Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Und: Dire-Straits-Fans gesucht

Erstellt von Die Luftgitarre, 28.09.2003, 17:55 Uhr · 18 Antworten · 1.224 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    (ok, ist jetzt ´n ganz anderer Film, aber es heißt ja "Metall UND ROCK-Forum")

    Dire Straits sind auch so eine Band, die damals von allen über den grünen Klee gelobt wurde, und heute wills keiner mehr gewesen sein. (Ich hab mal einen Zeitungskommentar gelesen mit dem Titel: "Brauchen wir eigentlich noch Dire Straits?").

    Aber ich finde nach wie vor: Dire Straits waren im Bereich der "Erwachsenen"-Rockmusik mit vollem Recht DIE Band der 80er. Und interessanter Weise wurden sie nie kopiert. So was finde ich faszinierend: Eine Super-Band ohne Vorläufer und ohne Nachfolger; ein völliges Eigengewächs und doch eines der Aushängeschilder des Jahrzehnts.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    Ich schließe mich mal an. Ich finde die Dire Straits heute gut, ich fand sie damals gut. Wobei damals vor allem die "Brothers in arms" der Renner war. Diese Scheibe hatte ich irgendwann aber auch echt übergehört. Damals hatte ich noch die "Love over gold" als Vinyl und die anderen als Cassettenkopie. Mittlerweile habe mir die alle nach und nach bei Ebay günstig ersteigert. So vor zwei, drei Jahren gab es die hinterhergeschmissen. Mehr als 1,50 Euro habe ich für keine bezahlt.

    Mein Anspieltip für alle, die da lange nicht mehr reingehört haben:

    "On every street" vom gleichnamigen Album.

    Grüße!
    DeeTee

  4. #3
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    Stimmt, mit "Brothers in arms" (85) hatten sie kommerziell den ganz großen Treffer gelandet, und daß auch (altersbedingt) das erste, was ich von denen gehört hatte. Aber etwas später, als mein Musikgeschmack Giitarren-orientierter wurde, hab ich mir dann die früheren Platten (bzw. zu diesem Zeitpunkt: CDs) von denen geholt, und fand zumindest "Communique" (79), "Making Movies" (80) und "Love over Gold" (82) genauso gut.

    Was ich auch interessant finde: Obwohl Dire-Straits eigentlich von Anfang an unter der Rubrik "Erwachsenen-Rock" lief und diese alternden Rock´n´Roll-Zausel mit ihren Stirnbändern eigentlich auf Teenager der mittleren und späten 80er reichlich komisch wirkten, wurden deren Songs durchaus auf Teenager-Feten gespielt ("Brothers in Arms" wurde bei uns gelegentlich als Engtanz-Lied verwendet, echt! *g*).

    "On every street" (91; die CD) fand ich auch ganz ok, aber es fehlten doch Song vom Rang wie "Telegraph Road" oder "Sultans of Swing". Vielleicht liegt daß aber auch daran, daß ich diese CD aus chronologischen Gründen nicht mehr mit der "eigentlichen" Dire-Straits-Zeit in Verbindung bringe.

    Bei der "On-every-Street"-Tour hab ich sie dann auch mal im Konzert gesehen. Danach ist Mark Knopfler solo ja so´n bißchen in die Country-Rock-Richtung abgedriftet; zum Teil auch ganz nett, aber nicht so richtig mein Ding. Die Mark-Knopfler-Solo-Videos laufen übrigens hin und wieder auf ONYX (sozusagen ein Paralleluniversum neben der MTV- und VIVA-Welt).

  5. #4
    Benutzerbild von Level 42

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    647
    Hallo zusammen,
    für mich eine der besten Rock-Bands überhaupt, mir läuft es heute noch EISKALT den Rücken runter wenn Mark Knopfler eines seiner Solis anspielt, daß ist für mich Instrumenten-Beherrschung in Perfektion.
    Ganz sauber und ohne "tausende" von Distortion-Effekte bis zur unkenntlichkeit verzerrt.
    Mein persönliches Lieblingsalbum "LOVE OVER GOLD" 1982 erschienen (da war ich 13), spätestens ab da konnte ich meine Schulkameraden nicht mehr verstehen warum die sich NDW und Punk-Mucke reingeprügelt haben.

