Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Verwendung von Vinyl-Remasterings obwohl CD-Version existiert

Erstellt von synth66, 01.06.2007, 11:30 Uhr · 6 Antworten · 795 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773

    Verwendung von Vinyl-Remasterings obwohl CD-Version existiert

    Hallo,

    ich habe eine zugegebenermaßen sehr technische Frage, die mich aber bereits seit längerem beschäftigt. Vielleicht gibt's ja jemanden hier im Forum der etwas näher am Herstellungsprozess einer CD ist und ein wenig Licht in die Sache bringen kann.

    Worum geht's ?

    Vor kurzem habe ich mir die CD "Rare & Unreleased" von den Blow Monkeys angehört. Das ist eine (in Japan) offiziell erschienene CD vom Sony BMG Label aus dem Jahr 2002. Beim Anhören des Tracks "Wait (Long)" sind - ganz abgesehen von der unsäglichen Dynamikkompression - Laufgeräusche von Vinyl zu hören (vor allem am Ende).

    Der Track u. a. auch in dieser Version wurde seinerzeit (1989) aber bereits als Maxi-CD veröffentlicht, müsste also in digitaler Form vorliegen.

    Das ist bestimmt kein Einzelfall. Ich frage mich daher, warum auf manchen Compilations auf Vinyl-Remasterings einzelner Tracks zurückgegriffen wird, obwohl von genau diesen Tracks CD-Versionen schon vorliegen. Hat das was mit dem Herstellungsprozess von CDs zu tun ?

    Viele Grüße.

    synth66.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Verwendung von Vinyl-Remasterings obwohl CD-Version existiert

    Eine technische Antwort kommt jetzt nicht, aber ich vermute, daß das mit der Archivierung zu tun hat. Das digitale (und hier wohl auch das analoge) Master standen wohl einfach nicht zur Verfügung oder waren nicht mehr nutzbar.
    Selbst wenn es davon eine Maxi-CD gab, muß die Plattenfirma die ja nicht im Schrank stehen haben, zumal es in den letzten 15 Jahren genug Fusionen und Rechtewechsel gab, so daß nun so manches Archiv nicht hergibt, was es sollte.

  4. #3
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773

    AW: Verwendung von Vinyl-Remasterings obwohl CD-Version existiert

    Zitat Zitat von Elek.-maxe Beitrag anzeigen
    Eine technische Antwort kommt jetzt nicht, [...]
    Trotzdem danke!

    Zitat Zitat von Elek.-maxe Beitrag anzeigen
    Selbst wenn es davon eine Maxi-CD gab, muß die Plattenfirma die ja nicht im Schrank stehen haben, zumal es in den letzten 15 Jahren genug Fusionen und Rechtewechsel gab, so daß nun so manches Archiv nicht hergibt, was es sollte.
    Dazu mal eine provokative Frage. Was ist günstiger?

    1. Der Stundenlohn für einen Tontechniker um eine 12" zu digitalisieren

    2. Einen Praktikanten zu beauftragen, die Maxi-CD bei ebay für 'nen Euro zu schießen.

    Viele Grüße.

    synth66.

  5. #4
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Verwendung von Vinyl-Remasterings obwohl CD-Version existiert

    Zitat Zitat von synth66 Beitrag anzeigen
    Dazu mal eine provokative Frage. Was ist günstiger?

    1. Der Stundenlohn für einen Tontechniker um eine 12" zu digitalisieren

    2. Einen Praktikanten zu beauftragen, die Maxi-CD bei ebay für 'nen Euro zu schießen.
    Mal provokant zurück
    So wie's aussieht, sind es die Praktikanten, die eine 12" digitalisieren.
    Der Tontechniker ist der, der gerne 'ne günstige Maxi-CD bei eBay o.ä. holen würde, aber daran scheitert, weil er das Geld dazu nicht gestellt bekäme, weil der Wasserkopf von Plattenfirma dazu keine Kostenstelle parat hat.

  6. #5
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773

    AW: Verwendung von Vinyl-Remasterings obwohl CD-Version existiert

    Hallo Elek.-maxe,

    ich habe den Eindruck, Deine Einschätzung ist sehr wirklichkeitsnah...leider!

    Viele Grüße.

    synth66.

  7. #6
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Verwendung von Vinyl-Remasterings obwohl CD-Version existiert

    Da lobe ich mir eher eine kleine Plattenfirma, die sich bemüht, alte Platten wiederaufzulegen als CD.
    Ein Beispiel: Rockport Records, seit Jahren eine kleine hessische Plattenfirma, nun mitunter darum bemüht, die CDs "ihrer" Stars am Laufen zu halten. Zu diesem Zweck wurde u.a. mit EMI Electrola verhandelt, so daß von den Rodgau Monotones und Flatsch! CDs wiederveröffentlicht werden konnten, die seit Ewigkeiten vom Markt waren. Die Booklets wurden nachempfunden und der Ton anscheinend von existierenden CDs genommen. Alles in allem eine nette Sache (auch wenn ich davon schon einige hatte, die nun nicht mehr Raritäten sind).

  8. #7
    Benutzerbild von Christoph

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    3.330

    AW: Verwendung von Vinyl-Remasterings obwohl CD-Version existiert

    Außerdem ist es recht selten, eine rare MaxiCD aus den 80ern bei eBay für einen Euro zu "schießen".

    Trotzdem natürlich ärgerlich!
    Christoph

Ähnliche Themen

  1. Rose Laurens - Africa - French Version auf Vinyl Maxi?
    Von Tennsfeld im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.08.2007, 12:40
  2. Album Version länger als Extended Version
    Von synth66 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.06.2005, 21:54