Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 69

Gedanken zur VHS-Kassette

Erstellt von Chris P., 07.03.2009, 09:53 Uhr · 68 Antworten · 15.365 Aufrufe

  1. #31
    Mumie
    Benutzerbild von Mumie

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    Zitat Zitat von Boldman Beitrag anzeigen
    Also ich habe noch 500 VHS Bänder, meist S-VHS und würde nicht im Traum daran denken diese zu digitlisieren.
    Magnetband ist immer noch die sicherste Archivierung, meine Aufnahmen von 1979 laufen immer noch völlig verlustfrei.
    Meine Aufnahme von Goldfinger ARD 1984 sieht aus wie Film.
    Oder 'Die Wildgänse kommen' vom ORF1 mit klasse Farben und korrektem Bildformat -
    Auf welchen Bändern (Hersteller) hast du den die Filme?
    Gruß aus Nürnberg:Reiner

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Benutzerbild von Boldman

    Registriert seit
    31.12.2005
    Beiträge
    7

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    Hallo Reiner,
    die besten VHS (nicht SVHS) Bänder waren bis mitte der 80er die JVC, die lassen sich alle noch abspielen. Aber das sind überweigend 120er. Bei den 180ern und den 240er habe ich auch schon gehört dass diese schneller Ermüdungserscheinungen haben sollen.

    Davon habe ich zig Bänder mit Filmen, von denen ich mich nie trennen wollte, als ich die Bänder parallel zur DVD oder zu anderen Senden laufen ließ um das Bild zu vergleichen. Habe früher auch Schweizer Fernsehen empfangen, die haben meist Filme auch in Top-Bildquualität gesendet.
    Für mich sehen die einfach nach 'Film' aus und nicht steril rauschgefiltert. Oft haben die Filme 'mehr Farben' als manche Neuausstrahlung.
    z.B. mein Tape von 'Feuerball' oder 'Lord Jim' fidne ich viel schöner als die DVD-Fassungen.

    Meine S-VHS bestehen aus Fuji, TDK, BASF und Sony-Tapes. Keines der Bänder hat bisher irgendwelche Verschlechterungen, wobeid der JVC9600 auch viel rausholen kann.

    Nach 2 DVD-Recordern zum Testen war für mich klar, dass zum Aufzeichnen und Archivieren das Band Nr. 1 bleibt.
    Dass viele Jüngere nichts mehr von VHS halten ist klar, ab Mitte der 90er hat man nur noch qualitativen Schrott bekommen haben. Egal ob Kaufcassette, Leercassette - das war nur noch Billigband. Auch das Gewicht der Cassetten ist immer leichter geworden.
    Daher kaufe ich bei ebay lieber alte SVHS Bänder, gerade von Fuju und TDK. Finde das Bild ist absolut Top.
    Hatte vor einigen Monaten blu-ray in Erwägung gezogen, hätte mich das einige 1000 kosten lassen, aber grade die alten Bond sehen so steril aus, dass will ich nicht haben.

  4. #33
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.458

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    Zitat Zitat von Boldman Beitrag anzeigen
    Magnetband ist immer noch die sicherste Archivierung
    Da wage ich jetzt mal vorsichtig zu widersprechen.
    -Alleine schon durch die mechanische Abtastung ist ein Verlust gegeben (Abrieb).
    -Die Magnetisierung kann sich durch Übersprechen auf andere Teile des Bandes übertragen (Kopiereffekte). Kennen viele bestimmt von ihren Audiocassetten als Echoeffekt.
    -Viel empfindlicher gegen Schmutz und natürlich gegen elektromagnetische Felder.
    -Bänder können mit der Zeit verkleben.

    Gibt sicher noch mehr Punkte...

    Vieles hängt natürlich auch von sachgemässer Lagerung und Behandlung ab, allerdings ist die grad bei Magnetbändern m.M.n. doch recht aufwändig.

  5. #34
    Mumie
    Benutzerbild von Mumie

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    Zitat Zitat von Boldman Beitrag anzeigen
    Hallo Reiner,
    die besten VHS (nicht SVHS) Bänder waren bis mitte der 80er die JVC, die lassen sich alle noch abspielen. Aber das sind überweigend 120er. Bei den 180ern und den 240er habe ich auch schon gehört dass diese schneller Ermüdungserscheinungen haben sollen.
    Von den Bändern die ich noch aus den 80ern habe,sind die besten von BASF (Extra Quality) und AGFA (GX).
    Zitat Zitat von Boldman Beitrag anzeigen
    Nach 2 DVD-Recordern zum Testen war für mich klar, dass zum Aufzeichnen und Archivieren das Band Nr. 1 bleibt.
    Sehe ich genauso.

  6. #35
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.798

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Da wage ich jetzt mal vorsichtig zu widersprechen.
    -Alleine schon durch die mechanische Abtastung ist ein Verlust gegeben (Abrieb).
    -Die Magnetisierung kann sich durch Übersprechen auf andere Teile des Bandes übertragen (Kopiereffekte). Kennen viele bestimmt von ihren Audiocassetten als Echoeffekt.
    -Viel empfindlicher gegen Schmutz und natürlich gegen elektromagnetische Felder.
    -Bänder können mit der Zeit verkleben.

    Gibt sicher noch mehr Punkte...

    Vieles hängt natürlich auch von sachgemässer Lagerung und Behandlung ab, allerdings ist die grad bei Magnetbändern m.M.n. doch recht aufwändig.
    Ich sag nur Sticky-Tape-Syndrom...

    "Audio- und Videobänder sind keine Archivmedien, deren Haltbarkeit unbegrenzt ist. Äussere Einflüsse sowie die Zusammensetzung der Bänder können die Ursache für einen Degradationsprozess sein, bei dem sich das Bindemittel der Magnetschicht zersetzt."

    http://www.restaumedia.de/downloads/...hadensbild.pdf

    Ausserdem: Die Magnetisierung des Bandes lässt (natürlich) nach.

    Einen möglichen Vorteil von analogen Videobändern sehe ich darin, dass man auch bei einer lädierten Aufnahme immer noch was sieht (das Bild wird halt mit der Zeit schlechter). Bei einer digitalen DVD-Aufzeichnung gilt oft das 0 oder 1 Prinzip: Bei Fehlern ist oft gleich alles weg....

    Jedes Medium hat seine Vorteile - für Langzeitarchivierung traue ich meinen VHS-Bändern nicht über den Weg. Wenn ich die Aufnahmen meines DVD-Rekorders (das Teil ist IMO sehr gut) gut behandel, erwarte ich eine sehr lange Lebensdauer (insbesondere da ich auch noch von absoluten Raritäten DVD-Images auf die Festplatte meines PCs ziehe)

    Lutz

  7. #36
    Benutzerbild von Boldman

    Registriert seit
    31.12.2005
    Beiträge
    7

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    Die meisten Einwände sind doch theoretischer Natur und dass auch Videocassetten keine 100 Jahre halten dürfte klar sein.
    Aber 'mechanischer Abrieb' war für mich nie ein Thema, weil ich jeeden Film vielleicht max 1 x im Jahr nochmal angeschaut hab. Wobei den Film von meinem Fallschirmsprung habe ich jedem Mädel gezeigt, die ich kennengelernt hab und das waren einige.... :-) Und das Band ist jetzt auch 15 Jahre alt und bis jetzt NULL Bildverschlechterung. Ist eine JVC E-60 Professional, damals vom dem Fliegerclub gekauft.

    Also ich bleib dabei: VHS und SVHS ist ein sichereres Medium als eine gebrannte DVD.
    Also wenn ich heute etwas aufzeichne, und vielleich erst in 10 Jahren wieder ansehe, dann kann ich ein VHS- (oder nach meinen Erfahrungen noch sicherer S-VHS-) Band ganz beruhigt in Schrank stellen. Nach 10 oder mehr Jahren kann ich davon zu 99,99% noch was sehen (solange der recorder noch funktioniert).
    Bei ner DVD hätte ich nach ein paar Jahren schon Sorge und würde alle paar Jahre umkopieren. Aber wer macht das? Und hat Zeit und Lust dazu?
    Selbst das ZDF archiviert heute noch einen Großteil auf DVCPRO von Panasonic, das Bundesfilmnarchiv und Archiv Höfkes z.B. auf DigiBeta von Sony.

    Mein Wunsch wäre gewesen: Statt Blu ray einen D-VHS der auch HD aufzeichnen kann. Sowas gabs ganz kurz in USA. Aber das Thema Kopierschutz macht das ganze zunichte.

    Also ich wollt ja eigentlich nur sagen - VHS, das ist eine Technik aus den 80ern, an der die man mit etwas technisch aufrüsten locker über die nächsten Jahre hinaus noch seine Freude haben könnte.

  8. #37
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    Zitat Zitat von Boldman Beitrag anzeigen
    Mein Wunsch wäre gewesen: Statt Blu ray einen D-VHS der auch HD aufzeichnen kann. Sowas gabs ganz kurz in USA.
    Da ist wieder das gleiche Problem: Die digitale Aufnahme - wenn bei der etwas nicht stimmt, ist gleich ein größerer Bereich (Bildfolge von meherern aufeinanderfolgenden Bildern) zunichte gemacht, was bei einer normalen VHS wohl nur einen winzigen Farbfehler zur Folge hätte. Insofern ist das eine Milchmädchenwunschvorstellung.
    Man denke nur an DAT: Diese digitalen Bänder laufen auch auf der Technik von Videorecordern, jedoch gibt es bei Fehlern (und die treten leider im Laufe der Zeit irgendwann auf) gleich unangenehmere Störgeräusche - weil es eben digital ist und ein Byte immer im Zusammenhang mit den 2 umgebenden genutzt werden muß... Bei einer CompactCassette wäre da vielleicht nur eine winzige Lautstärkenschwankung gewesen.

    ...der Fluch der digitalen Daten ist deren dauerhafte Speicherung.

  9. #38
    Mumie
    Benutzerbild von Mumie

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    So gesehen kann es ja dann losgehen,das umkopieren von DVD auf VHS.

  10. #39
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.458

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    Zitat Zitat von Boldman Beitrag anzeigen
    Die meisten Einwände sind doch theoretischer Natur
    Naja, ich konnte schon das ein oder andere Tape wegen diverser Ausfallerscheinungen (u.a. auch Bandsalat) wegschmeissen. Und das trotz Verwendung von Markenbändern und eines recht hochwertigen Rekorders (Toshiba). Und gut gelagert wurden die Cassetten auch immer. Aber ich hab mir die Aufnahmen auch zumeist öfter als 1x/Jahr angeguckt .

    Mittlerweile hab ich noch ein anderes Problem: mein alter Videorekorder hat nach etlichen Jahren treuer Dienste leider den Geist aufgegeben, mein neuer (zugegeben nicht sehr hochwertiger) Rekorder hat nun öfter Trackingprobleme mit den alten Cassetten. Bei DVDs gibt es dieses Problem nicht.

    Ein weiterer, für mich durchaus wichtiger Vorteil von DVD und Co. gegenüber Tapes: verschiedene Sprachfassungen, ich guck mir Filme gerne auch mal im O-Ton an (zumidest englischsprachige). Angenehmer Nebeneffekt: so manche Veröffentlichung kann man billiger im Ausland kaufen und hat trotzdem auch die deutsche Tonspur, so kostet z.B. eine komplette Staffel von Star Trek Deep Space Nine bei Amazon.UK weniger als eine halbe Staffel der deutschen Ausgabe.

  11. #40
    Benutzerbild von Chris P.

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    61

    AW: Gedanken zur VHS-Kassette

    Heyhey, "mein" Thread erfreut sich ja doch noch großer Beliebtheit. Schön :-).

    Ob es VHS als Dauerspeichermedium mit digitalem Kram aufnehmen kann, weiß ich nicht. Es hat mich eigentlich auch nie interessiert. Ich habe etliche Bänder vom Anfang der 80er Jahre da und alle funktionieren noch. Und wie geschrieben sehe ich gewisse "Mängel" auch als Teil eines natürlichen Alterungsprozesses, der durchaus seinen Charme haben kann, solange das Band nicht unanschaubar wird. Das ist aber sicher eine obskure Idee, die kaum jemand teilen wird.

    Bandsalat oder verklemmte Bänder habe ich bei mir noch nie gesehen. Das die Magnetisierung mit der Zeit nachlässt, ist klar, aber diese ganze Story z.B. mit den in Kürze nicht mehr verwendbaren Bändern und dem böse löschenden Erdmagnetfeld ist doch eher Werbespruch für die digitale Umkopiererei. Das ist ein ähnliches Muster wie die Werbung für Flachfernseher/Monitore, daß man ältere Röhren bald nicht mehr benutzen kann, weil Luft in die Bildröhre gelangt und das Bild unscharf wird. STEIGEN SIE JETZT UM, BEVOR ES ZU SPÄT IST! Wie bei den Bändern gilt auch hier ein "Ja, technisch im Prinzip..." aber es ist kein Grund für werbegerechte Panikmache.

    Filme im Originalton mag natürlich ein Argument für Schnickschnackscheiben sein, aber die Freunde am Finden eines Originaltonfilmes in VHS ist auch ein schönes Erlebnis. Das ist zugegeben schwieriger, im Wühlkorb der Bücherei finden sich aber öfter englische VHS und auch hübsche Schätzchen dazu.

    Chris

Ähnliche Themen

  1. Gedanken zum UK-Chartspiel
    Von ihkawimsns im Forum Archiv: Chartspiel UK
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 08.10.2007, 10:08
  2. Die Audio-Kassette für Heimcomputer
    Von Slicer im Forum 80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2007, 08:59
  3. Noch schlimmer Haspa Kassette ,wer kennt sie
    Von dein-zeh im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.01.2003, 17:35