Seite 16 von 16 ErsteErste ... 61213141516
Zeige Ergebnis 151 bis 158 von 158

Haltbarkeit von CD's

Erstellt von Waves, 20.12.2006, 20:13 Uhr · 157 Antworten · 19.849 Aufrufe

  1. #151
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946

    AW: Haltbarkeit von CD's

    Taiyo Yuden sind erstmal grundsätzlich sehr zuverlässige Rohlinge. Allerdings sind durch den guten Ruf auch zahlreiche Fälschungen im Umlauf. Dadurch ist zumindest der Erwerb nicht mehr so ganz zuverlässig.
    TY lässt wahrscheinlich gar nicht in anderen Presswerken Rohlinge herstellen. Wenn der Mediacode nicht auf Taiyo Yuden hinweist, scheint es sich um eine Fälschung zu handeln.
    Eine Alternative wären die "Archival Grade" von Verbatim. Bei einem Rohlingpreis zwischen 1,50 € und 2,00 € allerdings nicht grad eine preiswerte.
    Selbst bei einer Spindel spart man nicht sehr viel (zwischen 38 und 40 € bei 25 Stk.).

  2.  
    Anzeige
  3. #152
    Benutzerbild von ndw1982

    Registriert seit
    03.03.2004
    Beiträge
    423

    AW: Haltbarkeit von CD's

    Zitat Zitat von ItaloDisco Beitrag anzeigen
    Das sie aber vieleicht von Nimbus stammt kann ich leider nirgens finden.
    Möglicherweise Sonopress? Dieses Presswerk gehört zur BMG und stellt seit 1984 CDs her.

    Bei meiner ältesten Ariola-CD (von 1987) steht "Sonopress" im Innenring, aber sie hat keinen "Sternenhimmel".

  4. #153
    Benutzerbild von ItaloDisco

    Registriert seit
    25.10.2005
    Beiträge
    210

    AW: Haltbarkeit von CD's

    Ja,der Innenring. Leider steht da nix von Nimbus oder Sonopress,nur die Nummer 610 582 B. Die Versieglung ist aber auch so schlecht gearbeitet auf der CD,das es mich wundert das sie nicht schon total hinüber ist.

  5. #154
    Benutzerbild von ndw1982

    Registriert seit
    03.03.2004
    Beiträge
    423

    AW: Haltbarkeit von CD's

    Hier das Ergebnis meiner CD-Rohling-Tests aus den Jahren 1998 - 2007.
    Leider konnte mein Laufwerk nur auf C2-Fehler prüfen. Auch die tatsächlichen Hersteller der Rohlinge (z. B. TY, CMC etc. ) wurden bis auf einen nicht angezeigt.

    Mein Fazit daraus ist, daß ich auf die 3 Erstplazierten keinen Cent gewettet hätte, und daß mich meine "Stamm-Marke" (TDK) ein weiteres mal enttäuscht hat, mit der Konsequenz, daß ich um diese zukünftig einen Bogen machen werde.

    Abschließend noch die Anmerkung, daß dieser Test keineswegs Allgemeingültigkeit hat. Abweichungen der Rohlingqualität nach oben oder unten sind je nach verwendetem Laufwerk nicht nur möglich, sondern ziemlich sicher.

    Hier nun also die (S)Hit-Liste:


  6. #155
    Benutzerbild von cv-cd

    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    411

    AW: Haltbarkeit von CD's

    Da kann mal sehen, dass sogar CMC Magnetics (Made In China) auch mal gut waren ... höchst erstaunlich!
    cv-cd

  7. #156
    Benutzerbild von ndw1982

    Registriert seit
    03.03.2004
    Beiträge
    423

    AW: Haltbarkeit von CD's

    "CMC Magnetics" zeigte Nero CD-DVD Speed an. Ich hab die CD nochmal rausgekramt. Laut Inlaycard ist der Rohling "Made in Taiwan".

    Noch ein kleiner Nachtrag zum Test: Die ersten C2-Fehler tauchten bei vielen Rohlingen erst nach einer Laufzeit von 45 bis 60 Minuten auf und wurden mit zunehmender Laufzeit mehr. Wären die getesteten Rohlinge also nur zur Hälfte bespielt gewesen, wäre die Liste der fehlerlfreien CDs länger gewesen.

  8. #157
    Benutzerbild von cv-cd

    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    411

    AW: Haltbarkeit von CD's

    Zitat Zitat von ndw1982 Beitrag anzeigen
    "CMC Magnetics" zeigte Nero CD-DVD Speed an. Ich hab die CD nochmal rausgekramt. Laut Inlaycard ist der Rohling "Made in Taiwan".
    Da schau her ... "Taiwan"
    Habe gehört, dass die Rohlinge aus Taiwan gut sein sollen.

    Zitat Zitat von ndw1982 Beitrag anzeigen
    Noch ein kleiner Nachtrag zum Test: Die ersten C2-Fehler tauchten bei vielen Rohlingen erst nach einer Laufzeit von 45 bis 60 Minuten auf und wurden mit zunehmender Laufzeit mehr. Wären die getesteten Rohlinge also nur zur Hälfte bespielt gewesen, wäre die Liste der fehlerlfreien CDs länger gewesen.
    Das ist korrekt. Unter "normalen" Umständen zerlegt es die Rohlinge von aussen nach innen. Das haben bei mir nur die "Chinesen" geschafft, die "Inder" kennen keine Gnade, die "zerfetzt" es von überall her.
    Ob das schwierig war solche Rohlinge zu fertigen? ... das ja richtig frech!
    cv-cd

  9. #158
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276

    AW: Haltbarkeit von CD's

    Die einzige Cd,die bei mir diese transparenten Flecken hat und nicht mehr sauber abspielt ist die YOuthquake von Dead or alive.

Seite 16 von 16 ErsteErste ... 61213141516

Ähnliche Themen

  1. Deutsches Musikarchiv Vs. Haltbarkeit Von Cd's
    Von Eurobeat im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 09:12
  2. Mal ein neues Thema: Haltbarkeit von CD's CD-RW's
    Von DanielV im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.06.2003, 00:38