Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

und schon wieder ein Maxiversionen Thread

Erstellt von musicola, 06.07.2003, 18:41 Uhr · 14 Antworten · 1.526 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von dingel

    Registriert seit
    29.09.2002
    Beiträge
    383
    Waren das schöne Zeiten, als es noch keine CD-Brenner gab.

    Man konnte Freunden ein Tape mit seinen Favourites (Songs und Maxis) zusammenstellen, ohne dass man gleich Angst haben musste in den Knast zu wandern.

    Oder war dieses Sache damals auch schon strafbar?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von DJ-Ayreco

    Registriert seit
    24.06.2002
    Beiträge
    290
    @dingel

    Verboten war es auch damals! Es stand auf jeden Tonträger immer der selbe Spruch: "Unauthorized duplication, lease, public performance and broadcast prohibited! " Ich glaube, dass zu damaliger Zeit die Plattenfirmen die (eh nicht marktfähigen) Kopien auf Kassetten geduldet haben. Die meissten waren sowieso vom Radio aufgenommen, also nicht annähernd qualitativ so gut wie eine von Vinyl. Aber selbst Farin Urlaub hatte im Streifen "Richy Guitar" schon Platten auf Kassette kopiert um sie am Ende zu "vertickern" ...also kann's nicht so schlimm gewesen sein!

    Bis bald..
    DJ-Ayreco

  4. #13
    Benutzerbild von Christoph

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    3.330
    Verboten war es damals nur, wenn es "Unauthorized" war. Mit jeder gekauften Kassette ist aber eine Abgabe an die GEMA gewandert, und damit war die Sache auf rechtlich sichererem Boden. Dazu kam, dass es ja keine 1:1 Kopien gab, die Qualität wurde schliesslich jedesmal schlechter!
    Das was Farin gemacht war natürlich verboten, dass was dingel machen will ist heute immer noch erlaubt.

    Gruß
    Christoph

  5. #14
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386
    Also grade heute habe ich meinen Remix von Trans-X "Living on Video" nochmal mit meinem Editor etwas mehr pepp gegeben.

    genannt zwar "Living on Video 2003" , allerdings nur erstellt aus Sequenzen
    der Original-Maxi-Version

    gemixt mit Traktor DJ Studio 2,03




    Auf meiner Webseite läuft seit letzter Woche eine neue Backgroundmusik
    selbst gemixt !!!!!!
    Vielleicht findet ja einer heraus, wem die Rechte gehören
    www.musicwasmyfirstlove2003.de

  6. #15
    Benutzerbild von dj.forklift

    Registriert seit
    02.01.2003
    Beiträge
    834
    der Thread ist zwar schon etwas älter, dennoch möchte ich hier nochmals was zu dem Thema posten:

    Möchte ein DJ einen Mix auf Tonträger oder als Datei festhalten, muss er vorab folgende Rechte klären:

    1. Das Recht zur Bearbeitung eines Musikwerkes, denn durch das Mixen werden die Musikwerke verändert. Einer Bearbeitung oder Umgestaltung des Originaltitels muss der Komponist, der in der Regel von einem Musikverlag vertreten wird, zustimmen. Auskunft kann die Dokumentationsstelle der GEMA in Berlin geben.

    2. Recht an der Aufnahme und die Leistungsschutzrechte, denn auch an der Aufnahme selbst gibt es Rechte. Die Inhaber dieser Rechte sind die Tonträgerhersteller (Plattenfirmen). Wenn bei einem Mix vorbestehende Aufnahmen von CDs oder Schallplatten verwendet werden, muss der Tonträgerhersteller vorher um Erlaubnis zur Verwendung der Aufnahme gefragt werden. Informationen dazu gibt es bei dem Verband der Tonträgerhersteller IFPI unter www.ifpi.de oder bei der GVL (Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten) unter www.gvl.de.
    Erst wenn diese Rechte abgeklärt sind, kann die GEMA eine Lizenz erteilen.

    Kann ein DJ selbst einen Mix als Werk anmelden und Tantiemen erhalten?

    Wenn man mit der Genehmigung der Rechteinhaber einen Titel bearbeitet und dadurch ein eigenes Werk schafft, ist dies wie ein selbstständiges Werk geschützt. Wenn der Bearbeiter Mitglied bei der GEMA ist und sein Werk anmeldet, erhält er für die Nutzung dieses neuen Titels im Bereich Rundfunk anteilig Tantiemen durch die GEMA. Wird die neue Version des Titels z.B. im Radio gespielt, erhalten sowohl die Urheber des Originaltitels wie auch der Bearbeiter die ihnen zustehende Vergütung. Hat der DJ den Titel selbst komponiert und getextet und diesen als Mitglied bei der GEMA angemeldet, so wird sein Titel bei der Sendung im Rundfunk und bei CD-Vervielfältigungen mit 100 Prozent des Komponisten- und Textdichteranteils abgerechnet.

    Schön wenn man als Hochzeits-DJ bei einem angehenden Anwalt auftreten durfte... Rechtsberatung kostenlos! Wer das alles beachtet ist juristisch auf der sicheren Seite.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Schon wieder ein Suchender!!
    Von poseidon_m im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 00:04
  2. Hoppla, schon wieder ein neuer!
    Von musikmichel im Forum VORSTELLUNG / INTRODUCTION
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 01:20
  3. Schon wieder mal auf Songsuche...
    Von J.R. Ewing im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.02.2007, 12:34
  4. such schon wieder film
    Von tweety27 im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.06.2003, 20:03
  5. Da bin ich (schon) wieder !
    Von Lost-H im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.10.2002, 17:57