Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 25

Songs für die Ewigkeit

Erstellt von Dominoe82, 19.08.2002, 11:44 Uhr · 24 Antworten · 2.460 Aufrufe

  1. #11
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    Noch ein Nachtrag, da hier ja auch schon 70er und 90er genannt wurden:

    70er (neben den bereits genannten):
    Albert Hammond - Down By The River
    Mike Oldfield - Tubular Bells (Album)
    Jethro Tull - Thick As A Brick (Album)
    Pink Floyd - The Wall (Album)
    Bonnie Tyler - My Guns Are Loaded, Lost In France, More Than A Lover
    Super - Gigolo
    Snoopy - No Time For A Tango
    Luv - Trojan Horse
    Sunrise - Call On Me
    Smokie - It's Your Life, I'll Meet You At Midnight, Needles And Pins
    Hank Mizell - Jungle Rock
    Johnny Wakelin - In Zaire
    Sutherland Brothers - Arms Of Mary
    Hello - Love Stealer

    90er
    Mike Oldfield - The Top Of The Morning (überhaupt das ganze Tubular Bells 3 Album)
    Des'ree - Life
    Mark van Dale with Enrico - Water Verve
    Terry Hall - Sense
    Chumbawamba - Timebomb
    Tasmin Archer - Lords Of The New Church & Sleeping Satellite
    U2 - Mysterious Ways & Stay
    Hipkiss - Raw Love
    TLC - Waterfalls
    Masterboy - Porque te vas (Original aus den 70ern ist VIEL besser, aber dieses verbindet mich mit Erinnerungen an Sommer '99)
    Faith No More - Midlife Crisis
    Michelle Gayle - Sweetness
    Heather Nova - Heart & Shoulder
    Cornershop - Brimful Of Asha
    Air - Kelly Watch The Stars
    Enigma - Return To Innocence
    A. Morissette - Hand In My Pocket

    ab 2000
    Marque - One To Make Her Happy
    Passion Fruit - Bongo Man
    Moby - Why Does My Heart Feel So Bad (Ende 1999, aber Anfang 2000 erfolgreich)
    Sonique - Sky

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    U.a.:
    Phillip Boa - Container Love
    Multicoloured Shades - Teen 5ex Transfusion
    Tears for Fears - Mad World
    Madness - Our House
    Icehouse - Street Cafe
    New Order - Blue Monday
    Joy Division - Love will tear us apart
    Gino Vanelli - Black Cars
    United Balls - Pogo in Togo
    The Cure - Just like Heaven

  4. #13
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851
    Mein Song für die Ewigkeit:


    Juliet - Robin Gibb


    musicola

  5. #14
    Benutzerbild von Imaginary Boy

    Registriert seit
    14.10.2001
    Beiträge
    417
    @Otto
    Ich glaub ich bin im falschen Film -->Passion Fruit???
    Die Passion Fruit, die ich kenne, lassen sich gerne auf Malle von Proleten in allen Farben und Formen zujubeln...wo sie zugegeben auch hingehören...aber vielleicht hab ich sie ja schon immer verkannt, oder es gibt zwei von der Seite und du wir ´reden von unterschiedlichen Bands...naja, jedem sein Geschmack!!!

    MFG Matthias

  6. #15
    Benutzerbild von achtnull

    Registriert seit
    21.07.2002
    Beiträge
    125
    Es ist eigentlich recht schwierig, eine Favoritenliste zu erstellen. Spontan fallen mir ein:

    Alphaville - Forever Young (Special Dance Version Maxi) / Sounds like a melody
    Gazebo - I like Chopin (das beeindruckt einfach vom Sound her)
    Madonna - Like a prayer
    Tina Turner - We don't need another hero
    Foreigner - That was Yesterday / I want to know what love is
    Cock Robin - The promise you made
    Ultravox - Dancing with tears in my eyes

    ...und als Instrumentalbegeisterter könnte ich z. Bsp. 100 x hören:

    Koto - Visitors
    Michael Cretu - Goldene Jahre / Mikado
    David Sanborn - The dream
    David Foster - Love theme from "St. Elmo's Fire"

    Das ist aber alles situations- und stimmungsabhängig.

    @Otto
    Ich hätte nicht gedacht, daß hier auch jemand Michael Rother hört...

