die Puhdys im Jubiläumsjahr 1999 auch den Longplayer "Wilder Frieden" veröffentlicht. Sie werden mit der "Goldenen Henne" - einem begehrten Medienpreis - geehrt. Im Jahr darauf folgt die Nominierung für die "Goldene Stimmgabel" als erfolgreichste deutschsprachige Band. Die Puhdys gehen 2000 nicht nur auf Tour, sie geben Konzerte in Jugendvollzugsanstalten und sensibilisieren die Öffentlichkeit mit ihrer Single "Wut will nicht sterben" (mit Till Lindemann von Rammstein) für das Thema Jugend und Gewalt.

    01. Alt wie ein Baum '99 (Radio-Mix)
    02. Aufruf
    03. Bis ans Ende der Welt
    04. Das Buch
    05. Der Außenseiter
    06. Doch die Gitter schweigen
    07. Erinnerung
    08. Ewig leben
    09. Frei wie der Wind
    10. Halleluja
    11. He, John
    12. Hiroshima (Live)
    13. Ich hab' das Gefühl
    14. Ich will nicht vergessen
    15. Kühle Lady
    16. Lied für Generationen
    17. Flieg mit mir
    18. Neue Helden

    CD 2:

    01. Ohne Schminke
    02. Perlenfischer
    03. Rock'n Roll
    04. Säbeltanz
    05. Sehnsucht
    06. Sturmvogel
    07. Susi Baby Twist
    08. Türen öffnen sich zur Stadt
    09. Vineta
    10. Was bleibt
    11. Wie ein Engel
    12. Wut will nicht sterben (Radio Edit)
    13. Der Teddybär
    14. Du braver Soldat
    15. FC Hansa-Hymne
    16. Wie ein Strom
    17. Steh auf und lauf
    18. Wandersmann


  6. #345
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    RONDO VENEZIANO - masterpieces 2 CD BABY-RECORDS / BMG SONY VERÖFFENTLICHUNG: 09.05.2005

    Zum 25jährigen Jubiläum von Rondó Veneziano erscheint 2005 die Doppel-CD "Masterpieces". Sie beinhaltet die beliebtesten Kompositionen des Masterminds Gian Piero Reverberi. Mit Rondó Veneziano ist es Gian Piero Reverberi gelungen, den italienischen Romantiksound schlechthin zu kreieren. Die eigenständige Mischung seiner venezianischen Instrumentalmusik aus Barock-/Klassik- und Popmusik wurde vielfach kopiert, das Original jedoch nie erreicht. Über 20 Millionen verkaufte Tonträger sprechen für sich. Musik, bei der man wunderbar träumen und entspannen kann.

    01. San Marco 03:20
    02. Casanova 03:06
    03. Stagioni Di Venezia 03:11
    04. Magica Melodia 03:24
    05. Odissea Veneziana 02:34
    06. La Serenissima 02:12
    07. Rondò Veneziano 03:20
    08. Seduzione 02:33
    09. Sinfonia Per Un Addio 04:15
    10. Tema Veneziano 02:52
    11. Perle d'Oriente 02:45
    12. Poesia di Venezia 03:55
    13. Chimere 03:10
    14. Canal Grande 02:35

    CD 2:

    01. La Giudecca 02:49
    02. Venezia notturna 03:51
    03. Visioni di Venezia 03:58
    04. Mosaico 04:25
    05. Musica ... Fantasia 02:50
    06. Ponte Dei Sospiri 04:14
    07. Preludio all'amore 02:57
    08. Rialto 03:00
    09. Venti d'Oriente 03:01
    10. Divertissement 03:19
    11. Prestige 03:25
    12. Prime Luci Sulla Laguna 03:10
    13. Oboe d'amore 02:37
    14. Fantasia Veneziana (in la magica) 03:37


  7. #346
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    ROACHFORD - the very best of SONY 5199812 VERÖFFENTLICHUNG: 30.05.2005

    Er gehört schon seit Jahren zur Riege der profiliertesten Rhythm’n’Blues Musiker Londons und seine Songwriter Qualitäten sind auch über die Themse hinaus bekannt. Aufgewachsen mit Curtis Mayfield oder Al Green, prägten die unterschiedlichsten Musikrichtungen seinen eigenen Stil bis heute. „Wer seine Ohren offen hält, den bewahrt die kulturelle Vielfalt vor musikalischer Engstirnigkeit“.

    ANDREW ROACHFORD (38) wuchs in einer Musikerfamilie mit westindischen Vorfahren auf und im zarten Alter von sieben erwachte auch in ihm die musikalische Neugier: „Es gab immer ein Klavier im Haus und eines Nachts stand ich auf und fing an zu spielen, obwohl ich vorher nie gespielt hatte. Irgendetwas hatte mich magisch angezogen“. 1981 begleitet Andrew seinen Onkel Bill Roachford, einen grandiosen Saxophonisten, der schon Ronnie Scott und Femi Kuti das Spielen lehrte, immer häufiger bei seinen Auftritten. Von ihm lernt er die wesentlichen Dinge, die ein professioneller Musiker wissen sollte: „Ich war mittendrin in der Jazzszene, die mir eine wirklich gute Ausbildung geboten hat. Es lehrte mich, wie man, musikalisch gesehen, ‚hört’ und ‚unterhält’“.

