Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 38

Betriebssystem für Retro-Rechner

Erstellt von Chris P., 12.03.2009, 15:11 Uhr · 37 Antworten · 6.764 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Chris P.

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    61

    Betriebssystem für Retro-Rechner

    Nicht unbedingt ein echtes 80er Thema und wohl am Besten für Hardware aus der ersten Hälfte der 90er geeignet, aber vielleicht interessiert es dennoch jemanden.

    Eine sehr gute Wahl für das Betriebssystem eines Rechners vom 386er bis zum frühen Pentium ist MS-DOS 6.20 und Windows for Workgroups 3.11. Und auch das kann richtig hübsch bunt und "modern" werden und muß ja nicht aussehen, als hätte GEM darauf gefrühstückt - womit ich nix gegen GEM sagen möchte .

    Ein paar hübsche Screenshots von WfW 3.11 auf meinen Rechnern:

    http://misfits.drts.org/wfwsite.htm

    Die Win9x/XP-Oberfläche nennt sich Calmira und ist ein Download von einigen Hundert Kilobyte. Ist doch auch ein hübscher Kommentar zur Gigantomanie von Microsoft in den letzten Jahren.

    Funktioniert natürlich auch unterhalb der Pentiumschwelle, hier eine andere Oberfläche (WinWPS, ein "Nachbau" der OS/2-Shell) auf meinem 386/SX25 mit 6 MB Arbeitsspeicher:

    http://misfits.drts.org/wps386.htm

    Und wer genug Arbeitsspeicher in seinem 486er hat, kann natürlich auch zum Original greifen, hier ist IBM OS/2 Warp 3 auf Pentium 120 mit 24 MB RAM:

    http://misfits.drts.org/warp.htm

    Örgs, das ist fast etwas zu bunt geworden .

    Ich persönlich benutze überhaupt kein anderes Betriebssystem als MS-DOS und WfW 3.11 auf meinen Rechnern und ich bin sehr zufrieden damit.

    Chris

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Betriebssystem für Retro-Rechner

    Zitat Zitat von Chris P. Beitrag anzeigen
    Ich persönlich benutze überhaupt kein anderes Betriebssystem als MS-DOS und WfW 3.11 auf meinen Rechnern und ich bin sehr zufrieden damit.
    So sehr ich auch die überstopften Betriebssysteme hasse, bei denen man von mal zu mal weniger einstellen kann, war ich froh, als ich endlich Windows95b benutzen konnte, das war einfach fast 4x so schnell, beim selben Rechner. Es hat doch was für sich, wenn Festplatten mit 32Bit gelesen werden, statt im Standard-DOS.
    Ich nutze fast ausschließlich Windows2000, habe aber noch eine Sammlung mit Win2.0, Win3.0, Win3.1, Win3.11, Win95, Win95b, Win95c, Win98, Win98SE, WinMe und etlichen DOS', die ich schon lange nicht mehr ausprobiert habe...

  4. #3
    LastNinja
    Benutzerbild von LastNinja

    AW: Betriebssystem für Retro-Rechner

    Ich bin ja auch mehr so der Retro-Typ...aber,

    Ich bin froh, dass ich diese alten BS nicht mehr benutzen muss.
    Sicher, Win95 war ein Fortschritt und man konnte, wie Maxe schon sagte, die Geschwindigkeit förmlich spüren.
    Mit Win98, 98 (2nd-Edit) und ME hatte ich nur Ärger...
    (Treiber, Abstürze, Format C:/. etc.)

    Seit XP läuft alles bestens...
    Mit jedem SP wurde es besser...
    Ich hatte seit dem nie Probs...
    Da scheinen andere echt ´n toten Fisch in der Hose zu haben..

    "Kauf dir mal ´n Apple, haste nie Sorgen"
    "Ey, nimm mal Linux....haste alles im Griff"

    Weiß nicht, seit XP läuft bei mir alles...
    Hab vor allem mit keinem meiner Progs Probleme...
    Es läuft halt...

    Vista auf dem Laptop "nervt" da schon mehr...

  5. #4
    Benutzerbild von Chris P.

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    61

    AW: Betriebssystem für Retro-Rechner

    Zitat Zitat von LastNinja Beitrag anzeigen
    Ich bin froh, dass ich diese alten BS nicht mehr benutzen muss.
    Siehste mal, ich bin immer mehr als froh, wenn ich von der Arbeit heimkomme, endlich meine Ruhe vor XP und anderen Produkten des 21. Jahrhunderts habe und gemütlich mit DOS und WfW 3.11 arbeiten kann.

    Einen habe ich noch, Windows 3.11 auf 1600x1200 mit ATI-Karte von 1996:

    http://misfits.drts.org/highres.htm

    Persönlich mag ich keine derart extremen Auflösungen und die Farbtiefe geht auch runter auf 256 Farben, was die Icons optisch beeinträchtigt. Aber nur mal so rein aus Prinzip. Generell läuft das System meist auf 800x600.

    Chris

  6. #5
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Betriebssystem für Retro-Rechner

    Zitat Zitat von Chris P. Beitrag anzeigen
    Nicht unbedingt ein echtes 80er Thema und wohl am Besten für Hardware aus der ersten Hälfte der 90er geeignet, aber vielleicht interessiert es dennoch jemanden.

    Eine sehr gute Wahl für das Betriebssystem eines Rechners vom 386er bis zum frühen Pentium ist MS-DOS 6.20 und Windows for Workgroups 3.11. Und auch das kann richtig hübsch bunt und "modern" werden und muß ja nicht aussehen, als hätte GEM darauf gefrühstückt - womit ich nix gegen GEM sagen möchte .

    Ein paar hübsche Screenshots von WfW 3.11 auf meinen Rechnern:

    http://misfits.drts.org/wfwsite.htm

    (...)
    Interessant - auch n nettes Hintergrundbild (erinnert mich daran das ich noch den Futurama Film sehen wollte )

    Ich hab mir ja wie im Retro-PC-Thread (1) bereits erwähnt einen Allrounder für Oldie-Soft zusammengestellt:

    Mainboard:Gigabyte GA-7IXE4 + 1 GHz Athlon (upgrade geht bis 1.4)
    512 MB RAM
    Roland LAPC-I (ISA, XXL) + MCB-I (dieses Bundle ging übrigens gerade zusammen mit nem kleinen Keyboard für einen neuen Rekordpreis weg (2))
    Roland SC55 (external)
    Gravis Ultrasound (ISA)
    Sound Blaster live value
    Grafikkarte ATI Radeon Connect 3D (AGP)
    Grafikkarte Matrox M. (PCI)

    Im Bios kann ich unter "VGA Boot from" einfach AGP oder PCI wählen, je nachdem welche Karte ich nutzen will.
    Z.B. für die legendäre DOS-GUS-Demo "Second Reality" nehme ich jetzt die Matrox da alle anderen die ich testete (Banshee, Rage, Radeon) am Anfang nach dem Sidescroller einen kleinen Grafikfehler machen (Bildschirm ganz kurz gelb).
    Für Win98 (Under A Killing Moon) switche ich vor dem Booten dann einfach zur AGP. Zwei Monitore habe ich eh...

    Für Dos (Demos, Games) boote ich z.Z. per Bootdisk MsDos 7.1

    Dann benutze ich noch Win98 (für Games wie Ultima IX - sieht IMO auch heute noch klasse aus)

    Win XP pro läuft auf der Kiste auch noch prima (Internet,etc)

    Lutz

    (1) Retro PC!

    (2) http://cgi.ebay.com/ROLAND-COMPUTER-...3A1%7C294%3A50 (also immer schön die alten DOS-Sachen aufheben - es lohnt sich!)

  7. #6
    Benutzerbild von Chris P.

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    61

    AW: Betriebssystem für Retro-Rechner

    Hier habe ich noch einen simplen Desktop bzw. eine weitere Oberfläche für WfW 3.11, die ich am Wochenende gebastelt hatte.

    Kennt jemand noch das PC-Spiel "Creatures 1" (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Spiel auf dem C64)? IMO eines der wenigen guten PC-Spiele nach 1994 und das einzige Windows-Spiel, das ich regelmäßig nutze.

    Da es ziemlich im System rumrödelt, habe ich es auf einem zweiten WfW 3.11 neben meiner Hauptinstallation laufen, jetzt mit diesem eigenen Desktop, der auf der Freeware WinWPS basiert:

    http://misfits.drts.org/cdesk1.jpg

    Und wer das Prog an sich nicht kennt, hier ein paar Screenshots:

    http://misfits.drts.org/npics1.htm

    Chris

  8. #7
    Benutzerbild von Stormrider

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    78

    AW: Betriebssystem für Retro-Rechner

    Zitat Zitat von LastNinja Beitrag anzeigen
    Ich bin ja auch mehr so der Retro-Typ...aber,

    Ich bin froh, dass ich diese alten BS nicht mehr benutzen muss.
    Sicher, Win95 war ein Fortschritt und man konnte, wie Maxe schon sagte, die Geschwindigkeit förmlich spüren.
    Mit Win98, 98 (2nd-Edit) und ME hatte ich nur Ärger...
    (Treiber, Abstürze, Format C:/. etc.)

    Seit XP läuft alles bestens...
    Mit jedem SP wurde es besser...
    Ich hatte seit dem nie Probs...
    Da scheinen andere echt ´n toten Fisch in der Hose zu haben..

    "Kauf dir mal ´n Apple, haste nie Sorgen"
    "Ey, nimm mal Linux....haste alles im Griff"

    Weiß nicht, seit XP läuft bei mir alles...
    Hab vor allem mit keinem meiner Progs Probleme...
    Es läuft halt...

    Vista auf dem Laptop "nervt" da schon mehr...
    Geht mir im PC Bereich ähnlich. Ich bin zwar bei weitem nicht derjenige der in dieser Hinsicht immer das neueste haben muss, aber mit gewissen Dingen WILL ich mich einfach nicht mehr rumplagen.

    Momentan arbeite ich mit Windows 2000 und das macht eigentlich alles was ich brauche und will. Wenn ich es mir aussuchen könnte (bei einem neuen PC) würde ich wohl Windows XP Prof mit aktuellstem Service Pack oder Mac OSX nutzen, da die beiden System mir für meine Einsatzzwecke den höchsten "Nutzwert" versprechen. Vor eine Kiste mit Windows 95, Windows 3.11 oder gar ein noch älteres bzw. abstruseres System (alte Linux Distribution oder gar sowas wie OS/2, Next u.ä.) würde ich mit aber heute definitiv nicht mehr setzen.

    Ich habe ab der Kombination Dos 5.0 / Windows 3.1 so ziemlich alles ausprobiert was es für x86 Prozessoren gab, und es gibt nix was mich zu so alten Systemen zurückbringt - noch nicht einmal der "nostalgiefaktor".

    Unterste Grenze für mich ist diesbezüglich definitiv Windows 98 SE was ich hier auf einem 12 Jahre alten Notebook laufen habe, und was für diese Hardware auch die optimale Lösung darstellt.

  9. #8
    Benutzerbild von Chris P.

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    61

    AW: Betriebssystem für Retro-Rechner

    Jedem das seine. Verstehen kann ich es nicht, warum man ein funktionierendes System rein aus Prinzip aufgibt, nur weil es angeblich veraltet oder gar "abstrus" geworden ist. Irgendwie ist da wohl ab Mitte der 90er durch Werbekampagnen bedingt (?) großflächig abgewandert worden.

    Wie üblich ohne mich. Das hat mit einem "Nostalgiefaktor" nichts zu tun, ich arbeite mit DOS 6.20 und WfW 3.11, weil ich verläßliche Systeme mag.

    Woher kommt eigentlich diese automatische Gleichsetzung von alt bzw. nicht-Mainstream mit "abstrus"?

    Chris

    P.S. Bitte nicht mißverstehen: das soll keine Kritik an Leuten sein, die "mit der Zeit gehen". Mir persönlich ist die Mentalität dahinter halt kaum verständlich.

  10. #9
    Benutzerbild von Stormrider

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    78

    AW: Betriebssystem für Retro-Rechner

    Zitat Zitat von Chris P. Beitrag anzeigen
    Jedem das seine. Verstehen kann ich es nicht, warum man ein funktionierendes System rein aus Prinzip aufgibt, nur weil es angeblich veraltet oder gar "abstrus" geworden ist. Irgendwie ist da wohl ab Mitte der 90er durch Werbekampagnen bedingt (?) großflächig abgewandert worden.

    Wie üblich ohne mich. Das hat mit einem "Nostalgiefaktor" nichts zu tun, ich arbeite mit DOS 6.20 und WfW 3.11, weil ich verläßliche Systeme mag.

    Woher kommt eigentlich diese automatische Gleichsetzung von alt bzw. nicht-Mainstream mit "abstrus"?

    Chris

    P.S. Bitte nicht mißverstehen: das soll keine Kritik an Leuten sein, die "mit der Zeit gehen". Mir persönlich ist die Mentalität dahinter halt kaum verständlich.
    Wie gesagt ich habe die Entwicklungen im Betriebssystem/-oberflächenbereich seit anfang der 90er auch alle mitgemacht - erste PC war ein 386er mit DOS 5.0 und Windows 3.11.

    Und ich habe einfach für die Erfahrung gemacht, das für die Art wie ich meinen PC nutze in einem gewissen Rahmen jeder neue Betriebssystemstep kleine Vorteile gebracht hat. Bis zu meinem jetzigen (eigentlich auch schon veralteten) Windows 2000 System.

    Es ist schlicht so das die Dinge die ich für mich privat mit einem PC erledigen will, so grob ab der zweiten edition von Windows 98 in einer Form zu machen waren die mir das Gefühl gibt nicht von den möglichkeiten "beschränkt" zu werden die ein System hat. Ich bin ehrlich gesagt jetzt in der Lage zu sagen "so wie der Rechner jetzt läuft, könnte ich im Grunde ewig weiter damit arbeiten ohne nochmal was verändern zu müssen", und das ging einfach vorhere nicht weil immer wieder irgendwelche Probleme auftauchten bei denen sich auch nie wirklich eine Lösung für mich auftat. Das liegt aber zugegebener Massen nicht nur am Betriebssystem selbst, auch solche Dinge wie die Funktionsweise von Treibern oder noch wichtiger die auf dem System laufenden Anwendungsprogramme spielen da ne Rolle.


    Ich brauch wie gesagt definitiv nicht mehr immer das neueste, aber ich würde auch ungerne nochmal auf ein System zurückgreifen was "weniger" bietet als mein jetziger - immerhin auch schon fast 7 Jahre alter - PC.

  11. #10
    Benutzerbild von SportGoofy

    Registriert seit
    23.12.2002
    Beiträge
    1.649

    AW: Betriebssystem für Retro-Rechner

    Da kommen Erinnerungen auf .

    War schön als ich noch einen 486er hatte - Dos 6.x und Win 3.1/3.11 hach ja.
    Buntes Bootmenü mit autoexec und config erstellt, sodass man gleich das
    ganze Apogeezeugs spielen konnte.

    Hab das Teil meinen Vater vermacht.
    Dann ist das Ding allerdings irgendwann mal abgesegelt - keinen Ahnung -
    gab keinen Ton mehr von sich. Da war Schluß mit Retro.

    Muß nicht immer das neueste sein, da ich eh nicht immer den neuesten
    Kram auf meinem Schreibtisch habe. Aber auch bei mir werkelt XP schön
    ruhig und zufriedenstellend vor sich hin - hab alle Programme, die ich brauche
    und alles schön einstellt und auf Image gesichert - falls
    ich mal neu aufspiele ist sofort wieder alles an seinem Platz.

    Zu Retrozwecken würde ich das sicher gerne noch mal auf einem
    Extrarechner draufspielen, falls es sich ergeben sollte.

    Aber für das alltägliche Zeug ist mir mein XP-Rechner doch lieber.
    Hat sich doch einiges verändert, was man nicht missen möchte.

    Die GB-Schluckerei geht mir allerdings auch auf den Senkel.
    Letzes Jahr 250 GB FP gekauft und werde wohl, nachdem
    ich Vista ausgelassen hab mal Win 7 testen.
    Laut Berichten soll es ja ordentlich sein.
    Das passt auch zu meinem Rhythmus, jeweils eine
    Betriebssystemversion von MS auszulassen.

    Allerdings festplattenmäßig wird es dann schon wieder eng

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Retro PC!
    Von Lutz im Forum 80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 11:10
  2. EILT ! RECHNER STREIKT BEI INSTALLATION
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.12.2005, 21:33
  3. Verkaufe Commodore Rechner + Zubehör!
    Von Stingray im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.02.2004, 20:45
  4. Retro-pc
    Von Sven Hoëk im Forum 80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.02.2003, 21:24
  5. Video 2000 --> In Rechner Überspielen ????
    Von anna-lena.kraft im Forum 80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.09.2002, 01:13