Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 61

The Twins - Cds wiederveröffentlicht

Erstellt von Tonstrom, 29.04.2004, 15:07 Uhr · 60 Antworten · 7.518 Aufrufe

  1. #41
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Danke! Gestern war sie bei der Sucheingabe von Twins aber noch nicht zu finden.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Benutzerbild von DJ-Ayreco

    Registriert seit
    24.06.2002
    Beiträge
    290
    Hallo Brandbrief!
    Ja.. da hast du Recht! Ich hatte Vorgestern Abend auch erst die E-Mail-Bestätigung, für die am Freitag ausgeführte Lieferung bekommen und konnte die Scheibe(n) daher auch erst gestern freigeben.

    Allein die gestrigen Bestelleingänge zeigen, dass diese CD ein Verkaufsschlager wird. Vielleicht liegt es aber auch nur, an den bis jetzt geringen Bezugsmöglichkeiten.

    Na dann...
    Beste Grüße
    DJ-Ayreco

  4. #43
    Benutzerbild von NovalisHH

    Registriert seit
    12.02.2003
    Beiträge
    1.004
    Natürlich habe ich mir, als alter Twins-Fan, auch die kommende Doppel-CD von Sven und Ronny journalistisch vorgenommen.
    Hier nun meine Rezension von "12# Classics and Rare Tracks":

    "Im Jahr 1980 beschlossen die Schulfreunde Ronny Schreiner (voc) und Sven Dohrow (key), sich künstlerisch in die in jenen Tagen immens an Bedeutung gewinnende Synthipop/-New-Romantic-Bewegung einzubringen, nannten sich „The Twins“ und veröffentlichten im Mai 1981 bei der Berliner Firma Hansa ihre erste, streckenweise noch etwas dröge und einwenig unbeholfen tönende LP „Passion Factory“. Ziel der beiden Mauerstädter war es, dieser in erster Linie britisch dominierten Stilrichtung Gleichwertiges aus deutschen Landen entgegenzusetzen, das international konkurrenzfähig sein sollte, ohne seine Herkunft zu verleugnen. Bands und Projekte wie „Depeche Mode“, „Orchestral Manoeuvres in the Dark“, „Heaven 17“ oder „Tubeway Army“ schossen wie Pilze aus dem Boden und rüttelten, von der Insel kommend, die europäische Tanzsaalszene enorm auf – und genau in diesem popkulturellen Umfeld sahen die zwei Berliner „Zwillinge“ ihre Vorbilder, dort fanden sie Inspiration. Weit mehr als in heimatlichen Gefilden, startete das sympathische Duo Anfang der 80er Jahre im europäischen Ausland, ja sogar in den USA, durch. Bis 1987 erschienen fünf überwiegend sehr gelungene LPs der „Twins“, was Ronny und Sven schnell zu einer festen Größe in der neonlichthell strahlenden Welt des romantisierenden Elektropop werden ließ, selbst wenn sie die Massenkompatibilität z.B. ihrer Münsteraner Kollegen von „Alphaville“ und anderen einheimischen Genrevertretern zumindest hierzulande zu keinem Zeitpunkt innehatten.

    Im Anschluß an ein Remix-Album (1991) und den von den breiten Massen der Discojünger nur in verhältnismäßig geringem Ausmaß wahrgenommenen (aber nicht weniger interessanten) 93er-Comebackversuch „The Impossible Dream“, traten „The Twins“ für ein paar Jahre in den Hintergrund, riefen eine Musikproduktionsfirma ins Leben, ließen sich aber auf Konzertbühnen und in Plattenstudios kaum mehr blicken. Nach Anbruch des neuen Jahrtausends jedoch zeigte sich das Duo aktiver denn je. Zunächst legte man sämtliche 80er-Jahre-Alben auf dem selbstbegründeten, nach dem LP-Debüt benannten Label „Passion Factory“, „remastered“ und um zahlreiche Bonustracks erweitert, neu auf CD auf; im Januar 2005 feierten die beiden selbsternannten „Zwillinge“ im Rahmen eines umjubelten Liveauftritts in Schweden ihr 25jähriges Bühnenjubiläum. Ein Mitschnitt dieses historischen Ereignisses erschien im August 2005 erst in CD-Form, vor wenigen Wochen als DVD.

    Bevor Ronny und Sven, gemeinsam mit ihrer dreiköpfigen Verstärkung, am Pfingstwochenende das legendäre „Wave-Gothic-Treffen“ in Leipzig mit einer Livedarbietung beehren (und dort vielleicht der anwesenden Zuschauerin Danielle S. aus B. bei K. gesanglich vermitteln, daß es wahrlich „Not the Loving Kind“ ist, die „Facts of Love“ des Rezensenten, der dem bildhübschen „Ballet Dancer“ aus B. bei K. stets das Gefühl geben möchte „I need you“, ein ums andere Mal zurückzuweisen...), erscheint dieser Tage eine übervolle Doppel-CD der „Twins“, die unter dem Titel „12# Classics and Rare Tracks“ (Passion Factory/DA Music) sämtliche Maxiversionen der seinerzeit für Hansa produzierten Hitsingles beinhaltet und darüber hinaus mit einer Vielzahl von (oft obskuren, überaus seltenen) Remixes mal mehr, mal weniger bekannter Songs aus der gesamten „Twins“-Ära aufwartet, die häufig nie zuvor digital erhältlich waren.

    Die rund 72minütige erste CD des Sets beginnt mit der allerersten Maxi der „Twins“, „The Desert Place“, die stilistisch noch leicht vom flirrenden Discosound der ausgehenden 70er Jahre infiziert war, zwar in unseren Breitengraden keine größere Reputation einfahren, d.h. nur in die Disco-, nicht aber in die Verkaufshitparade einziehen konnte, dafür allerdings – für eine deutsche Band beileibe keine Selbstverständlichkeit – in den „US Billboard Dance-Charts“ für Furore sorgte. Der Durchbruch erfolgte 1982/83 mit der widerspenstigen und zugleich radikal zum Tanzen animierenden Nachtleben-Elegie „Face to Face – Heart to Heart“, die in diesem unserem Lande monatelang die Clubs durcheinanderwirbelte und in Italien sogar als bestverkaufteste Single des Jahres 1983 in die Annalen einging. Sie war ein Teil der zweiten „Twins“-LP „Modern Lifestyle“, aus der als weitere Singles bzw. Maxis der gehetzt-urbanes Weltstadtflair ausstrahlende Tanzflächenfüller „I’m Staying alive“ sowie der eher verhalten-schüchtern gehaltene Mid-Tempo-Popper „Birds and Dogs“ ausgekoppelt wurden. Ende 1983 legte das Duo mit der LP „A Wild Romance“ sein Meisterstück vor. Die 10-Track-Scheibe erinnert Dank ihrer edel-elitären Coolness, der liebevoll arrangierten, durchwegs sehr fragilen, feinsinnigen Melodien und der hinreißend abgehobenen Intonationsweise von Sänger Ronny an die lässige Eleganz von „Roxy Music“ und die gediegene Dekadenz eines David Bowie gleichermaßen. Endlich gelang es nun den „Twins“, ein paar Singles daraus in den deutschen „Top 75“ zu plazieren. Zwar verfehlte der streng-bestimmt, gar schroff klingende Discoknaller „Not the loving Kind“ noch knapp die Charts, im Februar 1984 aber knackte das Duo anstandslos die Top 20 mittels des genialischen Synthi-Ohrwurms „Ballet Dancer“, der – obwohl Sven und Ronny dies heftigst bestreiten – stilistisch durchaus in der damals angesagten Italo-Disco-Welle seine Wurzeln haben könnte. Monumentale Tanzbarkeit, gepaart mit seelenvoller Leidenschaft, abwehrende Unnahbarkeit, verbunden mit hochemotionaler Romantik, zeichnen „Ballet Dancer“ und andere Beiträge von „A Wild Romance“ aus, einer musikalischen Delikatesse, die zum Besten gehört, was die „Twins“ jemals vorgelegt haben. Als weiterer Chartbreaker aus jenem unverrückbaren Highlight des 80er-Pop konnte sich im Mai 1984 die zickige Yuppieode „Love System“ etablieren, die immerhin einen passablen Rang 27 zu erklimmen vermochte. Ein elektrisierender Maxi-Mix des aufputschenden, pulsierenden Albumsongs „Facts of Love“ wurde zusätzlich dem Repertoire von „A Wild Romance“ entnommen.

    Bereits im September des „Orwell-Jahres“ gab es mit dem vertrackten Wave-/Popopus „The Game of Chance“ einen Vorboten auf das 85er-Werk „Until the End of Time“ zu hören, der allerdings nicht in den „Media-Control“-Listen verzeichnet wurde, was aber keineswegs etwas über die zweifelsohne vorhandene Qualität des Songs aussagt. Dies schaffte dafür aber die im Sommer 1985 auf den Markt gekommene, treibende Synthiorgie „Love in the Dark“ (Rang 55). Als letzte Single koppelten die „Twins“ im September genannten Jahres die ungeahnt sanfte, beinahe lieblich anmutende Regenwetter-Ballade „Deep within my Heart“ aus „Until the End of Time“ aus. Das 1986 ausschließlich als Maxi nachgeschobene, so schwärmerische, wie eingängige Synthipopjuwel „I need you“ rundet die erste CD von „12# Classics and Rare Tracks“ wohlschmeckend ab, die für jeden Liebhaber des obercoolen 80er-Jahre-Pop auf Synthibasis ein wahrhaft perfektes Hörvergnügen darstellt.

    Der ultimative „Twins“-Fan, 80er-Chronist und Sammler wird vor Freude in die Luft springen, wenn er sich das Programm der zweiten CD vorliegenden Doppelalbums zu Gemüte führt. Denn darauf vernimmt man – ebenfalls insgesamt 72 Minuten lang – feinste, brillanteste Alternative-Mixe der größten Knaller aus der Hansa-Phase des Duos – so z.B. den konsequent für schwüle Disconächte ausgerichteten „Club Remix“ von „Not the Loving Kind“, sowie dessen Dub-Mix („The Loving Dub“), eine mit Scratch-Elementen und schnatternden Rap-Passagen unterlegte Abmischung des „Ballet Dancer“ („The Ballet Rap“) oder einen erst 2006 hergestellten (natürlich entsprechend modern-zeitnahen) „Latino Dance Mix“ jenes unvergeßlichen Klassikers – sowie ein paar ultrarare Schmankerl, die größtenteils erstmals seit ihrem Bestehen überhaupt auf CD gepreßt wurden. Etwa eine lange verlorengeglaubte Liveaufnahme des „O.M.D.“-ähnlichen „A Little more alive“, das im Studiooriginal einst ausnahmslos der (längst vergriffenen) ersten CD-Ausgabe von „A Wild Romance“ beigefügt war, die klirrend kalte 85er-Maxi-B-Seite „The Golden Ring“ (A-Seite: „Love in the Dark“), die arg aufgedonnerte 87er-Maxi „Time will tell“ sowie deren B-Seite, das rasant vor sich hin hämmernde „Going through the Motions“, und „Wheels of Fire“, die Rückseite der Auskoppelung des Titelsongs des eher durchwachsenen, kraftlosen, 1987 bei CBS veröffentlichten, fünften „Twins“-Albums „Hold on to your Dreams“. Aus dem – bisher übrigens noch nicht wieder aus dem Archiv geholten, 1993 als Erstauflage wiederum bei Hansa erschienenen – Abschiedswerk der „Twins“, „The Impossible Dream“, stammen das recht nümperne Tekkno-Nümmerchen „Tonight“ (hier im über sechsminütigen „Club Mix“ bedacht) und das locker-flockige Tanzepos „Love is blind“.