    1986 gründete er in London die Band ROACHFORD, die mit einer Mischung aus Funk, Soul und melodiösem Rock Begeisterungsstürme beim Publikum auslösen. 1988 erscheint sein Debütalbum „Roachford“, welches in kürzester Zeit Goldstatus erreicht und die darauf enthaltende Up-Tempo Nummer „Cuddly Toy“ entwickelt sich zur absoluten Hit-Single. Auch seine nachfolgenden Alben „Get Ready“ (1991), „Permanent Shade Of Blue“ (1994), „Feel“ (1997) und das Best Of Album „The Roachford Files“ (2000) wurden in England mit Edelmetall geehrt.

    Obwohl ROACHFORD noch nie ein großer Verfechter von musikalischer Kategorisierung war, versucht er, seinen Sound zu definieren. Die Veröffentlichung von „From Now On“ (2001) zeigt ihm jedoch, daß er seine Definitionen wieder revidieren muss. Er ist und bleibt Musiker mit ganzer Seele und egal in welche Richtung er produziert, welcher Stil gerade vorherrschend ist, seine Technik ist exzellent, was auch sein letztes Album „Heart of the Matter“ (2003) bewies.

    Auf genau dieses Talent ist kurze Zeit später auch der Produzent Mousse T. aufmerksam geworden, der in Roachford’s Stimme genau die richtige Mischung aus ehrlichem Soul und elegantem Rock fand, die er für einige Songs auf seinem Album „All Nite Madness“ suchte. Das Resultat dieser Zusammenarbeit ließ nicht lange auf sich warten, denn kurzerhand nahm Mousse T. ihn für das Peppermint Jam Records Label unter Vertrag.

    Am 18.04.05 ging ROACHFORD mit dem Album „Word Of Mouth“ in die Offensive, um die Kritiker zu überzeugen. Unterstützung bei der Produktion kam dann auch gleich von namhafter Seite, denn sowohl die Produzenten Franz Plasa (u.a. Echt, Selig, Falco etc.) und Boogieman (u.a. A-HA, Bootsy Collins, Patrick Nuo), als auch Mousse T. haben Hand angelegt. Wie auch schon bei den Vorgängeralben ist auch „Word Of Mouth“ eine vielseitige Mixtur aus unterschiedlichen Musikstilen. Ob verträumt soulig wie bei Crazy Love, gitarrenlastig bei Rock you, schmeichelnd poppig bei Runaway oder lebenslustig funky wie bei Shake it - jeder Song zeigt ein breites Spektrum an Stilsicherheit.

    Besonders mit dem Song River of Love, sind alle Facetten und Nuancen in Roachford’s Stimme erkennbar, und der Song geht einem sofort unter die Haut.

    Doch zuvor wird der Hobbyastrologe und begeisterte Tennis- und Badmintonspieler seine heißgeliebten Timberland Boots packen und auf eine kleine Clubtour gehen. Begleiten wird ihn James Kakande, ein ebenfalls frisch unter Vertrag genommener Peppermint Jam Records-Künstler.

    01. Cuddly Toy
    02. Only To Be With You
    03. Family Man
    04. Get Ready
    05. The Way I Feel
    06. Lay Your Love On Me
    07. Kathleen
    08. How Could I (Insecurity)
    09. Naked Without You
    10. I Know You Don’t Love Me
    11. One Good Reason
    12. This Generation
    13. The Man That I Am
    14. Cry For Me
    15. From Now On


  8. #347
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    TOYAH - the safari records singles collection: Vol 1 1979 - 1981 CHERRY RED RECORDS CDMRED266 VERÖFFENTLICHUNG: 16.05.2005

    The first CD, of two, in 'The Safari Records Singles Collection' will be available from Monday 16th May 2005.
    First of two volumes documenting the classic era of this much-underrated Birmingham vocalist and actress, now married to Robert Fripp. Alongside Siouxsie Sioux, Hazel O Connor, Lene Lovich and some might even say Kate Bush, Toyah Willcox epitomised the new-found propensity for eccentric female vocalists in the post-punk, post-Rock Follies era: this CD compilation includes, alongside genuine hit single 'It's A Mystery' several unsung avant-garde New Wave classics such as 'Ieya' 'Neon Womb' 'Danced' and 'Victims Of The Riddle' all of which demonstrate why Toyah was somewhat unique and ripe for rediscovery. Detailed sleeve notes include quotes from Mrs Fripp herself. "Zi-on- Zoober-ron. . ."

    For the first time, all of Toyah's single and EP's originally released by Safari Records are compiled across two CD's. Featuring 40 tracks in total, the compilations also boast 3 tracks which make their CD debut. The packages contain archive images, illustrated discographies and new sleevenotes by Michael Heatley written with contributions from Toyah Willcox and Craig Astley.

    01. Victims Of The Riddle Part I *
    02. Victims Of The Riddle Part II *
    03. Neon Womb **
    04. Indecision **
    05. Waiting **
    06. Our Movie **
    07. Danced **
    08. Last Goodbye **
    09. Bird In Flight ***
    10. Tribal Look ***
    11. Ieya ****
    12. The Helium Song (Spaced Walking) ****
    13. Danced (Live) *****
    14. Ghosts (Live) *****
    15. Neon Womb (Live) *****
    16. It's A Mystery ******
    17. Revelations ******
    18. Warboys ******
    19. Angels And Demons ******

    * from "victims of the riddle" SINGLE
    ** from "sheep farming in barnet" EP
    *** from "birds in flight" SINGLE
    **** from "ieya" SINGLE
    ***** from "danced (live)" SINGLE
    ****** from "four from toyah" EP

    - tracks 12 and 14 have never been available on CD until now.


  9. #348
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    ... und wieder eine Scheibe, die ich gerne hätte. Wusstet ihr eigentlich, dass Toyah Wilcox mal in einer Verfilmung von William Shakespeares "The Tempest" (Der Sturm) mitgespielt hat?

  10. #349
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    waschbaer postete
    ... und wieder eine Scheibe, die ich gerne hätte.
    es kommt noch eine vol. 2-CD, und die ist meiner meinung nach sehr viel interessanter (ich sage nur: thunder in the mountains...).

  11. #350
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    ALAN PARSONS - the best of 2 CD VERÖFFENTLICHUNG: 06.06.2005

    Alan Parsons wurde am 20. Dezember 1949 in England geboren. Als erfolgreicher Produzent bei der EMI machte er sich einen Namen. Er produzierte für die Beatles das Abbey Road Album, für die Wings die ersten drei Alben, diverse Werke von Al Stewart, Cockney Rebel und Pilot und als absolutes Glanzstück, das bis heute meist verkaufte Album überhaupt, The Dark Side Of The Moon von Pink Floyd.
    Inspiriert von Al Stewarts Album Time Passengers, beschloß Parsons auf die Musikerseite zu wechseln. Er fragte den befreundeten Songwriter Eric Woolfson, ob er mitmachen würde und sie gründeten das Alan Parsons Project. Der etwas seltsam anmutende Name wurde aber konsequent verwirklicht. Anstatt sich eine feste Band zu suchen, verließen die beiden sich lieber auf eine Menge Gaststars. Unter ihnen waren so berühmte Musiker wie Cockney Rebel, Arthur Brown, Allan Clarke von den Hollies, Tony Hadley von Spandau Ballet, ex Zombie Colin Bluntstone ... . Das Konzept setzen sie bis heute mit Erfolg durch.
    Ihr Debüt von 1975 Tales of Mystery an Imagination, wurde von den Käufern noch wenig beachtet. Aber das fünfte Album The turn of a friendly Card wurde zum Millionenseller und brachte den ersten Top 20 Hit. Mit ihrem eigentümlichen Mix aus Syntesizer, echtem Orchester und Gitarrenmusik machten sie etwas komplett Neues und waren ihrer Zeit weit voraus. Auch das die einzelnen Songs grundsätzlich länger als fünf Minuten waren, kannte man bisher nur von diversen Rockbands. Außerdem legten sie ihren Alben immer eine Bezugsperson zugrunde. Für das erste Album Tales of Mystery and Imagination war es Edgar Allen Poe, für das zweite Album I, Robot war es Isaac Assimov usw..

    Seit den großen Singleerfolgen in den 80er, ist es um Parsons etwas ruhiger geworden, aber seine Alben sind immer noch gut genug, um zumindest in Amerika, wo er seine größten Erfolge und die treuesten Fans hatte, Gold zu erreichen. Nach einer fünfjährigen Pause erscheint 2004 "A Valid Path", das Parsons weitgehend ohne Parner Woolfson schreibt und aufnimmt. Dafür wartet er mit Gastbeiträgen von David Gilmour, The Chrystal Method und Uberzone auf. Zu hören sind zudem die Schauspieler John Cleese und Orson Welles.

    CD 1:

    01. Sirius
    02. Eye In The Sly
    03. Luciferama
    04. Old And Wise
    05. Psychobabble
    06. The Raven
    07. Time
    08. You're Gonna Get Your Fingers Burned
    09. Prime Light
    10. Limelight
    11. Don't Answer Me
    12. Standing On Higher Ground

    CD 2:

    01. Blue Blue Sky
    02. Too Close To The Sun
    03. Blown By The Wind
    04. Cloudbreak
    05. I Can't Look Down
    06. Brother Up In Heaven
    07. Fall Free
    08. Apollo
    09. So Far Away
    10. One Day To Fly
    11. Blue Blue Sky


Ähnliche Themen

  1. Neue ALBEN / SINGLES von 80er-Stars
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2082
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 04:53
  2. Neue DOWNLOAD (only) Veröffentlichungen von 80er-Stars
    Von okinawa im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 18:36
  3. Welche 80er-Stars überlebten kommerziell die 80er?
    Von waschbaer im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.08.2004, 23:33
  4. neue Alben von 80er Stars
    Von TalkTalk im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 11:01