Seite 52 von 202 ErsteErste ... 24248495051525354555662102152 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 511 bis 520 von 2013

Neue Musik-DVDs

Erstellt von bamalama, 16.03.2004, 13:05 Uhr · 2.012 Antworten · 217.146 Aufrufe

  1. #511
    Benutzerbild von R.Moore

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    188
    Wirst dich wohl noch gedulden müssen! Bei Galaria kaufhof das selbe. Veröffentlichung am 1.August. Mich irritiert die Tracklist etwas. In der Heutigen Zeit ziemlich dürftig. Die Gruppe hatte schon zu VHS-Zeiten ein Tape veröffentlicht, mit der selben Tracklist. da wurde doch sicher wieder nur von VHS-auf DVD gezogen. Desweiteren gab es auch in den 90s Videos von BBB oder etwa nicht? Die haben doch massenhaft Tracks produziert ? Ein Video-megamix existiert auch. Ich frage mich was sowas soll.

  2.  
    Anzeige
  3. #512
    Benutzerbild von NovalisHH

    Registriert seit
    12.02.2003
    Beiträge
    1.004
    Mal abwarten... habe die DVD gerade zwecks Rezension bei EDEL Records angefordert. Sobald ich die Rezension werde geschrieben haben, werde ich Link oder gar Volltext hier gerne veröffentlichen. Aber es ist schon so: ihre erfolgreichsten Tage hatten Bad Boys Blue zwischen 1985 und 1989 - folglich wird Coconut Records/Edel für die neue DVD natürlich vor allem auf Material aus jenen Jahren zurückgegriffen haben

    Gruß aus HH

  4. #513
    Benutzerbild von R.Moore

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    188
    Klar waren das die erfolgreichsten Jahre. Nur wäre es ein Klacks, sämtliches Videomaterial von BBB auf eine DVD zu bringen. Und ich wette, dass mehr wie Video-Bildqualität nicht drauf ist. Obwohl das Bild der VHS-Version soo schlecht nicht war. Die ersten Clips dürften vom Musikladen Eurotops sein - wenn ich nicht irre ?

  5. #514
    Benutzerbild von NovalisHH

    Registriert seit
    12.02.2003
    Beiträge
    1.004
    Wie gesagt, warten wir es ab - ich vermute bei Coconut Records (Reste-Verwerter) auch nichts allzu großartiges; die haben im Januar diesen Jahres schon Uraltmaterial von Andreas Martin, Wolfgang Petry oder A La Carte auf Billigstniveau erneut auf CD gepreßt. Trotzdem wird es, so denke ich, eine große Freude sein, die hedonistisch-spaßigen Videoclips der Bad Boys Blue mal wieder in voller Länge sehen zu können. Sobald ich das Teil vorliegen habe, schreibe ich darüber - und wenn mein Text dann fertig ist, landet er hier im Forum - Versprochen

    Gruß aus HH

  6. #515
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691
    Also erfahrungsgemäss war es bisher bei amazon immer so, dass die einen Artikel erst dann als versandbereit angegeben haben, wenn sie ihn auch tatsächlich vorrätig haben. Bei Verschiebungen der VÖ´s rückt amazon dann auch auf den späteren Termin, eigentlich logisch.

    Aber warten wir mal ab, sollte ich die DVD erst später bekommen, ist das auch kein Problem. Ich habe ja lange genug auf solch eine VÖ gewartet, da kommt es auf die paar Tage auch nicht mehr an.

    Etwas mager finde ich allerdings auch die Tracklist. Mir fallen da auf Anhieb ca. 30 Single-Auskopplungen ein, ob´s von diesen alle Videoclips gab, weiss ich jetzt nicht. Aber was man auf die DVD gepresst hat, ist sicherlich nicht alles was erschienen war bisher. Etwas irritierend finde ich auch den Titel Greatest Hits 1985-2005, denn bis auf 2 Songs sind ja alle Titel aus den 80´s. Wobei das ja nicht sooo schlimm ist.

  7. #516
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    JIMMY BARNES - double happiness 2 CD & DVD LIBERATION AUSTRALIA VERÖFFENTLICHUNG: 18.07.2005

    Jimmy's duets album arrives over 2 CD's (the Second disc is very special, it's double sided, one side is the audio album, the other is the DVD containing Studio footage and interviews!), with the lead single being 'Sit On My Knee' with Dallas Crane. Other artists featured include Tina Turner, Joe Cocker, Roachford, Gary Pinto, John Farnham, The Badloves, INXS and Jimmy's kids, to name but a few!!

    01. Jimmy Barnes & Dallas Crane – Sit On My Knee
    02. Jimmy & Mahalia Barnes - Gonna Take Some Time
    03. Jimmy Barnes & Roachford – Attention
    04. Jimmy Barnes & Mica Paris – Run
    05. Jimmy Barnes & John Swan – What Will They Say
    06. Jimmy Barnes & Tim Rogers – Out Of Time
    07. Jimmy Barnes & Diesel – Got You As A Friend
    08. Jimmy Barnes & The Living End – Resurrection Shuffle
    09. Jimmy Barnes & Tina Harrod – Piece Of My Heart
    10. Jimmy Barnes & David Campbell – Wichita Lineman
    11. Jimmy & Jackie Barnes – Same Woman
    12. Jimmy Barnes & Rahsaan Patterson – Say It Ain't So
    13. Jimmy Barnes & Elly-may Barnes – I'll Be There
    14. Jimmy Barnes & Gary Pinto - Higher
    15. Jimmy Barnes & Ej Barnes – Settle For Me
    16. Jimmy Barnes & Troy Cassar-daley Featuring Bella – Bird On A Wire
    17. Jimmy Barnes & Billy Thorpe - Shout

    CD 2:

    01. Jimmy Barnes & Juanita Tippins – Ain't No Mountain
    02. Jimmy Barnes & Tina Turner – Simply The Best
    03. Jimmy Barnes & Inxs - Good Times
    04. Jimmy Barnes & John Farnham – When Something Is Wrong With My Baby
    05. Jimmy Barnes & Diesel – Still Got A Long Way
    06. Jimmy Barnes & Joe Cocker - Guilty
    07. Jimmy Barnes & The Badloves – The Weight
    08. Jimmy Barnes & Smoky Dawson – Cold, Cold Heart

    DVD:

    - Documentary Containing Interviews
    - Studio Footage



  8. #517
    Benutzerbild von R.Moore

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    188
    Scheint nun offiziell zu sein, dass die BBB-DVD erst am 1. August erscheint. Eine Mail meinerseits an den mediamarkt und die Antwort lassen darauf schliessen. Also ist Amazon diesmal etwas schlampig.

  9. #518
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    BRUCE HORNSBY AND THE NOISEMAKERS - three nights on the town COLUMBIA SONY MUSIC USA 52304 VERÖFFENTLICHUNG: 26.07.2005

    01. Candy Mountain Run
    02. Stander On The Mountain
    03. Gonna Be Some Changes Made
    04. Funhouse
    05. Mandolin Rain
    06. Jacob's Ladder
    07. The Way It Is
    08. Fortunate Son
    09. Rainbow's Cadillac
    10. See The Same Way
    11. Dreamland
    12. White-Wheeled Limousine
    13. The Valley Road


  10. #519
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691
    Bad Boys Blue-DVD

    Guten Tag!

    Wir gruessen Sie ganz herzlich. Zu Ihrer Amazon.de-Bestellung gibt es
    Neuigkeiten.

    Die Lieferbarkeit des folgenden Titels hat
    sich leider geaendert:

    Bad Boys Blue (Darsteller) "Bad Boys Blue - Bad Boys Best"

    Der Titel ist noch nicht erschienen. Wir halten Ihre Bestellung aber
    aufrecht. Sobald der Titel auf den Markt kommt, sehen Sie unter
    "Mein Konto" auf unserer Website (http://www.amazon.de/) eine
    Aenderung von "Noch nicht erschienen" auf "Bestellung wird
    bearbeitet".


    Ich gebe mich also geschlagen...

  11. #520
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    POISON - greatest video hits EMI 5990359 VERÖFFENTLICHUNG: 08.08.2005

    Pop-Metal, Hair-Metal, ... wie man es auch bezeichnen mag, teilweise unsäglich doofes Zeug kam aus dieser Ecke und dort spielten Poison an vorderster Front mit. Wichtig waren zu Beginn weniger die musikalischen Fertigkeiten, eher standen blondierte, toupierte Mähnen im Vordergrund, die das durchgestylte Outfit der Musiker krönten. Lidschatten, Kayal und allerlei Brimborium wie Lederbändchen galore und solcher Kram gehörten zum Selbstverständnis des Glam-Revivals in den frühen Achtzigern.
    Neben Motley Crue waren Poison die erfolgreichsten Protagonisten dieser Titties 'n' Beer-Fraktion im Hardrock-Lager. Paris, wie sich die Band ursprünglich nennt, formiert sich 1984 in Harrisburg (Pennsylvania). Das Mekka des Hardrocks befindet sich aber zu der Zeit nicht in der Pampa der Staaten, sondern in Kalifornien und hört auf den Namen Los Angeles und genau dorthin siedeln Bret Michael Sychak (aka Brett Michaels, Gesang), Harry Kuykendall (aka Bobby Dall, Bass) und Alan Ream (aka Ricky Rocket, Schlagzeug) um. In L.A. angekommen, finden sie ihren Gitarristen in Bruce Johannesson (aka C.C. Deville), einem , ... nun ja, ... nicht gerade übermäßig talentierten Klampfer. Aber was eine Hardrockband sein will, braucht eben jemanden am Sechssaiter. Line Up komplett, jetzt fehlt nur noch der Plattenvertrag, dann kommen auch die Weiber von ganz alleine. Die Firma Enigma erbarmt sich ihrer und "Look What The Cat Dragged In" verkauft sich dank dreier Top Ten-Singles (I Want Action", "Talk Dirty to Me" und "I Won't Forget You") alleine in den USA über zwei millionen Mal.
    "Open Up & Say ... Ahh!" kann nicht zuletzt wegen der Schmachtballade "Every Rose Has Its Thorn" noch einen drauf setzen. Zwei Wochen nach Veröffentlichung bereits Platin, am Ende stehen mehr als acht Millionen verkaufte Platten auf der Habenseite. In "Flesh & Blood" findet der Siegeszug zwar keine Steigerung mehr, aber Platin regnet es dennoch. Mit dieser Scheibe geht auch ein Imagewechsel einher, der die Band von der mittlerweile ausgelutschten Glam-Schiene runter bringt. Jeans und T-Shirt sind jetzt angesagt, wie es sich für "echte" Rocker gehört. C.C. Deville fliegt noch vor den Aufnahmen zu "Native Tongue" aus der Band, weil er den Drogen allzu heftig frönt. Ersetzt wird er durch den fähigeren Richie Kotzen (kein Scherz), der dem Sound der Band einen großen Anteil Bluesrock hinzu fügt. Abweichungen von den Erwartungen der Fans werden nicht immer mitgemacht und durch den Stilwechsel wenden sich nicht wenige Hörer von der Band ab.

    Kotzen kann sich nicht in die Band integrieren und wird nach den üblichen "persönlichen Differenzen" gekickt. Mit seinem Nachfolger Blues Saraceno wird "Crack A Smile ... And More" eingespielt, aber die Zeit scheint vorbei zu sein. Poison-Fans gibt es immer weniger und schließlich verlässt der gerade erst gekommene Gitarrist die Band wieder. Die übrigen Mitglieder beschließen daraufhin erst einmal eine Auszeit zu nehmen. Nach drei Jahren Pause kehrt Ex-Gitarrist Deville überraschend wieder zurück, zusammen mit den Glam-Veteranen von den L.A. Guns, Great White und Ratt gehen sie 1999 auf eine Reunion-Tour und 2000 erscheint "Power To The People".

    01. Main Menu
    02. Cry Tough
    03. I Want Action
    04. Talk Dirty To Me
    05. I Won't Forget You
    06. Nothin' But A Good Time
    07. Fallen Angel
    08. Every Rose Has Its Thorn
    09. Your Mama Don't Dance
    10. Let It Play
    11. Unskinny Bop
    12. Ride The Wind
    13. Something To Believe In
    14. Life Goes On
    15. (Flesh & Blood) Sacrifice
    16. So Tell Me Why
    17. Stand
    18. Until You Suffer Some (Fire And Ice)
    19. Power To The People

    SPECIAL FEATURES:

    - discography
    - weblinks


Ähnliche Themen

  1. Easter Eggs auf Musik-DVDs
    Von brandbrief im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.12.2006, 17:28
  2. DVD Versand Musik DVDs
    Von Bristol im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.2005, 20:24
  3. Musik-DVDs in Dolby Surround
    Von dingel im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.01.2005, 11:56
  4. Neue 80er-Jahre-DVDs
    Von J.R. im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.07.2004, 20:27
  5. neue dvds
    Von Engel_07 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.11.2002, 22:22