Seite 14 von 22 ErsteErste ... 4101112131415161718 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 131 bis 140 von 218

PET SHOP BOYS

Erstellt von hitfactory, 27.05.2004, 12:45 Uhr · 217 Antworten · 27.028 Aufrufe

  1. #131
    Benutzerbild von Vonkeil

    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    676
    Die Pet Shop Boys gehen auf Europatour und sind ab Mai für einige Gigs in Deutschland!

    Bin am überlegen hinzufahren....hat vielleicht auch jemand Interesse oder gar schon Karten??
    Der Termin am 08.05. in der Alten Oper Frankfurt ist bereits bestätigt, das wäre dann der Gig, auf den ich fahren würde...

  2.  
    Anzeige
  3. #132
    Benutzerbild von Vonkeil

    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    676
    HURRA HURRA HURRA - meine Karten sind da!!

    08.05. in der Alten Oper Frankfurt. Kann ja kaum glauben, dass keiner von Euch mitkommt auf die aktuelle Tour der Boys..

    Wenn die Setlist so bleibt, wie sie im Februar noch in Amerika war, kann man sich auf ein grossartiges Konzert freuen: Rent, Heart, It's A Sin, West End Girls, Always On My Mind, Opportunities...

  4. #133
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.157
    Ich werde mir wohl Düsseldorf antun Mit meiner Gattin.

  5. #134
    Benutzerbild von italomaster

    Registriert seit
    30.11.2001
    Beiträge
    867
    Ich war letztes Jahr in Bonn, da waren sie ja schon mit dem gleichen Programm unterwegs. Das hatte mir von der Umsetzung nicht SOOO gefallen.

  6. #135
    Benutzerbild von Vonkeil

    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    676
    Zitat Zitat von italomaster Beitrag anzeigen
    Das hatte mir von der Umsetzung nicht SOOO gefallen.
    Warum denn nicht?

  7. #136
    Benutzerbild von italomaster

    Registriert seit
    30.11.2001
    Beiträge
    867
    Die Lieder waren nahezu so umgesetzt wie auf den CDs (vor allem die Hits wie IT'S A SIN etc.). Nur die Beats waren etwas angehouset, dadurch hatte das durch die Aneinanderreihung fuer mich (und meinen Arbeitskollegen Frank, der es ebenso empfunden hat) fast etwas von Bierzelt-Umtata, leicht uebertrieben dargestellt.*
    Ich bin allerdings auch verwoehnt gewesen von der NIGHTLIFE Tour damals, das war der Ueberhammer.

    Vielleicht haben sie das Konzert ja auch etwas aufgepeppt, denn im letzten Jahr waren es nur zwei Termine in D'land, vielleicht haben sie nicht alles gegeben.

    *scheul, eigentlich bist Du ja so ein Hardcore PSB Fan, dass die Frage nach Bestaetigung meines Eindrucks vielleicht fast ueberfluessig ist
    Aber wie hast Du das gesehen?

  8. #137
    Benutzerbild von frickson

    Registriert seit
    28.12.2001
    Beiträge
    738
    Zitat Zitat von bamalama Beitrag anzeigen
    das schönste lied der PET SHOP BOYS (king´s cross) kommt zu neuen ehren: TRACEY THORN, die sängerin von EVERYTHING BUT THE GIRL, hat es für ihr im MÄRZ 2007 erscheinendes solo-album neu aufgenommen.
    Witzig: King's Cross ist auch aus meiner Sicht das schönste Lied der Pet Shop Boys.

    Aber: Ich kann das Stück beim besten Willen nicht auf der neuen Tracey Thorn CD entdecken.

  9. #138
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    @ FRICKSON

    du hast recht. trotz ankündigung ist der song nicht auf dem album ernthalten. vielleicht wird´s ein bonus-track auf einer der kommenden singles...


    04.03.07 PLAYLIST:
    MADONNA - "the confessions tour" (CD & DVD), WOLFMOTHER - "wolfmother", ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA - "balance of power", A-HA - "extended & remixes" (2 CD), KAISER CHIEFS - "yours truly, angry mob", DAVID BOWIE - "tonight", ABBACADABRA - "mama mia - the platinum collection" (2 CD), FALCO - "kabel 1-abend", HUBERT KAH - "seelentaucher", BIG COUNTRY - "steeltown", TRANS-X - "010101", JENNIFER RUSH - "the power of love - the complete video collection" (DVD), MARTA SANCHEZ - "desconocida", AZUCAR MORENO - "desde el principio"

  10. #139
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    Zeitlos im Frack - Pet Shop Boys auf Tour

    Stil ist eine ernsthafte Sache, und bei den Pet Shop Boys sowieso. Die zwei Briten sind mehr als 20 Jahre im Geschäft. Im Konzert spielen sie ihre zunehmend politischen Lieder, voller schwulem Glamour und Oberflächen-Reizen. Und siehe: sie können nicht langweilen.
    zurück weiter

    Es lohnt sich auch nach mehr als 20 Jahren noch, sich bei den Pet Shop Boys zur Bühne durchzuschlagen. Nicht nur wegen der Ekstase ihrer schrillsten Gäste, sondern um Neil Tennant ins Gesicht zu sehen. Wie er singt und schmunzelt, mit Zylinderhut und Frack, wie er zufrieden auf die Tänzer schaut, die ihn, den 52-jährigen, als jungen Mann verkörpern.

    „Wenn ich auf der Bühne stehe, fühlt es sich so an, als wären wir wieder am Anfang“, sagt er. „Das beruhigt mich.“ Am rechten Bühnenrand beschäftigt sich Chris Lowe mit dem Computer, sorgt für die Musik und lässt sich sonst nicht weiter stören. Es geht um die originellen Bühnenbilder von Es Devlin. Um die Darbietung der engagierten Sänger und um die von Hakeem Onibudo angewiesenen Tänzer. Es ist eine kleine Werkrevue der auf kokette Weise mitwirkenden Pet Shop Boys. Und es wirkt großartig, vor allem aus der Nähe.

    Es geht doch eher um das Drumherum

    Man darf glücklich sein über die eher bescheidene, grundsätzliche Inszenierung. In den letzten Jahren hatten Lowe und Tennant sich verstärkt um Überraschungen bemüht. Vielleicht, um nicht als Rolling Stones der Popmusik zu enden. Abenteuerlich gebaute Bühnen von Zaha Hadid. Ein Musical am Londoner Westend. Tennant mit Gitarre vor dem Bauch wie ein Folkloresänger. Auftritte vor deutschen Kohlebaggern und mit Symphonieorchestern. Ihr Konzert auf einem Dresdner Plattenbau zum Revolutionsfilm „Panzerkreuzer Potemkin“. Alles große Kunst. Nun ist die Kunst aber auch restlos ausgedeutet durch den opulenten Pet-Shop-Boys-Bildband „Catalogue“, die DVD „A Life In Pop“ und die Entzauberung des Pop im allgemeinen. Dass es nicht nur um Musik geht, sondern um das häufig interessantere Drumherum, haben die Pet Shop Boys schon den Achtzigern begründet. Es bleibt nicht mehr viel zu tun. Was aber bleibt, ist das Versprechen, nicht zu langweilen. „An Evening of Electronic Entertainment“, stellt Neil Tennant im Berliner Tempodrom in Aussicht. Ferner alte Stücke, jüngere Stücke und politisch kontroverse Songs. „Oh, yes!“ Wer Tennant aus der Nähe lächeln sieht wie einen Abendunterhalter, könnte leicht dem alten Irrtum unterliegen, hier zu sein, um ein Gesamtkunstwerk der Ironie zu feiern.

