Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Underworld - Freur

Erstellt von tanzbaer, 09.02.2008, 13:39 Uhr · 9 Antworten · 1.451 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von tanzbaer

    Registriert seit
    02.02.2003
    Beiträge
    260

    Underworld - Freur

    Vor fast genau 25 Jahren erschien von dem walisischen Quintett FREUR die Hitsingle "Doot-Doot", kurz darauf folgte das gleichnamige Debütalbum. Gegründet 1981 in Cardiff/ Wales von Karl Hyde (voc,g), Alfie Thomas (g, keyb) und Rick Smith (keyb) erspielte sich die Band mit der etwas gespenstischen Ballade "Doot-Doot" einen kleinen Kultstatus. Leider erreichten alle nachfolgenden Singles und das zweite, mit langer Verzögerung erschienene Album "Get Us Out Of Here" nicht mehr den Erfolg des Debüts. Die Band ging in Klausur und seit 1986 erarbeitete man ein Feature unter dem Namen Underworld, welches der Band den Namen geben sollte, unter dem sie bis heute firmiert. Als UNDERWORLD (mk 1) veröffentlichten sie zwei- in meinen Augen - sehr interessante und abwechslungsreiche synthesizerbetonte Wave-Rock-Alben. 1988 gelang ihnen mit "Underneath The Radar" sogar wieder ein Top-Hit in Australien und Österreich. Diesem gleichnamigen Longplayer folgte 1989 das vierte Album "Change The Weather". Leider mit 36 Minuten Spielzeit viel zu kurz- der Tontechniker hat alle Stücke vorzeitig ausgeblendet- sehr ärgerlich. Nun erfuhr ich vor Jahren von der Existenz etlicher Demotapes aus den Jahren 1989 und 1990. Die Band hatte die Aufnahmen für ein neues Underworld- Album bereits fast fertig im Kasten. Sie kursieren seitdem durchs Internet und in Fankreisen u.a. als "Unreleased Demos July 1990" oder einfach "Demo Tape". Von den Stücken des "Change The Weather"- Albums existieren Alternative Versions bzw. Dance Mixes und es gibt auch mindestens 10 Songs für ein komplettes Studioalbum. Hyde erzählte mal in einem Interview jener Zeit, dass die Jungs insgesamt über 200 Songs in ihrem bandeigenen Homestudio geschrieben und teilweise auch fertig produziert hätten.
    Durch die Begegnung mit dem DJ Darren Emerson wurden UNDERWORLD dann aber (leider) ab 1992 zu dem heute bekannten techno-lastigen Duo, das durch den "Trainspotting" -Soundtrack wieder mit "Born Slippy" weltweit bekannt wurde...aber das nur am Rande...
    Mich interessieren jetzt eigentlich nur die Studio-Sessions von 1989 und vor allem die Aufnahmen von 1990: Folgende Stücke sind mir bekannt:
    1. 5ex Lies 2. Isolation 3. Feel Me 4. Winter Moon 5. Phoenix Rising 6. Love 7. Spirit Of The World/Universe 8. Gypsy Hairdo 9. Faith Healer 10. Faded Love 11. Unruly July und einige andere, teils ohne Namen...

    Die ersten drei Songs hatte ich bis vor kurzem in bester CD-Qualität auf meinem Rechner und durch einen PC-Absturz sind sie jetzt futsch. Von dem genialen "Winter Moon" besitze ich nur ein Songfragment, hört sich sehr schön an, mit typischen 80s-Synthesizer-Klangwänden...
    Wäre super, wenn jemand von euch weiß, was aus den Aufnahmen wurde und ob es Möglichkeiten gibt, wie man an diese Songs rankommt. Bitte PN an mich-- THANXXX

    Außerdem wüßte ich gerne, welches eure Lieblingssongs von FREUR und UNDERWORLD sind, egal aus welcher Phase der Band. Übrigens, mit ihrem neuesten Longplayer "Oblivion With Bells" versuchen Hyde und Smith wieder vorsichtig an ihre früheren Tage anzuknüpfen, es sind vermehrt natürliche Instrumente wie Drums oder Gitarren zu hören.
    Also, was findet Ihr gut von den Jungs???

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Karat

    Registriert seit
    10.08.2005
    Beiträge
    244

    AW: Underworld - Freur

    Also mir gefällt das komplette erste Album verdammt gut. ES ist eines der Highlights in meiner Sammlung. Ich zitiere mich mal selbst aus meiner Plattenbesprechung: "Beim Titel "Riders In The Night" fallen die verschiedensten Elemente auf, die die Band integriert hat. "Steam Machine" wirkt beim ersten Hören progressiv und sehr experimentell, zeigt aber bei genauerer Betrachtung die Vielfältigkeit der Musiker nur allzu deutlich. Die Musik ist wirklich außergewöhnlich, man merkt sofort, dass sie ihrer Zeit weit voraus war. Während bei vielen Bands die Alben wie aus einem Guss waren, kam Freur mit dieser Scheibe ganz anders daher. Kein Titel ist wie der andere, jeder Song beschert dem Hörer neue Facetten ihrer Kreativität und keiner der 10 Songs langweilt."

    Underworld ist mir erst wieder mit "Born Slippy" aufgefallen. Ganz netter Titel, aber ich kann mit der sog. "Weiterentwicklung" des New Wave nicht wirklich was anfangen. Das Thema hab ich schonmal mit Mr. Sterry von Real Life diskutiert, die mir in den 80ern auch wesentlich besser gefielen als sie es heute tun.

  4. #3
    Benutzerbild von tanzbaer

    Registriert seit
    02.02.2003
    Beiträge
    260

    AW: Underworld - Freur

    Hallo Karat!
    Danke für deine schnelle Reaktion. Eure Interviews und Plattenrezensionen lese ich immer wieder gerne. Vielleicht gelingt es dir ja bei Gelegenheit, mal ein Interview mit den Freur- und Underworld-Protagonisten zu führen, besonders bezüglich ihres radikalen Stilwandels ab Anfang der 90er. Wäre interessant zu wissen, ob sich Hyde und Smith eine Reunion in (Fast)-Originalbesetzung vorstellen könnten oder ob der "rockige" Faktor in neueren Produktionen weiter ausgebaut werden soll. Das Debüt-Album von Freur musste ich mir damals erst mehrfach anhören, bevor ich alle Facetten ihrer Songs entdecken durfte. Wirklich ungewöhnliche Frühachtziger- Musik. Da geb ich dir voll recht.
    Das zweite FREUR- Album hatte zum Glück schon zusätzlich viele Folk-Elemente aus Wales in die einzelnen Stücke integriert, man denke da nur an das geniale "The Devil And Darkness" mit dem Jahrmarkts-Orgel- Intro...spitze! Eigentlich ein Album, das nie langweilig wird, gut zu hören auf stundenlanger nächtlicher Autobahnfahrt. Bei "Riders In The Night" vom Debüt drehe ich immer volle Lautstärke auf...
    "Change The Weather" hätte noch viel mehr Potential gehabt. So hab ich zum Beispiel nie verstanden, warum der Soundtrack-Beitrag zu `Wild Orchid` namens "Promised Land" nicht auf dem Album war, obwohl der Songtext im Booklet abgedruckt ist. Der letzte Song "Beach" ist so genial, den hätte man nicht vorher ausblenden sollen.. Aber ich hoffe ja immer noch auf ein Remastering und eine Expanded Edition aller 4 Alben. Das was damals von "Doot Doot" als Neuauflage erschien (Oglio Records), kann ich nicht akzeptieren- lediglich 2 Bonustracks und die dann auch noch ausgerechnet aus den Sessions des Nachfolgealbums. dabei gab es genug B-Seiten und Extended Versions von 1983...
    Underworld und Freur werden neben New Order immer zu meinen Lieblings-Bands zählen...

  5. #4
    Benutzerbild von timosend

    Registriert seit
    03.12.2005
    Beiträge
    620

    AW: Underworld - Freur

    Ganz klar: Underneath The Radar !

    Fand ich damals genauso gut wie heute, für mich der beste Qualitätsbeweis.

  6. #5
    Benutzerbild von Mixi

    Registriert seit
    27.03.2003
    Beiträge
    143

    AW: Underworld - Freur

    Underneath The Radar ist ein Hammer-Song, den ich von der MUNICH CITY NIGHT-Serie kenne. Absolut kneipen- und diskothekentauglich! Top Song aus einer Top Zeit.

    Gruß, Mixi

  7. #6
    Benutzerbild von Castor Troy

    Registriert seit
    10.07.2002
    Beiträge
    5.394

    AW: Underworld - Freur

    Warum werden Songs wie DOOT DOOT nicht im Radio gespielt?
    Klasse!

  8. #7
    Benutzerbild von Karat

    Registriert seit
    10.08.2005
    Beiträge
    244

    AW: Underworld - Freur

    Zitat Zitat von Castor Troy Beitrag anzeigen
    Warum werden Songs wie DOOT DOOT nicht im Radio gespielt?
    Klasse!
    Die Frage stelle ich mir auch oft. Wenn man unsere Lokalradios hört, wird man unweigerlich den Eindruck nicht los, dass die eine "Pop & Wave"-Doppel CD haben, die sie schon seit Jahren im Einsatz haben. Es sind immer die gleichen paar Titel, die dort runtergedudelt werden, vermischt mit aktuellem Kram der übelsten Sorte.
    Wenn es einen Sender gibt, der wirklich ab und mal eine rare Perle spielt, dann ist es WDR 2 (hier im "tiefen Westen"). Ach ja... und demnächst unsere eigene Sendung

    @ tanzbaer
    Soweit ich weiss, gab es vor kurzem erst ein Re-Release des ersten Freur-Albums. Ich glaube nicht, dass eine Plattenfirma in der von Dir gewünschten Richtung was rausbringen wird. Dafür war die Band einfach "nicht groß genug". Schau mal wie lange die EMI gebraucht hat, um die Kajagoogoo-Sachen endlich mal auf CD rauszubringen. Eine Band, die mehrere Top 10 und eine Nr. 1 hatte. Erst auf Drängen von Nick Beggs hat sich die EMI dann dazu bewegen lassen, die Sachen neu aufzulegen. Da wird lieber was als MP3-Download ins Netz gestellt, in der Hoffnung, der dumme Musikfan frißt das (dabei will er das in der Form gar nicht haben). Den Aufwand einer Neuveröffentlichung machen sich die Label (gerade die Großen) oftmals gar nicht mehr, oder nur noch selten.
    Interview mit Freur? Eher unwahrscheinlich in der nächsten Zeit. Ich komm einfach nicht dazu :-(

  9. #8
    Benutzerbild von tanzbaer

    Registriert seit
    02.02.2003
    Beiträge
    260

    AW: Underworld - Freur

    Mittlerweile hab ich noch ne Seite im Netz gefunden, die alle relevanten Gigs von FREUR und UNDERWORLD auflistet.

    http://uwlive.rowla.com/gigs/view/44

    Hab mir von FREUR ne CD mit Demos, Snippets und Songfragmenten zusammengestellt. Manche Sachen klingen echt witzig, sind so aus der Zeit 1981-83. Schade, dass ich in puncto UNDERWORLD noch keine Rückmeldungen habe. Scheint wirklich schwierig zu sein, an Rarities zu kommen. Nimmt man die Live-Songs von 1991 dazu, dann könnte man locker eine Doppel-CD mit unveröffentlichten Underworld- Songs füllen...
    Kann mir wirklich keiner weiter helfen??? Hat noch jemand von euch besondere Favoriten außer "Riders In The Night", "Doot Doot" oder "Underneath The Radar" ??
    Ich finde "I need A Doctor", "Pray" und "Sole Survivor" sowie die rockige B-Side von "Stand Up" namens "Outskirts" allererste Sahne.
    Gibts noch mehr UNDERWORLD- Fans?
    Hat unser Forums-Experte bamalama vielleicht noch ein paar musikalische Schätzchen im Plattenschrank???
    Bin auf eure Favoriten gespannt...

  10. #9
    Benutzerbild von stillerlεѕεѓ

    Registriert seit
    05.05.2008
    Beiträge
    22

    Daumen hoch AW: Underworld - Freur

    Oh jaaaaaaaaaaaaa !!!!

    Kenne/schätze/liebe die Band seit ihrer ersten Single Doot Doot.

    Obwohl ich sagen muss, dass damals als sie ihr erstes "Techno/Dub" (Dubnobasswithmyheadman) Album rausbrachten, ich doch etwas irritiert war, aber im Laufe der Zeit dieses und alle folgenden Alben mehr als nur schätzen lernte.

    Meine Lieblingssongs:

    Doot Doot
    Whispering
    All to much
    Look in the back for answers
    The devil and darkness
    Happiness
    Underneath the radar
    Change the weather
    Texas
    Dirty
    Cowgirl
    Banstyle sappys curry
    Jumbo
    Kittens
    Lovely broken things
    Pizza for eggs
    Crocodile
    Beautiful burnout

  11. #10
    Benutzerbild von tanzbaer

    Registriert seit
    02.02.2003
    Beiträge
    260

    AW: Underworld - Freur

    Kaum ein Jahr ist es her und wir hatten kategorisch ausgeschlossen, dass die Frühwerke von FREUR noch jemals auf CD (wieder)erscheinen würden, da ist doch das kleine Wunder passiert.
    Die beiden FREUR- Alben "Get Us Out Of Here" (1985) und "Doot Doot" (1983) werden bei Cherry Red als eine einzige 20 Track- Longplay- CD rausgebracht. Das ist zwar erfreulich, aber leider haben anscheinend bis zu 5 Titel des FREUR- Zweitlings ein sog. Quick-Fade-Out hinnehmen müssen. Lieber hätte man eine Doppel-CD mit den Einzelalben editieren und noch jeweils Maxiversionen, Demos oder die seltenen Dun Difrunt- Mixe hinten mit ranhängen sollen. Aber alles Gute ist bekanntlich nie beisammen. Hab mir die CD bei Amazon für 12,99 EUR bestellt. Mal sehen, ob der Sound bei "Get Us Out Of Here" besser ist, als auf meiner Vinyl-LP...
    Was haltet ihr von dieser etwas mißglückten FREUR- Wiederveröffentlichung???

Ähnliche Themen

  1. Freur Liveauftritt
    Von Telekon im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2003, 13:07