Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 21 von 21

Tätätärätääää! Mein erster Homecomputer!

Erstellt von Sven Hoëk, 11.07.2002, 16:12 Uhr · 20 Antworten · 3.487 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von vg8010

    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    88
    Mein erster Computer trat 1985 in mein Leben. Es war ein VC20, den ich aber hauptsächlich zum Abtippen von Programmen aus Zeitschriften benützt habe. Eigenes Programmieren erschöpfte sich in kleineren Basic-Versuchen, und einige Spiele hatte ich natürlich auch in Verwendung. Mein Lieblingsspiel war Sargon II, ein sehr schönes Schachspiel.

    Weitaus interessanter war dann mein zweiter Computer, ein VG8010-MSX-Computer von Philips mit Z80-Prozessor @ 3,54 MHz und anfangs 16 KB RAM. Nach intensiven Programmierunternehmungen in Basic (damals war Microsoft noch nicht böse) kam dann bald Z80-Assembler dazu, den zu erwerben ich verbotenermaßen einen von einer Tante geschenkten Golddukaten veräußern musste. Gespeichert wurde zunächst auf Kassette.

    Richtig interessant wurde die Angelegenheit mit einem Diskettenlaufwerk (3,5 Zoll-Disketten! Einseitig, 360 KB) und relativ bald darauf einer Erweiterung auf 64 KB. Letztere war die Voraussetzung dafür, dass man MSX-DOS verwenden konnte, im weitesten Sinn ein CP/M-Nachbau, das sich von der Befehlssyntax her allerdings mehr an MS-DOS anlehnte. Durch die CP/M-Ähnlichkeit von MSX-DOS ließ sich CP/M-Software einfach portieren (teilweise sogar unmodifiziert verwenden), und so gab es sehr viele interessante Software, namentlich Turbo Pascal 3.0. Dieses hat mein Leben verändert.

    Nach unzähligen Monaten, zwei Sommerferien und vielen durchprogrammierten Nächten -nur noch Assembler und Turbo Pascal- war es dann wieder Zeit für Veränderung. An die Stelle des MSX-Computers trat im Sommer 1986 ein Atari 520ST. Er hatte 512 KB RAM, eine auch wieder einseitige 3,5 Zoll-Floppy mit 360 KB und -wenige Stunden später gekauft- ST Pascal. Anfangs an einem Schwarzweiß-Portable-Fernseher betrieben, trat dann relativ bald (1987) der flimmerfreie Atari-Monochrommonitor an seine Seite. Anlässlich der Matura spendeten meine Eltern die auf mein Erspartes fehlenden 98% zum Kauf einer Festplatte, der SH205 mit 20 MB. Relativ spät, Anfang 1993, ersetzte noch ein Atari 1040STE den 520ST. In Betrieb war die Kombination bis Ende 1995, seither liegen die Teile verpackt in meinem Keller.

    Verwendet habe ich den Atari ST zum Programmieren. Nach ST Pascal kam sehr bald 68000-Assembler, bis heute mein Lieblingsassembler, und auch C. Meine ersten wackeligen Unix-Versuche unternahm ich in einem ST-Programm namens C-Shell, das mehr schlecht oder recht die Unix-C-Shell nachahmte. Und als dann im produktiven Einsatz ein PC unter Unix für mich immer mehr Bedeutung hatte, war der ST noch als serielles Terminal mit selbstgeschriebenem Terminalprogramm im Einsatz.

    Nach den Ataris verlagerte sich die Veränderung auf die Softwareseite. Die Hardware war Einheitsbrei, erst ein Noname-286 unter Xenix 286, dann ein 386 mit einer sehr, sehr frühen Linux-Version und dann sukkzessive neuere Intel-PCs mit aktuellerem Linux.

  2.  
    Anzeige
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Euer erster Fernseher/Videorecorder
    Von musicola im Forum 80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.12.2013, 23:59
  2. Probleme mit CDs - erster Track
    Von waschbaer im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 09:18
  3. ERSTER PRÄZIDENZFALL IN DEUTSCHLAND !!!
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.06.2004, 23:22
  4. Euer erster Blues?
    Von French80 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.08.2002, 12:45