Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Snaredrum

Erstellt von loudboxer, 09.11.2002, 18:08 Uhr · 11 Antworten · 2.080 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von loudboxer

    Registriert seit
    09.08.2002
    Beiträge
    140
    Kennt sich hier jemand mit Musikequipment aus? Aus welchem Gerät stammt die Snaredrum die u.a. in Eddy Huntingtons USSR oder Celebrate The Nun - Will you be there vorkommt? Ähnliche Beispiele wären auch Cameo - Word Up, DM - Strangelove oder Hocico - Untold Blasphemies

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von new-waver

    Registriert seit
    19.02.2002
    Beiträge
    455
    Hallöchen!

    Also für mich klingen die Snares der oben genannten songs alle anders!)
    Bei Depeche mode scheint es ein Sample zu sein, da die Jungs `87 fast ausschließlich mit Sampler arbeiteten.
    Hmmm.... bei dem Song USSR würde ich irgendwie wegen auf eine Roland TR727 tippen.
    Welches Equipment benutzt Du denn??

    ciao)

  4. #3
    Benutzerbild von loudboxer

    Registriert seit
    09.08.2002
    Beiträge
    140
    hi!
    hardware: korg electribe s, roland juno 106, zoom 1201, behringer ultrafex pro 3200.
    ne tr 505 und nen alesis mmt-8 hatte ich mal. ich hab auch diverses zeug an drumsamples auffm pc aber der sound war nicht dabei. kann vielleicht auch sein, daß es aus ner snare und ner clap zusammengebastelt ist....

  5. #4
    Benutzerbild von new-waver

    Registriert seit
    19.02.2002
    Beiträge
    455
    @loudboxer
    Könnte gut sein dass die Sounds zusammen gebastelt waren. 'Nen ähnlichen Drumsound hat DM übrigens auch bei Personal Jesus (maxi Version) benutzt. Die ist am Anfang auch fast alleine zu hören so das sie als wav samplebar wäre.
    Wichtig ist auch der Effekt - ein Werkssound + Effekt ergibt oft etwas ganz anderes!
    Wenn Dich mein Equipmet interessiert, dann schau doch mal auf meiner Homepage vorbei - www.area50-one.de.


    --
    ---

  6. #5
    Benutzerbild von loudboxer

    Registriert seit
    09.08.2002
    Beiträge
    140
    hey new waver!
    ja, da war ich scho mal drauf. find ich gut die seite.
    nochmal was anderes: ich wollte mir zum ansteuern (simple lbass-sequenzen) des juno106 ne tr626 drumbox kaufen (gebraucht 50 e). was hälste davon? hätte ja gerne wieder nen alesis mmt8 sequenzer aber die gummiplatine suckt....

  7. #6
    Benutzerbild von Deak

    Registriert seit
    24.12.2002
    Beiträge
    137
    new-waver postete
    Hallöchen!

    Also für mich klingen die Snares der oben genannten songs alle anders!)
    Bei Depeche mode scheint es ein Sample zu sein, da die Jungs `87 fast ausschließlich mit Sampler arbeiteten.
    Hmmm.... bei dem Song USSR würde ich irgendwie wegen auf eine Roland TR727 tippen.
    Welches Equipment benutzt Du denn??

    ciao)
    Ich muss dazu sagen dass die Roland TR727 die Percussion Ergänzung zu TR 707 war, da gabs keine Snare bei der TR 727.

    Bei USSR isses auf keinen Fall ne TR 707, ich hörs mir grad an.

    Bei der Cameo- Word up Snare hat ne Simmons SDS Snare mitgewummert.
    Den Original Word up Snaredrum Sound findet man u.a im Drumset beim Akai SG01v Modul.
    DM haben in den 80ern auch sehr viel mit dem Emu Drumulator und der SP-12 gearbeitet.

    Auch stimmt dass man ne Snare durch tiefer stimmen ,EG und Effekte sehr verändern kann, so dass man das Original kaum mehr kennt.

