Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Tragbare Keyboards

Erstellt von Muggi, 04.05.2006, 06:44 Uhr · 10 Antworten · 4.073 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    Vielleicht war die Bezeichnung auch anders, aber ich meine etwas in der Art hier:



    Wer weiß ein wenig was über diese Instrumentenkuriosität der 80er? Also ab wann gab es sie? Wer hat's erfunden (die Schweizer, klar... )? Was kostete sowas? Und ab wann verschwand das wieder aus dem breiten Gebrauch und wieso?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Die Schweizer? Ich dachte immer, das hat Dieter Bohlen erfunden und dafür die exklusiven Nutzungsrechte gehabt, denn außer ihn habe ich nie jemanden mit dem Ding gesehen

  4. #3
    Benutzerbild von amarok90

    Registriert seit
    11.06.2004
    Beiträge
    574
    Babooshka postete
    Die Schweizer? Ich dachte immer, das hat Dieter Bohlen erfunden und dafür die exklusiven Nutzungsrechte gehabt, denn außer ihn habe ich nie jemanden mit dem Ding gesehen
    Michael Cretu hat sich so ein Teil in den 80ern gelegentlich auch umgehängt. Das sah damals schon albern aus und wirkt heute nicht besser.

  5. #4
    Benutzerbild von new-waver

    Registriert seit
    19.02.2002
    Beiträge
    455
    Es gab einige Firmen, die Umhänge-Synthies herstellten.
    Auf dem Bild oben handelt es sich um einen Roland AXIS. (siehe http://www.vintagesynth.com/)

    Es gab auch von der Firma Korg den RK-100 und von Casio den AZ-1. Diese Dinger hatten keine eigene Tonerzeugung, sondern steuerten via MIDI andere Tonerzeuger an. Also reine Kontroler-Keyboards.
    Der Roland SH-101 und der Moog Liberation waren echte Synthesizer.
    Von Sequential Circuits gab es den Remote Prophet.
    Für den Korg Poly 800 gab es auch einen Umhängegurt, wobei bei ihm der typisch Griff a la Gitarre fehlte.
    In waren die Dinger eigentlich nur in den 80er und auch mehr nur zum Show-machen.
    Den Moog habe ich nur einmal live gesehen - bei Saga!
    Populär wurde das Umhänge-keyboard in der Tat durch Mr. Bohlen - keine Ahnung was er damals benutzte.
    Achja, Trans-X hatte im Video von "living on video" einen Roland SH-101 mit dabei.

    Die Schweizer waren es also definitiv nicht, die es erfunden hatten - ehr die Japaner oder die Amis!

    Nachtrag:
    Das Teil habe ich gerade bei Ebay gefunden... Monstermaschine für Leute mit breitem Kreuz!
    http://cgi.ebay.de/Russischer-Analog...QQcmdZViewItem

  6. #5
    Benutzerbild von new-waver

    Registriert seit
    19.02.2002
    Beiträge
    455
    Da fällt mir noch ein Hersteller incl. Interpret ein:
    Jan Hammer mit seinem Lync LN4....

  7. #6
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    Hat denn keiner den Gag mit den Schweizern erkannt? Das bezog sich doch auf die Ricola-Werbung...

    Und Mr. Bohlen hat doch immer eine Gitarre umgehabt, wennschon, dann hat der Thomas das getragen...

    Und das Teil hier von Monsieur Jarre sieht nach Eigenbau aus, oder?

    http://jarremuseum.online.fr/houston...-2/frontin.jpg


    Ich kenne übrigens noch eine "Band", die so ein Teil immer noch benutzt:



    Das sind die oberpeinlich schlechten "Fernando Express". Naja, das Drumkit ist auch echt oldschool...

  8. #7
    Benutzerbild von new-waver

    Registriert seit
    19.02.2002
    Beiträge
    455
    Muggi postete

    Und das Teil hier von Monsieur Jarre sieht nach Eigenbau aus, oder?

    http://jarremuseum.online.fr/houston...-2/frontin.jpg
    Stink normaler KX-5 von Yamaha mit Sonderlakierung, tiefer gelegt und Alufelgen!
    Guggst Du hier.....
    http://www.stoffelshome.de/alt_contr...a_kx5_jmj.html

    Als Keyboarder muss ich mich der Meinung von amarok90 anschließen; die Dinger sind einfach nur affig und kaum geeignet sinnvoll damit zu spielen.
    Deshalb sind die Neuauflagen Ende der 90er und Anfang des neuen Jahrtausends auch in den Läden liegen geblieben.

    Übrigens gab es den Korg Poly800 auch mit invertierter Tastatur....

    Das mit dem Thomas und dem Umhänge-Keyboard kann nicht sein, denn der hatte mit der Nora-Kette schon genug am Hals.....

  9. #8
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Ich hab grad auf dem (?)-Fragezeichen-Cover gesehen, dass Herr Fahrenkrog-Peterson zu Nena's 80er Zeiten wohl auch ein Umschnall-Tasteninstrument bediente.

  10. #9
    Benutzerbild von okinawa

    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    1.752
    brandbrief postete
    Ich hab grad auf dem (?)-Fragezeichen-Cover gesehen, dass Herr Fahrenkrog-Peterson zu Nena's 80er Zeiten wohl auch ein Umschnall-Tasteninstrument bediente.
    das gute alte roland sh-101 teil - immer wieder gern gesehen.
    human league verwenden derzeit auch teilweise umhängekeyboards - find ich eigentlich ganz witzig, gut, zum spielen nicht wirklich der hit...

    haben auch anfang/mitte der 80er einige bands verwendet, z.t. sicher, damit nicht 2 gestalten nur hinter synth stehen + einer auf frontmann machen muss.

  11. #10
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    Camouflage am 28.09. in München:





    Was ist das denn für ein Teil, das Heiko Maile auf dem zweiten Foto in der Hand hält?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte