Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 34

Bildplatten / Laserdiscs

Erstellt von Sven Hoëk, 11.07.2002, 16:30 Uhr · 33 Antworten · 5.212 Aufrufe

  1. #1
    Sven Hoëk
    Benutzerbild von Sven Hoëk


    Auf der Berliner Funkausstellung von 1980 (oder 1979?) stellte die Firma Philips den ersten Bildplattenspieler für die breite Öffentlichkeit vor (1972 wurde der erste Laservision-Bildplattenspieler wird zwar vorgestellt, doch nur als Prototyp. Er bildet die Basis aller später entwickelten laseroptischen Speicherverfahren von Philips).

    Ich kann mich erinnern, dass wir uns dann Bald so ein Teil ins Haus geholt hatten. Die Hersteller versprachen sauberstes Bild und exzellenten Ton in Stereo-Qualität. Wir hatten allerdings nur die Vorführplatte (ein Dokumentarfilm über die Funktionsweise und die technischen Finessen des Systems) und einen Western, doch die 30 cm großen, silbernen und manchmal goldenen Scheiben, die so schön bunt im Licht flimmerten,werde ich nie vergessen:


    (ein etwas jüngeres Gerät aus dem Hause Philips)

    Ich habe dann etwa 15 Jahre nicht mehr an Bildplatten (oder Laserdiscs, wie sie auch heißen) gedacht und bin erst im Zuge eines Seminars wieder auf die Technik aufmerksam geworden. Seit einiger Zeit besitze ich einen Player von Panasonic, für den bis 1999/2000 auch noch neue Filme herauskamen. Natürlich wird das System, dass sich gegenüber Video sowieso nur schwer behaupten konnte (keine Aufzeichnungsmöglichkeit, begrenzte Spielzeit, aufwendige Lagerung) jetzt von der DVD völlig verdrängt. Aber bei eBay und einigen Versandhändlern im Netz kann man immer noch neuere und alte Filme bekommen. Ich würde das LD-Programm auf etwa 7.000 bis 10.000 Titel schätzen. (Meine letzte Anschaffung waren übrigens die 4 Alien-Teile).

    Ich bringe meinen Besuch immer noch regelmäßig zum Staunen,wenn ich die Qualität von Kubricks "2001" (6 LD-Seiten) vorführe, die gegenüber der DVD um Längen besser ist. Hat von euch jemand mit diesem System zu tun gehabt?

    Sven

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Sashatwen

    Registriert seit
    04.02.2002
    Beiträge
    12
    In Japan hat sich ganz im Gegensatz die LD durchgesetzt und war lange Zeit absoluter Standart. Ein großer Faktor für den Siegeszug dürfte in asiatischen Ländern natürlich die Möglichkeit gewesen sein, mit einem LD-Player in den eigenen vier Wänden Karaoke zu veranstalten. ^_^

    In Japan kosteten Kaufvideos übrigens genau so viel wie LDs, das gleiche gilt heute für die DVDs. Das dürfte auch dazu geführt haben, dass die Glitzerscheiben sich durchgesetzt haben. Mit dem Aufkommen der DVD war dann alles vorbei. Ich hab ein Jahr in Japan gelebt und hab einige sehr schöne Schnäppchen erstanden. Leider haben LDs nur einen Nachteil: sie sind sauschwer und in größeren Mengen nichts fürs Fluggepäck.

    Aber ab und zu lege ich gerne auch eine CD in meinen LD-Spieler und genieße den wunderbaren Ton. Der Sampler in dem Kasten ist um Längen besser als jeder auch nur annähernd erstehbare CD-Spieler. Das ist echter High-End Sound, für wenig Geld.

    Nina

  4. #3
    Benutzerbild von
    Ich habe erst letztes Wochenende auf dem Flohmarkt bei einem Rentner einen Sony-Player auf dem Stand gesehen. Hatte kurz überlegt zu fragen was er dafür haben will, aber mich dann entschieden, dass man nicht alles an 80er Technik haben muss... ;-) Ich fand die Dinger damals relativ kultig. Nichtmal nur wegen der Filme, sondern da von irgendeinem Händler seinerzeit mal ein Pioneer CLD1500 Laserdisc-Player vertrieben wurde, der über ein mitgeliefertes Adapterkabel an den Amiga angeschlossen werden konnte. Damit konnte man die Original "Dragon's Lair" und "Space Ace" Laserdisc-Automatenversion am Amiga spielen. Es sollte noch mehr Spiele geben. Aber der Preis lag damals glaube ich bei rund 1.300DM, was wahrscheinlich schon recht günstig war. Aber ich habe mir dann doch mal eine echt gute Stereo-Anlage von JVC für das Geld gekauft (die ich 2 Jahre später, wie so vieles andere, wegen Umzug wieder verscheuert habe, weswegen ich seitdem nur noch so ne' olle AIWA Billig-Kompaktanlage habe... :-( )








    QBert

  5. #4
    Benutzerbild von Miseria

    Registriert seit
    06.08.2002
    Beiträge
    38
    @Qbert

    Seit ca. 12 Jahren sammle ich LDs aller Varianten, und habe auch 2 LD-Games zuhause stehen und zwar Dragons Lair + Thayer`s Quest, sind zwar an sich recht nett anzusehen nur leider kann ich sie nicht spielen was sicherlich daran liegen wird das ich die Steuerung für den PC nicht habe (gabs mal auf einer Seite zu begutachten....)

    Naja schöne Sammlerstücke sind sie schon....Filme auf LDs habe ich auch noch ein paar, damals war ich 17 wie ich anfing die LDs zu sammeln

  6. #5
    Benutzerbild von Miseria

    Registriert seit
    06.08.2002
    Beiträge
    38
    @Sven Hoek

    Ich glaube das gesamte Repertoire liegt bei insgesamt 15-20.000 Titeln wenn man die ganzen Japan und HK-LDs dazurechnet.....

  7. #6
    Benutzerbild von
    Miseria postete
    @Qbert

    Seit ca. 12 Jahren sammle ich LDs aller Varianten, und habe auch 2 LD-Games zuhause stehen und zwar Dragons Lair + Thayer`s Quest, sind zwar an sich recht nett anzusehen nur leider kann ich sie nicht spielen was sicherlich daran liegen wird das ich die Steuerung für den PC nicht habe (gabs mal auf einer Seite zu begutachten....)

    Naja schöne Sammlerstücke sind sie schon....Filme auf LDs habe ich auch noch ein paar, damals war ich 17 wie ich anfing die LDs zu sammeln
    Interessanterweise, sind die Dinger nicht totzukriegen. Obwohl die beiden Spiele schon vor Ur-Zeiten fast nur von der Pracht ihrer Grafik lebten und sich seitdem eigentlich viel an den technischen Möglichkeiten getan hat, sind die beiden Spiele mittlerweile auch auf (NTSC) DVD zu kaufen. Daran kann man auch erkennen, wie simpel die Spiele sind, denn man kann sie tatsächlich allein mit einem DVD-Player spielen. Irgendwie schon ganz schön kurios, dass die beiden Games auch heute noch allein wegen der Grafik gekauft zu werden scheinen ;-) Mir ist kein anderes Spiel bekannt, dass auf so vielen unterschiedlichen Medien über so lange Zeit am Markt war.

    QBert

  8. #7
    Benutzerbild von Miseria

    Registriert seit
    06.08.2002
    Beiträge
    38
    QBert postete

    Interessanterweise, sind die Dinger nicht totzukriegen. Obwohl die beiden Spiele schon vor Ur-Zeiten fast nur von der Pracht ihrer Grafik lebten und sich seitdem eigentlich viel an den technischen Möglichkeiten getan hat, sind die beiden Spiele mittlerweile auch auf (NTSC) DVD zu kaufen. Daran kann man auch erkennen, wie simpel die Spiele sind, denn man kann sie tatsächlich allein mit einem DVD-Player spielen. Irgendwie schon ganz schön kurios, dass die beiden Games auch heute noch allein wegen der Grafik gekauft zu werden scheinen ;-) Mir ist kein anderes Spiel bekannt, dass auf so vielen unterschiedlichen Medien über so lange Zeit am Markt war.

    QBert[/i]

    Stimmt, ich hab die Spiele auch schon auf DVD gesehen, ziemlich kurios das Ganze, was ich weiß sind so um die 30 Spiele auf LD veröffentlicht worden alle nach dem gleichen Schema Die Grafik (der Zeichentrick trifft es wohl eher!) war damals schon bei den meisten Spielen sehr gut, nur der Spielwitz (den richtigen Knopf zur richtigen Zeit drücken, hat sich nicht verändert)

    Ich denke auf dem Nachfolgemedium der DVD wird es wohl auch VÖ von Dragons Lair, Thayer`s Quest und Space Age geben....

  9. #8
    Benutzerbild von nordkorea

    Registriert seit
    30.09.2002
    Beiträge
    6
    Ein Bekannter von mir war letzten Monat in Taiwan und Singapur,
    und da hatten einige "Diskotheken" noch Laserdisks.
    Videotheken kann man sie nicht nennen, denn es gab nicht EINE Videocassette da, nur LDs, VCDs und DVDs.
    In limitierter Auflage bringen die noch einige LDs heraus.
    Mittlerweile hat ja leider auch Japan die Produktion eingestellt. :-(

    Ich finde die großen Cover besser als diese winzigen DVD Cover.
    Außerdem ist die Bildqualität bei NTSC LDs eeeeetwas besser als bei DVDs.

  10. #9
    Benutzerbild von Parallax M5

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    492
    Hallo zusammen!

    Ich kann auch einen Laser Disc Player mein Eigen nennen, es ist einer der letzten Modelle von Pioneer, mir fällt jetzt die Typenbezeichnung nicht ein aber auf jeden Fall schluckt meiner nur Pal LD´s und keine NTSC LD´s!
    Das mit dem NTSC ist mir aber auch nicht so wichtig weil mein Englisch sowieso nicht so toll ist und ich mir demzufolge sowieso nur deutsche LD´s gekauft habe!
    Als ich mir meinen LD Player gekauft habe war das Systhem leider schon am sterben weil da schon die DVD auf dem Vormarsch war, mein LD Player war ein Ladenhüter den ich recht günstig bekommen habe, ich habe mir dann gleich noch ziemlich viele DVD´s gekauft und die hat man zu der Zeit wo ich meinen LD Player gekauft habe ja ziemlich günstig bekommen weil die Läden ja ihre Bestände an LD´s raus haben wollten um Platz für die DVD zu machen!
    Ich finde es ehrlich gesagt sehr schade dass die LD sich nicht durchsetzen konnte und jetzt völlig vom Markt verschwunden ist denn die Bildquallität einer sehr guten LD fand ich für meinen Teil besser als die Quallität einer DVD, der Grund dafür ist folgender, ich erkenne sogar bei sehr guten DVD´d noch digitales Flimmern und Balkenbildung, da auf einer LD das Bild ja analog und unkomprimiert gespeichert ist hat eine LD dieses Problem nicht, einziger Vorteil der DVD gegenüber der LD ist das man auf einer DVD auch den Dolby Digital Ton hat und das die DVD einfach platzsparender ist!
    Leider waren LD´s damals viel zu teuer und das war auch sicherlich der Grund der der LD das Genick gebrochen hat, als die DVD´s noch so teuer waren wurden bei weitem auch noch nicht so viele DVD´s verkauft wie heute und zudem waren die ersten DVD´s die auf den Markt gekommen sind von der Quallität noch miserabel, ein Bespiel ist die ERstauflage von "Running Man" auf DVD!

    Gruß Franz

  11. #10
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813
    @Sven Hoëk

    Wie kommt es das die LD von 2001 so viel besser ist als die DVD?


    @Parallax

    Hat LD auch mehrere Sprachen bei den Filmen dabei?

    *Das* Ist fuer mich naemlich eine mittlere Revolution seit ich seit ca einem Jahr den DVD Player habe. Endlich kann ich jeden englischsprachigen Film im Original sehen - und das zur 08/15 Leihgebuehr. Ich kann mir es jetzt gar nicht mehr vorstellen noch .de synchronisierte Filme zu schauen. Ich moechte einfach den hoeren den ich sehe. Auch wenn viele Synchronisationen wirklich gut sind und mit viel Aufwand gemacht werden geht doch zwangslaeufig viel verloren. Z.B. bei "Reine Nervensache" (ANALYZE THIS!) der grandiose Mafioso-Slang von de Niro.... Sowas *kann* man einfach nicht richtig synchronisieren...

    Die Sprachbarriere sollte eigentlich auch nicht das Problem sein - man kann den O-Ton auch hervorragend einsetzen um sein Englisch zu verbessern, quasi als schoener Nebeneffekt...

    Lutz

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte