Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Warum...? z.B. Sandra

Erstellt von waschbaer, 04.04.2006, 23:36 Uhr · 15 Antworten · 1.974 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    Als ich kürzlich am Bodensee war, haben Link und ich einen kurzen Konzertausschnitt eines Mylene Farmer Konzerts auf DVD angeschaut (es war von der Mylennium-Tour). Die Inszenierung fand ich "ganz großes Theater" und konnte mich einer gewissen Faszination nicht entziehen.

    Ebay macht ja bekannterweise viel möglich und so habe ich das Konzert mittlerweile auch in meiner Sammlung. Ich bin nach wie vor fasziniert von Mylene Farmers Auftritt. Allerdings finde ich nach wie vor, dass Mylene Farmer keine sonderlich ausgeprägte Stimme hat, sondern eher ein "Piepsestimmchen", das evtl. dem von Sandra recht nahe kommt.

    Daher meine Frage: Wie kommt es, dass mir Mylene Farmer gefällt, ich aber bei Sandra einen innerlichen Brechreiz bekomme (obwohl doch beide von der Stimme her durchaus Ähnlichkeiten zeigen)?

    Ich kann auch noch weiterfragen. Trenchcoat man von Fabrique höre ich ganz gerne. Bei Secretland von Sandra hingegen verlasse ich regelmäßig die Tanzfläche, wenn es denn mal gespielt wird. Dabei weiß ich ganz genau, dass es sich um die gleiche Melodie handelt (gut der Text ist anders und vor allem auch die Interpreten).

    Ich könnte noch weitere Beispiele nennen. Interpretinnen von denen ich meine, dass sie ein "dünnes Stimmchen" haben und die ich beispielsweise mag, wären neben Mylene Farmer auch Corynne Charby, Jeanne Mas und Kylie Minogue (allerdings nicht ihre SAW-Phase, sondern eher ihre 90er und 00er-Veröffentlichungen).

    Interpreten mit "dünnen Stimmchen", die ich gar nicht abhaben kann, sind beispielsweise C.C.Catch (auch wenn ich finde, dass sie klasse aussieht), Sandra Mel & Kim, Sinitta oder Pepsi & Shirley.

    So, warum ist das eben so? Oder anders gefragt: Ist es bei euch auch so bei manchen Interpreten?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von new_romantic

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    928
    also ich kann rauchige Stimmen nicht ab, wie z.B. --Anastasia-

    mag viel mehr die zarten Stimmen .

  4. #3
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    waschbaer postete
    Ich bin nach wie vor fasziniert von Mylene Farmers Auftritt. Allerdings finde ich nach wie vor, dass Mylene Farmer keine sonderlich ausgeprägte Stimme hat, sondern eher ein "Piepsestimmchen", das evtl. dem von Sandra recht nahe kommt.
    Hast du das Gespräch von bamalama und mir belauscht, nachdem wir uns eine Live-DVD von Mylène Farmer angesehen haben? Da kamen wir nämlich zum selben Vergleich (mit Sandra): Tolles Spektakel, aber null Stimme.

    Seitdem ist Mylène Farmer für mich mehr eine Multimedia-Künstlerin (man denke auch an ihre außergewöhnlichen Videos) als eine Sängerin.

    bamalama damals im ersten Frust: "Am liebsten würd' ich die DVD im Garten vergraben!"

  5. #4
    Benutzerbild von new_romantic

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    928
    ja, vor allem das erste Video mit den Soldaten ....

  6. #5
    Benutzerbild von amarok90

    Registriert seit
    11.06.2004
    Beiträge
    574
    waschbaer postete
    Interpreten mit "dünnen Stimmchen", die ich gar nicht abhaben kann, sind beispielsweise C.C.Catch (auch wenn ich finde, dass sie klasse aussieht), Sandra Mel & Kim, Sinitta oder Pepsi & Shirley.

    So, warum ist das eben so? Oder anders gefragt: Ist es bei euch auch so bei manchen Interpreten?
    Ich z. B. mag Sandra trotz ihres praktisch nicht vorhandenen Gesangstalentes, was aber ganz sicher daran liegt, daß ich Cretu-Fan. Der ist mit seinem Sound derart dominant, daß ich ihr Gepiepse in Kauf nehmen kann.

    Mit Pepsi & Shirlie konnte ich überhaupt nichts anfangen. Allerdings hat zumindest Pepsi gewiß kein "dünnes Stimmchen". Ich habe sie, nachdem Mike Oldfield sie Ende der Neunziger mehrfach engagiert hat, einige Male live gesehen. Sie paßte sicherlich nicht zu seinen Songs, aber singen kann sie. Nach der Auflösung von Pepsi & Shirlie wirkte sie bei einigen Musicals in London mit.

  7. #6
    Benutzerbild von Ilona

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    224
    Ich hab nichts gegen dünne Stimmen oder sehr helle. Was mir auf den Keks geht, sind "Stimmen" wie Mariah Carey oder die Catterfeld, alles, was so in die Richtung Geflenne geht und mehr Gekreische ist.Bei sowas reagiere ich allergisch.

  8. #7
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    Torsten postete
    waschbaer postete
    Ich bin nach wie vor fasziniert von Mylene Farmers Auftritt. Allerdings finde ich nach wie vor, dass Mylene Farmer keine sonderlich ausgeprägte Stimme hat, sondern eher ein "Piepsestimmchen", das evtl. dem von Sandra recht nahe kommt.
    Hast du das Gespräch von bamalama und mir belauscht, nachdem wir uns eine Live-DVD von Mylène Farmer angesehen haben? Da kamen wir nämlich zum selben Vergleich (mit Sandra): Tolles Spektakel, aber null Stimme.

    Seitdem ist Mylène Farmer für mich mehr eine Multimedia-Künstlerin (man denke auch an ihre außergewöhnlichen Videos) als eine Sängerin.
    Geht mir auch so, auch wenn ich ihrem Sound gegenüber nach wie vor sehr angetan bin. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass mir die meisten Melodien ihrer Songs besser gefallen als die einiger Sandra-Songs.

    Ich bin damit kein Cretu-Hasser. "Total normal" finde ich klasse und auch Moti special kann ich einiges abgewinnen, aber Sandra geht für mich eben echt nicht.

    Weitere Beispiele an "Dünnstimmchen", die ich anhören kann: Alizee oder Valerie Dore

    Das Grauen hingegen packt mich auch bei Vanessa Paradis, Bibie oder Mandy.

  9. #8
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    apropos dünne stimmen: ich höre gerade TRIX (und denke an ARCADIA)...

  10. #9
    Benutzerbild von Arcadia

    Registriert seit
    31.10.2003
    Beiträge
    517
    waschbaer postete

    Ebay macht ja bekannterweise viel möglich und so habe ich das Konzert mittlerweile auch in meiner Sammlung. Ich bin nach wie vor fasziniert von Mylene Farmers Auftritt. Allerdings finde ich nach wie vor, dass Mylene Farmer keine sonderlich ausgeprägte Stimme hat, sondern eher ein "Piepsestimmchen", das evtl. dem von Sandra recht nahe kommt.

    Daher meine Frage: Wie kommt es, dass mir Mylene Farmer gefällt, ich aber bei Sandra einen innerlichen Brechreiz bekomme (obwohl doch beide von der Stimme her durchaus Ähnlichkeiten zeigen)?
    Vielleicht magst Du ja generell keine Piepsestimmchen, aber ich denke (und so wird es dann evt. bei Dir sein), dass es ja auch auf das Gesamtkonstrukt ankommt. Zu manchem Sound passt die Piepsestimme eben eher, als ein kraftvollerer Gesang. Und wenn der Sound und der Inhalt des Liedes einem sehr zusagen, dann kann man sich auch mit dem dünnen Stimmchen arrangieren. Oder man sagt sogar: hier ist es angebracht und passt einfach.

    Ich tue mich ja generell mit weiblichem Gesang sehr schwer. Keine Ahnung, wieso, weshalb, warum...aber in seltenen Fällen mache ich da Ausnahmen. Manchmal klingen Lieder mit Frauengesang auch für mich überzeugender, als wenn sie ein Mann gesungen hätte.


    @Thomas

  11. #10
    Benutzerbild von Ilona

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    224
    Ich finde auch, das Sandras Stimme zu ihren Liedern wunderbar passt.
    Für mich ist ihre Stimme nicht piepsig, sondern einfach "feenhaft", wie die BRAVO sie mal so schön beschrieb.Die Lieder sind romantisch, und ihre Stimme macht das perfekt, besonders auf dem Album "Into a secret land".

    @Arcadia: ich tu mich mit Männerstimmer wieder schwer, da gibt es für mich nur wenig Gute (für meine Ohren).

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum nicht bei uns?
    Von Mumie im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.2008, 21:56
  2. Im Auge behalten - warum?
    Von Muggi im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.06.2007, 05:28
  3. Warum nicht DVD?
    Von Chemnitzer im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.03.2006, 11:39
  4. Live Aid - Warum ....?
    Von waschbaer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.03.2005, 12:04