Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Infocom und Co.

Erstellt von Infidel, 21.07.2006, 05:45 Uhr · 4 Antworten · 880 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Infidel

    Registriert seit
    21.07.2006
    Beiträge
    5

    Infocom und Co.

    Ich bin mir nicht sicher, ob es in diesem Unterforum richtig ist, aber nachdem ja auch einzelne Spieletitel genannt wurden, schiebe ich es mal hier ein:

    Habt ihr in den Achtzigern auch Textadventures gespielt? Die waren in Englisch und haben mir sehr dabei geholfen, meine Sprachkenntnisse zu verbessern. Zwei der bekanntesten Firmen in dem Bereich hießen Infocom und Magnetic Scrolls:

    http://www.infocom-if.org/

    http://www.if-legends.org/~msmemorial/memorial.htm

    Chef bei Magnetic Scrolls war übrigens eine Frau, was damals in der Branche eine große Ausnahme war:

    http://www.crashonline.org.uk/55/magscrol.htm

    Nach unten gehen für ein Bild. Wie man sieht war sie auch noch hübsch

    Infidel

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Mumie
    Benutzerbild von Mumie
    Ich kann mich noch erinnern daß ,Die Gilde der Diebe, in allen Computemagazinen sehr gute Bewertung bekommen hatte.Unter anderen wegen des guten Parsers(bezeichnet man das so?)!

  4. #3
    Benutzerbild von Infidel

    Registriert seit
    21.07.2006
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Mumie
    Ich kann mich noch erinnern daß ,Die Gilde der Diebe, in allen Computemagazinen sehr gute Bewertung bekommen hatte.Unter anderen wegen des guten Parsers(bezeichnet man das so?)!
    Du hast recht. Der Parser war bei deutschen Adventures immer der Knackpunkt, weil unsere Grammatik einfach komplizierter ist. Die Gilde der Diebe war, meine ich, eine deutsche Übersetzung eines Magnetic- Scrolls-Spieles, daß das aber ziemlich gut in den Griff bekommen hat.

    Infidel

  5. #4
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    "Guild Of Thieves" war der Originaltitel, ich spielte 1988 die Originalversion auf dem C64, kam auch relativ weit, nur die letzten ca. 10% war ich doch auf "fremde Hilfe" angewiesen.

    Ich weiß noch, dass ich damals als Schüler sehr lange für dieses Spiel gespart hatte.

    Danach hatte ich noch "Jinxter" und "Fish", aber ganz so gut wie die "Gilde" haben die mir nicht mehr gefallen.

  6. #5
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Boah, Adventures waren lange Zeit nix für mich. Erst Mitte der 90er, als der Amiga praktisch schon tot war, fing ich an (Grafik)-Adventures zu spielen:

    Erben der Erde (CD32) sowie Simon the Sorcerer (Amiga 1200) habe ich durchgespielt, die Playstation-Adventures Blazing Dragons und Baphomets Fluch hatte ich angefangen aber nie beendet...

    Mal gucken, vielleicht setze ich mich wieder dran, wenn's draußen herbstlicher wird!

    Schönes Thema!

    Gruß

    musicola