Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Übersichtliche Musikarchivierung gesucht !

Erstellt von Link, 05.11.2001, 21:47 Uhr · 5 Antworten · 1.511 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Link

    Registriert seit
    11.10.2001
    Beiträge
    811
    Hallo Ihr FREAKS !

    Ich suche eine übersichtliche Musikarchivierung für meine zT. ca 700 mp3`s.
    Zu meinem Bestand zählen noch ca. 4500 große und 600 kleine Platten sowie 1400 CD`s.
    Bin gerade dabei mit Fan Of 83 und Captain Retro (fast) alles zu digitalisieren, ich
    möchte dabei die Songliste mit den mp3 Dateien verknüpfen.Zur Zeit sortiere ich noch
    alles im Explorer.
    Das ist aber Käse, da ich dort keine gescheide Liste audrucken kann.
    Eine Frage auch noch: Wie soll ich am besten meine Datensicherung durchführen?
    Ich traune nämlich den Festplatten nicht auf ewig.

    Für Vorschläge wäre ich sehr dankbar.

    gruß LINK

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von masterchief

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    180
    hi,

    ich benutze "where ist it", ist cool du kannst deine liste sogar in html generieren.

    http://www.whereisit-soft.com

    ciao

  4. #3
    Benutzerbild von vanilla

    Registriert seit
    29.10.2001
    Beiträge
    55
    Hi,
    Meine Lösung, so habe ich das gemacht..
    Einen DAT-Streamer bei E-Bay ersteigern (HP-Surestore, intern 2Gig)
    Wenn du Glück hast dann bekommst du so ein Gerät ca für 100 DM.
    (Wichtig!! der sollte mit SCSI-Controller sein)
    Ich habe eine Server (Win2000) da habe ich den DAT-Streamer eingebaut.
    Der Server läuft immer durch..
    Die Datensicherung wird jede Woche einmal angestossen (meiner HomeLWs)

    Bei 700 mp3s benötigst du ca 3 Dat-Bänder (4mm DDS),pro Band
    braucht der ca 1 1/2 h.

    Wenn du natürlich mehr Geld ausgeben willst, dann gibt es auch Dat-Streamer
    mit 4 Gig bis zu 24 Gig. Der Preis ist aber enorm hoch...
    Ich hoffe ich konnte dir helfen

    Stephan

  5. #4
    Benutzerbild von Link

    Registriert seit
    11.10.2001
    Beiträge
    811
    sorry, ich wollte diesen Eintrag eigentlich ins Laberforum stellen.

    gruß LINK

  6. #5
    Benutzerbild von
    hier gehts um musik, also bleibt der Beitrag hierrrrrrrrrr.

    also die Archivierung nach der LÖHN-Methode funktioniert so:

    jeden Titel (den du vielleicht in Excel eingibst) bekommt eine fortlaufende Nummer (also eine eigene Spalte für diese Nummer, die sonst nichts mit dem Interpret Titel oder sonst was zu tun hat).

    1. Ersten Titel eingeben (Nummer 1)
    2. Zweiten Titel eingeben (Nummer 2)
    3. Punkt 2 solange wiederholen, bis der Speicherplatz der mp3 700 MB erreicht.
    4. All diese Titel auf eine CD brennen und die fortlaufenden Nummern von 1 bis z. B. 74 auf die CD schreiben.
    5. 75. Titel eingeben u.s.w.

    Der Vorteil dieser Methode ist, dass man die Daten nur einmal sichern braucht (vielleicht 3 mal, fanof83, captainretro).

    Der Nachteil ist, dass man ohne diese Excel-Liste auf den CDs nichts finden würde (obwohl es natürlich die Möglichkeit gibt, sollte die Festplatte kaputt gehen, alle CDs auf die Festplatte zu überspielen.

    Da die CDs aber nur der Datensicherung dient, ist diese Methode doch die günstigste und einfachste, die ich mir vorstellen kann.

    Überigens: Sollte ein Titel plötzlich in besserer qualität vorliegen, so kann man einfach die neue fortlaufende Nummer in der Nummernspalte des Titels eingeben.

    Sollte es zu lange dauern bis eine neue CD voll ist, kannst du vorab ja auch im Multisession-Modus brennen (mir sind halt doch schwoba)

  7. #6
    Benutzerbild von stoni

    Registriert seit
    27.10.2001
    Beiträge
    803
    Ich verwalte meine Songs mit "Access".Damit kann man sich nach belieben
    eine Endlostabelle zusammen stellen.Sichern tue ich meine Songs auf CDR.
    Sowohl im Wave wie im MP3 Format.Relativ gute DVD-Player für die Anlage gibt´s schon für 299,-DM (Schaulandt,incl.3DVD Filme) !Damit lassen sich
    problemlos die MP3´s auch ohne PC anhören.