    So ganz und gar nicht für 80er-Jahre-hörige wie –hörende Ohren zu gebrauchen, ist dagegen der arg plump-tekknolastig zusammengeschusterte, ca. elfminütige „Twins Mega Mix Plus“, der zwar nicht genau datiert ist, aber hinsichtlich seines wummernden Arrangements eindeutig in den uncoolen 90er Jahren entstanden sein muß. Sich über diesen einen einzigen schlaffen Ausflug in unnötig bumsende, seicht-kommerzielle Dancefloor-Pop-Niederungen aufzuregen, lohnt jedoch in keinster Weise, in Anbetracht des phänomenalen, unzerstörbaren und zutiefst originären 80er-Ambientes, was geradezu alle anderen Langfassungen, die auf „12# Classics and Rare Tracks“ versammelt sind, in positivster, liebenswertester Manier pausenlos und unermüdlich verbreiten und verstrahlen. Mit den hier analysierten zwei Dutzend wohlig-coolen, zum Schwofen und Träumen gleichsam auffordernden Klangzaubereien der „Twins“ ist jede noch so sehr zu ermüden drohende Sommerparty von einer Sekunde zur nächsten garantiert gerettet!"

    Text: H. Stürenburg, Mai 2006
    - Abdruck nur mit persönlicher Genehmigung des Autors -

    Gruß aus HH

  5. #44
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    NovalisHH postete
    So ganz und gar nicht für 80er-Jahre-hörige wie –hörende Ohren zu gebrauchen, ist dagegen der arg plump-tekknolastig zusammengeschusterte, ca. elfminütige „Twins Mega Mix Plus“, der zwar nicht genau datiert ist, aber hinsichtlich seines wummernden Arrangements eindeutig in den uncoolen 90er Jahren entstanden sein muß.
    Dieser Mega-Mix ist auch tatsächlich in den 90ern entstanden. Auf der MCD "Ballet Dancer" (1991; aus dem Album "Classics - Remixed", auf dem viele Twins-Titel im Sound der 90er abgemischt wurden) befindet sich ein "Best Of ... Mega Mix" mit einer Laufzeit von 9:30 min.
    Auf der offiziellen Twins-Homepage konnte man den etwas verlängerten Mega-Mix (und einige andere Titel) mal eine Zeit lang herunterladen. Genau dieser Mix scheint nun den Weg auf die CD gefunden zu haben .

  6. #45
    Benutzerbild von DJDANCE

    Registriert seit
    07.09.2002
    Beiträge
    1.950
    NovalisHH Was für eine umfangreiche Rezension!
    Bleibt nur noch eine Frage,gibts auf der ersten CD auch wieder einen HIDDEN-track,wie bei der 12 Inches?

  7. #46
    Benutzerbild von brunoremix

    Registriert seit
    23.12.2005
    Beiträge
    13
    Ich denke schon, dass der hidden Track mit dabei ist (Zumindest hoffe ich das).

  8. #47
    Benutzerbild von MarioN

    Registriert seit
    15.05.2002
    Beiträge
    601
    DJ-Ayreco postete
    Hallo brandbrief..

    Auch wenn ich kein großer Fan von Extrem-Werbung bin, so möchte ich mir doch erlauben, einen Verweis auf Rare-80er.de anzubringen. Ab spätestens Dienstag (09.05.) wird die von dir gesuchte Scheibe auch in diesem Shop, unter folgendem Link zu finden sein.

    http://www.rare-80er.de/product_info...roducts_id/407
    copy & paste :
    Bei mir sind die CDs gestern eingetroffen (Danke DJ-Ayreco für Deinen wiederholt super Service) und ich möchte behaupten, daß sie das absolute Highlight an Neuerscheinungen bei mir in diesem Jahr sein werden. Ja, ich weiß, das Jahr ist noch lange nicht rum, aber ich glaube, dieses CDs sind nicht gleich zu toppen. Wirklich alle Songs der Twins, die mir gefallen, zusammen und dann noch die zweite CD mit den raren Tracks, wovon ich viele noch nicht kannte. Einfach Spitze! Besonders angetan hat es mir da übrigens "The Loving Dub"

  9. #48
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    MarioN postete
    DJ-Ayreco postete
    Hallo brandbrief..

