Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 70

VISAGE 2005

Erstellt von bamalama, 23.02.2005, 15:32 Uhr · 69 Antworten · 10.014 Aufrufe

  1. #11
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    Wohl zuviel hiervon gehört:


  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    @ MARCUS

    und ich hab´ schon die ganze zeit überlegt, woher ich das "styling" kenne...

    karakakora kakarak...

  4. #13
    Benutzerbild von Telekon

    Registriert seit
    04.12.2001
    Beiträge
    248
    Mann, der Auftritt in Berlin würde mich schon interessieren. Hat der Herr Strange jetzt auch irgendwo'ne offizielle Website?

    Woher habt Ihr die ganzen Infos?

  5. #14
    Benutzerbild von schubser

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    1.129
    Plastik postete
    @talk talk
    in der Bandliste sind sie komischerweise nicht aufgeführt, aber wenn Du die BandLinkListe anklickst, stehen sie ganz oben, am 21.12.04 fixiert !

    Was ein Comeback von VISAGE angeht... naja, es ist natürlich immer schwierig, aber ich denke, man wird vorher evtl. irgendwo in die neueren Sachen reinhören können...
    Mal sehen, was wird
    mahlzeit


    HL stehen in der Bandliste allerdings unter "T" wie The Human League

  6. #15
    Benutzerbild von Telekon

    Registriert seit
    04.12.2001
    Beiträge
    248
    Hallo Leute,

    wollte Euch mal fragen, ob außer mir noch irgendwer aus dem Forum beim Visage/Steve Strange-„Auftritt“ im Berliner Sage Club am 12.03.05 war?

    Als Verehrer der New Romantic-Welle der frühen 80er Jahre wollte ich mir doch gern mal das Aushängeschild dieser Ära ansehen. Steve Strange war anlässlich der „SAT1-Hitgiganten“-Aufzeichnung (die übrigens am 3.4.05 ausgestrahlt wird) in Berlin um für seinen Hit „Fade To Grey“ eine Auszeichnung entgegenzunehmen.

    Später sollte er tatsächlich noch zu später Stunde im Rahmen der sogenannten Beautycase-Label-Party im Sage Club auftreten und ein paar seiner Songs performen. Natürlich freute ich mich riesig auf diesen Auftritt, der ja nicht wirklich stark beworben wurde und fand mich um ca. 23 Uhr im Club ein. Zu allerlei Elektromusik konnte man bis zu Steve’s Auftritt noch bis ca. 2.45 Uhr die Seele baumeln lassen. So gern ich auch Dead Or Alive’s You Spin Me Round, New Order’s Blue Monday oder Den ZaZaZauberstab höre, irgendwann stellt sich dann doch die Langeweile ein. Keiner der Sage-Bediensteten konnte mir mitteilen, wann denn nun endlich der Auftritt stattfinden sollte. Auch Steve ließ sich vorher nicht blicken. Nachdem ich Steve Stranges „Blitzed“-Autobiographie gelesen hatte, hatte ich ja schon Angst, dass je später der Abend, desto höher Steves Alkoholpegel, mich der Auftritt nur noch enttäuschen konnte. Auch englischen Berichten zufolge, soll Steve ja schon bei der 80’s Revival Tour 2002 in England manches Mal etwas „angeschlagen“ die Bühne betreten haben...

    Da der Club sehr verwinkelt aufgeteilt ist und man in den anderen Räumen/kleinen Cafés nicht die Musik aus den danebenliegenden Räumen hören konnte, verpasste ich schließlich fast den Visage-Auftritt, der ca. 2.45 Uhr begann und sage und schreibe ganze 25 Minuten dauerte!!!! Ich hatte eigentlich geplant, ca. 2.30 Uhr wieder wegzufahren. So schaute ich noch einmal in die Halle mit dem Dancefloor, da war Steve schon im Gange, ganz ohne Ankündigung. Und was dem Publikum, das zwar nur 10 EURO Eintritt bezahlt hatte, da geboten wurde, fasste ich erst mal als ganz große Farce auf. Ein sichtlich alkoholisierter Steve steppte und wippte unbeholfen über die Bühne. Gewandet wie ein Zirkusdirektor stammelte er zwischen den Songs ein paar unverständliche Wortfetzen in den Raum, von wegen „Toll hierzusein, Berlin!“ oder „Jetzt kommt ‚der Amboss’“. Steve sang zu Vollplayback über die Songs live drüber. Musiker gab es keine. Ein DJ startete den jeweiligen Song vom Band hinter seinem Pult. Zumindest versuchte Steve sichtlich, die Einsätze zu finden, was ihm nur schwerlich gelang. Noch nicht mal seinen größten Hit „Fade To Grey“ konnte er textlich sicher vortragen. Die Songs, die dargeboten worden waren: The Damned Don’t Cry, The Pleasure Boys, ein neues Stück, welches mir nicht als allzu neu erschien, da hier die Hintergrundmelodie von Mr. X (im Original von Ultravox) verwendet wurde, The Anvil, ein weiteres neues Stück und schließlich endlich Fade To Grey im Duett mit seiner Partnerin. Keine Ahnung, ob vor Damned Don’t Cry noch Mind Of A Toy oder ein anderer Song performed wurde? Die Bewegungen von Steve wirkten unsicher. Er tänzelte auf der relativ kleinen Bühne von links nach rechts, vermasselte seine Einsätze und wirkte wie von einem anderen Stern. Aber durch das Publikum, das zu so später Stunde auch nicht mehr das Nüchternste war, erhielt er sehr guten Zuspruch und wurde stark bejubelt. Nach den 25 Minuten Performance verließ er durch einen Seiteneingang die Bühne und ward nicht mehr gesehen. Insgesamt ein mehr als enttäuschender Auftritt, über den ich die ganze Nacht noch nachdenken musste. Mir gefiel das Outfit bis auf den Zylinder ganz gut. Geschminkt wie in alten Zeiten bot Steve zumindest visuell etwas. Und das war auch früher schon so. Liveauftritte gab es von Visage in den 80ern auch (fast) gar nicht. War wohl auch besser so. Deshalb mein Fazit: ein total trashiger Auftritt!!! Schön, dass ich Steve mal im Original erleben konnte. Die neuen Songs klangen auch ziemlich cool. Schön synthielastig und retro-elektronisch. Kann man nur hoffen, dass das kommende Album, was uns ja versprochen wurde, auch wieder ein paar elektronische Schmankerln enthält. Aber der Zustand von Steve hatte mich an dem Abend doch schon etwas erschreckt. Aber vielleicht muß ein Visage-Auftritt so aussehen?!?! Für die Zukunft wünsche ich mir jedenfalls längere Konzerte mit klarem Kopf, Stevie!!! Und natürlich eine neue CD.
    Bereut habe ich den Abend nicht, denn irgendwie war alles sowieso total schräg im Sage Club! Und ich hoffe, dass ich hier keinen Sage-Club-Besucher verärgere. Ist ja nur meine Meinung!



    Leider weiß ich nicht, wie man hier Bilder einbindet. Würde gern 2-3 Fotos des Abends posten. Bitte mal kurze Info oder PM, damit ich jemandem die Bilder schicken kann, damit er sie veröffentlicht.


  7. #16
    Benutzerbild von Telekon

    Registriert seit
    04.12.2001
    Beiträge
    248
    ...das nur als Warnung für Leute, die sich auf Visage auf dem Wave Gothic Treffen freuen...

  8. #17
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    @ TELEKON

    danke für den ausführlichen bericht - ich habe ihn mit grossem interesse gelesen. ich bin gespannt auf die fotos!!!

  9. #18
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Hier die Fotos:








  10. #19
    Benutzerbild von Minimalelektronik

    Registriert seit
    20.04.2002
    Beiträge
    598
    ich war auch beim Berliner auftritt und war schwer enttäuscht.
    Hätte schon zumindest erwartet dass er live singt, aber Vollplayback inklusive Gesang vom Band, dazu ein bisschen rumgehopse und nach der handvoll Songs schon zu Ende?
    Im übrigen hat er definitiv nicht gesungen ,auch nicht teilweise zum Vollplayback dazu, denn man hat mehrfach gesehen dass er seine Einsätze verpasst hat...also NUR Lippenbewegungen.
    An dem Auftritt war rein gar nichts live.

    Nö, danke.

  11. #20
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    für alle die, die es im HIT GIGANTEN-thread verpasst haben:

    In seiner Erfolgsshow "Die Hit Giganten" präsentiert Hugo Egon Balder am Sonntag, 3. April 2005 um 20.15 Uhr die 30 größten Hits und Interpreten der coolen Achtziger.

    Einige der Ikonen präsentieren ihre größten Hits von damals noch einmal live auf der "Hit Giganten"-Showbühne:
    Allen voran der Brite Marc Almond, der seinen "Soft Cell"-Hit
    "Tainted Love" live interpretiert. ,STEVE STRANGE der Vorreiter der "New Romantic"-Bewegung, tritt mit seiner Band "VISAGE" mit ihrem Titel "Fade To Grey" auf. Die Band "Living In A Box" singt ihren gleichnamigen Song aus den 80ern. Der Italiener Gazebo (hallo ARCADIA... begleitet sich am Flügel zu "I Like Chopin". Lisa Stansfield präsentiert nicht nur ihren 80er Hit "Around The World", sondern auch ihren aktuellen Chart-Titel "Treat Me Like A Women".
    Max Werner trommelt und singt seinen Titel "Rain In May". Limahl sorgt für Stimmung mit dem Hitn"Too Shy" und erklärt, was es mit dem Band-Namen "Kajagoogoo" auf sich hat. Die 80er-Girlies von Bananarama behaupten immer noch "Robert de Niro's Waiting", und die "Hit Giganten"-Band Giants Club präsentiert eine Neu-Interpretation des Madness-Titels "Our House".

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Face - the best of visage :-)
    Von Insidethelight im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 13:45
  2. Visage - The Anvil CD ?
    Von peterman im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.06.2007, 14:07
  3. Visage - Der Amboss
    Von Patty im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 01:59
  4. Buggles und Visage ?
    Von franx im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.07.2002, 09:48
  5. Midge Ure und Visage
    Von Imaginary Boy im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.01.2002, 13:25