Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Wer kennt sich aus in Internet-history?

Erstellt von Die Luftgitarre, 13.11.2002, 23:29 Uhr · 13 Antworten · 1.767 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    Ich hab mal gehört, Internet soll es schon seit den 1960ern geben.
    Ich selber hab erst Mitte 90er davon Notiz genommen, und hab seitdem ich online bin (99) auch noch nie eine Seite älter als von 1996 gesehen.

    Weiß hier irgendjemand, wie´s im Internet in den frühen 90ern oder gar in den 80ern aussah? Waren da nur Unis und Firmen online? Bzw. wann kamen denn die ersten Freizeit-bezogenen websites auf? Und kann sich da noch jemand an irgendwelche historischen websites erinnern? (was weiß ich: ein erster Madonna-online-FanClub von 1986 mit damals 15 Mitgliedern)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815
    Die Luftgitarre postete
    Ich hab mal gehört, Internet soll es schon seit den 1960ern geben.
    Ich selber hab erst Mitte 90er davon Notiz genommen, und hab seitdem ich online bin (99) auch noch nie eine Seite älter als von 1996 gesehen.

    Also selbst meine Homepage ist ja von 1997 - und ich habe mir schon viel Zeit gelassen bis ich da mal was gemacht habe. Meine Startseite duerfte wahrscheinlich schon im Retro-Look sein Ich habe so ca 1994 an der Uni mit dem surfen im Netz angefangen. Damals mit einem Browser Names Mosaic - heute als Internet Explorer bekannt. Suche doch mal ein wenig in Google - da findet man bestimmt die aeltesten Seiten. Mach dann mal ein Screenshot und poste das hier (oder den Link) - wuerde mich echt auch mal interessieren....

    Lutz

  4. #3
    Benutzerbild von Parallax M5

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    492
    Also seitwan es das Internet in dieser Form wie wir es heute kenne gibt weis ich leider nicht, ich schätze aber mal das es das in der Form erst seit so ca. 1993 - 1994 gibt!
    Ich habe z.B. schon 1995 diverse Internetseiten gesehen, ich selbst war da zwar noch nicht online aber ich hatte ein paar Bekannte die schon "Internet" hatten, zu dieser Zeit hatten ja die meisten Leute noch 486er wie z.B. 486 DX 2/66 und 486 DX 4/100, es gab da zwar schon Pentium Rechner aber die waren da noch so teuer das sich die ja kaum einer leisten konnte, ich selbst hatte zu dieser Zeit einen 486 SX/25!
    Ein halbes Jahr später habe ich mir dann einen gebrauchten "Pentium 60" zugelegt und weis noch das ich da von jedem bewundert wurde "boa... du hast einen Pentium, stark", online war ich da zwar auch noch nicht aber zu dieser Zeit war es sowieso noch zu langsam denn da war man ja noch mit extrem langsamen "analogen" Modems online!

    Ich habe ja oben als Beginn des Internets so ca. 1993 - 1994 genannt, das hat auch seinen Grund denn noch ein paar Jahre zuvor waren ja noch Homecomputer wie der Comodore Amiga und der Atari ST sehr verbreitet und mir ist nichts bekannt das man mit diesen Dingern schon "online" gehen konnte!

    In den 80er und Ende der 70er gabs zwar sogenannte "Akustikkoppler", das sind die Dinger wo man den Telefonhörer reingelegt hat (gut zu sehen im Film "Wargames - Kriegsspiele") aber mit diesen Dingern war man dann nicht online so wie man es heute ist sondern man hat sich irgendwie direkt zu anderen Computern verbunden und konnte versuchen dort irgendwie Daten zu saugen, soweit reichen meine Computerkenntnisse allerdings nicht zurück, ich habe in den 80ern zwar einen Atari 600XL und später einen Atari 800XL gehabt aber mit diese4n Dingern konnte man ausser hin und wieder mal einem Videospiel so gut wie nicht machen, es wäre echt mal interessant mehr über dieses THema zu erfahren oder vieleicht sogar Infos von jemanden zu bekommen der von damals (Akustikkoppler) bis heute (DSL und Flatrate) alles mitgemacht hat und uns einwenig mehr über die Entwicklung des Internets berichten kann!