    Gruß
    achtnull

  7. #16
    Benutzerbild von Minimalelektronik

    Registriert seit
    20.04.2002
    Beiträge
    598
    Für mich Forever Young von Alphaville als Song.
    Als Gesamtwerk einer Band finde ich ABBA absolut zeitlos.
    Greetz

  8. #17
    Benutzerbild von Closelobster

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    2.292
    Für die 90er:

    The Shamen - Ebeneezer Goode
    Longpigs - Lost myself
    The Charlatans - The only one I know
    Oasis - Champagne supernova
    Cranberries - Linger
    R.E.M. - Radio Song
    Dubstar - Not so manic now
    Die Sterne - Was hat Dich bloß so ruiniert
    Nirvana - In bloom
    Pulp - Common people

    Nach 2000 ist es relativ wenig, was mir gefällt... aber 5 Songs haben das Zeug für die Ewigkeit:

    Moby - Porcelain
    Craig David - Fill me in
    Doves - Pounding
    Manic Street Preachers - Masses against the classes
    Kylie Minogue - Can`t get you out of my head

  9. #18
    Benutzerbild von Christoph

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    3.330
    Die Maxis von A-ha "the sun always shines on t.v." und "died in your arms" von Cutting Crew. Ansonsten der Song "comfortably numb" von Pink Floyd (möglichst live!) und die Platten "out of time" von R.E.M. und "disintegration" von The Cure - dann bin ich glücklich!
    Gruß
    Christoph

  10. #19
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Bei solchen Themen versuche ich immer, meine persönlichen Favoriten und die der breiten Masse getrennt aufzulisten - selbstverständlich gibt es hier auch immer „deckungsgleiche“ Titel...
    In meinem Thread „Der beste Song der 80er“, der vor einigen Monaten heiß diskutiert war, hatte ich noch “Down Under“ von Men At Work als den 80er-Song schlechthin ausgerufen. Mittlerweile habe ich meine Meinung allerdings immerhin so weit revidiert, als dass ich nun “Tainted Love“ von Soft Cell und “Fade To Grey“ von Visage noch vor meine damalige Nummer Eins setzen würde. Dass ich zumindest mit “Tainted Love“ wohl nicht ganz falsch liege, zeigt eine Passage aus dem Buch „Skandal im Sperrbezirk“, das ich gerade gelesen habe. Dort schreibt der Autor:


    Besser als der Rest - eine Lobeshymne auf „Tainted Love“

    “Tainted Love“ ist die Single der 80er. Neun von zehn Leuten geben diesen Titel an, wenn es darum geht, die Nummer zu benennen, die musikalisch typisch wäre für die Jahre von 1980 bis 1989.
    “Tainted Love“ setzte früh den Standard; bereits 1981 erschien das Werk von einer bis dato unbekannten Band aus Leeds/England, die sich Soft Cell nannte und hinter der sich Songwriter/Synthie-Spieler Dave Ball und Sänger Marc Almond verbargen. Sie waren im Zuge des die frühen 80er-Jahre dominierenden Synthie-Pop groß geworden, und sie hatten Bands wie OMD, Visage oder Human League rasch hinter sich gelassen. Warum? Weil “Tainted Love“ besser war als der Rest.

    “Tainted Love“ war kalt und melodisch, tanzbar und kontemplativ. Es hatte genug Energie, um Rührung zu erzeugen und genug Abstand, um sich beim Hören entspannt zurückzulehnen. In jedem Fall hatte es genug Substanz, um das popmusikalische Alltagsgeschäft auf Dauer zu überleben, um stilbildend zu werden. Keine Disco, kein Musiksender, der “Tainted Love“ damals nicht rauf- und runtergespielt hätte.
    “Tainted Love“ war bei denen zu Hause, die allein waren und bei denen, die sich liebten; bei denen, die bereits Abschied genommen hatten und bei denen, die sich noch nicht entschließen konnten. Marc Almonds verträumt-verlorene Stimme, der knallende, technoide, seinerzeit absolut en vogue seiende und von Computern erzeugte Beat, die zwingende Melodie; nicht zuletzt der jedem Jugendlichen auf Anhieb einleuchtende Text - das alles machte ihn aus, diesen universellen Popsong.
    “Tainted Love“ war kühl wie der Aquavit, der über die polierte Plexiglasplatte rann, um sich lässig am Tischrand hochzuwölben. Und sie war ebenso verlockend.



    Tja, den Ausführungen des Autors kann ich mich eigentlich nur anschließen. Witzig allerdings, dass ausgerechnet der typischste aller 80er-Songs eine Coverversion ist (das Original stammt von Gloria Jones) ...

    Hier nun ersma die Liste mit den Titeln, die nach meinen bisherigen Erfahrungen auf die breiteste Zustimmung stoßen:

    - Soft Cell / Tainted Love
    - Visage / Fade To Grey
    - Men At Work / Down Under
    - OMD / Maid Of Orleans
    - Frankie Goes To Hollywood / Two Tribes
    - Frankie Goes To Hollywood / Relax
    - A-Ha / The Sun Always Shines On TV
    - Alphaville / Forever Young
    - Michael Jackson / Thriller
    - Madonna / La Isla Bonita

    Übrigens: Die Tatsache, dass sich mancher gerade an Titeln wie die oben genannten quasi schon „totgehört“ hat, sagt nix über deren musikalische Qualität aus und ändert auch nichts an der Tatsache, dass sie absolute „All Time Classics“ bleiben werden. Die einzelnen Stücke selber können nämlich nix dafür, dass einige Radiosender beschränkte Repertoires oder Moderatoren haben und einige Zeitgenossen zu oft auf den falschen Parties waren ...

    So, und nun meine persönlichen Favoriten, an denen ich mich wohl nie satthören werde (obwohl mir da sofort etliche in den Kopf schießen, versuch ich mal, mich auch hier auf zehn zu beschränken ... ) ...

    - Dire Straits / Telegraph Road - Von allen mir bekannten 80er-Titeln das meiner Meinung nach künstlerisch genialste Stück; wie man über 14 Minuten dermaßen abwechslungsreich gestalten kann, wird mir immer ein Rätsel bleiben ...
    - Taffy / I Love My Radio (Vinyl-Mix) - Meine Lieblings-Maxi der 80er, weil keine Sekunde Langeweile!
    - Men At Work / Down Under - Dazu habe ich an anderer Stelle ja schon genügend geschrieben ...
    - Nik Kershaw / Wouldn’t It Be Good - Weil’s für mich eine der schönsten und eingängigsten Melodien der 80er ist ...
    - Visage / Fade To Grey - Kann man das eigentlich tatsächlich zu oft hören???
    - Jane Wiedlin / Rush Hour - Schlechte Laune? Aber doch nicht mit diesem Lied ...
    - Wang Chung / Everybody Have Fun Tonight - Da müsste man mir schon die Füße zusammenbinden, um mich am Tanzen zu hindern ...
    - Inker & Hamilton / Dancing Into Danger - Einer dieser Titel, die unerklärlicherweise nicht in den damaligen Top-10 waren ...
    - Yello / Of Course I’m Lying - Als Klangfreak darf ich dieses Highlight auf keinen Fall vergessen ...
    - Nicole McCloud / Don’t You Want My Love - Eine dieser leider oft vergessenen Perlen ...
    - Scheiße, das waren ja jetzt schon zehn Titel ...


    Übrigens: Der Aussage von Minimalelektronik (“Als Gesamtwerk einer Band finde ich ABBA absolut zeitlos.“) kann ich mich nur anschließen. Die vier Schweden werden für mich auf ewig die Könige des Pop und der zeitlosen Ohrwürmer bleiben - wie sagte irgendein Promi kürzlich so treffend: “Deren Songs kann man auch in der Wüste spielen - dazu tanzen sogar noch die Sandwürmer!“ So isses!

  11. #20
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    Für mich gibt es genau 5 Lieder aus den 80ern , die ich immer und immer wieder hören könnte:

    1. Clouseau - Close Encounters

    2. Stabilyzers - One Simple Thing

    3. Robbie Robb - In Time

    4. Icehouse - Great Southern Land

    5. U2 - With Or Without You

    Es gibt noch einige weitere Songs, vor allem aus dem Metal/Hard Rock Bereich die ich auch pausenlos hören könnte, aber ich hab mich mal auf den Pop-Sektor beschränkt.

    Gruß J.B.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2 80's pop songs please!
    Von Konstantinos im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 22:56
  2. 2 Songs von 87/88
    Von Boldie im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.11.2006, 10:15
  3. Kinder der Nacht / Kinder der Nacht 2 -Am Ende der Ewigkeit
    Von Thanos im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.03.2006, 12:43
  4. Help, 2 songs need id ?
    Von Darkwave im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.09.2005, 20:52
  5. "Kinder der Nacht - Am Ende der Ewigkeit"
    Von SonnyB. im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.02.2005, 16:22