Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 57

Wiedereinmal eine 80'er Coverversion.

Erstellt von Mumie, 11.05.2002, 18:50 Uhr · 56 Antworten · 5.355 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von UnknownPleasure

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    374
    Heute in der "Bild", über Britney Spears (ich zitiere sinngemäß): "...nach der Show rülpse und pupse ich..." - Kommentar der Bild: "Willkommen in der Welt der Rockstars..."

    Egal ob wahr oder erstunken und erlogen - ich hätte beinahe vor Lachen meine Cola in den PC geprustet...

    Und ansonsten kann die Frau von mir aus auch Master And Servant covern - gut, daß ich eine äußerst selektiv geprägte Wahrnehmung habe, wenn es sein muß.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    ... dass man Britney Spears eigentlich nicht sonderlich ernst nehmen kann (weder musikalisch, noch sonst irgendwie) zeigt wohl dieser kleine Ausschnitt, den ich zufällig im Netz gefunden habe.

    In der Zeitung "Liberation" hat Britney sich zum Thema Todesstrafe geäußert. Demnach ist sie Befürworterin dieser Strafart, weil: "Jemand, der schreckliche Dinge getan hat, muss eine dazu passende Strafe bekommen. So lernt er für das nächste Mal seine Lektion."

    Nachzulesen unter: http://www.aboutspears.de/portal/article.php?sid=596

  4. #13
    Benutzerbild von
    @monofreak:

    ist jetzt dieses "Set Me Free" im Original von "Herwig Mitteregger - Immer mehr" (das wäre für mich nicht wirklich schlimm, könnte durch ATC vielleicht ja noch dazugewinnen, bitte nicht hauen :-)
    oder ist es vielmehr ein DM-Cover ("Remotivate Me", das wäre schon richtig schlimm)?

  5. #14
    Benutzerbild von new-waver

    Registriert seit
    19.02.2002
    Beiträge
    455
    @monofreak

    ATC - Set Me Fee???
    haben die wirklich den armen Herwig Song verunstaltet oder habe ich mich da verlesen???

  6. #15
    Benutzerbild von gela12

    Registriert seit
    15.05.2002
    Beiträge
    32
    habt ihr vor einiger zeit dieses lied gehört, in dem der refrain von "true" (im original von spandau ballet) gespielt wurde, und zwar der original-refrain??? so traurig es ist, ich habe eine ziemlich junge bekannte die felsenfest davon überzeugt war, daß das stück kein coversong sondern ein original ist, und sie konnte mit dem namen spandau ballet auch überhaupt nichts anfangen... jaja, so siehts aus! die 90er jahre sind das jahrzehnt der coversongs!! kaum ein rap-stück bei dem nicht irgendeine bassline oder andere teile aus unseren alten, liebgewonnenen 80er jahre-hits verwurstelt wurden .
    so z.b. die bassline aus "rappers delight", die man auch bei captain sensible ("whot!", einer meiner ersten selbstgekauften singles, gleich nach "john wayne is big leggy"...) wiederfand und die von zeit zu zeit immer noch durch die songs geistert....

  7. #16
    Benutzerbild von
    gela12 postete
    kaum ein rap-stück bei dem nicht irgendeine bassline oder andere teile aus unseren alten, liebgewonnenen 80er jahre-hits verwurstelt wurden .
    Naja, mal abgesehen davon, dass das was Du meinst heutzutage nicht Rap heisst, fand ich eine Vielzahl dieser Nummern gar nicht schlecht, z. B. von 2Pac. Eigentlich denke ich doch auch, dass es zu bevorzugen ist, wenn ein Original-Sample in ein neues, eigenes Lied eingebaut wird (das war auch in den 80s nicht ganz so selten), als wenn irgendwelche Teenie-Bands lieblos einen ehemals großen Song nachplärren.

    Manchmal kommts mir so vor, als würden manche Leute über Leichenschändung reden, wenn sie das "Recycling" von 80s Musik sprechen. Das ist aber vielleicht auch das Problem, denn Musik ist nie tot und bediente sich schon immer ein paar Jahrzehnte rückwärts. Momentan mags vielleicht einen neuen Höhepunkt erreichen, aber man kann das nicht pauschal so hinstellen, als wäre das Leichenfledderei. Manche Nummern sind richtig gut. Aber es scheint so, als könnten es Manche aus Prinzip nicht ertragen. Das ist das gleiche Prinzip, wie bei Star Wars und vor allem bei Star Trek. Die "wahren" Fans, schwören auf die ganz alten Schinken. Alles was danach kam, ist nur noch irgendwo zwischen Schund und Mittelmaß anzusiedeln und wird niiiiiiieeeeeeeeeeemals den gleichen Status erreichen können. Irgendwie scheint man den Drang dazu zu haben, durch die Gnade der frühen Geburt anderen was voraus haben zu wollen. Da das keiner würdigt, muss man eben ein bisschen nachhelfen bzw. nachtreten..... Kann da ein bisschen was wahres dran sein? ;-)

    Q*Bert

  8. #17
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    QBert postete

    Das ist das gleiche Prinzip, wie bei Star Wars und vor allem bei Star Trek. Die "wahren" Fans, schwören auf die ganz alten Schinken. Alles was danach kam, ist nur noch irgendwo zwischen Schund und Mittelmaß anzusiedeln und wird niiiiiiieeeeeeeeeeemals den gleichen Status erreichen können.
    Q*Bert[/i]

    Naja, Star Wars hat mich nie besonders gereizt, im Gegensatz zur
    guten alten Enterprise, die hab ich schon als kleines Kind gerne gesehen!
    Die next Generation mit Picard, Data und Co hab ich aber nach kurzer Anlaufphase noch mehr gemocht und finde sie seitdem besser und vor allem
    auch lustiger und durchdachter! Nicht nur wegen der moderneren FX sondern
    auch wegen der interessanteren Charaktere! Aber ist eben alles
    Geschmackssache!

    musicola

  9. #18
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    QBert postete
    2Pac. Eigentlich denke ich doch auch, dass es zu bevorzugen ist, wenn ein Original-Sample in ein neues, eigenes Lied eingebaut wird (das war auch in den 80s nicht ganz so selten), als wenn irgendwelche Teenie-Bands lieblos einen ehemals großen Song nachplärren.
    [/i]
    Das sehe ich genau so. Zu den schlechtesten "nachgeplärrten" Coverversionen der neueren Zeit zähle ich z.B. aus dem letzten Jahr "There Must Be An Angel" und "Lady Marmalade". Das "I Love Rock'n'Roll" habe ich noch nicht gehört und werde das auch wohl nicht freiwillig tun.

    Aber diese Stücke mit den eingebauten Samples waren teilweise gar nicht mal so übel. Gut fand ich z.B. Ende der 90er "Water Verve" von Mark van Dale (The Verve "Bitter Sweet Symphony") und "Feel It" von The Tamperer (The Jacksons "Can You Feel It"). Es gibt da noch zahlreiche Beispiele mehr, einige gefallen mir gut, andere weniger gut. Das Lied "True" von Spandau Ballet war doch Anfang der 90er hierbei schon mal an der Reihe, nämlich P.M. Dawn mit "Set Adrift On Memory Bliss", war ein ziemlicher Erfolg.

  10. #19
    Benutzerbild von UnknownPleasure

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    374
    QBert postete
    Naja, mal abgesehen davon, dass das was Du meinst heutzutage nicht Rap heisst, fand ich eine Vielzahl dieser Nummern gar nicht schlecht, z. B. von 2Pac. Eigentlich denke ich doch auch, dass es zu bevorzugen ist, wenn ein Original-Sample in ein neues, eigenes Lied eingebaut wird (das war auch in den 80s nicht ganz so selten), als wenn irgendwelche Teenie-Bands lieblos einen ehemals großen Song nachplärren.

    Manchmal kommts mir so vor, als würden manche Leute über Leichenschändung reden, wenn sie das "Recycling" von 80s Musik sprechen. Das ist aber vielleicht auch das Problem, denn Musik ist nie tot und bediente sich schon immer ein paar Jahrzehnte rückwärts. Momentan mags vielleicht einen neuen Höhepunkt erreichen, aber man kann das nicht pauschal so hinstellen, als wäre das Leichenfledderei. Manche Nummern sind richtig gut. Aber es scheint so, als könnten es Manche aus Prinzip nicht ertragen. Das ist das gleiche Prinzip, wie bei Star Wars und vor allem bei Star Trek. Die "wahren" Fans, schwören auf die ganz alten Schinken. Alles was danach kam, ist nur noch irgendwo zwischen Schund und Mittelmaß anzusiedeln und wird niiiiiiieeeeeeeeeeemals den gleichen Status erreichen können. Irgendwie scheint man den Drang dazu zu haben, durch die Gnade der frühen Geburt anderen was voraus haben zu wollen. Da das keiner würdigt, muss man eben ein bisschen nachhelfen bzw. nachtreten..... Kann da ein bisschen was wahres dran sein? ;-)

    Q*Bert
    Nun ja...es gibt da schon einen (kleinen) Unterschied.

    Damals war die Sampling-Technologie noch recht neu, unverbraucht und hatte diesen gewissen "Oh, wow!"-Effekt - jedenfalls hatte ich nie den Eindruck, daß die Samples nur als Transportvehikel benutzt wurden, um einem Song zu mehr Popularität zu verhelfen, als es dem Song selbst gerecht würde (nicht wahr, Puff Daddy oder P. Diddy? ).

    Die Inflation von gesampleten oder gecoverten Songs ist es wahrscheinlich, die vielen, die die Originale (noch) kennen, sauer aufstößt. Natürlich gibt es gute Ausnahmen, z.B. Tiga&Zyntherius' "Sunglasses At Night"...aber es sind eben halt Ausnahmen und leider nicht die Regel. Die überwältigende Masse der Coverversionen ist nun einmal eintönig produzierter Techno-Schrott, Fast Food-Music for the uncaring generation, und um meinen Kumpel mal wieder zu zitieren: aus einem Kuhschwanz kann man keine Krawatte binden...

    Und (ohne nachtreten zu wollen ): würden sich viele nicht mit Wehmut an die "guten alten Zeiten" erinnern wollen, wäre dieses Forum doch recht leer, oder? Zugegebenermaßen war auch in den 80s nicht alles besser - trotzdem würde ich ohne langes Zögern sofort wieder in diese Zeit zurückkehren, wenn mir dies möglich wäre, und das wird wohl seine Gründe haben. Die Musik ist nur ein Teil davon...

  11. #20
    Benutzerbild von Heinzi

    Registriert seit
    25.12.2001
    Beiträge
    1.181
    Hört euch mal den Remix von "Nasty Girl" von Destiny's Child an und ratet, welche "80er" darin vorkommen...!

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Coverversion ?
    Von Uwinger im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 12:12
  2. Coverversion von "das Model"
    Von Industriemädchen im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 13.10.2004, 14:05
  3. Coverversion
    Von Como im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.10.2003, 11:17
  4. Coverversion
    Von duranie im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.2002, 09:09
  5. Prodogy (no good for me) Orginal oder eine war es eine Frau!!!
    Von imperium22 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.08.2002, 18:59