    Gruß Level 42

  6. #5
    Benutzerbild von Christoph

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    3.330
    Beim Song "telegraph road" ertönen, kurz nachdem die Neun-Minuten-Marke übersprungen ist, drei dermassen tiefe und gleichzeitig fette Tiefensounds aus der Anlage, dass es mich jedes Mal in Verzückung versetzt!!! Der ganze Song ist jede Sekunde seiner Viertelstunde Laufzeit wert, mit das Größte, was diese unsere Musikwelt gehört hat. Kann eigentlich nicht laut genug sein...

    Und gerade an Sauberkeit sind die Aufnahmen (besonders die remasterten CDs) absolut Pflicht. Um meinen ersten CD-Spieler zu kaufen (1992), bin ich mit der Scheibe "brothers in arms" zum Händler gegangen, der hat gleich die Augen verleiert, weil jeder wohl diese Scheibe mithatte. Dieses Bild dürfte sich gewandelt haben, was aber nicht an einer Schwemme an perfekt produzierter handgemachter Musik liegt, sondern daran, dass die "Zielgruppe" solche Musik gar nicht mehr kennt.

    Gruß
    Christoph

  7. #6
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    Brothers In Arms war auch meine erste Scheibe von den Dire Straits. Welch ein Album!!!

    Ich habe damals das Video zum Titelsong gesehen und war total ergriffen. Ein unglaubliches Video war das in meinen Augen. Es hat einen mitgenommen und irgendwie schien alles zu passen. Eines der Videos, bei denen der Song voll durch die Bilder zur Geltung kommt.

    Auch Money For Nothing ist ein göttliches Video. So gut, dass sogar Weird Al Yankovic verulkte . Ich habe mich jahrelang gefragt wo die den Text für diesen Song herhatten und als ich die Antwort erfuhr, hab ich mir echt erst mal vor den Kopp gehauen. So simpel und doch so genial .

    Die Dire Straits sind für mich eine Referenz im Bereicht instrumentales Können, Musikqualität und vor allem der Aufnahmequalität. Besser geht es glaube ich kaum noch. Und das auf eigentlich jedem ihrer Alben. Wenn die mal abtreten ist bei mir Trauerbeflaggung angesagt.

    Gruß

    J.B.

  8. #7
    Benutzerbild von Level 42

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    647
    6 Dire Straits Fans... bei zZt. 4014 Angemeldeten Usern, jetzt bin ich enttäuscht.

    Gruß Level 42

  9. #8
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938
    Mark Knopfler spielt auf alle Fälle in der allerobersten Liga der Gitarristen mit. Zum Teil ist das auch noch heute als Solist so. "What It Is" steht für mich keinen Deut hinter den Klassikern.

  10. #9
    Benutzerbild von rockfan

    Registriert seit
    15.11.2003
    Beiträge
    86
    Ich fand die Dire Straits weder gut noch schlecht. Sicherlich besser als die durchschnittliche Chartsmucke aber an Bands wie AC/DC oder REO Speedwagon kommen sie nicht ran. Telegraph road gefällt mir ganz gut. Die Sachen aus den neunziger Jahren fand ich recht fad.

  11. #10
    Benutzerbild von freddieflopp

    Registriert seit
    11.09.2002
    Beiträge
    1.024
    Ich kann mich noch genau an den Tag 1978 erinnern, an dem ich zum erstenmal "Sultans of Swing" im Radio gehört habe.
    Das war so ein gänzlich anderer Sound, der da plötzlich aus dem Lautsprecher erschallte. Etwas völlig Eigenständiges und dazu absolut hörenswert.
    Im Rückblick finde ich ersten beiden Scheiben von Dire Straits nach wie vor einfach nur gut.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Alf"-Fans gesucht
    Von Die Luftgitarre im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.04.2005, 15:28
  2. ex BROS Fans gesucht
    Von melr76 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.07.2004, 13:34
  3. "komische" Dire Straits CD On every Street
    Von compagnies im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.10.2003, 14:08
  4. David-Bowie-Fans gesucht
    Von Die Luftgitarre im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.07.2003, 15:05
  5. Sf-fans: Filmtitel gesucht
    Von ripley im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.03.2003, 16:20