    An den Urprungsposter
    Ne gute Site wo man von den alten Klassikern an Drummachine die Samples runterladen kann ist hier:

    http://www.galactica.de/sounds/sounds.htm

    Vioel Spass beim Sampeln

    Deak Ferance

  8. #7
    Benutzerbild von loudboxer

    Registriert seit
    09.08.2002
    Beiträge
    140
    hey danke!
    werd ich mir gleich mal anhören!
    ciao

  9. #8
    Benutzerbild von Deak

    Registriert seit
    24.12.2002
    Beiträge
    137
    Hier ist mal ein Bild von dem kleinen Studio unserer Band
    DRUNKNESS



    Ciao
    Deak

  10. #9
    Benutzerbild von Deak

    Registriert seit
    24.12.2002
    Beiträge
    137
    loudboxer postete
    hey new waver!
    ja, da war ich scho mal drauf. find ich gut die seite.
    nochmal was anderes: ich wollte mir zum ansteuern (simple lbass-sequenzen) des juno106 ne tr626 drumbox kaufen (gebraucht 50 e). was hälste davon? hätte ja gerne wieder nen alesis mmt8 sequenzer aber die gummiplatine suckt....
    Tag auch,mal ne simple Frage.
    Warum willste denn den Juno 106 antriggern, der hat doch ne Gute Midi Implementation ???

    Wenn du Dir nen Hardware Sequenzer kaufst, kannst denn da schön ansteuern.
    Obwohl ich finde dass Hardware Sequencer out sind bzw. vielleicht nur noch Live benutzt werden. Da biste Software mässig halt flexibler

    kannst Dir ja auch für den PC, z.B das Steinberg CUBASIS VST zulegen, was die IMHO bessere Variante wäre, das Programm ist gar nicht so teuer.

    Vor allem wenn du deinen Juno 106 noch mit Midi Out an den PC anstöpselst kannste sogar während der Aufnahme an den Reglern des Juno drehen (z.B. Cuttoff und Resonance). Der Juno sendet diese Bewegungen als Sy5ex daten und spielt sie dann auch wieder ab, dadurch kommt mehr Bewegung in die Bassline.

    Ich würde mir keine TR 626 kaufen,denn im Cubasis ist ein VST-Drumplugin (ich glaub LM7 oder LM9-ne abgespeckte Version vom LM4) da kannste z.B. wav Drumsamples importieren und sogar Virtuelle Einzelausgänge belegen,, damit du Einzelsounds, wie z.B Snaredrum etc. im Internen VST Mixer mit Hall belegen kannst.
    Deien fertige Komposition kannst dann als wav datei Exportieren und brennen.

    Den Drumgroove musst du halt programmieren.
    (Ich weiss, Puristen werden mich jetzt wieder Foltern, da die TR 626 halt anders groovt)
    Vor allem wenn man bedenkt, dass die TR 626 zwar 8 Einzelausgänge besitzt , du zum guten abmischen der Sounds aber wieder ein Exterens Mischpult brauchst, wenn du die Einzelausgänge nutzen willst.
    Auch ist meines Erachtns diese Aufnahme Methode veraltet.
    Kannst aber mal hier gucken, ob du fündig wirst:
    TOUCHED BY SOUND,Nürnberg
    oder natürlich über E-Bay

    Die einzelnen Drumsounds alter Drummachines findest du, wie oben von mir schon mal gepostet z.B. hier:
    VINTAGE DRUMMACHINES

    Das Cubasis VST müsste so um die 90-100 Euro kosten.
    Kannst dich natürlich auch für die teurere Variante Cubase VST oder das ganz neue Cubase SX oder SL entscheiden. Da musste dann halt einiges mehr hinlegen.
    Und, nein, ich werde nicht von Steinberg bezahlt

    Gruss
    Deak

  11. #10
    Benutzerbild von Deak

    Registriert seit
    24.12.2002
    Beiträge
    137
    Hab hier noch was:
    Dieses Drum Softwareprogramm ist zwar schon älter, aber immer noch gut und Freeware !!!
    HAMMERHEAD RHYTHMSTATION

    Das ist wie ne Virtuelle Drummachine, indem du Grooves programmieren kannst und den Groove als wav expotieren kannst, um sie in ein Sequencer Software Programm zu importieren.
    Das Programm erlaubt auch das importieren von wav Sounds.

    Du kannst den von Dir erstellten Groove natürlich noch mir dem Programm RECYCLE der schwedischen Firma Propellerheads zerlegen.
    Dann kannst du diese sog. REX file in deinen Sequencer importieren und die Geschwindigkeit deines Songs beliebig ändern, der Groove klebt am Tempo.
    (Das ganze mal einfacher ausgedrückt. Wenn du mehr darüber wissen willst: PN oder Mail an mich)

    Der Entwickler der Hammerhead Rhythm Station ging dann aber zu Steinberg und dort wurde sein Programm noch überarbeitet und weiterentwickelt (mehr Editierfunktionen, Distortion Effekt etc.).
    Diese Version wird nun als STEINBERG B-BOX für ca. 40-45 Euro verkauft.

    Gruss
    und viel Spass beim programmieren

    Deak

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte