Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Wie verbreitet waren eigentlich Pcs Anfang der 80er?

Erstellt von Die Luftgitarre, 06.01.2003, 00:30 Uhr · 13 Antworten · 2.307 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814
    vg8010 postete

    Viele Grüße,
    Christian (der trotzdem UPN-Taschenrechner liebt)
    Das hast Du doch was mit den "Jungs" vom WDR-Computerclub (RIP) gemein, oder?

    Lutz

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Ren Hoëk

    Registriert seit
    25.02.2003
    Beiträge
    50
    Warum hätte man sich Anfang der 80er einen PC in's Wohnzimmer stellen sollen, wenn die Homecomputer bei den "Multi-Media" Anwendungen zu der Zeit (und für viele weitere Jahre) in Preis/Leistung unschlagbar waren?
    Selbst einige Arztpraxen oder andere Büros nutzten lieber einen C64/ST/Amiga - und zwar bis Ende der 80er!
    Also wer nicht unbedingt Daten von der Arbeit daheim bearbeiten musste, konnte wohl sehr gut auf den PC verzichten, meine ich. Ich habe jedenfalls bis ca. 1989 nie einen (auch keine Clones) in einer Privatwohnung gesehen. (REM: das war zwar in der DDR, aber trotzdem?!!?!)
    Grüße!

  4. #13
    Benutzerbild von AGRESSOR

    Registriert seit
    24.07.2003
    Beiträge
    6
    PC's ? Anfang der 80er gab es ein vielfältiges Wirrwarr von Systemen und Anbietern. Die Preise waren extrem. Ein einfaches Disketten-Laufwrk kostete etwa 500 Mark. Ein simpler 9-Nadel Drucker etwa 1300 Mark. Ein richtiger Computer etwa 22000 Mark ( IBM PS23 ). So standen Computer nur in Firmen und bei Software-Entwicklern. Für zu Hause gab es den Bausatz von Sinclair für 500 Mark, ein besserer Taschenrechner, oder den VC 20 von Commodere.Allen war gemein, das nach dem Einschalten nur ein Prompt zu sehen war, also selbst programieren war angesagt. Ein paar Programme gab es zu kaufen, aber keine Kompatibilität zu anderen Systemen. Der UR-PC kam erst mitte der 80er in die Wohnstuben als Clone zB. als Commodore PC10 oder so. Von da an gab es die regelmäßige Steigerung auf 286er, 386er, 486er, und dann Pentium. Und dann hörte die Kompatiebilität auf. Man kann in einen modernen Rechner keine " ISA-Karte" mehr verwenden. Den PC hat es nie gegeben, es ist nur eine fortwährende Entwicklungsgeschichte, und jeder kann nur für sich eine Momentaufnahme der Situation zu seiner Geschichte im Wandel der Zeit daraus machen. Was meint Ihr denn, was besser ist, selbst programmieren oder nur Klick+Klick mit der Maus ?

    mfG Andreas.

  5. #14
    Benutzerbild von Ren Hoëk

    Registriert seit
    25.02.2003
    Beiträge
    50
    naja...
    besser ist selbst programmieren (Not macht erfinderisch!) aber
    bequemer ist klick-klick...
    Ich glaube, dass der Begriff Personal Computer ursprünglich halt jeden Computer gemeint hat, den man privat bezahlen konnte und für seine Zwecke gebrauchen konnte. Und im Laufe der Entwicklung hat sich der Terminus dann nur nur noch auf die "IBM-Kompatiblen" bezogen. Schließlich stand ja schon auf dem guten C64 "Personal Computer" drauf...
    Servus! Ren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Anfang der 80er
    Von molli im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 08:05
  2. Das waren die 80er Jahre file gesucht !
    Von Link im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2006, 13:21
  3. Uralt-Konsole (Anfang 80er)
    Von The Mad Hatter im Forum 80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.01.2005, 01:52
  4. Mit welchem Lied waren Deine 80er vorbei?
    Von Christoph im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 10.05.2004, 20:53
  5. Waren die 80er cool?
    Von Lutz im Forum 80er / 80s - FASHION & LIFESTYLE
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.01.2003, 17:50