Seite 4 von 16 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 158

Haltbarkeit von CD's

Erstellt von Waves, 20.12.2006, 20:13 Uhr · 157 Antworten · 19.848 Aufrufe

  1. #31
    Benutzerbild von MaxMax

    Registriert seit
    07.07.2003
    Beiträge
    121

    Silberschicht löst sich ab

    Also ich habe von CD-Rs auch die Nase voll...ich brenne keine mehr.
    Ich bin beim Umsortieren meiner 510 selbergebrannten auf 5 !!!
    CD-Rs gestoßen, wo sich einfach die aufgedampfte Silberschicht
    ablöst.
    Hier die Daten:
    Hersteller: PRECISION
    gekauft: 2002
    gebrannt: 2002
    defekt: 2007
    Die CD-R war weder im Auto, noch in der Sonne noch ist oft
    in einem Player gelaufen. Gebrannt...archiviert...Schrott
    MaxMax
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Benutzerbild von MaxiMan

    Registriert seit
    02.04.2002
    Beiträge
    839
    Zitat Zitat von MaxMax Beitrag anzeigen
    Ich bin beim Umsortieren meiner 510 selbergebrannten auf 5 !!!
    CD-Rs gestoßen, wo sich einfach die aufgedampfte Silberschicht
    ablöst.
    Naja, das entspricht einer Ausschussquote von 0,98 %. Klar ist das ärgerlich aber gehört wohl zur persönlichen Risikosphäre.

    Meine persönlichen Erfahrungen mit CD-Rs sind bislang nicht die schlechtesten. Ich verwende von Anfang an nur Markenware (und orientiere mich dabei an den Empfehlungen der Fachpresse) und brenne prinzipiell NIE schneller als mit 8-facher Geschwindigkeit.

  4. #33
    Benutzerbild von ndw1982

    Registriert seit
    03.03.2004
    Beiträge
    423

    AW: Haltbarkeit von CD's

    Ein echtes "Prachtstück" lag heute im Briefkasten:



    Es handelt sich um eine ältere UK-Pressung des Heaven 17-Albums "The Luxury Gap".

    Ich hab die CD reklamiert, Zustand "Sehr gut" ist da wohl nicht zutreffend...

  5. #34
    Benutzerbild von cv-cd

    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    411

    AW: Haltbarkeit von CD's

    Sieht so aus, als frißt sich der Labellack durch
    cv-cd

  6. #35
    Benutzerbild von ndw1982

    Registriert seit
    03.03.2004
    Beiträge
    423

    AW: Haltbarkeit von CD's

    Das könnte sein. Die CD ist ganzflächig bedruckt, also keine silberne Fläche.

  7. #36
    Benutzerbild von cv-cd

    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    411

    AW: Haltbarkeit von CD's

    Zitat Zitat von ndw1982 Beitrag anzeigen
    Das könnte sein. Die CD ist ganzflächig bedruckt, also keine silberne Fläche.
    Ist schon komisch, habe auch die U.K. Erstauflage, völlig in Ordnung das Teil.
    Grundfarbe des Labelaufdruckes ist ,,Babyblau" mit schwarzer Schrift.
    cv-cd
    P.S.
    Hoffe das Du die Knete zurück bekommst, um dir die Neuauflage zu holen, denn die Erstauflage lässt sich schlecht digital kopieren, die Kopie hört sich katastrophal an ... Tonhöhen ohne Ende.
    cv-cd

  8. #37
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Haltbarkeit von CD's

    Zitat Zitat von cv-cd Beitrag anzeigen
    Hoffe das Du die Knete zurück bekommst, um dir die Neuauflage zu holen, denn die Erstauflage lässt sich schlecht digital kopieren, die Kopie hört sich katastrophal an ... Tonhöhen ohne Ende.
    cv-cd
    Die Erstauflage ist mit Pre-emphasis gemastert, das bedeutet, die Höhen wurden absichtlich angehoben. Wenn sich das katastrophal anhört, dann ignoriert dein Player das und dämpft es nicht zu Normalwerten zurück.
    Pre-emphasis wird schon ewig kaum noch benutzt, wozu auch?

  9. #38
    Benutzerbild von MaxMax

    Registriert seit
    07.07.2003
    Beiträge
    121

    AW: Haltbarkeit von CD's

    schon wieder eine defekte CD-R in meiner Sammlung gefunden :-(
    gekauft und gebrannt 05/99
    AUDIO-Markenrohling
    TDK CD-RXG 74 REFLEX
    das Teil kleine braune "Oxidationsflecken" auf der Reflektorschicht
    der letzte äußere Titel ist schon wieder im A...
    Shit!
    MaxMax

  10. #39
    Benutzerbild von cv-cd

    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    411

    AW: Haltbarkeit von CD's

    Zitat Zitat von Elek.-maxe Beitrag anzeigen
    Die Erstauflage ist mit Pre-emphasis gemastert, das bedeutet, die Höhen wurden absichtlich angehoben. Wenn sich das katastrophal anhört, dann ignoriert dein Player das und dämpft es nicht zu Normalwerten zurück.
    Pre-emphasis wird schon ewig kaum noch benutzt, wozu auch?
    Jetzt wird es technisch:
    Die CD wird ohne Probleme wiedergegeben, aber wenn man versucht die CD zu kopieren wird es ein Problem, zumindestens macht der Rechner eins daraus.
    Jetzt muss ich ins Detail:
    Besitze CD-Player von Philips mit dem SAA7220 Filter B IC, dieses bekommt seine Daten vom Decoder A IC mit dem klangvollen Namen SAA7310.
    Am Filter B IC gibt es 2 Pins die für den Kopierschutz zuständig sind. Im ,,Schlachtplan" heißen die SDAB & SCAB, wenn ich nun einen oder beide in die Luft setze und mit meinen TEAC RW 800 (Mit einem Super Softwarefehler) CD- Brenner (Standalone) brenne, habe ich diesen Effekt der extremen Höhenahebung. Das ist der gleiche Effekt den der Rechner erzeugt (Nero- Brennprogramm), im Endeffekt wird eine ungenießbare CD erzeugt. Lasse ich jetzt die Pins vom Filter B IC, des Philips- Players, angeschlossen, wird eine exakte Kopie der CD gefertigt, diese CD entspricht einem 100% Original. Wenn ich jetzt diese kopierte CD im Rechner versuchen würde zu kopieren, würde wieder der ,,schweinische" Effekt auftreten, also zu viele Höhen.
    Interresanter weise, kommt die Musikindustrie mit der Pre-emphasis nicht klar, sehr deutlich hört man, oder ich, das bei dieser CD:
    Die Titel ,,Confusion", ,,Shine A Little Love", ,,The Diary Of Horace Wimp", ,,Don't Bring Me Down" & ,,Last Train To London" haben übermässig viele Höhen und stammen von dieser CD: , welche nämlich mit diesem verfahren aufgenommen wurde.
    Jetzt habe ich erstmal keine Lust mehr.
    Doktor cv-cd

  11. #40
    Benutzerbild von ndw1982

    Registriert seit
    03.03.2004
    Beiträge
    423

    AW: Haltbarkeit von CD's

    Zitat Zitat von MaxMax Beitrag anzeigen
    AUDIO-Markenrohling
    TDK CD-RXG 74 REFLEX
    Von denen habe ich auch noch welche (die ältesten sind von 03/1998, für Stand-Alone CD-Recorder). Die weisen noch keine optischen Schäden auf, und lassen sich auch noch problemlos auslesen. Erst Anfang dieses Jahres habe ich noch ein Backup dieser CDs gemacht.
    Dennoch beunruhigend, daß scheinbar auch auf "meine" Marke kein Verlass ist, denn von TDK stammt der größte Teil meiner CD-Rs.
    Bleibt zu hoffen, daß die heutigen Rohlinge eine bessere Qualität haben, die "Reflex"-Rohlinge hatten ja noch die blaue Reflexionsschicht.

Seite 4 von 16 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsches Musikarchiv Vs. Haltbarkeit Von Cd's
    Von Eurobeat im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 09:12
  2. Mal ein neues Thema: Haltbarkeit von CD's CD-RW's
    Von DanielV im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.06.2003, 00:38