    Auch wenn ich kein großer Fan von Extrem-Werbung bin, so möchte ich mir doch erlauben, einen Verweis auf Rare-80er.de anzubringen. Ab spätestens Dienstag (09.05.) wird die von dir gesuchte Scheibe auch in diesem Shop, unter folgendem Link zu finden sein.

    http://www.rare-80er.de/product_info...roducts_id/407
    copy & paste :
    Bei mir sind die CDs gestern eingetroffen (Danke DJ-Ayreco für Deinen wiederholt super Service) und ich möchte behaupten, daß sie das absolute Highlight an Neuerscheinungen bei mir in diesem Jahr sein werden. Ja, ich weiß, das Jahr ist noch lange nicht rum, aber ich glaube, dieses CDs sind nicht gleich zu toppen. Wirklich alle Songs der Twins, die mir gefallen, zusammen und dann noch die zweite CD mit den raren Tracks, wovon ich viele noch nicht kannte. Einfach Spitze! Besonders angetan hat es mir da übrigens "The Loving Dub"
    @MarioN

    Deinem Lobpreis auf Ayreco kann ich mich anschließen. Mein Geburtstagsgeschenk an mich war binnen 24 Stunden bei mir.

    Aber sag mal im Ernst. Du willst doch nicht im Ernst behaupten, dass wir beide nun mal eine Übereinstimmung in unserem Musikgeschmack und unserer Tonträgersammlung haben.

    Doch? Dann müssen wir das feiern .... ist ja selten genug.


  10. #49
    Benutzerbild von MarioN

    Registriert seit
    15.05.2002
    Beiträge
    601
    waschbaer postete
    Aber sag mal im Ernst. Du willst doch nicht im Ernst behaupten, dass wir beide nun mal eine Übereinstimmung in unserem Musikgeschmack und unserer Tonträgersammlung haben.

    Doch? Dann müssen wir das feiern .... ist ja selten genug.

    Oh, das sehe ich ja jetzt erst. Ja, waschbär, einer der seltensten Momente ist wohl wahr geworden: es gibt demzufolge tatsächlich eine Übereinstimmung in unserem Musikgeschmack Und dieses seltene Ereignis ist wirklich ein Grund zum feiern


  11. #50
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    seit heute gibt´s die cd 12" classics and rare tracks regulär zu kaufen


    01.06.06 PLAYLIST:
    PET SHOP BOYS - "very relentless" (2 CD), ALICE - "falsi allarmi", PRINCE - "controversy", FANCY - "i love fancy", THE TWINS - "12" classics", VIDEO - "videorama (1983-1986)", MASQUERADE - "the best of", DIANA ROSS - "eaten alive", SHARPE + NUMAN - "automatic", MIRANDA! - "sin restricciones", MAI TAI - "1 touch 2 much", LAID BACK - "play it straight", BOY GEORGE - "sold", THINKMAN - "the formula", VISAGE - "beat boy (Special Cassette Remix)" (CD-R), DATA - "accumilator", JODY WATLEY - "jody watley"

Ähnliche Themen

  1. The Twins
    Von Madhouse im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.04.2014, 09:47
  2. Purple Rain wird wiederveröffentlicht!!!
    Von hoodle im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.07.2005, 21:32
  3. Thompson Twins
    Von 80sProfi im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2003, 20:08
  4. TWINS RMX??
    Von DJDANCE im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.05.2003, 16:16
  5. Techno Twins
    Von Telekon im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2001, 23:09