Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 39 von 39

"such a shame" v. Sandra!

Erstellt von 80waymusic, 01.06.2002, 13:12 Uhr · 38 Antworten · 3.251 Aufrufe

  1. #31
    Benutzerbild von amarok90

    Registriert seit
    11.06.2004
    Beiträge
    574
    Ilona postete
    Ich verstehe eigentlich immer gar nicht, warum die meisten beim Wort "Coverversion" das Grausen bekommen.
    Wahrscheinlich liegt es daran, daß man im Moment das Gefühl hat, daß die Charts zu einem recht hohen Anteil aus Cover-Versionen bestehen und keine neue, innovative Musik in Sicht ist. Wobei es mal interessant zu erfahren wäre, wie groß dieser Anteil eigentlich früher war. Hat da jemand mal genaue Zahlen zur Hand?

    Hinzu kommt natürlich auch, daß eben vielfach Lieblingslieder der Forumsmitglieder aus den 80ern in einer Form gecovert werden, die das Original nur noch erahnen lassen. Als Fan MUSS man die dann vermutlich schlecht finden.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Benutzerbild von chris74

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    917
    Also für meine Begriffe sind Coverversionen grundsätzlich mal mit Vorsicht zu genießen. Von einem Star sollte man schon erwarten können, daß er etwas neues schafft. Aber sehr oft sind die Coverversionen auch ganz gut gelungen. Um beim aktuellen Beispiel von Sandra zu bleiben, so finde ich das ganze Album "The Wheel Of Time" sehr gut. Allerdings bin ich von ihrer Interpretation von "Silent Running" schon sehr enttäuscht. Es ist einfach lahm, ganz ohne Spannung. Dagegen finde ich "Such A Shame" eigentlich sehr gut, vor allen Dingen die Remixe auf der Maxi-CD sind sehr gut.

    Richtig gut gelungen ist z. B. "Always On My Mind" von den Pet Shop Boys; die Jungs haben einfach was eigenes daraus gemacht.

    Auch Jan Delay hat aus Nena's "Irgendwie, irgendwo, irgendwann" etwas wirklich anderes geschaffen - auch wenn ich's furchtbar fand.

    Außerdem sollten wir uns da vielleicht gar nicht so aufregen, denn schließlich gaben ja die Autoren der einzelnen Songs jeweils die Genehmigung dazu, daß das eine oder andere eben nachgesungen wurde. Und wenn die's schon nicht soooo schlimm finden, was sollten wir dann auch großartig dagegen haben. Schließlich hat so eine Coverversion ja auch was für sich: zum einen zeigt's, daß das Lied wohl durchaus Potential hat, nochmal ein Hit zu werden, und es hilft ja auch, daß das Lied als solches nicht in Vergessenheit gerät. Ich könnte auch an so mancher Verstümmelung eines Covers verzweifeln, aber es ist halt wohl was dran, daß jede Generation das gleiche Lied schätzt, jedoch in einer anderen Aufmachung.

  4. #33
    Benutzerbild von amarok90

    Registriert seit
    11.06.2004
    Beiträge
    574
    chris74 postete
    Richtig gut gelungen ist z. B. "Always On My Mind" von den Pet Shop Boys; die Jungs haben einfach was eigenes daraus gemacht.
    Stimmt, das ist ein Paradebeispiel für eine wirklich gelungene Cover-Version und zusammen mit "It´s A Sin" der beste Titel der Pet Shop Boys.

  5. #34
    Benutzerbild von Fraenkie

    Registriert seit
    23.07.2004
    Beiträge
    371
    chris74 postete
    ... Außerdem sollten wir uns da vielleicht gar nicht so aufregen, denn schließlich gaben ja die Autoren der einzelnen Songs jeweils die Genehmigung dazu, daß das eine oder andere eben nachgesungen wurde. Und wenn die's schon nicht soooo schlimm finden, was sollten wir dann auch großartig dagegen haben. ...
    Hallo chris74,
    das siehst Du allerdings falsch. Die Autoren bzw. Verleger eines Musiktitels müssen nur dann um Erlaubnis gefragt werden, wenn man an dem jeweiligen Lied eine Veränderung vornehmen will. Das wäre beispielsweise ein anderer (auch anderssprachiger) Text. Wenn Melodie und Text nicht verändert werden, kann jeder X-Beliebige ungefragt eine Coverversion aufnehmen und veröffentlichen, egal ob bereits eine Coverversion existiert oder nicht. Die einzige Auflage, die es dabei gibt, ist, die Urheber des Werkes auf der eigenen Veröffentlichung zu nennen.
    Gruß,
    Fraenkie

  6. #35
    Benutzerbild von Ilona

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    224
    @ Amarok: ich denke, früher wurde schon genausoviel gecovered, nur, kann sich an die Lieder vielleicht nichtmal mehr jeder erinnern.Die Kids von heute denken doch auch, daß die gecoverten Lieder von heute die Originalen sind.

    @Chris74: stimmt, aus "silent running" hätte man noch etwas mehr rausholen können, es fehlt irgendwie etwas der Höhepunkt im Lied. Von "such a shame" finde ich den Cool Club Mix am besten. Den anderen finde ich etwas zu hart.

  7. #36
    Benutzerbild von chris74

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    917
    Hallo Frankie,

    das ist mir neu, daß beim Covern jeder alles einfach so singen kann. Wieder mal was dazugelernt. Normalerweise dachte ich immer, daß ja die Verlage die Rechte verwalten und daß man als Urheber, sprich Komponist/Autor, auch ein Wörtchen mitzusprechen hat. Ich habe mal ein Interview von Nena gesehen und dort meinte sie, daß sie gefragt worden sei, ob Blümchen "Nur geträumt" singen dürfe. Allerdings ist hier ja auch wirklich alles mögliche geändert worden.

    Bist Du Musiker, da Du Dich da so gut auskennst? Ich hätte dann nochmal eine Frage: wie wird das eigentlich geregelt mit der Bezahlung der Autoren? Wird dort automatisch ein fester Betrag pro verkaufter CD an den Urheber bezahlt? Denn eine individuelle Regelung würde ja voraussetzen, daß man sich vorher mit dem Autor geeinigt hat.

  8. #37
    Benutzerbild von Fraenkie

    Registriert seit
    23.07.2004
    Beiträge
    371
    Hallo chris74,
    nein, Musiker bin ich nicht, arbeite aber im Medienbereich und habe täglich mit Musik zu tun. Die Information mit dem Covern von Liedern habe ich von einem Kollegen, der Schlagertexte schreibt und auch GEMA-Mitglied ist. Ich habe seine Aussage nicht überprüft, gehe aber davon aus, daß er mir keinen Mist erzählt hat - schließlich sind wir seit einer Ewigkeit miteinander befreundet.
    Was Deine Frage zur Bezahlung der Autoren im Zusammenhang mit Tonträgerverkäufen angeht, muß ich allerdings passen, das weiß ich nicht. Ich weiß nur, daß die Autoren über die GEMA etwas bekommen, wenn ihre Werke aufgeführt werden, das ist aber nicht viel pro Einsatz, wobei ein Fernseheinsatz immer mehr bringt als ein Rundfunkeinsatz. Wenn es Dir wichtig ist, könnte ich mich bei nächster Gelegenheit mal schlaumachen.
    Gruß,
    Fraenkie

  9. #38
    Benutzerbild von Raccoon

    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    547
    Hallo,
    ich denke schon, daß Coverversionen zwar nicht im Verhältnis zu den Unmengen an Veröffentlichungen von heute zugenommen haben, aber rein als Anzahl schon. Der Grund ist sicher auch, wie bereits genannt, eine gewisse Ideenlosigkeit. Ein weiterer Grund ist natürlich auch die schnelle Kohle mit der bekannten Melodie. Das merkt man gerade im Techno-Bereich. Ich mag ja elektronische Musik und auch die vielen Möglichkeiten der Technosounds begeistern mich. Techno höre ich genau genommen schon seit den 80ern. Doch diese sogenannten Coverversionen von "Fade To Grey", "Moonlight Shadow" usw. sind kurzlebige Nümmerchen ohne Tiefgang, oft schlicht und schlecht einprogrammiert und ausgespuckt.

    Meine persönlichen liebsten Coverversionen sind die, die das Original nicht "imitieren", sondern wo eigener Senf hinzu gegeben wird, wenn nicht gar bis zur Unkenntlichkeit verfremdet.

    Ich denke da zum Beispiel an die LP "Top Ten" der Flying Lizards von 1984. Eine geniale Frechheit! Betont männliche Rock'n'Roll-Songs wurden demontiert und kalt von einer Frau gesungen.

    "Such A Shame" von Sandra fand ich gar nicht schlecht, viel besser als viel anderes aus den Charts.

    Gruß, Raccoon

  10. #39
    Benutzerbild von amarok90

    Registriert seit
    11.06.2004
    Beiträge
    574
    Raccoon postete
    [...]
    Doch diese sogenannten Coverversionen von "Fade To Grey", "Moonlight Shadow" usw. sind kurzlebige Nümmerchen ohne Tiefgang, oft schlicht und schlecht einprogrammiert und ausgespuckt.
    Auch als Oldfield-Fan muß ich gestehen, daß ein recht gutes "Moonlight Shadow"-Cover aus dieser musikalischen Bum-Bum-Ecke existiert. X-Perience hatten mal eine solche Version aufgenommen, sie aber, nachdem ihnen Groove Coverage zuvorgekommen waren, nicht als Single veröffentlicht.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Talk Talk -Such a Shame ? Unbekannte 12" Version
    Von Dancepool im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.05.2011, 20:00
  2. Bitte um Hilfe,suche Dico/Funk Song "shame shame"!?
    Von kohl1topf im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.12.2005, 12:51
  3. Such A Shame (talk Talk) jetzt von Sandra (maria Magdalena)
    Von Dolphin im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.12.2003, 20:49
  4. Frage zur Talk Talk Maxi - Such a shame
    Von Woodruff im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.07.2003, 07:58
  5. Silent Circle Maxi-cd "what a shame" gesucht
    Von obsession im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.03.2003, 11:27