    Uniformen und Frack

    Ein Konzert der Pet Shop Boys ist immer eine stilvolle und ernste Angelegenheit, die deshalb viel Humor verlangt. Von allen Seiten. Als Neil Tennant „It’s A Sin“ vorträgt, steht er wie zufällig vor einem Neonkreuz. „The Sodom And Gomorrah Show“ ist eine aktuelle Antikriegshymne, zu der das Tanzensemble in bizarren Uniformen aufmarschiert und Tennant statt des Fracks in goldener Generalsmontur erscheint wie ein lateinamerikanischer Putschist. Hier dient die schwule Show der Sache. Und die Sache selbst ist ganz und gar nicht komisch. „Wir sind immer noch die Pet Shop Boys“, beruhigt Tennant. Es war ja nie so, dass das Politische dem Duo jemals fern lag. Doch die letzten beiden Studioalben bargen solche Botschaften nicht mehr so feinsinnig unter der Oberfläche. „Fundamental“ dient der Tour heute als Anlass. Eine Platte, die aus Lowes und Tennants Sorgen keinen Hehl macht, es geht um globale Blödheit und um Einbußen an individueller Freiheit. Aber vielleicht ging es darum immer schon, und man ist heute nur empfindlicher und braucht die Pet Shop Boys schon deshalb umso dringender. Ihr heiteres Bewusstsein und so etwas wie Intelligenz mit Stil. In „Fundamental“ stecken schließlich auch eher weiche Wörter wie „mental“ und „fun“.

    Geschichten über Vorstädte und Cowboys

    Wie im Theater wird verfremdet und erzählt. Neil Tennant pflegt seine im Grunde ja gesangsuntaugliche Geschichtenstimme. In „Suburbia“ begegnen sich die Gangs vor trostlosen Gardinen. „Rent“ spielt sich vor schmerzhaft roten Wänden ab und „Shopping“ vor verzerrten Barcodes. „Dreaming Of The Queen“ begleitet heute den Diana-Trauerzug.

    Für „Always On My Mind“ erscheinen riesenhafte Köpfe von Neil Tennant und Chris Lowe, auf denen Karnevalsfiguren tanzen. „Where The Streets Have No Name (I Can’t Take My Eyes Off You)“ beschäftigt homo5exuelle Cowboys, „Paninaro“ lässt die Hooligans im Stadion rasen. Zu „Go West“ verlieren sich die Sehnsüchte der Straße nur noch in der Ferne. Dann ist Schluss.

    Tourneetermine: 8. Mai Frankfurt, 9. Chemnitz, 11. Düsseldorf, 13




    03.05.07 PLAYLIST:
    TRUDE HERR - "ich sage was ich meine", MATIA BAZAR - "sentimentale", HUBERT KAH - "tensongs", BRYAN FERRY - "the greatest", DEN HARROW - "i, den", BELOUIS SOME - "belouis some", TRAVELING WILBURYS - "vol 1", DEVICE - "22B3",GOOMBAY DANCE BAND - "island of dreams", SONIA - "everybody knows", EXPOSÉ - "what you don´t know", KELLY MARIE - "kelly marie", VISAGE - "the anvil", CINDY BERGER - herz unter strom, YOKO ONO - "onobox" (6 CD)

  11. #140
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.157

    Aw: Pet Shop Boys

    Wow!

    Und ich bin in Düsseldorf dabei

Ähnliche Themen

  1. Pet Shop Boys 24/7 Webradio
    Von DrFink im Forum 80er / 80s - WEBRADIO
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2012, 22:53
  2. PET SHOP BOYS go ITALO DISCO1
    Von italomaster im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2005, 21:16
  3. Pet Shop Boys - Suche
    Von D-Joy im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.06.2004, 19:32
  4. Pet Shop Boys - Party
    Von Schnukkel im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.01.2004, 12:31
  5. Pet Shop Boys live
    Von cater78 im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.2002, 06:26