Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 61

Wer hat die 80er ohne 80er-Jahre-Technik erlebt?

Erstellt von Der Vollstrecker, 03.03.2013, 19:46 Uhr · 60 Antworten · 8.717 Aufrufe

  1. #51
    Benutzerbild von Lexi

    Registriert seit
    03.02.2013
    Beiträge
    586

    AW: Wer hat die 80er ohne 80er-Jahre-Technik erlebt?

    Zitat Zitat von Cinderella Beitrag anzeigen
    Eine Duracel-Batterie hatte ich ich nie
    In den 70er Jahren war Duracell wohl auch verbreiteter. Für Fotoblitze konnte man keine "herkömmlichen Zink-Kohle-Batterieen verwenden, da die zuwenig Strom lieferten und Fotohändler haben damals häufig Duracell verkauft - ich weiß gar nicht, ob es überhaupt schon andere Alkali-Mangan-Batterien gab. Die Zink-Kohle Batterien sind damals übrigens sehr gerne ausgelaufen und haben dann eine Riesensauerei hinterlassen.

    In den 80ern war dann UCAR (United Carbide) verbreiteter.


    Zitat Zitat von Cinderella Beitrag anzeigen
    Bohrmaschine meine ich hatten wir nicht. Gab es die auch von "Black und Decker Black und Decker Black und Decker Black und Decker" (80er Werbung) LG, Cinderella
    Wie, das die Axt im Haus den Zimmermann erspart, war in eurer Familie nicht bekannt?! Von Black und Decker gab es sämtliche Elektrowerkzeuge und natürlich auch Bohrmaschinen. Ich habe aber mit einem Produkt aus der Nürtigen gebohrt, der Heimat von Harald Schmidt.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Benutzerbild von Der Vollstrecker

    Registriert seit
    18.01.2013
    Beiträge
    81

    AW: Wer hat die 80er ohne 80er-Jahre-Technik erlebt?

    Zitat Zitat von Cinderella Beitrag anzeigen
    Gab es die auch von "Black und Decker Black und Decker Black und Decker Black und Decker" (80er Werbung) LG, Cinderella
    Leicht off-topic: Den Sprecher, der damals "Black und Decker Black und Decker Black und Decker Black und Decker" gesagt hatte, hatte man damals ganz schön über den Tisch gezogen. Für das Einsprechen dieses Werbespruchs, der danach noch jahrelang regelmäßig in den Werbespots verwendet wurde, hatte er ein einmaliges Honorar von 50 DM bekommen.

  4. #53
    Benutzerbild von Cinderella

    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    918

    AW: Wer hat die 80er ohne 80er-Jahre-Technik erlebt?

    @ Vollstrecker: das ist aber fies, von den Werbe-Fuzzis


    on topic: Wir hatten nie einen Schnellkochtopf (wikipedia) Und diese Töpfe sind mir suspekt bis heute und ich hatte mir nie einen zugelegt. Ehrlich gesagt: ich habe Angst vor diesen Töpfen! Der riesen Druck usw. .... Im "Koch-Unterricht" damals war das für mich jedes Mal einfach nur ungut.

    Von der Existenz eines Thermomix (wikipedia) weiß ich erst vor Kurzem und nur aus dem Internet.

    Vorwerk-Staubsauger btw. waren für mich nie ein Thema, bekam ich immer nur am Rande mit, auch Diskussionen um das komplizierte Staubsaugerbeutel-Beschaffen, aber beliebt waren / sind sie wohl. Habe es mal ausprobiert, mir sind die viel zu schwer.

    LG

  5. #54
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851

    AW: Wer hat die 80er ohne 80er-Jahre-Technik erlebt?

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Das Gerät gehörte ja einer Spielhallenbetreiberin und man kann im Hintergrund teils bestimmte Automaten am Geräusch erkennen und somit ein ungefähres Datum bekommen. "Wetten dass" lässt grüßen


    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    So aus'm Gedächtnis kann ich mich noch an wenige Anrufe erinnern:
    -(älterer Herr):"Chefin! Kaffee all, Zucker all, alles all!" ("all"=pfälzisch für leer )
    -(der selbe Herr?):"Chefin! Mer brauchen Fünfmarkstücke! *llllaaaaaaaaaaaange Pause* Und Zweimarkstücke!. Ende."
    -(geifernde Vettel): "Ständig geht ihre Alarmanlage los! Wenn das nicht bald aufhört beschwere ich mich woanders!"

    Naja, man muss es in echt hören, dann ist es lustiger.
    Kram mal mehr im Gedächtnis, ist auch so extremst lustig!!!

  6. #55
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Wer hat die 80er ohne 80er-Jahre-Technik erlebt?

    Zitat Zitat von Cinderella Beitrag anzeigen
    on topic: Wir hatten nie einen Schnellkochtopf (wikipedia) Und diese Töpfe sind mir suspekt bis heute und ich hatte mir nie einen zugelegt. Ehrlich gesagt: ich habe Angst vor diesen Töpfen! Der riesen Druck usw. .... Im "Koch-Unterricht" damals war das für mich jedes Mal einfach nur ungut.
    Also meine Mutter hat seit ca. 1972 einen Schnellkochtopf, den sie erst vor kurzem entsorgen musste, da irgendwo am Deckel was kaputt ist und es keinen nachzukaufen gibt. Sie hat seitdem Tausende von Gerichten darin gekocht. Meine Mutter arbeitete alle 2 Wochen für eine Woche nachts im Krankenhaus, da musste für meinen Vater und mich vorgekocht werden. Und ich kann dir versichern, der Schnellkochtopf ist uns nicht ein einziges Mal um die Ohren geflogen. Gute Qualität halt. Ich habe auch mal einen Schnellkochtopf geschenkt bekommen, benutze ihn aber selten.

  7. #56
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Wer hat die 80er ohne 80er-Jahre-Technik erlebt?

    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen


    Kram mal mehr im Gedächtnis, ist auch so extremst lustig!!!
    Sorry, zu lange her dass wir das mal abgehört haben

  8. #57
    Benutzerbild von Lexi

    Registriert seit
    03.02.2013
    Beiträge
    586

    AW: Wer hat die 80er ohne 80er-Jahre-Technik erlebt?

    Zitat Zitat von Cinderella Beitrag anzeigen
    Und diese Töpfe sind mir suspekt bis heute und ich hatte mir nie einen zugelegt. Ehrlich gesagt: ich habe Angst vor diesen Töpfen! Der riesen Druck usw.
    Also ich habe noch keinen Topf in die Luft fliegen gesehen. Das Problem war eher umgekehrt, nämlich das die Dinger keinen Druck aufgebaut haben. Dann musste man die Ventile reinigen oder eine der Dichtungen erneuern.

  9. #58
    Benutzerbild von LtdBoomer

    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    558

    AW: Wer hat die 80er ohne 80er-Jahre-Technik erlebt?

    Einen Schnellkochtopf hatten Wir nie.Auch heute noch nicht.
    Dafür allerdings einen Video 2000 von Grundig,damals nagelneu für ein paar Tausend Mark.Unvorstellbar.
    Aber die Qualität war erste Sahne,da hat Vhs schlecht ausgesehen.
    Ich hatte gegen 82 meine erste eigene neue Stereoanlage.Nichts bewegendes,von Fisher.(Verstärker,Plattendreher,Tape,Tuner und Boxen)
    Damals war Ich aber stolz wie Bolle.
    Küchentechnisch gabs da noch einen Hähnchengrill von Moulinex,Kaffeemaschine und alles was so üblich war.Der Herd war von Küppersbusch.

  10. #59
    Benutzerbild von musikmichel

    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    1.172

    AW: Wer hat die 80er ohne 80er-Jahre-Technik erlebt?

    Jetzt habe ich mir mal den ganzen Trööt hier durchgelesen, daraufhin mal mein Gedächtnis durchforstet habe, und muss feststellen, dass ich (bis auf Computer/PC) eigentlich sehr technikaffin aufgewachsen und erzogen worden bin.
    Vor allem beim Betrachten (und vergleichens) des Postings Nr. 9 von lesscities!!!!
    Alter Verwalter, wenn ich das mal so vergleiche...
    Motorisiert seit 1976 (Mofa Kreidler Flory in Hellblau, mit 3-Gang-Handschaltung!!!) bis zum Anfang von 1979, dann das erste Auto (Renault 6 - mit martialischen 34 PS). Meine erste Stereo Anlage, eine ITT Schaub Lorenz 5500 in Schwarz, mit eingebautem Cassetten Deck, dazu Summit 3 Wege Boxen, später noch ein DUAL 1228 Plattenspieler, waren meine musikalischen Wurzeln, allerdings auch noch aus den späten 70ern.
    Von da an gings dann Bergauf. Von 81 - 82 bei der Bundeswehr, Ende 82 bei den Eltern ausgezogen und meine Junggesellenbude bezogen, die ich bis 88 hatte. Als Fernseher hatte ich immer noch meinen tragbaren TV von ITT Schaub Lorenz, noch mit einer "hörbaren" Fernbedienung (wenn man eine Taste gedrückt hat, konnte man einen ganz leisen Piepton hören - keine Ahnung mehr, wie das Prinzip hieß, war das Ultraschall?). Immerhin hatte ich für einen fetten, nicht gerade nachbarschaftsfreundlichen Sound gesorgt; das Ding war über den Kopfhörerausgang, damals noch 5-Poliger Würfelstecker, mit der Stereo Anlage verbunden. Anfang 83 dann der erste Videorecorder, ein Top Loader von Sharp für i-was um die 1400 DM - Schweineteuer! 84 der erste CD-Spieler (SABA - ein Lizenzbau, gab es u. a. auch als Nordmende) vor der Funkaustellung in Berlin erworben. Die Preise purzelten erstmalig, da dann umgestellt wurde auf Top Loader bzw. Geräte mit Schublade. Meiner war noch ein Vertikalspieler. Als dann die CD-Singles aufkamen, musste man immer erst einen Adapterring drumfrickeln. Mit in die 80er habe ich meinen ersten Walkman genommen. Von Sharp. Ein echter Batteriefresser mit unsäglich miesem Klang. Tonkopf und der dazugehörige Kopfhörer waren unterirdisch. Mitte der 80er dann einen "richtigen" Walkman gekauft. Von SONY. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Der hatte dann richtig Laune gemacht. Sparsam mit den Batterien bei feinstem Klang, wenn die Cassetten selbst aufgenommen waren, dazu das Ganze in einem richtigen Aluminium Gehäuse in flottem Pink. Da mir in der Zeit mehrmals das Auto aufgebrochen worden ist, um die Radios zu entwenden, kam ich dann auf die Idee, mein Auto, damals ein R5, das "sitzende Schwein", umzurüsten. Kein festinstallliertes Radio mehr, Hutablage mit guten Lautsprechern bestückt, eine (der damals aufkommenden) großen Endstufen im Kofferraum montiert, die dann per Cinch Stecker auf 3,5 mm Kopfhörer Klinke mit dem Walkman verbunden war. Fazit: Richtig guter Klang mit mobilen Elementen. Danach wurde der Wagen in Ruhe gelassen
    Mitte der 80er fing ich dann den Lautsprecherboxen Selbstbau an, was sehr viel Spaß und Freude bereitet hat. Als Fertigprodukte hätte ich mir solche Boxen niemals leisten können.
    In die 80er bin ich mit einer (kennt die noch einer?) Agfa Pocket Kamera, diese Ritsch--Ratsch--Klick Dinger gezogen, die aber nur sehr mäßige Ergebnisse lieferte (Negativformat zu klein). So ungefähr 86 oder 87 dann die erste richtige Kamera, eine Minolta X7. DAS waren Fotos (und vor allem Dias!!)
    Ich habe das Gefühl, je länger ich nachdenke, desto mehr fällt mir ein.
    Telefone: Meine Eltern hatten noch dieses mausgraue Gerät, wovon hier auch ein Bild eingestellt ist. In meiner Bude war schon der Designfortschritt eingezogen. In Form eines flacheren, roten Telefons, aber auch noch mit Wählscheibe. Die mit Tastenblock kamen wohl noch etwas später auf den Markt und mussten, wenn ich mich recht entsinne, mit einem zusätzlichen Salär an die Telekom gemietet werden. (Als ich 88 mit meiner damaligen Verlobten hierhin zog, gabs da schon ein deutlich eleganteres Gerät, gleiche Form, aber in dunkelblau und mit TASTEN!!!!!! ;-)))

