Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

"new Wave", was war das eigentlich?

Erstellt von Babooshka, 21.01.2003, 00:15 Uhr · 23 Antworten · 2.603 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Der Begriff "New Wave" war meinen Erfahrungen nach in den 80-ern recht weit gesteckt bzw. verstanden die einen Leute was anderes darunter als die anderen. Für mich war New Wave vor allem eine Erscheinung der Anfangs-80-er, die dem Punk nahe kam, jedoch nicht ganz so hart und bisweilen sogar melodisch war. Dazu gehörte für mich Musik wie z. B.

    I want Candy + C30 C60 C90 Go - Bow Wow Wow
    Irene - The Photos
    Windows - Missing Persons
    Hong Kong Garden - Siouxsie & the Banshees (OK, ich glaube, das war sogar noch 70-er)
    das Album "Wild Planet" der B52's (das rote)
    das gelbe Album der B52's (stammte schon aus den End-70-ern, passte musikalisch aber voll ins New Wave-Bild)
    das Album "Happy Birthday" von Altered Images
    das Album "Pinky Blue" von Altered Images (was allerdings schon sehr viel plastikpoppiger daherkam; egal, ich liebe es trotzdem)
    Echo Beach - Martha & the Muffins
    Messages - OMD
    (Wer bietet mehr?)

    Den Look der New Waver würde ich als edleren Punk bezeichnen: schwarzweiß kariert à la Ska und hochstehende schwarze Haare waren charakteristisch; es war punkig, aber doch sehr viel gestylter und gelackter - nix Sicherheitsnadeln, Anarchie-Zeichen auf Lederjacke und zerrissene Jeans.

    Dann so um 1983 musste ich mich von einer Klassenkameradin belehren lassen "oh nein, das ist keineswegs New Wave. New Wave, das ist Human League und so... und Karottenhosen, Ballerinas, Studio Line-gestähltes Haar." So ungefähr jedenfalls, ich kann mich an den genauen Wortlaut verständlicherweise nicht mehr erinnern.

    Tja, New Wave - was war es denn nun eigentlich?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von momofirst

    Registriert seit
    19.04.2002
    Beiträge
    422
    tja,gute frage,die übergänge sind mal wieder fließend würd ich sagen,new wave,lol.....es gab in hannover immer sone new wave party da lief dann alles von depeche mode über and one etc.ziemlich weit hergeholt,ich weiß auch nicht,das ganze an bands festmachen passt ja nicht unbeding´,ich würds ehr in die zeit packen 1979-1983 da gabs eben die neue welle von bands und einen neueren musikstil,der alles abdeckte was punk etc.nicht konnte da gabs spaßbands genauso wie ernsthafte musiker und botschaften.....human league find ich übrigens megageil allerdings ist das einfach nur feiner pop mit einem hauch von wave oder die ganz frühen werke sogar minimalelektro.ok denke ich hab deine frage nicht beantwortet aber wenn du drüber nachdenkst weißt du auch das das nicht geht!

  4. #3
    Benutzerbild von new-waver

    Registriert seit
    19.02.2002
    Beiträge
    455
    Jetzt muß ich als "new-waver" natürlich auch noch meinen Senf hinzufügen!
    Also Babooshka hat es eigentlich genau auf den Punkt gebracht. So ähnlich würde ich es auch definieren. Typische New Wave Bands waren für mich "a flock of seagulls", "Fischer-Z" und "Joy Division".(nur um mal ein paar zu nennen).
    Als Depeche Mode-Fan würde ich diese nicht dazu zählen. Die sind für mich so die Mitbegründer der "Dark-Synthie-Pop-Szene". Obwohl die Jungs Anfang der 80er fälschlicher weise in die new romantic-Schublade gesteckt wurden.

    Zum Menschen New Waver:
    Ein New Waver war immer etwas flippig gekleidet und hatte den entsprechenden Hairstyle Die Grenze wann einer ein Punk war, war optisch manchmal schwer zu definieren - das konne man wohl nur an der Einstellung der Person feststellen!


    der new waver

    ----
    ------
    -------

  5. #4
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Ja genau, New Wave begann bereits so um 1979 und ging bis ca. 1983. Ich finde deine Definition des Musikstils, der das abdeckte, was Punk nicht konnte, recht gut und treffend für New Wave. Jedoch, was mich damals so irritierte, ich sah New Wave also sozusagen als "Punk Light", wohingegen die anderen New Wave sozusagen als das 80-er Synonym für Pop ansahen.

    Human League sind in der Tat super, aber - ebenfalls sehr treffende Definition - allenfalls ein bisschen New Wave und ansonsten guter Synthie-Pop der gehobenen Klasse (also kein Primitiv-Pop; wen ich dazu zähle, möchte ich hier nicht erwähnen, ich möchte keine Fans verletzen ). Meine Favoriten sind Keep feeling fascination, Being boiled, Love Action, na und den ganzen Rest mag ich auch total gerne.

  6. #5
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    New-Waver, siehst du, so unterschiedlich kann man New Wave auslegen Fischer Z hätte ich nicht dazu gezählt, die fand ich eher rockig (aber guuut!). A Flock of Seagulls schon eher - aber mehr in Richtung Pop-Wave. Joy Division - ja auch, aber wie du schon sagtest, Depeche Mode waren mehr "gruftig" und dazu zähle ich Joy Division eigentlich auch.

    Ja genau, viele New Waver waren schon gefährlich nah am Punker dran Aber doch zumeist ein bisschen edler gestyled. Mit dem Hairstyle hast du sicherlich Recht

  7. #6
    Benutzerbild von Telekon

    Registriert seit
    04.12.2001
    Beiträge
    248
    Also für mich sind eher typisch englische Gruppen der New Wave-Sparte zuzuordnen:

    - Tubeway Army (oder ab 1979 auch Gary Numan)
    - Classix Nouveaux
    - B-Movie
    - A Flock Of Seagulls
    - The Mobiles
    - Killing Joke
    - Buggles
    - Berlin Blondes
    - Blondie (wenn auch aus den USA!!!)
    - Blancmange
    - die ganz frühen, eher mäßigen Thompson Twins-Songs

    und und und...

    Für mich sind das eben irgendwie Gruppen, die sowohl Gitarren als auch Synthies in ihren Songs vereinen und Ende der 70er bis ganz früh in den 80er angefangen haben, bevor es Begriffe wie New Romantic, Synthie-Pop, Technopop oder Electro gab!

  8. #7
    Benutzerbild von meer

    Registriert seit
    03.01.2003
    Beiträge
    89
    New Wave beginnt zumindestens für mich schon früher, so Mitte der 70er, vor allem musikalisch, ohne jetzt eine genaue Musikrichtung daran festzumachen z.B. Synthie. Es waren verschiedene Musikrichtungen wie Rock/Folk oder Synthie. Schwerpunkt erstmal GB und USA. Viele der Bands (USA) starteten ihre Karrieren im New Yorker Club CBGB, wie Talking Heads oder Ramones.
    Was hätte ich dafür gegeben, damals die Ramones live zu sehen und als Vorgruppe Talking Heads!! Leider war ich damals noch zu jung dafür... Musikalisch beeinflußt waren viele der Bands vor allem durch David Bowie oder Velvet Underground.
    Der Übergang in die 80er war, wie auch schon erwähnt, fließend.

    Aus meiner Sicht wichtige Bands, die in den 70er begonnen haben, und natürlich die nachfolgende Zeit stark beeinflußt haben:
    - Talking Heads > die ersten Alben "Talking Heads: 77" von 1977 und "More Songs About Buildings and Food" von 1978
    - Television
    - natürlich Blondie !!
    - Suicide
    - Chrome
    - Devo !!!!
    - Joy Division
    - Wire
    - The Fall

    In den 80er kamen dann viele Bands dazu, die teilweise schon Ende 70er begonnen haben.
    Ob es dann noch New Wave war oder nicht, schwer zu sagen. Dieses "Schubladendenken" (Musik/Styling...) ist wirklich schwierig, aus meiner Sicht gibt es dabei viele Missverständnisse. Dieses Gruppendenken war meiner Meinung in den 80er ziemlich ausgeprägt > Waver/Punker/Popper/Skins..., dazu die entsprechende Musik und das entsprechende Styling und Denken, oft viele Klischees....

    meer

  9. #8
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Ich wollte auch gar nicht schubladendenken, sondern nur mal eure Meinung hören, was denn nun New Wave war, dieser eher punkige Sound oder sowas wie Human League.

    Jahaaa, Devo und Blondie gehören auf jeden Fall dazu! Vor allem die Anfangswerke von Blondie waren ja sehr wavig. Dann kam eine eher poppige Phase mit Heart of Glass und Sunday Girl, dann wurden sie wieder waviger und schließlich verpoppten sie vollends.

  10. #9
    Benutzerbild von momofirst

    Registriert seit
    19.04.2002
    Beiträge
    422
    depeche mode als gruftig zu bezeichnen find ich lustig,dabei is es gerade die schwarze szene die mode immer hochleben lassen..aber gruftig,nö....poppig,wavig von mir aus,joy division is da schon ehr gruftig obwohl gerade die irgendwie eigenständig dastehen in ihrem stil......naja,die diskussion hat ja doch gezeigt das das was icih da gesagt schon ganz gut passt,fließende übergänge allenortens....und das mit dem schubladendenken is doch gar nicht so schlimm,der mensch sucht numal nach definitionen und beschreibungen dessen was er mag um sich damit auch von der masse abzuheben,denn ihr wisst ja"die masse"weiss mit solchen begriffen nix anzufangen....und das ist auch gut so denn sonst wäre der wavemucke geschmack ja kein besonderer sonder nur müll,in diesem sinne,lol!

  11. #10
    Benutzerbild von Heiko

    Registriert seit
    01.10.2001
    Beiträge
    3.389
    Wave, New Wave, Dark Wave,

    Blöd Frag Was ist der Unterschied zwischen Wave und New Wave? Gibt es einen Unetrschied zwischen Dark Wave und Gothic (Grufti is wohl keine offizielle Bezeichnung einer Musikart)

    Entstand SKA aus New Wave oder gabs den vorher schon?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was Ist Eigentlich Mit Erasure?
    Von prittstift im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 14:53
  2. New Wave / Dark Wave / Electro / - Bands aus Italien
    Von Waves im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 22:21
  3. FREQUENT-WAVE - New Wave/Minimal/Electropop-RadioShow
    Von Plastik im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.2006, 15:29
  4. Wo ist eigentlich der ....
    Von woody im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.03.2003, 10:55
  5. Wo is eigentlich Jb?
    Von Heiko im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.02.2002, 19:42