    Gruß Franz

  5. #4
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815
    Parallax M5 postete


    In den 80er und Ende der 70er gabs zwar sogenannte "Akustikkoppler", das sind die Dinger wo man den Telefonhörer reingelegt hat (gut zu sehen im Film "Wargames - Kriegsspiele") aber mit diesen Dingern war man dann nicht online so wie man es heute ist sondern man hat sich irgendwie direkt zu anderen Computern verbunden und konnte versuchen dort irgendwie Daten zu saugen, soweit reichen meine Computerkenntnisse allerdings nicht zurück, ich habe in den 80ern zwar einen Atari 600XL und später einen Atari 800XL gehabt aber mit diese4n Dingern konnte man ausser hin und wieder mal einem Videospiel so gut wie nicht machen, es wäre echt mal interessant mehr über dieses THema zu erfahren oder vieleicht sogar Infos von jemanden zu bekommen der von damals (Akustikkoppler) bis heute (DSL und Flatrate) alles mitgemacht hat und uns einwenig mehr über die Entwicklung des Internets berichten kann!
    Gruß Franz
    *meld*

    Aaaaalso. Man hat nicht versucht "irgendwie" was zu saugen - sondern das ging damals schon gut (nur eben laaaaangsam - dafuer waren die Programme aber auch nicht so lang *g*). Es gab uebrigens genauso Foren und Bretter wie hier - nur war alles nicht so schoen bunt, auch inhaltlich kaum Unterschiede. Nur das eben nicht jeder Depp (kein Angriff) reinkonnte, weil man zumindest rudimentaere Kenntnisse brauchte. Aber soooo die Wissenschaft wars dann auch wieder nicht. Vielleicht sollte ich mal ein Online-Protokol aus der damaligen Zeit ausbuddeln - hier ist ja echt "Aufklaerungsbedarf" - Moensch Jungs - so lange ist das doch nun auch wieder nicht her Naja ok, wenn man erst 1984 geboren ist Da war ich schon ein Jahr online (ja das sagten wir damals auch schon - dreimal duerft ihr raten woher ihr diesen Begriff habt)

    Lutz

  6. #5
    Sven Hoëk
    Benutzerbild von Sven Hoëk
    Ich war zum ersten Mal 1992 "im" Internet. Damals war das Internet noch nicht dasselbe wie das www , sondern bestand aus anderen wichtigen Einzeldiensten. Die wichtigsten stelle ich mal eben vor:

    FTP (Filetransfer Protocol) - womit man Daten zwischen einzelnen Servern übertragen konnte. Das gibt es natürlich heute auch noch, wenn man auch nix mehr eintippen muss.

    Gopher - Ein damals textbasiertes Informationssystem (wohl sowas wie der Urahn vom www ... das Gopher-Protokoll wird heute noch von allen Browsern unterstützt, allerdings kenne ich keinen einzigen Gopher-Dienst mehr).

    Mail - E-Mail gabs schon immer. Das war sozusagen der allererste Dienst des Internets

    Telnet - Damit konnte man (sofern man über Passworte und Logins verfügte) auf andere Server und in den Verzeichnissen rumwuseln. Das gibt es heute natürlich auch noch.

    Usenet - das waren die Vorläufer der heutigen Foren. Schwarze Bretter, die jeder nutzen konnte - sogenannte Newsgroups. Die gibt es auch heute noch und die sind auch noch sehr lebendig (wenn auch die dortige Netiquette für Außenstehende manchmal nur schwer nachzuvollziehen ist). Am besten mal bei Google-Groups nen Überblick verschaffen.

    last but not least. das IRC (Internet Relay Chat). Das ist der Urvater der heutigen Chats (die auch übes www geführt werden). Das war ein Dienst, ähnlich dem Telnetdienst, der über die Shell aufgerufen wurde. Man konnte und kann da drin weltweit chatten. es gibt 1000e Kanäle und allen möglichen Themen und dadurch, dass es voll textbasiert funktioniert, so gut wie keinerleit Lags. Wer bei sich auf der Platte nen IRC-Client (mIRC o.ä.) hat, weiß das IRC zu schätzen. Das ist heute so weit gediehen und ausgebaut, dass man darüber selbst P2P (Filesharing) machen kann.

    ---

    Das ganze System war damals nur textbasiert über Unix (oder mit Schwierigkeiten über MS-DOS) zu bedienen (da musste man vorher schon ein bissel üben ... aber heute an meinem iMac unter OSX zehre ich von meinen alten Unix-Kenntnissen). Wenn man das Glück hatte, ein modernes Rechenzentrum von ner Uni zur Verfügung zu haben, dann gab es auch schon mal GUIs wie AIX oder ähnliches (manchmal auch nur das ganz spartanische fvwm), wo man mit Fenstern arbeiten konnte. Das hat einem allerdings nie die Arbeit in der Shell abgenommen (selbst da war es eine Wissenscchaft für sich, ob man nun die Korn-Shell, Bash, D-Shell oder ähnliches verwendet hat ... und von den Texteditoren fange ich lieber gar nicht erst an ... Insider wissen, was das für spannende Diskussionen waren).

