Seite 4 von 9 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 84

WALL OF VOODOO

Erstellt von tanzbaer, 09.08.2003, 12:33 Uhr · 83 Antworten · 10.481 Aufrufe

  1. #31
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276
    Dieses Teichen sieht relativ vielversprechend aus,oder?
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...tem=6420829383

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    WALL OF VOODOO - the index masters RYKODISC / ROUGH TRADE 384.0827.2 VERÖFFENTLICHUNG: 27.09.2005

    Although Wall of Voodoo's artistic masterpiece is 1982's extraordinary concept album CALL OF THE WEST--also known as the one with "Mexican Radio" on it--the Los Angeles art-pop band had previously released both an album, 1981's DARK CONTINENT, and a self-titled EP. THE INDEX MASTERS is an expanded version of that 1980 EP, its six tracks combined with an entire album's worth of previously-unissued early live recordings, a sterling medley of Ennio Morricone's theme from THE GOOD, THE BAD AND THE UGLY, and Hugo Montenegro's theme from HANG 'EM HIGH. A terrific electro-pop version of Johnny Cash's "Ring of Fire" completes the circle of influences. The twanging, spaghetti-western ambiance of these pieces perfectly captures the cinematic oddity that was at the heart of Wall of Voodoo's sound, even before you hear singer Stan Ridgway's unique racetrack tout delivery and Jim Thompson-style noir lyrics. THE INDEX MASTERS is an essential document of LA new wave.

    01. Longarm
    02. The Passenger
    03. Can't Make Love
    04. Struggle
    05. Ring Of Fire
    06. Granma's House

    BONUS-TRACKS:


    07. End Of An Era - (previously unreleased, live)
    08. Tomorrow - (previously unreleased, live)
    09. Animal Day - (previously unreleased, live)
    10. Longarm - (previously unreleased, live)
    11. Invisible Man - (previously unreleased, live)
    12. Red Light - (previously unreleased, live)
    13. The Good, The Bad & The Ugly / Hang 'Em High - (previously unreleased, live)
    14. Back In Flesh - (previously unreleased, live)
    15. Call Box - (previously unreleased, live)
    16. The Passenger - (previously unreleased, live)


  4. #33
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276
    Danke für die Info.Endlich mal gute News von WOV.

  5. #34
    Benutzerbild von tanzbaer

    Registriert seit
    02.02.2003
    Beiträge
    260
    "The Index Masters" erschien in exakt derselben Form und Aufmachung schon 1991 mit den Live-Bonus-Tracks. Es handelt sich bei der Rough Trade - Version lediglich um eine NEUAUFLAGE unter anderem Label.
    Das Album ist echt spitze, kann ich jedem Fan nur empfehlen.

  6. #35
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276
    Aha,und ich dachte,daß die Bonussongs damals nicht drauf waren.Egal gekauft wird sie eh.

  7. #36
    Benutzerbild von tanzbaer

    Registriert seit
    02.02.2003
    Beiträge
    260
    Auf verschiedenen Internetseiten stand zu lesen, dass sich der gute alte STAN RIDGWAY doch auf seine Wurzeln zurück zu besinnen scheint. Im Juli 2006 gab er im Rahmen einer Cindy Lauper-Tour unter dem bekannten Markenzeichen WALL OF VOODOO in einer völlig neuformierten Besetzung Konzerte. Mitbeteiligt waren Weggefährten wie Joe Berardi, seine Ehefrau Pietra Wexstun und die Produzentenlegende Richard Mazda, welcher ja schon "Call Of The West" und "Happy Planet" produziert hatte. Angefragt waren auch Andy Prieboy und Chas T. Gray, aber beide sagten leider ab. Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn die noch lebenden Original-Members dabeigewesen wären. Ob die Konzerte nun nur eine Ausnahme waren, oder ob es noch mal irgendwann eine echte Reunion geben wird, ist aber sehr fraglich.
    Jedenfalls schön, dass er wieder unter WOV aufgetreten ist...
    Näheres bei YouTube, Stan`s Homepage und der englischen Wikipedia- Ausgabe. Vielleicht finde ich morgen noch paar Infos...

  8. #37
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814
    Zitat Zitat von tanzbaer Beitrag anzeigen
    Auf verschiedenen Internetseiten stand zu lesen, dass sich der gute alte STAN RIDGWAY doch auf seine Wurzeln zurück zu besinnen scheint. Im Juli 2006 gab er im Rahmen einer Cindy Lauper-Tour unter dem bekannten Markenzeichen WALL OF VOODOO in einer völlig neuformierten Besetzung Konzerte
    Hmm - auf ner C.Lauper-Tour - das hätte man in den 80s eher nicht erwartet Gibts irgendwelche Reviews zu den Konzerten?
    Auf jeden Fall sehr interessante Infos! Thanx! Ich zieh mir darauf gleich mal einen der schönsten Songs überhaupt rein: "Lost Weekend"...

    Lutz

  9. #38
    Benutzerbild von niveau0

    Registriert seit
    24.05.2002
    Beiträge
    55
    Das auf folgender Seite ganz unten erwähnte Tape müsste auch noch irgendwo (leider nicht als Original) bei mir rumschimmeln. Mal graben...
    => http://idiot-dog.com/music/ridgway.stan/indexw.html

  10. #39
    Benutzerbild von tanzbaer

    Registriert seit
    02.02.2003
    Beiträge
    260
    Ridgway trat unter dem offiziellen Titel "WALL OF VOODOO featuring Stan Ridgway" auf, um Irritationen zu vermeiden, denn schließlich war ja kein "echtes" Originalmitglied mehr mit dabei, obwohl sicher alle Jungs angefragt wurden. Es sollte eine Art Reunion-Tour werden, aber was nutzt das, wenn er alleine übriggeblieben ist. Marc Moreland`s geniale Gitarrenarbeit kann halt niemand ersetzen. Was aus dessen Bruder Bruce Moreland (Bassist) geworden ist, wüßte ich auch gerne.
    Chas T. Gray hatte eine Bein-OP hinter sich, Ned Leukhardt lebt in Norwegen`s Wäldern und Andy Prieboy ist auch beschäftigt. Aber die Hoffnung sollte man nie aufgeben, vielleicht fangen die anderen doch noch mal Feuer für die gute Idee.
    Ridgway ist mit "seinen" WALL OF VOODOO im Oktober sogar als Support für die köstlich schrägen PERE UBU unterwegs gewesen.
    Infos finden sich hier:

    http://www.stanridgway.com/news/news.php

    etwas weiter unten auf der o.g. Seite.

  11. #40
    Benutzerbild von Früherwarallesbesser:p

    Registriert seit
    28.02.2007
    Beiträge
    4
    Andy Prieboy hat nach WoV 3 sehr nette Scheiben abgeliefert. Upon my wicked son, Sins of our fathers und die EP Montezuma was a man of faith, (alle sehr hörenswert wie ich finde), ist neben Marrill Markoe Author des Buches "The psycho ex game" (nicht der Hammer aber keine Geldverschwendung) und arbeitet anscheinend an einem Musical namens "White trash wins lottery".

Seite 4 von 9 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Shadow on the Wall
    Von djrene im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 17:14
  2. The Voodoo
    Von jesse70 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 20:48
  3. 'The Wall'
    Von 0815xxl im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.12.2004, 20:36
  4. Blue System - My Bed Is Too Big/Another Brick The Wall
    Von lifetime im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.2004, 11:50
  5. Another Brick in the Wall Pt. 2
    Von Sven Hoëk im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.12.2002, 10:29