    So, genug der Langeweile, ich komme nämlich langsam ins Plaudern....

    Ach ja, etwas, ohne das es dieses und die anderen Foren gar nicht gäbe! Computer. Da hinkte ich sehr lange hinterher. Ein paar von meinen Kumpels hatten den Commodore C64, später auch den C128, aber damals habe ich keinen Sinn und auch keinerlei Notwendigkeit für so´nen Kasten entdecken können. Aus heutiger Sicht eigentlich unvorstellbar. Ein erster PC, ein Desk Top Gerät (also ein Tower, der Quer lag und eine Monitor stand da drauf), gebraucht und ausrangiert von meiner Schwägerin, hat erst so gegen Ender der 90er bei uns Einzug gehalten (und ja, der alte Sack wusste dann immer noch nicht wirklich was damit anzufangen!!!)
    Wie gesagt, aus heutiger Sicht für mich unvorstellbar.

  11. #60
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Wer hat die 80er ohne 80er-Jahre-Technik erlebt?

    Zitat Zitat von musikmichel Beitrag anzeigen
    Mit in die 80er habe ich meinen ersten Walkman genommen. Von Sharp. Ein echter Batteriefresser mit unsäglich miesem Klang. Tonkopf und der dazugehörige Kopfhörer waren unterirdisch.
    Sharp war und ist Plunder, so meine Erfahrung! Ich bekam '82 einen Radiorecorder von Sharp, mit dem man bald nicht mehr aufnehmen bzw. die Cassette nur einseitig bespielen konnte, weil beim Abspielen von Seite A der Inhalt von Seite B rückwärts über dem Inhalt von Seite A zu hören war - ein unglaubliches Jejaule. Viele Jahre später, Ende der 90er kaufte ich dann mal so eine kleine Kompaktanlage von Sharp fürs Schlafzimmer. Die ging ruckzuck den Bach runter. Zuerst das CD-Teil, dann fiel die Beleuchtung der Radioskala aus, dann konnte man gar keinen Radiosender mehr reindrehen. Ich hatte das Teil maximal 6 Jahre. Meine Philips-Kompaktanlage, die ich '94 gekauft hatte, hat dagegen 18 Jahre gehalten und zum Schluss wollte lediglich das CD-Teil nicht mehr.

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 80er Jahre Kleidung mit 80er Jahre Figur
    Von fernanda im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 17:17
  2. 12" der 80er-Jahre
    Von falco33 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 21:44
  3. BITTE AN ALLES 80er Jahre Fans... [80er Sounds]
    Von The M im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.07.2004, 22:41
  4. 80er Jahre ohne Sport ??? Wo ist der Sportkanal ???
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 09.09.2003, 20:22