    Das Internet war ganz zu Anfang nur zwischen wenigen Unis etabliert worden - sozusagen als Experiment (aus der Miliärtechnik übernommen. Der Gedanke war, ein Kommunikations- und Informationssystem zu haben, dass dezentral funktioniert und bei einem atomaren Angriff deshalb nicht außer Gefecht gesetzt werden kann.) Erst nach und nach schlossen sich immer mehr Unis an das Netz an. Bis 1993 gab es fast ausschließlich Uni-Seiten und -Dienste im Netz. Als dann in der ersten Hälfte der 90er das www entstand (damals gab es nur zwei "Open Source"-Systeme zum surfen: Netscape und Mosaic), kamen die ersten Homepages: Wieder nur Universitäten und mal ne Seite von nem Informatik-Studenten). ja, und was dann geschah, ist allseits bekannt: exponenzielles Wachstum. Mittlerweile verdoppelt sich alle 4 Jahre der Inforamtionsbestand im Netz.

    Sven Hoëk

  7. #6
    Benutzerbild von Pixel64

    Registriert seit
    20.08.2002
    Beiträge
    23
    hallo!
    um es kurz zu fassen:
    das heutige internet hat seinen ursprung im "ARPAnet".
    dies war ein netzwerk, welches in den 60er jahren bereits von amerikanischen militärs entwickelt wurde. (auch heute noch erhält man bei NIC-auskünften "ARPA"-infos).
    arpa heist "Advanced Research Projects Agency" und wurde damals vom DOD ins leben gerufen (Department of Defense).
    die idee hinter dem arpa-projekt war die: es sollte eine gesicherte verbindung sämtlicher amerikanischer militärischer einrichtungen so zu gewährleisten, das diese auch im "kriegsfall" unproblematisch zu erreichen wäre.
    (was niemals zum einsatz kam).
    diese technik wurde während des kalten krieges immer weiterentwickelt.
    in den 70ern entwickelte eine gruppe studenten auf einer insel namens "hawaii" eine "sprache" auf diesem daten-netz. heute ist dieses protokoll/sprache als tcp/ip bekannt.
    damals lief diese konversation noch über funknetze auf inseln statt. alles in allem wurden irgendwann weltweite standards für ein "internetz" geschaffen.
    sämtliche dienste die auf dieser logik laufen, finden auf "layer 3" / aufwärts statt (hier wurde irgendwann ein "standard" geschaffen, welcher in "layern"/(schichten) die aufteilung der protokolle/kommunikationsprinzipien erlaubte.
    so war bis vor kurzem noch telnet modern (inzwischen SSH), ftp (inzwischen SCP), es wird alles verschlüsselter und unerreichbarer, geheimer, als ursprünglich geplant.

    gruß,
    marc :-D

  8. #7
    Benutzerbild von
    Ich finds immer wieder schön, dass uns Europäern immer zu erst einfällt, was unsere lieben Freunde überm Teich alles fürs Internet getan haben, wir dabei aber meistens vergessen, dass das heute so wichtige WWW auf europäischem Boden entstand, nämlich 1989 am Europäischen Zentrum für Teilchenphysik (auch bekannt als "CERN") in der kleinen aber feinen Schweiz. Wenn wir das nicht sagen, "die" tun es bestimmt nicht ;-)

    Ganz nebenbei entstand dabei auch der erste Browser (1990). Er hiess ganz simpel einfach "World Wide Web", später wurde er in "Nexus" umbenannt, damit es keine Verwechslungen zwischen Web und Browser gibt. Interessanterweise wurde der Browser auf einem NeXT entwickelt. Das war ein Computer jener Firma, die Steve Jobs gründete, nachdem er aus seiner eigenen Firma (Apple) von Ex-Pepsi Boss John Sculley rausgeschmissen wurde. NeXT war ziemlich genial, aber alles in allem auch ziemlich erfolglos. Aber wenn auf so einem Rechner das WWW entstand, wie wir es heute kennen, hat diese Firma ihren Zweck doch erfüllt... Und so sah das damals aus auf der Kiste am CERN: http://www.w3.org/History/1994/WWW/J...nsnap2_24c.gif (Nur als Link, da das Pic 243kb hat...)

    Das W3C-Konsortium, auf dessen Standards heute alle Browser-Bauer (Hallo Microsoft) und Webdesigner angewiesen sind, ist übrigens heute noch eine Abteilung des CERN. Auch das wissen glaube ich die Wenigsten. Nur das die ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers => "Verbrechen" die Top Level Domains) in den USA sitzt, das haben wahrscheinlich 2/3 der Leute schonmal aufgeschnappt. Tja, wir Europäer wissen eben nicht was wir an uns haben und schauen immer lieber mit groooßen Augen nach Amerika :-)

    Viel zu wenig Beachtung wird bei der Darstellung der Geschichte des Internet meistens auch der Killerapplikation schlechthin gewidmet: eMail. Alle nutzen sie, viele könnten ohne email nicht mehr leben und werden im Urlaub ganz unruhig, wenn sie mal ein paar Tage nicht an ihre Mails kommen. Wenns um die Geschichte des Netzes geht, steht eMail trotzdem oft an letzter Stelle, komisch! ;-) Ein Mann namens Ray Tomlinson war es, der schon 1971 auf die Idee kam Textnachrichten zwischen zwei Rechnern hin und her zu schicken.
    Ein Rechner sah damals übrigens noch so aus und es war eine DEC PDP-10:


    Er "erfand" eMail im Rahmen von Tests für das hier bereits erwähnte Arpanet, das von seiner Firma Bolt Beranek and Newman mit entwickelt wurde. Wegen Ray Tomlinson sind wir zur Generation @ geworden, denn er kam auf dieses Zeichen als Trennzeichen zwischen Namen und Domäne, weil es in keiner Sprache der Welt in einem Wort vorkommt. Zwei Jahre nach seiner Erfindung bestanden 75% des Arpanet Datenverkehrs aus eMails! Nicht schlecht für ein Abfallprodukt... Ich hoffe, dass diese Menschen in ein paar Jahrzehnten in einem Atemzug mit Morse und Edison genannt werden. Sie hätten es verdient!

    QBert

  9. #8
    Benutzerbild von Pixel64

    Registriert seit
    20.08.2002
    Beiträge
    23
    hi qbert!
    verdammt informatives posting!!!!
    bei meinem posting hatte ich mich auf "gelerntes" verlassen. ich wollte hier nicht irgendwie politisch auf eine art "amerikanismus" hinwirken!
    ich wusste es bislang nicht besser und wollte hier etwas tiefer aufs thema eingehen. - besser als nix... ;-)
    beim verlinkten gif:
    das sieht ein bisschen nach "fvwm" oder "windowmaker" aus. war das tatsächlich schon grafisch so weit entwickelt?
    und von wann stammt dieser screenshot?

    gruß,
    marc :-D

  10. #9
    Sven Hoëk
    Benutzerbild von Sven Hoëk
    QBert postete
    Und so sah das damals aus auf der Kiste am CERN: http://www.w3.org/History/1994/WWW/J...nsnap2_24c.gif (Nur als Link, da das Pic 243kb hat...)
    Ahhh, NeXT-Step war schon geil ... aber diese dämlichen Popups im www

    Die Erfindung des Smileys (kürzlich zum 20. mal gejährt) könnte man noch erwähnen:

    http://research.microsoft.com/~mbj/Smiley/Smiley.html

    Erfunden had ihn Scott E. Fahlman

    Sven

  11. #10
    Benutzerbild von
    @ Pixel64

    Hach ja, um "Amerika-Verherrlichung" oder umgekehrt "Anti-Amerikanismus" solls gar nicht gehen, aber irgendwie ist es heute leider fast ein Automatismus, dass man mit neuen Technologien verbindet, dass sie aus Amerika kommen... was oft eben nicht so ganz stimmt (wenns ums Netz geht ja z. B. auch bei MP3 nicht).

    Die Entwicklungsumgebung die ich oben ansprach lief unter NEXTSTEP und das was man auf dem Screenshot sieht, ist ein ganz normaler NEXTSTEP Desktop. Wenn es Dir immer noch sehr modern vorkommt, kanns daran liegen, dass für meinen Geschmack die heutigen Linux-Oberflächen noch nicht viel anders aussehen. Dabei wurde NeXT schon 1986 gegründet und das OS erstmals 1989 ausgeliefert. 1993 wars dann schonwieder vorbei mit NeXT (Nextstep wurde Open Scource). Die Nextstations waren trotz ihrer hervoragenden technischen Daten vielleicht doch etwas teuer für eine größere Verbreitung (über 6.000$ für eine Nextstation, die den Motorola 68030 mit 25Mhz implantiert hatte und über viele technische "Spielereien" verfügte)...



    Bei den Icons auf dem rechten Rand konnte man auch eine Uhr einblenden, schade das Tim Berner Lee das nicht getan hat, dann wüssten wir jetzt ganz genau von wann der Screenshot stammt. Aber es muss zwischen 1990 und 1993 gewesen sein.

    QBert

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer kennt sich im Mietrecht aus?
    Von French80 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 05.04.2010, 13:50
  2. Kennt sich jemand mit Bildbearbeitung aus?
    Von Mumie im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 13:26
  3. Wer kennt sich mit Excel aus?
    Von 666meng666 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 19:18
  4. Wer kennt sich mit türkischen Interpreten aus ?
    Von Ruedili im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.11.2004, 16:05
  5. wer kennt sich mit Stereomixern aus
    Von andy0276 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.04.2004, 21:50