Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 37

Jetzt mal ehrlich...

Erstellt von Level 42, 10.04.2003, 21:15 Uhr · 36 Antworten · 4.337 Aufrufe

  1. #21
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    Babooshka postete
    Otto postete
    Erst gerade habe ich gelesen, dass keine Audio-CD-Brenner mehr produziert werden.
    Moment, aber CD-Brenner an PCs, die wird's doch wohl noch geben, oder? Ist vielleicht eine dumme Frage, will ich aber gerne wissen.
    Die normalen Brenner für PCs gibt es natürlich noch, nur würde mir das nichts nützen, wenn der Audio-Brenner bei mir ausfallen würde. Denn ich kopiere zu 99,9% nur analoge Musik (LPs, TV, Radio) auf CD, und ich werde mir KEINE zweite Stereoanlage fürs PC-Zimmer kaufen und auch keinen PC ins Wohnzimmer stellen (hätte auch nirgendwo Platz dafür und auch nicht das Geld), wenn der Audio-Brenner mal den Geist aufgeben sollte. Ich hätte dann nur zwei Möglichkeiten: entweder einen gebrauchten bei eBay, oder halt ein altes, gebrauchtes Notebook mit Brenner, bräuchte es ja nur zum Aufnehmen.

    Was mir jedoch in der letzten Zeit auffiel ist, dass bei uns in den Computerabteilungen sicher zu 70 % nur noch DVD-Rohlinge zu kaufen sind und 30 % CD-Rohlinge. Ich hoffe doch, dass es in ein paar Jahren immer noch irgendwo die normalen CD-Rohlinge geben wird (so wie heute noch vereinzelt Audio- und Videokassetten).

    Jedenfalls werde ich mir kein Tapedeck mehr kaufen. Ich habe meine Kassetten im Laufe der letzten beiden Jahre "entsorgt" und trauere ihnen nicht nach. Mir ist gute Klangqualität einfach wichtiger als der nostalgische Effekt, und von guter Klangqualität konnte man bei meinen Kassetten nicht mehr sprechen. Ich hatte immer mehrere Kassettendecks, und keins war mit dem anderen kompatibel bei der Wiedergabe. Selbst wenn das Aufnahmegerät einige Jahre älter wurde, hörten sich die älteren Aufnahmen damit auch nicht mehr an wie am ersten Tag.
    Den Effekt mit dem Rückwärts-Durchhören der zweiten Seite kenne ich auch noch. Den hatte ich von Anfang an bei einer Original-Kaufkassette, das war die "Dolce Vita" von der Spider Murphy Gang.

    Übrigens, meinen alten (und immer noch sehr guten) Dual-Plattenspieler habe ich neulich auch selbst reparieren können. War ebenfalls ein mechanisches Problem.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von kawa63

    Registriert seit
    09.01.2003
    Beiträge
    46
    es giebt recht günstig plattenspieler mit eingebautem vorverstärker damit kann man dann direkt in den line in der soündkarte und auf platte aufnehmen. wenn das erledigt ist kann man dann eine audio-cd daraus brennen. ein weitere vortel ist auch das man anfang und ende genau schneiden kann was bei manchen lp's fast nicht möglich ist da keine pausen zwischen den liedern ist. der plattenspieler ist recht kompackt und sollte auch in einem engen computerzimmer noch platz finden. und ich denke dc-brenner wird es noch eine weile geben ausserdem können die meisten dvd-brenner auch cd's beschreiben.

  4. #23
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    Aber wie ist denn die Klangqualität dieser günstigen "modernen" Plattenspieler? Ich kann mir vorstellen, dass solche kompakten Geräte meinem "großen" Dual (und auch anderen alten Plattenspielern ähnlicher Güte) klanglich weit unterlegen sind, und damit wäre ich nicht zufrieden. Ich hoffe nur, dass mein Audio-Brenner weiterhin hält und es ansonsten weiterhin bei eBay gebrauchte Audio-Brenner geben wird. Für mich bleibt das die beste Lösung. Genau schneiden kann ich übrigens auch, da ich ausschließlich Audio-CDRWs verwende und diese nachher am PC weiter bearbeite (eingelesen über das CD-ROM-Laufwerk).

    Ein MD-Recorder scheidet jedenfalls für mich aus. Vorläufig hätte ich zum einen nicht die finanziellen Mittel dazu (bin armer Student), und zum anderen: wer weiß, ob sich dieses Format noch mehrere Jahre halten wird. Schließlich stand die MD meiner Meinung nach immer ein klein wenig im Schatten der CD-R, und heute gibt es schon weniger stationäre als mobile MD-Recorder als Neugerät.

  5. #24
    Benutzerbild von kawa63

    Registriert seit
    09.01.2003
    Beiträge
    46
    eine weitere lösung für "arme studenten" hat sich ein entfernter bekannter von mir gebastelt aus einen alten cd-audio recorder. dieser war bereits kaputt (der eigentliche brenner) somit hat er ihn gratis bekommern und die elektronik dann ausgebaut und den darin enthaltenen da-wandler einschliesslich da-ausgang so umgebaut das er ohne brenner seinen dienst tut. damit schpielt er in seine soundkarte die einen dig-eingang (sind ja auch nicht mehr so teuer) hat auf platte. hat praktisch nichts gekostet man muss aber halt schon ein bischen ein elektronikbastler dazu sein. an plattenspieler kann man ja auch einen phono vorverstärker anschliessen und in den normalen line eingang stecken dann kann man seinen eigenen (besseren) dafür verwenden. wenn du jemanden kennst der so einen alten audiocdrecorder dazu umbauen kann dann ist das die billigste lösung denke ich
    werner

  6. #25
    Benutzerbild von Parallax M5

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    492
    Hallo zusammen!

    Leider bin ich erst bei Seite 3 in diesen Thread eingestiegen und möchte aus diesem Grund mal auf die zuerst gestellte Frage in diesem Thread antworten!

    Also ich hänge was die Technik betrifft nicht nur an den 80ern denn alles hat vor und Nachteile, aus diesem Grund habe ich eigentlich schon sehr früh angefangen CD´s zu kaufen, meine ersten CD´s habe ich 1986 gekauft, von da an habe ich mir eigentlich nicht mehr so viele Schallplatten gekauft. Allerdings waren damals noch nicht alle Titel auf CD erhältlich und so habe ich mir viele Sachen immer noch auf Platte gekauft, aber eines ist klar, CD´s sind kleiner und dadurch handlicher, zudem hat man das knistern der Platte nicht und man kann CD´s auch vielseitiger verwenden wie z.B. im Auto CD Spieler, im CD Radio unterwegs oder im Discman, Schallplatten konnte man leider nur zuhause anhören!

    Da aber tragbare CD Spieler oder CD Player fürs Autos damals und auch Anfang der 90er noch sehr teuer waren habe ich mir dann aber trotzdem alles was ich auf CD und natürlich auch auf Schallplatte hatte auf Kassette überspielt um es im Walkman oder auch im Auto hören zu können!

    Plattenspieler und Kassettendecks brauche ich aus diesem Grund heutzutage dann wirklich nur noch aus "nostalgischen" Gründen, ich habe noch sehr viele Schallplatten hier und aus diesem Grund möchte ich mir früher oder später wieder einen Plattenspieler zulegen, meinen letzten (Technics 1210MkII) habe ich vor ein paar Jahren als ich mal Geldprobleme hatte leider verkaufen müssen! Ein Tape Deck brauch ich übrigens auch wieder denn mein altes Tape Deck (Pioneer CT 737, Refferenz Deck aus den 80ern) hat leider seinen Geist aufgegeben und Pioneer konnte Leider keine Ersatzteile mehr für dieses Deck liefern, irgendwie hat ein Tape Deck noch seinen Reiz finde ich, auch wenns nur nostalgischer ist!

    Von Mp3 hallte ich übrigens nicht viel weil ich finde das Mp3 einen sehr großen Quallitätsverlust der CD gegenüber hat und aus diesem Grund ist Mp3 für mich kein Thema, da hat die neue Technik wieder einen Nachteil!

    Was DVD und Video betrifft dazu muss ich sagen das ich mir zwar auch alle neuen Titel auf DVD kaufe aber meine Videorecorder nicht missen möchte, auf Video kann man einfach schnell mal eine Kopie ziehen oder mal schnell was aus dem Fernsehen aufnehmen, zudem habe ich noch sehr viele alte original Videos aus den 80ern mit Filmen die es zum Teil noch garnicht auf DVD gibt zuhause, ausserdem ist eine Kopie von DVD auf einen Top Hi-Fi Stereo Videorecorder von der Quallität sehr gut und übetrifft die Quallität von älteren Originalkassetten bei weitem, damals wurde anscheinend noch nicht soviel Wert auf gutes Mastern gelegt, besonders grauenvoll von der Quallität sind manche Kassetten aus den 80ern, das ist z.B. ein Nachteil von Video. Aber auch DVD hat Nachteile, ich habe schon sehr viele DVD´s erlebt die nicht richtig gelaufen sind, die habe z.B. ab einer gewissen Stelle einen ganzen Track wiederholt und diesen danach in einer Endlosschleife gleich wieder wiederholt, andere DVD´s ruckeln z.B. stark oder werden nicht gleich beim ersten einlegen anerkannt, zudem nervt auf den DVD´s auch der Kopierschutz denn wenn man seinen DVD Player so wie ich über den Videorecorder ansteckt muss man erst einen Kopierschutzkiller dazwischen schlaten damit man die DVD anschauen kann, das sind "Nachteile" der DVD! Die Vorteile der DVD sind allerdings das man weitaus weniger Platz braucht und DVD´s einfach handlicher sind als Videos, zudem ist die Quallität besser als bei Video und alte Filme die auf Video nur im Vollbild Format gemastert waren sind jetzt endlich im originalen Widescreen Format gemastert!
    Allerdings finde ich DVD Player eher langweilig denn mehr als die DVD einlegen und auf Play drücken kann man da ja nicht, bei den Videorecordern die bis vor ein paar Jahren noch gebaut wurden hatte man weitaus mehr Möglichkeiten, man konnte den Ton manuell aussteuern und man hatte viele Extras wie Insert Schnitt, Schnittcomputer, long Play, NTSC Playback u.s.w., die neuen Videorecorder bieten diese Extras leider nicht mehr und ich habe Angst davor wenn mir einer meiner Videorecorder mal kaputt geht denn ein aktuelles Gerät braucht man nicht mehr zu kaufen, erstens gibt es sowieso kein großes Angebot mehr an Videorecordern und zweitens haben sie alle Einheitslaufwerke billigster Bauart, man merkt das die Industrie Video langsam sterben lassen möchte und das finde ich traurig!

    Ich habe ja auch noch einen Laser Disc Player und ich finde das manche LD´s der DVD Version von der Quallität weit überlegen sind, zudem gibts Titel wie die "Star Wars Trilogie" die bis jetzt noch nicht auf DVD rausgekommen sind auf LD, der einzige Nachteil ist allerdings das die Scheiben recht groß sind und das man sie umdrehen muss, zudem waren LD´s damals sehr Teuer so das sie nur von den wirklichen Freaks gekauft wurden, ich das war auch einer der Gründe wieso sich die ld nie richtig durchsetzen konnte!

    Viele Grüße, Franz

  7. #26
    Benutzerbild von
    Also ich möchte auf meine tape Decks nicht verzichten.Habe von dem allgemeinen Umstellen auf Cd und DVD Technik profitiert und mir bei Ebay billig ein Technics Tape Deck ersteigert (10 Euro).
    Mir ist das ganze Digitale gedudel zu steril und ich höre nach wie vor gerne eine Schallplatte und auch Cassetten. natürlich habe ich auch Cds und brenn mir auch selber welche, aber mehr zur Archivierung.Musik höre ich überwiegend von Audiocassetten.
    Altbewährt und technisch einwandfrei.
    Bin sowieso der Meinung, die Technik ist heute so ausgereift, das man auf neuerungen getrost verzichten kann, das sie nur noch unnütze Spielereien sind.

  8. #27
    Benutzerbild von Level 42

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    647
    Jetzt muss ich als "opener" des Threads, mich nochmal einklinken.

    Kassetten sind für mich definitiv gestorben (seit letzter Woche)
    ich habe mit einer gebrauchten VHS-Kassette ca. 10 Jahre alt die Doku von der Bismarck auf RTL aufgenommen.
    Toll dachte ich, bist nicht zuhause da tut es der gute alte Videorekorder ja noch.

    Also Kassette rein, Timer programmiert und tschüss...
    gestern hatte ich Besuch und ich sage noch ganz stolz "Du ich habe die Doku von der Bismarck aufgenommen" mein Besuch "Klasse die habe ich verpasst".
    Also Kassette rein, Play und ...arrrrg alle paar Sekunden "bzzzt" Ton/Bildaussetzter, na toll jetzt doch die DVD kaufen ??? oder auf die wiederholung warten.
    Ich weiß ja, man soll die Kassetten einmal im Jahr durchspulen blablabla, aber bei über 200 Kassetten fehlt einem manchmal die Lust, noch 10 Jahre und die Dinger sind Urgelöscht oder wie?


    Gruß Level 42

  9. #28
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    Level 42 postete
    Kassetten sind für mich definitiv gestorben (seit letzter Woche)
    Für mich auch, aber erst mal nur im Audiobereich.

    Ich hatte mal ca. 500 Audiokassetten, häufig auch mit Musik, die heute nicht mehr käuflich zu erwerben ist.
    Erst einmal klangen sie alle sehr dumpf (trotz ehemals guter Aufnahmedecks). Noch schlimmer war, dass viele schwergängig waren und dauernd der Bandtransport aussetzte. Noch schlimmer war der zuletzt gehäuft auftretende Bandsalat. Oft riss dabei auch das Band, so dass ich es kleben musste.
    So trennte ich mich in den letzten beiden Jahren nach und nach von allen Audiokassetten, und das meiste konnte ich noch digitalisieren, wenn es nicht mehr neu zu besorgen war.

    Im Videobereich würde ich auch zu gern auf DVD-Recorder umsteigen, allein schon wegen der langen Umspulzeiten, aber das ist im Moment finanziell noch nicht möglich, so dass ich erst noch mal weiter auf VHS angewiesen bin. Aber ich habe meine Sammlung schon verkleinern können, indem ich bei eBay schon mal einige Schnäppchen machte in Sachen gebrauchte Original-DVDs.

    Aber den Schallplatten werde ich weiterhin treu bleiben! Das ist für mich Musikgenuss pur!

  10. #29
    Benutzerbild von Level 42

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    647
    @Otto,
    mit dem "schwarzen Gold" hast Du recht, sind zwar bescheiden zu handeln (habe ich ja bereits erwähnt),
    aber klanglich erste Sahne.
    Und wenn es stimmt was Experten in punkto langlebigkeit von CD`s voraus gesagt haben, sehe ich da auch ganz schwarz, es wäre ein persönliches Disaster wenn sich da meine ganze Sammlung verabschiedet.

    Ein interessanter Artikel zum Thema
    http://www.fl-electronic.de/cd-recor...ltbarkeit.html

    Gruß Level 42

  11. #30
    Benutzerbild von Parallax M5

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    492
    Level 42 postete
    Jetzt muss ich als "opener" des Threads, mich nochmal einklinken.

    Also Kassette rein, Play und ...arrrrg alle paar Sekunden "bzzzt" Ton/Bildaussetzter, na toll jetzt doch die DVD kaufen ??? oder auf die wiederholung warten.
    Ich weiß ja, man soll die Kassetten einmal im Jahr durchspulen blablabla, aber bei über 200 Kassetten fehlt einem manchmal die Lust, noch 10 Jahre und die Dinger sind Urgelöscht oder wie?


    Gruß Level 42
    Das hört sich aber nach defekten oder verschmutzten Videoköpfen an, ich hatte das Problem auch schonmal mit einem älteren Videorekorder, dieser hatte bei bestimmten Kassetten auch immer Bild- und Tonaussetzer!
    Lass mal die Videoköpfe renigen oder mach es selbst wenn du weist wie das geht, sollte das Problem danach immer noch da sein dann sind vermutlich die Köpfe runter!

    Ich habe zum Teil Kassetten da die schon ca. 20 - 23 Jahre alt sind und die immer noch einwandfrei laufen!

    Von der DVD Technologie bin ich noch nicht so überzeugt weil ich schon ein paar DVD´s erlebt habe die garnich oder nur mit Fehlern gelaufen sind, hier ein paar Beispiele!

    Ich besitze zwei DVD Player, einen Sony DVP-S535D und einen CyberHome CH-DVD402!

    -Goonies, diese DVD läuft auf dem CyberHome überhaubt nicht und auf dem Sony ruckelt sie, eine identische DVD von einem Kumpel läuft aber einwandfrei!

    -Superman Der Film, diese DVD springt ab einem gewissen Track wieder ein paar Tracks zurück und das ganze wiederholt sich endlos wenn man nicht manuell den Track überspringt, das selbe Problem kommt auch bei der DVD von 28 Days Later vor!

    Ich finde anstelle der DVD hätte man die Laser Disc weiter vermarkten sollen, wenn die LD´s einwenig billiger geworden wären dann hätte sich die LD damals durchgesetz!

    Viele Grüße, Franz

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Also ehrlich liebe Club DJ's Verarscht Euch selber ...
    Von ICHBINZACHI im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.10.2011, 08:44
  2. Jetzt 80'er Party im ZDF
    Von Como im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.05.2004, 17:16
  3. UHF jetzt auf DVD !
    Von Link im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.03.2004, 00:17
  4. Da ist die CSU ja mal ehrlich :D
    Von SonnyB. im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.03.2004, 01:18