Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 68

Gedanken zur VHS-Kassette

Erstellt von Chris P., 07.03.2009, 09:53 Uhr · 67 Antworten · 14.250 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Gibts da verschiedene Auflagen?

    Mein Cure-Tape hat(te) insbesondere für 80s-VHS-Verhältnisse *sehr* gutes Bild und Ton.
    Ja, es gab verschiedene, zudem natürlich noch andere in verschiedenen Ländern. Meine VHS war auch im Bild schon immer erstaunlich gut. (Um bei Cure zu bleiben: Das "play out"-Video, daß (aus UK) hier die normalversion war, nämlich das von Wienerworld, ist sehr schlechter Qualität. Alle mir bekannten haben inzwischen ein übles Bild, daher habe ich mir eine französische VHS-Secam geholt, die ist zwar auch nicht gut, aber zumindest nicht so grottenschlecht.)

    DAS gehört (leider) auch zum Thema: Billige Cassetten teuerer Markenprodukte, das wurde mit der Zeit (ganz besonders in den 90ern) immer schlimmer. Die VHS, die um 1985 hergestellt wurden, waren sehr häufig noch auf Maxell-(o.ä.)-Markenbändern, da waren die Verkaufspreise aber auch gerne noch bei 50 Mark. Als die Preise auf 25 DM (und weniger)im Musikvideobereich heruntergingen, ging die Bandqualität leider viel zu häufig mit.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.784

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    Zitat Zitat von Elek.-maxe Beitrag anzeigen
    Ja, es gab verschiedene, zudem natürlich noch andere in verschiedenen Ländern. Meine VHS war auch im Bild schon immer erstaunlich gut. (Um bei Cure zu bleiben: Das "play out"-Video, daß (aus UK) hier die normalversion war, nämlich das von Wienerworld, ist sehr schlechter Qualität. Alle mir bekannten haben inzwischen ein übles Bild, daher habe ich mir eine französische VHS-Secam geholt, die ist zwar auch nicht gut, aber zumindest nicht so grottenschlecht.)
    Woran erkenne ich welche Version ich habe? Auf dem Tape an der Seite steht bei mir (sehr schwer lesbar) irgendwas mit AGN48 E90 (?).
    Das Tape musste damals erst bestellt werden - hat zig Wochen gedauert bis ich es hatte... War auch schweineteuer (70 DM?).

    Lutz

  4. #23
    Benutzerbild von synmaster

    Registriert seit
    08.01.2003
    Beiträge
    944

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    Sehr interessantes Essay, @Chris.

    OK mal ein bissl Positives von mir:

    Ich bin mir 100% sicher, dass gerade Musik- und Film-VHS bis zum heutigen Tag soundtechnisch DYNAMISCHER sind als jede DVD.
    Wieso? Liegt es etwa an unzureichender Technik?
    Nee. Aber am unzumutbaren und unverfrorenen Missbrauch der einfach zu perfekten Technik durch die falschen Leute.
    Gerade Audiokompression spielt hier immer wieder rein, besonders nach 2000. Könnt ihr mit ausreichender Expertise gern mal probieren: falls ihr ein VHS *und* ein DVD von demselben Teil habt vergleicht doch mal die Audiospuren -was fällt euch auf (besonders bei Musik)?

    Sicher, dass bei DVD das meiste gleichlaut klingt weil es irrsinnig komprimiert wurde - und zwar mit sogenannten Multibandkompressoren. Diese Art plattkomprimierter Soundbrei (der teilweise noch durch meist falsch eingestellte Spezialgeräte wie Optimod *im* Sender zusätzlich zermatscht wird) geht heute in über 90% aller Radiosender über den Äther. Klar dass das Lieschen Müller als *DEER BOMBIGÄ SAUND" empfindet.

    Und genau da setzen die Leute bei DVD an. Was früher noch durch Lauter-Drehen lauter gemacht wurde, ist heute einfach so durch den Kompressor gejagt, dass man eigentlich nie nachregeln muss.
    Dynamik ist aber auch das, was man empfindet. Leise und drohend ... dann plötzlich UNERWARTET LAUT UND WUCHTIG!!!

