Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Propaganda

Erstellt von hugo, 15.07.2002, 22:26 Uhr · 19 Antworten · 3.720 Aufrufe

  1. #11
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    Mittlerweile denke ich eher, dass ein falsches Label aufgeklebt wurde!
    Denn, wie schon erwähnt, stehen auf beiden Platten die gleichen Angaben, also bei der 6:33-Version steht auch 10:14!

    Aber danke erstmal für Eure Unterstützung beim Kopfzerbrechen!!!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von maxxx

    Registriert seit
    10.06.2005
    Beiträge
    93
    hi

    ich habe 2 maxi vinyl scheiben einmal a-4 und einmal a-6

    gleiches cover weißer handschuh mit m spieldauerangabe von beiden 10,14 min.
    tatsächliche spieldauer von a-4 6,33min und von a-6 6,56min!
    schweinerei!!!!

    wie komme ich an die 10,14min versieon ohne wieder in die sch..ß. zu greifen.

    gruß maxxx

  4. #13
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773
    Hallo maxxx,

    die a-4 version dürfte der bereits beschriebene 13th life mix sein. Ist zwar auch auf CD erhältlich (Outside World), aber manche (so wie ich) ziehen das Vinyl vor. Da dieser Remix im Vergleich zur 10:14-Version wesentlich seltener (auf Vinyl) zu finden ist freu dich doch...

    Eine 6:56 Version von Dr. Mabuse ist mir nicht bekannt. Auch in den einschlägigen Diskografien ist darüber nichts zu finden. Eine Rarität ????

    Viele Grüße.

    synth66.

  5. #14
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Hallöle,

    ich schieb den Thread nochmal kurz nach oben, da ich jetzt mittlerweile schon 2 Mabuse-Maxis bei mir stehen habe, aber beide die 6-min-Version enthalten. Bevor ich ein drittes Mal zuschlagen wollte, bat ich den Verkäufer doch mal bitte kurz reinzuhören bzw. die Matrizen-Nr. zu überprüfen.....und was kam raus: richtig! wieder die 6-min-Fassung (und ich verlier gleich selbige )
    Lange Rede - kurzer Sinn: Auf den "Freitag Nacht" - Samplern entdeckte ich eine Ausgabe, auf der die 10:14 Version enthalten ist. Hat den jemand? Ist die Qualität okay und nicht bspw. zu schnell gemastert, wie bei der Media-Markt-Jeanshosen-CD?

    Danke schon mal und viele Grüße

  6. #15
    Benutzerbild von knochn

    Registriert seit
    01.04.2003
    Beiträge
    1.558
    wenns dir um die 10:14 version geht - die hab ich - auf vinyl...

  7. #16
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Propaganda

    Was mich echt umhaut ist die Soundqualität der Propaganda Produktionen:







    Klingt einfach saugeil, mit Finesse und nicht aalglatt ! Warum läuft heute sowas nicht 24/7 im Radio? Gute Popmukke muss nicht banal für Doofe sein ;->


    Und auch live überragend - wobei ich nicht weiß ob hier was vom Band kommt:







    Lutz

  8. #17
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386

    AW: Propaganda

    Zitat Zitat von hugo Beitrag anzeigen
    Wer sagt mir bitte wellche Titel audf dieser CD sind , The Secret Tapes Of Dr. Mabuse ?

    Hey Cool nu wollt ich echt mal fragen wieviele Mixe von Dr.Mabuse man noch nicht kennt, weil sie so gut versteckt sindVor allem müsste man alle existierenden Vinylsingles Vinylmaxis und Vinylalben erstmal von Hand stoppen und überhaupt zu Gehör bekommen um wirklich letztlich eine CD Aufnahme identifzieren zu können. Also die Sache mit den Mabuse Maxis hat bis heute noch nen kriminellen Hintergrund

    Also vor allem die Beschreibungen ALLER Maxis sind irgendwie gleich und sagen irgendwo manchmal gar nixht aus was es sein soll (!)

    The 13th Life Mix zum Beispiel ... Das steht nirgendwo !!! "The Last Will and Testament" ist die einzige nach aussen hin sichtbare Unterscheidung ... 13th Life Mix steht da überhaupt nicht
    Bleibt sogar die Frage ist diese 6:33/6:34 Version nun ein UK Remix weil in Deutschland wurde die ja auch veersteckt ??? aaaaaaahhhhhhh

    Die 9:46 Version betitelt mit "Die tausend Augen des Mabuse" soll ja praktisch genauso versteckt auf einer normal aussehenden 12" Version versteckt gewesen sein (eigentlich nicht betitelt) und nur durch nachmessen wirklich auffindbar ...

    Kann mir jetzt noch nach dem DeLuxe Dingsbums von Propaganda jemand sagen wo man jetzt die Originale 7" Version und die 12" Version von "Duel" herbekommt. Die ist / sind nämlich überhaupt nicht drauf !

    Beim beschriften der Songs "p: Machinery" hab ich jetzt die alte Variante und zwar so wie ich es damals gemacht habe genommen ... weil das "p:" davor ist totaler Quatsch ... sonst hätte das Projekt auch "p: Propaganda" heissen müssen, weil oben stehts auch vor dem Gruppennamen ... ganz einfach "Machinery" und bei der Maxi (Polish) dahinter ...

    Hillllllllfeeeeeee Mabuuuuuuuseeeeeeee

    PS mit dem DeLuxe Programm von "A Secret Wish" wurde das Rätsel um die Versionen eher noch verschlimmert
    hat mal jemand die Versionen von "Duel" und "Machinery" gleichzeitig gehört und kann genau sagen worin der Unterschied besteht ... zeitlich irgendwie Null


  9. #18
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.158

    AW: Propaganda

    Zachi, das ist halt ZTT ... wie immer völlig undurchsichtig.

  10. #19
    Benutzerbild von magic64

    Registriert seit
    01.06.2011
    Beiträge
    30

    AW: Propaganda

    image-114072-panoV9-ligk.jpg

    Artikel über die Band "Propaganda" aus dem Spiegel:


    Propaganda-Gründer Ralf Dörper

    "Deutsche galten als cool"

    Die Düsseldorfer Band Propaganda war der erfolgreichste deutsche Pop-Export der achtziger Jahre, nun erscheint ein Jubiläums-Album. In der KulturSPIEGEL-Tageskarte spricht Bandgründer Ralf Dörper über teutonische Hits - und seinen unglamourösen Job als Banker.

    SPIEGEL ONLINE: Herr Dörper, vor 25 Jahren erschien "A Secret Wish", das erste Album Ihrer Band Propaganda, und wurde zum internationalen Bestseller. Wie kamen Sie zu einem Vertrag mit dem damals superhippen Londoner Label ZTT?

    Ralf Dörper: Der britische Musikjournalist Chris Bohn schrieb viel über kontinentaleuropäische Musik in der Post-Punk-Phase. Der lobte im "New Musical Express", der da noch sehr wichtig war, DAF, die Einstürzenden Neubauten und kurioserweise auch obskurste Sachen, die ich gemacht hatte. Meine 1979 erschienene erste Single, eine Art Klangcollage, besprach Bohn sehr euphorisch. Die und meine nachfolgenden Singles hatten eine Auflage von jeweils 500 Stück, wovon dann immer mindestens 450 in England und Amerika weggingen. Als Trevor Horn und Paul Morley damals ZTT planten, vermittelte Chris Bohn den Kontakt, und wir waren bereits mit denen im Gespräch, bevor die Firma ZTT überhaupt existierte. Propaganda, Art Of Noise und Frankie Goes To Hollywood waren dann die ersten ZTT-Veröffentlichungen.

    SPIEGEL ONLINE: "A Secret Wish" erscheint jetzt als umfangreich erweiterte und restaurierte Doppel-CD. Wie erfolgreich war die Platte denn damals?

    Dörper: Weltweit ging das Album so an die zwei Millionen mal weg.

    SPIEGEL ONLINE: War das überzeichnete teutonische Image, das Propaganda mit Hits wie "Dr. Mabuse" und "Duel" inszenierten, Ihre Idee oder die des ZTT-Marketing-Meisters Paul Morley?

    Dörper: Ich war immer ein Leser von Morleys Texten, als er noch Musikkritiker beim "New Musical Express" war. Als er mich mal daheim besuchte, war er erstaunt, dass meine Plattensammlung sehr viele seiner Empfehlungen enthielt. Aber sein Image als Ideengeber wird überschätzt, Morley war auch immer ein Ideennehmer. Wenn Sie schauen, wo ich herkomme - vor Propaganda musizierte ich mit Die Krupps - sollte klar sein, wo das Propaganda-Image seinen Ursprung hat.

    SPIEGEL ONLINE: Heißt das etwa, dass es auch Ihre eigene Idee war, "Sorry For Laughing", einen Song der obskuren schottischen Gitarrenband Josef K., auf dem Album zu covern?

    Dörper: Nein, das war tatsächlich mal eine Morley-Idee. Eine, von der ich nicht angetan war. Das war bestenfalls ein B-Seiten-Song. Aber egal, wir haben diese Schotten wohl reich gemacht, was Tantiemen angeht. Bedankt haben sie sich nie.

    SPIEGEL ONLINE: "Pop Made in Germany" galt lange als schlechter Scherz. Wie wurden Sie damals in England aufgenommen?

    Dörper: In England wurden wir sehr respektvoll behandelt. Deutsche wie DAF, Malaria und die Einstürzenden Neubauten galten als cool. In Südeuropa, das kaum von den britischen Medien beeinflusst war, wurden Propaganda nicht mal als "deutsch" wahrgenommen, sondern eher als kontinentaleuropäisch. Für die USA waren Propaganda aber zu schräg, zu komplex und sperrig. Die waren so ratlos, dass unser Album in den USA einen Aufkleber bekam, der groß verkündete, dass Steve Howe, der Yes-Gitarrist, mitspielen würde.

    SPIEGEL ONLINE: Sie haben in Düsseldorf begonnen?

    Dörper: Genau, in der Punkszene. Danach experimentierte ich allein viel mit Elektronik. Dann kamen die Krupps. Es gab diese Düsseldorfer Szene: den Ratinger Hof mit DAF, Liaisons Dangereuses, davor natürlich Kraftwerk und Neu!. Mit Kraftwerk gab es zu Punkzeiten auch Kontakte, die waren sehr daran interessiert, was an neuer Musik passierte.

    SPIEGEL ONLINE: Stimmt es, dass Sie nebenher noch bei einer Bank arbeiteten?

    Dörper: Stimmt, das tue ich immer noch, und in England war das auch immer ein Kuriosum. Dabei war Martin Gore von Depeche Mode auch bei einer Bank angestellt, der stand sogar wirklich am Schalter, ich nie.

    SPIEGEL ONLINE: Es klingt natürlich trotzdem extrem unglamourös. Hatten Sie das Geld so nötig?

    Dörper: Solch ein Job verschafft Unabhängigkeit gegenüber einer Plattenfirma, künstlerische Entscheidungen können freier getroffen werden. Außerdem war es erschütternd wie wenig selbst manche erfolgreiche Musiker in England damals aufgrund ungünstiger Verträge tatsächlich verdienten. Die lebten teilweise auf Hartz-4-Niveau.

    SPIEGEL ONLINE: War Ihr Job als Banker der Grund, wieso so viele deutsche Kritiker ihre Band nicht ausstehen konnten?

    ANZEIGE
    Dörper: In Deutschland hatten wir generell ein Problem mit der Medienresonanz. Es kam nicht gut an, dass Propaganda direkt über England entdeckt wurden. Und in Deutschland gab es eben keinen Paul Morley - nur Journalisten, die davon träumten.

    SPIEGEL ONLINE: Es gibt Gerüchte, dass es zum Jubiläum eine Propaganda-Reunion geben soll. Stimmt das?

    Dörper: Nein, wir sind doch nicht Spandau Ballet! Das würde auch nicht funktionieren. Propaganda hatten effektiv ja nur drei Hits: "Dr. Mabuse", "Duel" und "p:Machinery". Aber Claudia Brücken, die Propaganda-Sängerin, die in London lebt, treffe ich ab und zu noch zum Kaffeetrinken, wenn ich dort als Banker einen Geschäftstermin habe.

    Quelle:
    http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,709138,00.html

  11. #20
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Propaganda

    Interessantes Interview.

    Zitat Zitat von magic64 Beitrag anzeigen
    SPIEGEL ONLINE: War Ihr Job als Banker der Grund, wieso so viele deutsche Kritiker ihre Band nicht ausstehen konnten?

    Dörper: In Deutschland hatten wir generell ein Problem mit der Medienresonanz. Es kam nicht gut an, dass Propaganda direkt über England entdeckt wurden. Und in Deutschland gab es eben keinen Paul Morley - nur Journalisten, die davon träumten.
    Hehe - höre ich da ein Xmal Deutschand?

    In den Mags, die ich so in der Zeit gelesen habe (Musikexpress) kamen sie wenn ich mich recht entsinne aber gut weg...

    Zitat Zitat von magic64 Beitrag anzeigen
    SPIEGEL ONLINE: Es gibt Gerüchte, dass es zum Jubiläum eine Propaganda-Reunion geben soll. Stimmt das?

    Dörper: Nein, wir sind doch nicht Spandau Ballet! Das würde auch nicht funktionieren. Propaganda hatten effektiv ja nur drei Hits: "Dr. Mabuse", "Duel" und "p:Machinery". Aber Claudia Brücken, die Propaganda-Sängerin, die in London lebt, treffe ich ab und zu noch zum Kaffeetrinken, wenn ich dort als Banker einen Geschäftstermin habe.
    Bitte nicht! Der Artikel ist von 2010 - ich hoffe da hat sich nichts geändert...

    Lutz

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. O.M.D. vs. PROPAGANDA
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 20:46
  2. Propaganda-Filme
    Von Muggi im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.07.2005, 10:24
  3. Propaganda
    Von new_romantic im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2004, 20:16
  4. V.Ö. von Propaganda
    Von shadowground im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.02.2003, 20:59
  5. Propaganda
    Von waschbaer im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.12.2002, 15:19