Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 51

bamalama sucht...

Erstellt von bamalama, 29.06.2005, 14:41 Uhr · 50 Antworten · 9.499 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    da ich immer wieder mal etwas suche, und statt regelmässig einen neuen thread zu eröffnen, starte ich hiermit einen sammelthread über meine suchanfragen:

    den anfang machen:

    FRANZISKA MENKE - du sagst – ich sag (1984)

    dieses lied war die B-SEITE der 84er-SINGLE ...die ganze nacht (WEA). ich hatte es mal auf einer alten cassette, kann diese aber nicht mehr finden.



    MECANO - baila con mecano

    diese MAXI-SINGLE kam im JULI 1986 als vorbote des albums entre el cielo y el suelo auf den spanischen markt. im gegensatz zur parallel veröfentlichten SINGLE !ay! que pesado enthielt die MAXI-SINGLE einen DANCE-MEGAMIX mit 6 stücken aus dem album. ich verehre MECANO seit 23 jahren, und ich bin sehr traurig, dass ich diese version noch nie gehört habe!

    die trackliste der 12":

    SEITE A:

    Baila con Mecano (maxi non-stop)
    -!Ay! que pesado
    -50 palabras, 60 palabras o 100
    -No es serio este cementerio
    -Cruz de navajas
    -(Las cosas pares) ?
    -Las curvas de esa chica
    -No tienes nada que perder

    SEITE B:

    Baila Con Mecano (Instrumental)



    Die zweite Edition zeigt drei im Kreis
    tanzende Kinder und die Aufschrift
    "Dance With Mecano."

    IRIS - unknown (2003)

    das war MEIN hit des jahres 2004, und ich kenne leider nur die beiden versionen, die auf dem album awakening enthalten sind.

    folgende versionen gibt´s auf der U.S.-MAXI-CD:

    01. unknown (Main Mix)*
    02. unknown (Sub Rosa Mix)*
    03. unknown (Spatial Dub Mix)
    04. unknown (Everlasting Love Mix)
    05. unknown (Datguy´s Mix)

    * = auf dem album

    die versionen 3 - 5 sind wahrscheinlich nicht so genial wie die ersten beiden, hören würde ich sie trotzdem gerne.



    falls jemand von euch diese songs besitzt (in welcher form auch immer), würde ich mich über eine PM oder mail sehr freuen

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von KaiEi

    Registriert seit
    20.09.2002
    Beiträge
    56
    Hi!

    Die Franziska Menke-7" könnte ich Dir anbieten. Bei Interesse bitte eine Email an ironleafs@aol.com.

    Gruß KaiEi

  4. #3
    Benutzerbild von Arcadia

    Registriert seit
    31.10.2003
    Beiträge
    517
    Hab gerade noch mal das Internet durchforstet und dabei tatsächlich einen Link gefunden, über den Du die Iris-CD bestellen kannst.

    Guckst Du hier... http://www.gravenewsltd.com/page851.htm

  5. #4
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    danke für die reaktionen (auch per PM)

    FRANZISKA MENKE hat sich wohl erledigt, da ich gestern noch folgendes erfahren habe:

    FRL. MENKE - einwandfrei GUMAUDIOMEDIA VERÖFFENTLICHUNG: 24.06.2005

    FRL. MENKE
    Mini-CD "Einwandfrei" seit 24. Juni 2005 im Internet bestellbar!

    Allerdings (vorerst!) nur im Internet! Der Hamburger Journalist Holger Stürenburg hat die CD bereits für uns getestet:

    Nicht einmal vier Wochen nach ihrem Genrekollegen Hubert Kah, veröffentlicht nun eine weitere Ikone der kommerziell ausgerichteten Neuen Deutschen Welle des „legendären Sommers 1982" ein interessantes, über weite Strecken mehr als nur ansprechendes Comebackalbum. Franziska Music, geborene Menke, Tochter des legendären Tonstudioinhabers und langjährigen Truck-Stop-Produzenten Joe Menke und besser bekannt als „Fräulein Menke", hat – nahezu 23 Jahre nach ihren höchsterfolgreichen Anfängen - acht frische Lieder vorgelegt, die genau dort anschließen, wo die rotblonde Sängerin Ende 1983, nach dem frühzeitigen Scheitern der NDW, aufgehört hatte.

    In den warmen Monaten vor 23 Jahren beherrschten kecke, deutschgesungene Pop- und Wave-Klänge auf Synthesizerbasis, garniert mit abgehackten Rhythmen und scharfen Gitarrenriffs, die einheimische Musikszene fast vollständig. Joachim Witt, Falco, UKW, Trio, die Spider Murphy Gang, Markus oder eingangs erwähnter Hubert Kah galten als die beliebtesten Stars des bundesdeutschen Popsommers 1982, zu denen sich eines Tages, gerade mal 22 Lenze jung, auch Frl. Menke gesellte, als ihr NDW-Singledebüt „Hohe Berge" die Hitlisten im Sturm nahm und im Juni 1982 sogar bis auf Rang Zehn der deutschen Charts steigen konnte. Brav und schrill zugleich, so keß wie provokativ bieder, plakativ volkstümlich bekleidet, mit einem drallen Dirndl ausstaffiert, wuselte das junge Fräulein durch die angesagtesten TV-Shows jener Ära – von Desiree Nosbuschs „Musikbox" bis zu Dieter Thomas Hecks als „angestaubt" oder „altmodisch" verfemter „Hitparade im ZDF" - und verlieh durch ihr Tun der auf Fröhlichkeit statt auf weltanschaulichen Tiefgang bedachten 82er-NDW ein betont bürgerliches, ideologiefreies Ambiente. „Hohe Berge", ein sympathischer Synthischlager, geriet zu einem der gefeiertsten Sommerhits des Jahres 1982, der auf jedem Schulhof ertönte, auf keiner Fete ausgelassen und von allen hiesigen Radiostationen mit Vorliebe, gerne auch mehrmals pro Tag, aufgelegt wurde. Bis heute hat sich die bei Polydor veröffentlichte Platte fast 2.5 Millionen mal verkauft. Auch die – musikalisch weitaus reifere – zweite Single „Traumboy", die in punkto Harmonik entfernt an David Bowies „Heroes" gemahnt und im Oktober 1982 immerhin zu einem guten Top-40-Erfolg für ihre Interpretin avancierte, spielte inhaltlich in einem Atemzug wohlwollend und ironisch mit Elementen der naiven Romantik zu Zeiten der Wirtschaftswunder-Seligkeit in den 50er Jahren.

    Im „Wende-Herbst" 1982 kam Frl. Menkes schlicht „Frl. Menke" betitelter LP-Erstling auf den Markt und inspirierte besonders progressiv sein wollende Journalisten sogleich zum betroffenen Herummäkeln. Hatte den linksliberalen Herrschaften schon nicht gepaßt, daß JU-Mitglied Markus in den Wochen vor der „Bonner Wende" den ökologisch korrekten Sauertöpfen ein hedonistisch-lebensfrohes „Ich will Spaß" entgegenhielt, die „Münchener Freiheit" – oh Gott, wie furchtbar! – gar auf Partys des Unions-Nachwuchses konzertierte und zu allem Überfluß die rheinische NDW-Truppe „Nichts" in ihrem „Deutschen Lied" Zeilen wie „Stolz sein, ist mir verboten / ich bin hier geboren / mich trifft keine Schuld" zum Besten gab, behauptete man nun, Frl. Menke würde im Rahmen der flotten Pop/Schlager-Melange ihrer ersten LP „das Dasein als Hausmütterchen verherrlichen" und empfahl der plietschen, durchaus selbstironischen 50er-Parodistin, sie möge „erst mal „Emma" oder „Courage" lesen, bevor sie ihre nächste Platte aufnimmt" („Musikexpress"). Doch die Fans scherten sich nicht um die vielfach erhobenen Zeigefinger, verstanden – im Gegensatz zur abgehobenen, besserwisserischen Journaille – die satirische Zuspitzung in nur auf den ersten Blick spießig und heimelig wirkenden Textzeilen wie „Jeden Tag nehm ich mir das Haushaltsgeld / Jeden Tag hol ich mir die Welt" (aus „Jeden Tag") und sorgten für einen großen Erfolg der – heutzutage sehr raren – Vinyl-Scheibe.