    Und wo jemand gerade Cure erwähnt: genau da wird bei den DVD-Releases alter Konzerte der 80er und 90er rumgeschraubt.
    Dann lieber keine Superduper-Bildqualität und einen Sound mit SEELE.
    Multiband-Kaputtkomprimiertes hat keine Seele mehr - die ist einfach kaputtgequetscht worden.
    Aber da Leute heute auch unbedingt ihre Handys als Ghettoblaster verwenden müssen, hat die Musikindustrie ein Einsehen und mastert so, dass die Stücke auf der Billighardware auch noch einigermaßen klingen.
    Wenn man mal ein Originalalbum von 1983/84 (KEIN Re-Release!!!) auf MP3 und dann aufs Handy zieht, merkt man auch erst, WIE beschissen ein Handy als "Musikanlage" klingt wenn die Dynamikkompression nicht eingesetzt wurde.
    Durch DK wird das natürlich perfekt kaschiert, und die Leute halten das für den perfekten Sound, und bilden sich dann sogar ein, ihr EricksOnkel SE132 klinge bei Musikwiedergabe definitiv besser als das MogIhAh i5000.

    Genau das ist der Grund, warum - oft belächelte - Schallplattenfans auch noch 2009 Vinyl kaufen. Bei der DK gibt es da nämlich gottlob eine physikalische Grenze, ansonsten springt die Nadel aus der Rille.

    Ein Horrorbeispiel wie man es nicht machen soll, ist das neueste Rammstein-Konzert auf DVD. Da muss man trotz suuuuper Technik auf das alternative altbackene Soundsystem zurückgreifen, weil sie da mal wieder einen Idioten bei ProTools an die Regler gelassen haben. (Amazon-Kritiken sprechen Bände!!)

  5. #24
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Woran erkenne ich welche Version ich habe? Auf dem Tape an der Seite steht bei mir (sehr schwer lesbar) irgendwas mit AGN48 E90 (?).
    Das Tape musste damals erst bestellt werden - hat zig Wochen gedauert bis ich es hatte... War auch schweineteuer (70 DM?).
    Welches Band meinst du jetzt?
    "Staring at the Sea" habe ich gerade in Händen:
    CMV (muß eine spätere Auflage, aber noch aus den 80ern sein, der Covereinleger sieht aus wie kopiert) CMV 1009
    Auf dem Kleber der Cassette selbst steht dann
    "CMV 1009
    THE CURE
    STANDING ON THE
    BEACH" - Die VHS ist unbedruckt.

  6. #25
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.784

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    @maxe

    Staring at the Sea

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Ich gebe Dir absolut recht - so ein massives schmuckes "Wargames" VHS Tape in der Hand, mit schniekem Original Cover wie aus der oldschool VHS-Videothek, ist halt ein anderer Schnack als im Computer ein verlorenes "wargames.avi" in einer 10 GB Movie-Dir...

    Es ist einfach nicht zu leugnen, daß besagtes Wargames-Tape was schon den ganzen Tag auf dem Schreibtisch prangt meine Vorfreude auf den morgigen Videoabend mit nem Kumpel *deutlich* gesteigert hat!
    Hier mein Bericht vom Videoabend:

    http://best-of-80s.de/showpost.php?p...4&postcount=37

    Lutz

  7. #26
    LastNinja
    Benutzerbild von LastNinja

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Ja - sorry - es hätte natürlich 100 GB heissen müssen
    nee, 500 GB...hehehehe mit dem Faktor 2 mal genommen

  8. #27
    Benutzerbild von okinawa

    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    1.752

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    Zitat Zitat von synmaster Beitrag anzeigen
    Und wo jemand gerade Cure erwähnt: genau da wird bei den DVD-Releases alter Konzerte der 80er und 90er rumgeschraubt.
    Dann lieber keine Superduper-Bildqualität und einen Sound mit SEELE.
    von The Cure gibts bis dato kein offiz. Rerelease auch nur eines alten Konzertes auf DVD, alles was da rumschwirrt (Glasgow 1984 zB) sind äusserst fragwürdige Geschichten, die von der Band nicht abgesegnet sind.

    Was die Staring... betrifft, da gibts unzählige Auflagen: USA, Frankreich, Holland, UK - dazu noch BETA + Laserdisc (letztere von Elektra/USA - 2LD, dürfte mittlerweile schweineteuer sein...).

    Let's Go To Bed ist in ordentlicher Qualität ja auf der unsäglichen Greatest Hits DVD erschienen - das beste ist glaub ich eh, wenn man die ganzen Sachen selbst kompiliert - Herr Smith ist ja lieber damit beschäftigt, sich um miserable neue Alben zu kümmern...

  9. #28
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.784

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    Zitat Zitat von okinawa Beitrag anzeigen
    Let's Go To Bed ist in ordentlicher Qualität ja auf der unsäglichen Greatest Hits DVD erschienen - das beste ist glaub ich eh, wenn man die ganzen Sachen selbst kompiliert - Herr Smith ist ja lieber damit beschäftigt, sich um miserable neue Alben zu kümmern...
    Ok - dann kommt das also nicht nur mir so vor ;->

    Zitat Zitat von synmaster Beitrag anzeigen
    Ich bin mir 100% sicher, dass gerade Musik- und Film-VHS bis zum heutigen Tag soundtechnisch DYNAMISCHER sind als jede DVD.
    Wieso? Liegt es etwa an unzureichender Technik?
    Nee. Aber am unzumutbaren und unverfrorenen Missbrauch der einfach zu perfekten Technik durch die falschen Leute.
    Gerade Audiokompression spielt hier immer wieder rein, besonders nach 2000. Könnt ihr mit ausreichender Expertise gern mal probieren: falls ihr ein VHS *und* ein DVD von demselben Teil habt vergleicht doch mal die Audiospuren -was fällt euch auf (besonders bei Musik)?

    Sicher, dass bei DVD das meiste gleichlaut klingt weil es irrsinnig komprimiert wurde - und zwar mit sogenannten Multibandkompressoren. Diese Art plattkomprimierter Soundbrei (der teilweise noch durch meist falsch eingestellte Spezialgeräte wie Optimod *im* Sender zusätzlich zermatscht wird) geht heute in über 90% aller Radiosender über den Äther. Klar dass das Lieschen Müller als *DEER BOMBIGÄ SAUND" empfindet.

    Und genau da setzen die Leute bei DVD an. Was früher noch durch Lauter-Drehen lauter gemacht wurde, ist heute einfach so durch den Kompressor gejagt, dass man eigentlich nie nachregeln muss.
    Dynamik ist aber auch das, was man empfindet. Leise und drohend ... dann plötzlich UNERWARTET LAUT UND WUCHTIG
    Interessant - ist das sowas was ich hier und hier als "The Loudness War" schon gepostet habe?

    Lutz

  10. #29
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    Ich habe genug alte VHS (auch aus den 80ern), die zwar sehr gut, aber trotzdem bereits etwas zu laut aufgenommen wurden. Bei Musik-DVDs ist mir bislang auch nur wenig stark übersteuertes vorgekommen, da muß ich ausnahmsweise mal die Hersteller in Schutz nehmen. Was allerdings (viel zu oft) vorkommt, ist die Kompression, besonders im Filmbereich.

    Zu Beginn der DVD-Zeit habe ich häufiger Scheiben gehabt, die gerade mal 1/6 des Lautstärkepotentzials nutzten, auch das geht natürlich auf Kosten der Qualität, da das Grundrauschen dadurch stärker zu tragen kommt.

  11. #30
    Benutzerbild von Boldman

    Registriert seit
    31.12.2005
    Beiträge
    7

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    Also ich habe noch 500 VHS Bänder, meist S-VHS und würde nicht im Traum daran denken diese zu digitlisieren.
    Magnetband ist immer noch die sicherste Archivierung, meine Aufnahmen von 1979 laufen immer noch völlig verlustfrei.
    Dazu sind mir die ganzen DVD und sogar blu-ray digital plattgemastert und rauschgefiltert. Meine Aufnahme von Goldfinger ARD 1984 sieht aus wie Film.
    Oder 'Die Wildgänse kommen' vom ORF1 mit klasse Farben und korrektem Bildformat - die vielgelobte DVD-Neufassung finde ich grausig. Grünstich und oben und unten beschnitten. Aber es scheint tatsächlich vielen 'Filmfreunden' nur noch darum zu gehen, dass der Monoton auf 5.1 aufgeblasen und jedes Filmkorn rauschgefiltert wird.
    Ich finde S-VHS cool, gefällt mir immer noch besser als jeder DVD-recorder mit pixeligen Artefakten, von der Haltbarkeit ganz zu schweigen.

    Für Betamax-Fns gibts ja ein Forum. Weiß jemand ob es das auch für VHS-Freaks gibt?

Ähnliche Themen

  1. Gedanken zum UK-Chartspiel
    Von ihkawimsns im Forum Archiv: Chartspiel UK
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 08.10.2007, 10:08
  2. Die Audio-Kassette für Heimcomputer
    Von Slicer im Forum 80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2007, 08:59
  3. Noch schlimmer Haspa Kassette ,wer kennt sie
    Von dein-zeh im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.01.2003, 17:35