Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 70

These: Zäsur/qualitätsverlust in der 80er-popmusik um 86/87

Erstellt von Die Luftgitarre, 09.10.2002, 16:43 Uhr · 69 Antworten · 6.128 Aufrufe

  1. #61
    Benutzerbild von franxpunx

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    156

    AW: These: Zäsur/qualitätsverlust in der 80er-popmusik um 86/87

    Zitat Zitat von Elek.-maxe Beitrag anzeigen
    Die Sendezeit stimmt glaube ich nicht ganz, aber die Reihe hieß "Hurra Deutschland". Zunächst mit mehreren guten Imitatoren (Stephan Wald als Kohl, eigentlich unschlagbar), später fast ausschließlich alles gesprochen von Herrn Schlupp (immernoch besser als Jörg Knörr).
    Ja, und zu Hurra Deutschland gibt es auch mindestens 2 Videokassetten. Eine (die schwächere) heisst "Goodbye Lothar" und die andere (Empfehlung!) heisst, glaube ich, nur "Hurra Deutschland". die hab ich gerade verliehen, deswegen kann ich das nicht genau sagen. Alleine schon die Mimik von der Helmut Kohl-Puppe ist zum sich wegschmeissen.

    Und dann gab es noch einen bemühten Klon auf RTL II, Qualität: sehr bescheiden!. Womit wieder einmal die These bestätigt wird, dass früher einfach alles besser war (Computer vielleicht mal ausgenommen).

    Ja, etwas sehr OT, aber immerhin haben die ja auch gesungen.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: These: Zäsur/qualitätsverlust in der 80er-popmusik um 86/87

    @franxpunx

    Gute Beobachtung. Danke für diesen auch wohl geschriebenen Beitrag.

    Mir ist es auch ein Rätsel, wie 1983 eigentlich mein liebstes 80er-Popmusikjahr sein konnte und schon drei Jahre später mir schon viele Songs nicht mehr sonderlich gefielen (und dabei liegt es nicht nur an Dieter + Thomas, SAW oder dem aufkommenden Euter-Pop aus Italien).

    Ich könnte momentan im Chartspiel UK jede Woche locker 30 bis 40 Titel bepunkten und wohl 1987 werde ich Punkte an Songs vergeben, die es 1983 wohl nicht einmal in die engere Auswahl geschafft hätten.

    Aus den späten 80ern so ab 1988 sind mir eigentlich nur noch wenige Bands in positiver Erinnerung. Aus deutschen Landen Helloween oder Philip Boa, aus dem UK die Proclaimers, Prefab sprout, The Primitives, Climie Fisher, The Darling buds, Transvision Vamp und aus den USA eigentlich lediglich REM.

    Aber selbst Sachen, die bei uns höchst erfolgreich waren, z.B. Tracey Chapman oder Tanita Tikaram fand ich ganz furchtbar und auch die Werke, die etablierte Künstler, die mir ganz gut gefallen in den Jahren 1988 oder 1989 herausbrachten mir im Nachhinein nicht mehr sonderlich gefallen. Beispiele hierfür wären die Rattle-and-hum-Phase von U2 (finde ich heute ganz furchtbar) von Spandau ballet (Heart like a sky) oder Bruce Springsteen (Tunnel of love - gut das war schon 1987). Der Dirty Dancing Senf, Milli Vanilli und die leicht aufkommende Acid- und Dancefloorszene taten ihr Übriges dazu.

  4. #63
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: These: Zäsur/qualitätsverlust in der 80er-popmusik um 86/87

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Eine besondere Stellung nehmen IMO The Godfathers ein.

    Das 1988er Album war dann auch durchweg gelungen, und für mich kamen "die guten 80s" dann noch mal so richtig durch.
    Und hier noch mal als Bestätigung wie zumindest die Godfathers 1989 noch in bester 80s Manier abrockten!

    /watch?v=XK5tADaMOCw

    Begeistert mich immer wieder! Sicher eine der besten Live-Bands EVER!

    Lutz

  5. #64
    Benutzerbild von new_romantic

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    928

    AW: These: Zäsur/qualitätsverlust in der 80er-popmusik um 86/87

    (unter anderem) man könnte vielleicht auch sagen: die "Black Music", die Anfang der Achtziger noch innovativ war (u.a. Beat street etc.) zog die Popmusik in flache Gewässer. Weg vom gefühlvollem New Romantic oder kreativem New Wave ;-)... hin zum "Pump up the Jam"

  6. #65
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: These: Zäsur/qualitätsverlust in der 80er-popmusik um 86/87

    Nö, würde ich nicht so sagen, weil für mich Pump up the Jam u. ä. nichts von Black Music hat. Wie ich schon weiter oben schrieb: Ich denke, die Entspannung der weltpolitischen Lage spiegelte sich auch in der Musik wider, die wurde dann auch insgesamt "leichter" und die Leute tanzten fröhlich-erleichtert mit "Hands in the air" drauf, anstatt trübsinnig-melancholisch den Kartoffelsammlerschritt zu machen. Zudem machte Bohlen überhaupt keine Black Music und SAW machten nur wenig davon (Princess). Zudem gab's ja Ende der 80-er durchaus auch noch kreativen (New) Wave und andere kreative Sachen, nur traten halt die anderen Sachen in den Vordergrund und dieser kreative Wave war nicht mehr ganz so angesagt wie einige Jahre zuvor. Andersrum gab's in den ersten Jahren der 80-er schon Lieder, die locker in die End-80-er gepasst hätten

    Tanita Tikaram konnte und kann ich auch nicht ab Tracy Chapman konnte und kann ich hören, haut(e) mich aber nicht vom Hocker; da gibt's einige Sängerinnen von heute, die dies mehr vermögen. Dafür fand ich das eine oder andere Acid-Stück ganz gut, z. B. "Wait" von Dr. Robert und Kym Mazelle.

  7. #66
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: These: Zäsur/qualitätsverlust in der 80er-popmusik um 86/87

    Bin beim Jutjuben gerade auf einen '89er-Track aus der Übergangsphase Acid House/New Beat/Techno gestoßen, der hier noch als Maxi-CD rumfliegt und bei dem alle Endachtziger-Hasser das Grausen packen dürfte - mit 'nem schön trashigen Clip dazu, wie's sich gehört.

    watch?v=swvozzDX7qk

    Yo!

  8. #67
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: These: Zäsur/qualitätsverlust in der 80er-popmusik um 86/87

    Zitat Zitat von Torsten Beitrag anzeigen
    bei dem alle Endachtziger-Hasser das Grausen packen dürfte
    Na dann guck ich's wohl besser nicht

  9. #68
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946

    AW: These: Zäsur/qualitätsverlust in der 80er-popmusik um 86/87

    Ich kannte Plaza bisher noch gar nicht. Ob man, dank Torsten, nun eine Bildungslücke geschlossen hat, ist fraglich, wenn ich mir die weiteren Titelbezeichnungen ansehe, die an Kreativität kaum zu überbieten sind:

    Neben Yo-Yo gab's auch noch:


    1. O-Oh
    2. Hey-Hey-Hey und
    3. Hi-Do-Ho


  10. #69
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: These: Zäsur/qualitätsverlust in der 80er-popmusik um 86/87

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Na dann guck ich's wohl besser nicht
    Memme.

    Zitat Zitat von brandbrief Beitrag anzeigen
    Ob man, dank Torsten, nun eine Bildungslücke geschlossen hat, ist fraglich, wenn ich mir die weiteren Titelbezeichnungen ansehe, die an Kreativität kaum zu überbieten sind:
    Das isja mal wieder ossischer Undank in Reinkultur. Da gibt sich diese Truppe in den Wendejahren alle Mühe, die englischabstinenten Dunkeldeutschen mit ihren Titeln nicht zu überfordern, und trotzdem wird noch gelästert...

  11. #70
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946

    AW: These: Zäsur/qualitätsverlust in der 80er-popmusik um 86/87

    Zitat Zitat von Torsten Beitrag anzeigen
    Das isja mal wieder ossischer Undank in Reinkultur. Da gibt sich diese Truppe in den Wendejahren alle Mühe, die englischabstinenten Dunkeldeutschen mit ihren Titeln nicht zu überfordern, und trotzdem wird noch gelästert...
    Das ist ja recht nett gemeint von der Plaza-Combo, aber wir Zonis sind doch selbst mit dem ganzen "Yeah, Yeah, Yeah" und wie das alles heißt, total überfordert.
    Mit 'nem entsprechenden Bandnamen, bspw. Nu Pagadi, hätte man die Zielgruppe viel eher erreicht.

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567

Ähnliche Themen

  1. Die Zukunft der Popmusik - der "Altersfaktor"
    Von DeeTee im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.07.2005, 00:31
  2. Ist DAS die neue deutsche Popmusik?
    Von Engel_07 im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.06.2004, 18:41
  3. Schlager oder Popmusik???
    Von baerchen im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.10.2003, 21:05
  4. Nachschlagewerke der (deutschen) Popmusik
    Von Prof. Musik im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.01.2002, 14:59