    Kaum war der Winter vorüber und Helmut Kohl vom Wahlvolke bestätigter Kanzler, erschien im Frühjahr 1983 Frl.-Menke-Single Numero Drei: „Tretboot in Seenot" war wiederum ein höchst eingängiger Ohrwurm zwischen modernem Synthipop und (übertrieben grell dargebotenem) traditionellen Schlagerliedgut, der sich im April gleichen Jahres bis auf Rang 24 der deutschen Hitlisten hocharbeitete und, wie es ein Jahr zuvor „Hohe Berge" vermochte, nun erneut sommerliche Gefühle ins heimische Wohnzimmer trug. Doch, kaum waren die letzten Sonnenstrahlen des Sommers 1983 verklungen und stand der triste Herbst in Einklang mit der Stationierung US-amerikanischer Mittelstreckenraketen auf deutschem Boden in den Startlöchern, tat die NDW auch schon ihre letzten Zuckungen, was dazu führte, daß einige Monate lang kein einziger deutschsprachiger Popsong mehr die einheimischen Top 10 bevölkerte. Auch (die heutzutage auf Plattenbörsen ebenfalls hoch gehandelte) vierte Single von Frl. Menke, „Messeglück in Düsseldorf", geriet somit zum Opfer des NDW-Exitus und spielte in Hitparaden und Radios keinerlei Rolle mehr. Ebenso erging es der ein Jahr darauf, im Herbst 1984, erschienenen 45er „...die ganze Nacht", die der vor den Toren Hamburgs geborenen Sängerin keine Chance eröffnen sollte, im Deutschpopboom der mittleren 80er fußzufassen. So verschwand Frl. Menke aus der öffentlichen Wahrnehmung, bis sie 1992 mit dem klassischen Deutschpop-Album „Ich will’s gefährlich" nicht nur den einstigen Vorwurf der „Hausmütterlichkeit" bissig konterkarierte, sondern – nun unter ihrem vollen Namen Franziska Menke - mit dem eingängigen, lyrisch diesmal überaus emanzipierten Popschlager „Ich hol doch keine Brötchen" wiederum ein wenig Hitparadenluft schnuppern konnte. Doch erst der Ausbruch des großen NDW-Kults zur Jahrtausendwende und die Rückbesinnung auf ungestüme, deutsche Popklänge in den vergangenen ein, zwei Jahren, ließen Franziska Menke wieder zum „Fräulein" werden. Sie trat bei einer Vielzahl von NDW-Partys und „80er-Kultnächten" auf, übernahm im Frühjahr 2005 eine Hauptrolle in der NDW-Musicalrevue „Sternenhimmel", die dreimal pro Woche im Hamburger Club „Delphis Show Palast" aufgeführt wird, und ging daraufhin endlich wieder ins Studio, um ihre Fans – die in den letzten Jahren eher mehr denn weniger wurden – mit neuen Liedern zu beglücken.

    Nun gut, so ganz neu sind die acht Frl.-Menke-Songs des Jahres 2005 auch wieder nicht. Über die Hälfte der Nummern auf ihrer brandneuen CD „Einwandfrei" (Gum Audio Media) kennt der eingefleischte NDW- und Deutschpopfan bereits seit vielen Jahren; trotzdem gaben sich die inzwischen verheiratete Mutter zweier Kinder und ihr langjähriger Produzent Harry Gutowski enorme Mühe, auch die bereits bekannten Songs im besten Licht des neuen Jahrtausends erscheinen zu lassen, ohne dabei jedoch ihre Geschichte, ihre frühere Bedeutung und ihren typischen 80er-Jahre-Charme aus den Augen zu verlieren. Gutowski, zu Beginn seiner Musikerkarriere Mitglied der Hamburger Rockband „Duesenberg" und Arrangeur, ab und zu auch Co-Autor der besten Hymnen des zu Unrecht zur NDW gerechneten Deutschrockers Joachim Witt, saß bereits vor 23 Jahren bei „Frl. Menke" hinter den Reglern und zeichnet 2005 verantwortlich für Gitarre, Baß, Programmierungen und Chorgesang. Herrn Gutowski und Fräulein Menke gelang auf „Einwandfrei" ein im wahrsten Sinne des Wortes einwandfreies Konglomerat aus Sounds von Einst und Jetzt. Neumodischer Elektropop trifft auf locker-flockige Keyboardspielereien in bester NDW-Tradition, ungewohnt kraftvolle Gitarrenwälle stören genauso wenig den guten Klang der Silberscheibe wie der eine oder andere Tekkno-Beep oder ganz sachte Drum’n’Bass-Anklänge. Die „einwandfreie Version" der legendären „Hohen Berge" rockt kraftvoll und gitarrengetrieben drauflos, zur feierlichen Fortsetzung von „Tretboot in Seenot" hat das Team Menke/Gutowski neue Strophen zum altbekannten Refrain verfaßt. Aus Frl. Menkes umjubelten Liveprogrammen – dieser Tage befindet sie sich auf ausgiebiger „NDR Sommertour" durch Mecklenburg-Vorpommern - stammen der musikalisch deutlich an Rosenstolz angelehnte Titelsong sowie das kultige Duett „Ich und Du und Ich", das die inzwischen fast 45jährige gemeinsam mit ihrem – heutzutage ebenfalls wieder sehr angesehenen – Ex-NDW-Kollegen Markus eingesungen hat. Es gibt ein Wiederhören mit der seinerzeit untergegangenen 84er-Single „...die ganze Nacht", deren damaliger B-Seite „Du sagst – ich sag" und dem offensiven 92er-Radiohit „Ich hol doch keine Brötchen". Die geradlinigen Popsongs „Schicksal oder Planung" bzw. „Klaus hat so viel Geld" hätten stilistisch, musikalisch und inhaltlich genauso gut auf Frl. Menkes erstem Longplayer ihren Platz finden können.

    Mit viel Spaß und Charme, deutlichem Augenzwinkern, einer guten Portion ironischer Distanz zum Vorgetragenen, aber auch mit klarer musikalischer Ernsthaftigkeit ausgestattet, ist Frl. Menke eine rundum passable Rückkehr in die deutsche Popszene gelungen. Alle acht Songs tragen Hitcharakter in sich, machen sich gut im Radio, ohne auch nur im geringsten puren Mainstream oder erzkommerziellen Ballermann-Schlager darzustellen. „Einwandfrei" ist kein Retro auf Teufel komm raus – nach dem Motto: Ach, waren das Zeiten... –, sondern eine moderne Popplatte auf der Balance zwischen freundlichem Neoschlager und knalligem Deutschrock anno 2005, die keine alten Fans verschrecken wird, aber eine Menge neue dazugewinnen dürfte!

    Die CD „Einwandfrei" von Frl. Menke ist erhältlich über:

    www.frlmenke.de oder www.gumaudiomedia.de

    TITELLISTE:

    01. Einwandfrei
    02. Tretboot (Teil II)
    03. Ich hol doch keine Brötchen
    04. ...Die ganze Nacht
    05. Hohe Berge (Einwandfreie Version)
    06. Ich und Du und ich (Duett mit Markus)
    07. Schicksal oder Planung
    08. Du sagst - Ich sag
    09. Klaus hat so viel Geld



    @ ARCADIA

    vielen dank für die mühe, die du dir anscheinend gemacht hast. es ärgert mich, dass es keine hörproben der mir unbekannten unknown-versionen gibt. ich würde nämlich lieber vorher reinhören, bevor ich mir die MAXI-CD für einen hohen preis bestelle, da ich befürchte, dass die versionen im gegensatz zu den mir bekannten nur schlechter sein können.

    falls also jemand von euch bzgl. der hörproben einen tipp haben sollte...

  6. #5
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    ...VANESSA - upside down (dizzy does it make me)

    dieses lied war 1982 NR. 1 in HOLLAND - die sängerin war ein ehemaliger porno-star. das ganze klingt wie ein typischer LUV'-ohrwurm - ziemlich billig, aber lustig und hitverdächtig.

    kennt jemand von euch eine CD, auf der dieses lied (SINGLE-, oder MAXI-VERSION) enthalten ist???

  7. #6
    Benutzerbild von schubser

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    1.129
    auf der "The diamond collection" sollten die "Hits" von ihr drauf sein.....aber schau selbst

    Vanessa

  8. #7
    Benutzerbild von MG-JO1963

    Registriert seit
    19.07.2003
    Beiträge
    399
    ... ui Porno-Star!

  9. #8
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    schubser postete
    auf der "The diamond collection" sollten die "Hits" von ihr drauf sein.....aber schau selbst

    Vanessa
    hey, cool, ich wusste ja nicht, dass die olle VANESSA so viele titel rausgebracht hat. ich habe sie für ein ONE-HIT-WONDER gehalten. da es offiziell nichts mehr von ihr zu geben scheint, werde ich mich beim nächsten VENLO-besuch mal auf die wühltische der CD-läden stürzen...

    vielen dank für die info

  10. #9
    Benutzerbild von MG-JO1963

    Registriert seit
    19.07.2003
    Beiträge
    399
    ... jau Venlo! Ist ja auch soooooooooooooo ergiebig, wenn ich an früher zu Vinylzeiten denke, was ich da alles aus Venlo raus geschleppt habe ... Mann-o-Mann!

  11. #10
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    ich suche dringend: REYNAERT - laissez briller le soleil (18. platz für BELGIEN, EUROVISION) (´88)

    auf der B-SEITE der SINGLE gibt´s die englische version (the sun could shine in your heart).

    besitzt jemand diese single? weiss jemand, ob eine es eine CD mit diesem song (französisch oder englisch) gibt? über infos würde ich mich seeeehr freuen


Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Keeper sucht...
    Von brandbrief im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 22.04.2006, 20:15
  2. ducker sucht...
    Von ducker im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2004, 19:41
  3. Instrumentalfan sucht...
    Von achtnull im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.07.2002, 16:25
  4. Webmaster sucht und sucht und ...
    Von Heiko im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.04.2002, 12:31
  5. Rtl Explosiv sucht ..
    Von Heiko im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.04.2002, 14:42