Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 26

Wählscheibentelefon (o.ä. *g*) anyone?

Erstellt von Lutz, 31.03.2012, 10:34 Uhr · 25 Antworten · 5.318 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von frigo81

    Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    4

    AW: Wählscheibentelefon (o.ä. *g*) anyone?

    Toll! Ich interessiere mich auch sehr für (alte) Telefone. Was ich sehr gerne hätte, ist so ein Telefon mit Neonlicht drin! Die gibt es auch immer noch (zumindest übers Internet), konnte mich aber bisher nicht dazu durchringen, mir eines zu kaufen. Gut sind auch diese Mickey-Maus-Apparate oder Telefone in Bananenform. :] Ein französisches Socotel (grau, mit Wählscheibe) hatte ich auch mal, habe ich aber leider schon lange nicht mehr. Ich muss allerdings schon sagen, dass ich die Rufnummernanzeige sehr praktisch finde. Da kann man spontan entscheiden, ob man abnimmt oder nicht. Was sehr auffällt ist, wie stabil die alten Wählscheibengeräte (aber auch die Tastenapparate) waren. Die neuen Telefone können da nicht mithalten - von den Handys ganz zu schweigen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Wählscheibentelefon (o.ä. *g*) anyone?

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Hat vielleicht jemand gar noch sowas (The Brick?)

    BTW:


  4. #13
    Benutzerbild von wellensittich

    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    56

    AW: Wählscheibentelefon (o.ä. *g*) anyone?

    Ich weiß noch, dass meine Oma super lange so ein Wählscheibentelefon genutzt hat. Habe mich immer gefreut bei ihr zu telefonieren. Ich mag diese alten Dinger.

  5. #14
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Wählscheibentelefon (o.ä. *g*) anyone?

    Zitat Zitat von wellensittich Beitrag anzeigen
    Ich weiß noch, dass meine Oma super lange so ein Wählscheibentelefon genutzt hat. Habe mich immer gefreut bei ihr zu telefonieren. Ich mag diese alten Dinger.
    Jau - probiert es mal wieder aus - beim Wählen kamen bei mir wieder Erinnerungen hoch. Und hat was richtig Meditatives auf das Rücklaufen der Scheibe bei jeder gewählten Ziffer zu warten...

    Für alle Wählscheiben-Newbies, die über dieses Posting stolpern, hier ne Anleitung von daaaamals (TM) aus der Mailbox:



    Mehr hier *g*

    Datenklo Akustikkoppler und Mailboxen - der Commodore 64 online

  6. #15
    Benutzerbild von Der Vollstrecker

    Registriert seit
    18.01.2013
    Beiträge
    81

    AW: Wählscheibentelefon (o.ä. *g*) anyone?

    In den 80ern war in unserer Familie das Wählscheibentelefon noch abslouter Standard, das habe ich immer ganz normal empfunden. Tastentelefone kamen mir als Kind in den 80ern sogar supermodern vor, obwohl das aus heutiger Sicht eigentlich damals schon Standard war, oder?

  7. #16
    Benutzerbild von vg8010

    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    88

    AW: Wählscheibentelefon (o.ä. *g*) anyone?

    Groß geworden bin ich mit dem (österr.) Tischapparat 64 - 16.9.1965 Ausgabe des neuen Tischapparat 64 in Österreich -, den ich auch noch mit meinem ersten Akustikkoppler benutzt habe (einem Sonic 300CL, auf dem Flohmarkt des PMCC - Philips-Microcomputerclub - erstanden). Leider brachen die Datenverbindungen ständig ab, weil die Kohle im Kohlemikrofon schon arg verklumpt war - und glücklicherweise ließen sich meine Eltern zu einem Telefontausch erweichen. (Das wurde dann ein TA80 - schon mit Tasten und zehn Nummernspeichern.)

    Im Freundes- und Bekanntenkreis und natürlich in öffentlichen Telefonzellen waren noch sehr lange Wählscheibentelefone vertreten, so lange, dass ich überhaupt nicht mehr sagen kann, wann mir dann bewusst wurde, dass es sie *nicht* mehr gibt...

    Das letzte Wählscheibentelefon, das ich in Betrieb erlebt habe, war ein Wandtelefon (wahrscheinlich ein TA64 oder TA74) in meinem Stammcafé ums Eck. Doch auch das wurde vor mehreren Jahren ersetzt (wohl defekt), hat aber immerhin noch das 21. Jahrhundert miterlebt.

    Und als mir dann bewusst geworden war, dass es keine Wählscheibentelefone mehr gibt, und als sie mir abzugehen begannen, wollte ich unbedingt wieder selber eins haben. Das war 2008, und da habe ich mich für die "Bobo"-Lösung entschieden und die komplett neu überarbeitete Schweizer Wandstation M60 bei Manufactum gekauft. War ein teurer Spaß, aber es ist wirklich ein altes, aber komplett neuwertiges Gerät. Solange ich meinen Festnetzanschluss bei der "Telekom Austria" (jetzt A1, davor ÖPT) hatte, war es auch vollständig funktionsfähig - das "neue", inzwischen auch schon wieder 35 Jahre alte OES unterstützt natürlich immer noch Impulswahl.

    Erst letztes Jahr, mit dem Umstieg auf einen Kabelnetzbetreiber mit VoIP-Telefonie, hat mein neues altes Wählscheibentelefon seine volle Funktionalität verloren: das Kabelmodem unterstützt keine Impulswahl, und auch die verfügbaren Puls-/Tonwahl-Konverter arbeiten mit dem Modem meines Betreibers einfach nicht zusammen und bleiben stumm. Eingehende Anrufe entgegennehmen kann das Telefon aber leidlich (auch das funktioniert nicht mehr vollends - oft schlägt dann der Anrufbeantworter ins Gespräch durch und bricht die Verbindung ab: sichtlich ist das Durchschleifen udgl. beim Kabelmodem längst nicht ganz kompatibel), und wenigstens die wichtigste Funktionalität ist noch voll gegeben: das Läuten.

    Dennoch, nachdem jetzt auch die Telekom Austria auf VoIP + Modem bei den Endanwender/innen umstellt, wird die Wählscheibenkompatibilität wohl bald endgültig Geschichte sein...

  8. #17
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Wählscheibentelefon (o.ä. *g*) anyone?

    Zitat Zitat von vg8010 Beitrag anzeigen
    Und als mir dann bewusst geworden war, dass es keine Wählscheibentelefone mehr gibt, und als sie mir abzugehen begannen, wollte ich unbedingt wieder selber eins haben. Das war 2008, und da habe ich mich für die "Bobo"-Lösung entschieden und die komplett neu überarbeitete Schweizer Wandstation M60 bei Manufactum gekauft. War ein teurer Spaß, aber es ist wirklich ein altes, aber komplett neuwertiges Gerät.
    Schick! Das Telefonieren daaamals (TM) wurde hier ja "ein wenig" veralbert, aber ich würde jedem mal empfehlen mit so einem Teil zu wählen. Macht richtig Spaß, und es gibt nicht nur bei der Mucke, sondern auch beim Oldschoolwählen Assoziationen mit daaaaamals (TM), wenn man sich vergleichsweise meditativ durch die Nummern wählt. Ich hatte bei der Vorbereitung (an die Wählscheibe muss man sich erst wieder etwas gewöhnen *g*) zum besagten Video gleich wieder Braindisks zu manch einem aufregenden Telefonat daaamals (TM)

    Mein Telefon (siehe Footer Clip) ist auch sehr gut erhalten. Dann habe ich noch ein BEERDEE graue Maus und auch was in grün....

    Das Wählen funzt bei mir wie gesagt am Alice-DSL-Splitter problemlos - wohl Glück gehabt...

  9. #18
    Benutzerbild von vg8010

    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    88

    AW: Wählscheibentelefon (o.ä. *g*) anyone?

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Das Wählen funzt bei mir wie gesagt am Alice-DSL-Splitter problemlos - wohl Glück gehabt...
    Ja, so lange das Telefon noch am richtigen Wählamt hängt, ist das kein Problem. In Österreich steht jetzt aber auch schon die hiesige Telekom mit VoIP ("next generation") in den Startlöchern, und sobald der Telefonapparat nicht mehr am alten Wählamt, sondern direkt am Modem hängt, ist man auf die Großzügigkeit des Modemherstellers angewiesen. Bewusst kenne ich gar kein DSL- (oder gar Kabel-) Modem, das noch Impulswahl unterstützt... :-(

    (Ich dachte bis eben noch, AVM wäre da ein Kandidat und hätte das zumindest früher unterstützt, aber in einer aktuellen Fritzbox fon-Anleitung finde ich auch die Passage "Telefone mit Impulswahlverfahren sind dafür nicht geeignet.")

  10. #19
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Wählscheibentelefon (o.ä. *g*) anyone?

    Eben fällt mir grad auf dass in meinem neuen Büro (durfte umziehen ) ein Wandtelefon mit Wählscheibe hängt, welches auch noch in Benutzung ist. Und im Schrank liegt nochmal das gleiche Modell.

  11. #20
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Wählscheibentelefon (o.ä. *g*) anyone?

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Eben fällt mir grad auf dass in meinem neuen Büro (durfte umziehen ) ein Wandtelefon mit Wählscheibe hängt, welches auch noch in Benutzung ist. Und im Schrank liegt nochmal das gleiche Modell.
    Und? Wie wählt es sich so?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte