Seite 13 von 15 ErsteErste ... 39101112131415 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 121 bis 130 von 144

Aktuelle Songs, die (fast) aus den 80ern stammen könnten

Erstellt von Veja, 09.09.2011, 16:04 Uhr · 143 Antworten · 25.286 Aufrufe

  1. #121
    Benutzerbild von Andrew

    Registriert seit
    25.07.2004
    Beiträge
    287

    AW: Aktuelle Songs, die (fast) aus den 80ern stammen könnten

    Schwedische AOR

    Crazy Lixx - Walk the Wire (2018)
    https://www.youtube.com/watch?v=V85Yy0wZ0tc

    Creye - Christina (2018)
    https://www.youtube.com/watch?v=_G4sPzSKEQg

    Wigelius - These Tears I Cry (2016)
    https://www.youtube.com/watch?v=gpEX_s0JTes

    Find Me - Did you feel any love (2015)
    https://www.youtube.com/watch?v=gz0oMMnoyQQ

    Taste - We are back (2018)
    https://www.youtube.com/watch?v=ZfhVyo-y5Do

    Care of Night - Cassandra (2016)
    https://www.youtube.com/watch?v=rjJ5agqDJ7E

    Grand Illusion - Never Find Her Alone (2010)
    https://www.youtube.com/watch?v=1GTkW7bPVu8

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.645

    AW: Aktuelle Songs, die (fast) aus den 80ern stammen könnten

    Thx @ Andrew für die vielen neuen Tipps der letzten Zeit.

    Von mir gibts nun auch mal wieder ein Update. So elend lange Listen wie vor einigen jahren werde ich hier nicht mehr posten, da es 1. zu viel Arbeit macht (sowohl für mich als auch für Interessierte, das durchzuforsten) und 2. der Sektor der New 80s-Produktionen inzwischen einfach zu gigantisch ist um alles zu posten. Stattdessen werde ich immer mal wieder Alben posten, die mich besonders beeindruckt haben.

    Los gehts mit Korine, die dieses Jahr ein ganz feines Synthiepop-Album rausgebracht haben.
    https://korine.bandcamp.com/album/new-arrangements

    Gunship laufen unter Synthwave, aber im Gegensatz zu den meisten Produktionen dieser Richtung haben alle Songs Gesang. Das neue Album ist echt ne feine Sache.
    https://gunshipmusic.bandcamp.com/album/dark-all-day


    "Designs In Rhythm", das zweite Album von Ice Choir, klingt auch so dermaßen nach 80er, daß man kaum glauben mag, daß es Ende 2016 erschienen ist.
    https://icechoir.bandcamp.com/album/designs-in-rhythm

    Dann wären da beide Alben von Drangsal, das erste sehr New Wave/Synthiepop-lastig, das zweite tendiert dagegen eher in die Deutschpop-Richtung:
    https://www.amazon.de/Harieschaim-Dr...1685966&sr=8-1
    https://www.amazon.de/Zores-Drangsal...1685966&sr=8-2

    Sehr beeindruckt hat mich auch das Debütalbum des Schweizers Crimer, geht ebenfalls in die Synthiepop-Richtung:
    https://www.amazon.de/Leave-Me-Baby-...1686027&sr=8-1

    Unter dem Namen Dreamcar haben ehemalige No Doubt-Mitglieder im letzten Jahr eine feine New Wave/Post Punk-Scheibe veröffentlicht.
    https://www.amazon.de/Dreamcar/dp/B0...words=dreamcar

    Hinter dem Namen Roosevelt verbirgt sich hingegen ein Kölner, der sich musikalisch im Umfeld von Synthiepop, aber auch Funk und Nu Disco bewegt.
    https://iamroosevelt.bandcamp.com/album/young-romance
    https://iamroosevelt.bandcamp.com/al...night-versions

    Die finnische Band Freeweights hat nun endlich ein Album veröffentlicht. Letztlich wurden alle bisher veröffentlichten Singles auf ein Best Of gepackt.
    https://timeslaves.bandcamp.com/album/best-of

    Die Retrowelle hat inzwischen auch Mexico erreicht. Alizyan And The Drives haben bereits einige sehr schöne Synthiepop-Nummern veröffentlicht.
    https://www.youtube.com/watch?v=XG5YfzlttZ4
    https://www.youtube.com/watch?v=f2rfvzH04JU
    https://alizyanandthedrives.bandcamp.com/track/jupiter
    https://alizyanandthedrives.bandcamp.com/track/django
    https://alizyanandthedrives.bandcamp...ck/the-runaway
    https://soundcloud.com/alizyanandthedrives/chinatown

    Und noch mehr Synthiepop, von einem Interpreten mit dem ungewöhnlichen Namen Ourselves On TV.
    https://ourselvesontv.bandcamp.com/

    Den Namen Dana Jean Phoenix sollte man inzwischen auch kennen, wenn man sich viel im Retro-Bereich bewegt. Die Gute hat inzwischen schon vier recht gute Synthiepop-Alben veröffentlicht.
    https://danajeanphoenix.bandcamp.com/album/synth-city
    https://danajeanphoenix.bandcamp.com/album/pixeldust

    Synthiepop mit einem Hauch Funk und Nu Disco, für diese Mischung steht der Name Shura.
    https://www.amazon.de/Nothings-Real-...ms-bar-strip-0

    Auch Roxi Drive gehört zu den Musikerinnen, die sich im Retro-80er-Bereich inzwischen einen Namen gemacht haben.
    https://roxidrive.bandcamp.com/album...s-of-the-night

    Von Magic Dance gibts inzwischen auch ein ganzes Albums. Anfangs noch eher Synthiepop, ist der Sound auf "Vanishings" eindeutig synthie-lastiger AOR.
    https://magicdance.bandcamp.com/album/vanishings

    Es bleibt rockig. Wyatt Blair hat zwei Alben veröffentlicht und beide erinnern verdammt stark an die großen Zeiten Rick Springfields...
    https://wyattblair.bandcamp.com/albu...t-of-no-return
    https://wyattblair.bandcamp.com/album/smoke-mirrors

    Wer es noch einen Ticken härter mag, dem könnten Midnite City gefallen. Eine peppige Mischung aus AOR und Sleaze gibt es auf ihrem Album zu hören.
    https://www.amazon.de/There-Goes-Nei...1701486&sr=8-1

    NoNight aus New York sind auch ein ganz heißer Tip für New Wave-Fans.
    https://nonight.bandcamp.com/

    Chromatique aus Russland werden dagegen eher Synthiepop-Fans ansprechen.
    https://chromatique.bandcamp.com/

    Peter Wilson war bisher immer ein Garant für tolle Sachen im SAW-Stil. Auf dem 2017er-Album "Overdrive" gibts mit "Hold You Tight" aber auch eine wunderbare Italo-Nummer. Generell ist das Album abwechslungsreicher als seine bisherigen Scheiben. 2018 kam übrigens schon wieder ein neues Album raus: "The Passion And The Flame"
    https://www.youtube.com/watch?v=rN_jZ5wBY-k
    https://www.amazon.de/Overdrive-Pete...ms-bar-strip-0
    https://www.amazon.de/Passion-Flame-...ms-bar-strip-0

    Jerry Galleries finde ich auch super, Musik, die in dieser Form in den Jahren 1985/86 sicher nicht unerfolgreich gewesen wäre.
    https://galeries.bandcamp.com/album/quartz-plaza
    https://galeries.bandcamp.com/album/ulterior-motifs

    Ein echter Garant für wunderbaren Synthiepop ist auch der Norweger Espen Kraft.
    https://espenkraft.bandcamp.com/albu...ays-full-album
    https://espenkraft.bandcamp.com/track/americana
    https://espenkraft.bandcamp.com/trac...ome-back-to-me
    https://espenkraft.bandcamp.com/track/i-heard-a-rumour
    https://espenkraft.bandcamp.com/track/88-too-late

    Paradise Walk machen auch tollen Synthiepop, sowohl alleine als auch gemeinsam mit Morgan Willis.
    https://paradisewalk.bandcamp.com/al...rgan-willis-ep
    https://paradisewalk.bandcamp.com/album/rogue-ep

    Die Texte sind zwar stark Aluhut-verdächtig, aber musikalisch gesehen hat Martin Noakes da mit "Money Goes To Money", "Tesla (The Man Who Changed The World)" und "The Computer Lies" ein paar sehr feine Nummern veröffentlicht.
    https://www.youtube.com/watch?v=FW4YAi3GqjU
    https://www.youtube.com/watch?v=d3-GKzig6p0
    https://www.youtube.com/watch?v=8GK2A85LyVw

    Itaca machen Italopop der anderen Sorte. Die Songs sind alle etwas speziell, aber ganz besonders "Sanremo Fantastico" hat dieses gewisse Etwas, das einen Song aus anderen hervorstechen lässt.
    https://itacapop.bandcamp.com/album/big-in-itaca

    Und beim Thema Italien darf man natürlich auch Thegiornalisti nicht vergessen, die schon mehrere Alben veröffentlicht haben.
    https://www.youtube.com/watch?v=GT_Nh9E0hNs
    https://www.amazon.de/Completamente-...1687880&sr=8-2
    https://www.amazon.de/Fuoricampo-The...1687880&sr=8-5

    Italove kommen zwar nicht aus Italien, sondern aus Schweden, im Bereich Italo/Euro Disco gehören sie allerdings zur Zeit zu den besten Interpreten überhaupt. Inzwischen gibt es auch endlich ein ganzes Album.
    https://www.amazon.de/Album-Italove/...ms-bar-strip-0

    St. Lucia erwähne ich hier nicht zum ersten Mal und hoffentlich auch nicht zum letzten Mal. Ihr neues Album "Hyperion" ist jedenfalls wieder sehr gut geworden.
    https://www.amazon.de/Hyperion-St-Lu...ords=st.+lucia

    Auch Kid Kasio ist kein Unbekannter in diesem Thread. Herausstechend aus seinem zweiten Album "Sit And Wait" ist "The Kodo Song".
    https://www.youtube.com/watch?v=i26Zixc8dzU
    https://www.amazon.de/Sit-Wait-Kid-K...ms-bar-strip-0

    Ulver hatte ich bisher eigentlich nur mit Metal in Zusammenhang gebracht, doch seit letztem Jahr sollten sich auch New Wave-Fans damit befassen. Das Album "The Assassination Of Julius Caesar" ist nämlich ein echtes Meisterwerk irgendwo zwischen New Wave, Post Punk und Synthiepop.
    https://ulver.bandcamp.com/album/the...-julius-caesar

    Und dann wären da noch Le Flex, die dieses Jahr ihr zweites Album "The Handsome Boys Club" rausgebracht haben. Hat was von New Jazz und Matt Bianco, geht aber etwas mehr in die Synthiepop-Richtung:
    https://leflex.bandcamp.com/album/th...some-boys-club

    Etwas kurz gekommen ist bisher die Musikrichtung Funk. Aber auch diese ist vertreten, zum einen mit Papillon Rising:
    https://future80s.bandcamp.com/album/first-contact

    Zum anderen will ich natürlich auch nicht verschweigen, daß es mal wieder was neues von den Funk-Meistern Chromeo gibt:
    https://www.amazon.de/Head-Over-Heel...ms-bar-strip-0

    Zum Schluss noch was Deutsches, das stark in die NDW-Richtung geht. Band Nummer 1 heißt Radar und stammt aus Cottbus.
    https://radar6.bandcamp.com/album/nacht

    Band Nummer 2 heißt Flut, das Debütalbum "Global" ist kürzlich erschienen, die Debüt-EP "Nachtschicht" ist aber sogar fast noch besser.
    https://problembaer.bandcamp.com/alb...t-nachtschicht
    https://problembaer.bandcamp.com/album/flut-global

    Und als Bonus noch was zwischen Deutschpop und Schlager. Stefan Zauner ist ja schön länger nicht mehr bei der Münchener Freiheit. Zusammen mit einer Sängerin namens Petra Manuela hat er letztes Jahr ein Album veröffentlicht, auf dem mehrere Songs enthalten sind, die gut in die 80er Jahre passen würden.
    https://www.amazon.de/gp/product/B07...dm_ws_sp_ps_dp

    Mehr demnächst...

  4. #123
    Benutzerbild von Citi

    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    592

    AW: Aktuelle Songs, die (fast) aus den 80ern stammen könnten

    Hallo Zusammen,

    ich möchte hier auf das neue Album von Handful of Snowdrops hinweisen,https://handfulofsnowdrops.bandcamp.com/album/noir
    Wurde über Indiegogo "gecrowdfunded" :-) Das letzte Album aus 2015 hatte hier, glaube ich, einigen gefallen.

  5. #124
    Benutzerbild von Citi

    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    592

    AW: Aktuelle Songs, die (fast) aus den 80ern stammen könnten

    ein Freund von mir, sorry
    t.o.y. music

  6. #125
    Benutzerbild von Pastellfarbe

    Registriert seit
    04.09.2017
    Beiträge
    161

    AW: Aktuelle Songs, die (fast) aus den 80ern stammen könnten

    Zu aller erst finde ich, Synthwave ist ausgelutscht. Das meiste klingt alles gleich und die Sachen, die WIRKLICH aus den 80ern stammen könnten, sind rar. Freeweights ist gutes ein Beispiel.

    Ein nettes Gedankenexperiment: Wie würde Synthwave damals gewirkt haben bzw. hätte es überhaupt Erfolg gehabt?

    Zitat Zitat von Veja Beitrag anzeigen
    Los gehts mit Korine, die dieses Jahr ein ganz feines Synthiepop-Album rausgebracht haben.
    https://korine.bandcamp.com/album/new-arrangements
    Klingt alles für mich das Gleiche. Nichts Neues.

    Zitat Zitat von Veja Beitrag anzeigen
    Gunship laufen unter Synthwave, aber im Gegensatz zu den meisten Produktionen dieser Richtung haben alle Songs Gesang. Das neue Album ist echt ne feine Sache.
    https://gunshipmusic.bandcamp.com/album/dark-all-day
    Die "Gesänge" sind grausam anzuhören. Das Time After Time-Cover geht auch nicht.

    Zitat Zitat von Veja Beitrag anzeigen
    "Designs In Rhythm", das zweite Album von Ice Choir, klingt auch so dermaßen nach 80er, daß man kaum glauben mag, daß es Ende 2016 erschienen ist.
    https://icechoir.bandcamp.com/album/designs-in-rhythm
    Auch völlig belangloser Mist. Und nein, es klingt nicht nach 80er. Das ist auch das Hauptproblem von Synthwave. Die denken alle, dass solche Bass-/Sequenzrhythmen gang und gebe waren.

    Zitat Zitat von Veja Beitrag anzeigen
    Dann wären da beide Alben von Drangsal, das erste sehr New Wave/Synthiepop-lastig, das zweite tendiert dagegen eher in die Deutschpop-Richtung:
    https://www.amazon.de/Harieschaim-Dr...1685966&sr=8-1
    https://www.amazon.de/Zores-Drangsal...1685966&sr=8-2
    Erstes ist Post-Punk/New Wave mit englischen und deutschen Texten. Gefällt mir.

    Zitat Zitat von Veja Beitrag anzeigen
    Sehr beeindruckt hat mich auch das Debütalbum des Schweizers Crimer, geht ebenfalls in die Synthiepop-Richtung:
    https://www.amazon.de/Leave-Me-Baby-...1686027&sr=8-1
    Geht auch, aber nix weltbewegendes.

    Zitat Zitat von Veja Beitrag anzeigen
    Unter dem Namen Dreamcar haben ehemalige No Doubt-Mitglieder im letzten Jahr eine feine New Wave/Post Punk-Scheibe veröffentlicht.
    https://www.amazon.de/Dreamcar/dp/B0...words=dreamcar
    Och, nöööööö.

    Zitat Zitat von Veja Beitrag anzeigen
    Hinter dem Namen Roosevelt verbirgt sich hingegen ein Kölner, der sich musikalisch im Umfeld von Synthiepop, aber auch Funk und Nu Disco bewegt.
    https://iamroosevelt.bandcamp.com/album/young-romance
    https://iamroosevelt.bandcamp.com/album/midnight-versions
    Wäre er Düsseldorfer hätte ich mich viel mehr auf NDW gefreut. Aber dies auch belanglos und der Gesang (was man heute darunter versteht) ist langweilig.

    Zitat Zitat von Veja Beitrag anzeigen
    Die finnische Band Freeweights hat nun endlich ein Album veröffentlicht. Letztlich wurden alle bisher veröffentlichten Singles auf ein Best Of gepackt.
    https://timeslaves.bandcamp.com/album/best-of
    Close You gefällt mir am besten. Ist ok, was die machen.

    Habe ich noch nicht reingehört.

    Zitat Zitat von Veja Beitrag anzeigen
    Und noch mehr Synthiepop, von einem Interpreten mit dem ungewöhnlichen Namen Ourselves On TV.
    https://ourselvesontv.bandcamp.com/
    Das ist so eine Sache: Ein Titel = 80er, danach alles wieder für Katz!

    Zitat Zitat von Veja Beitrag anzeigen
    Den Namen Dana Jean Phoenix sollte man inzwischen auch kennen, wenn man sich viel im Retro-Bereich bewegt. Die Gute hat inzwischen schon vier recht gute Synthiepop-Alben veröffentlicht.
    https://danajeanphoenix.bandcamp.com/album/synth-city
    https://danajeanphoenix.bandcamp.com/album/pixeldust
    Manchmal kann ich die Dame hören, manchmal nicht.

    Zitat Zitat von Veja Beitrag anzeigen
    Synthiepop mit einem Hauch Funk und Nu Disco, für diese Mischung steht der Name Shura.
    https://www.amazon.de/Nothings-Real-...ms-bar-strip-0
    Die Frau kann sich nicht entscheiden, was sie machen will. Nothing's Real ist sehr gut.

    Zitat Zitat von Veja Beitrag anzeigen
    Auch Roxi Drive gehört zu den Musikerinnen, die sich im Retro-80er-Bereich inzwischen einen Namen gemacht haben.
    https://roxidrive.bandcamp.com/album...s-of-the-night
    Ich kann ihr Gesang nicht ertragen.

    Zitat Zitat von Veja Beitrag anzeigen
    Von Magic Dance gibts inzwischen auch ein ganzes Albums. Anfangs noch eher Synthiepop, ist der Sound auf "Vanishings" eindeutig synthie-lastiger AOR.
    https://magicdance.bandcamp.com/album/vanishings
    Fand ich vor einem Jahr gut, jetzt nicht mehr so.

    Aber jetzt habe ich keine Lust mehr. Trotzdem danke für die tollen Tipps.

  7. #126
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.645

    AW: Aktuelle Songs, die (fast) aus den 80ern stammen könnten

    Danke für die ausführliche Rückmeldung, Pastellfarbe. Diese ganze Synthwave-Geschichte ist sicher Geschmacksache, nach meinem Empfinden klingt da auch vieles zu gleich, ich picke mir daher meine persönlichen Highlights aus den Alben raus. Die Sachen, die ich verlinkt habe, empfinde ich persönlich als "klingt wie aus den 80ern", allerdings bin ich auch keine Expertin für die Sound-Feinheiten.

    Vielleicht könnten dir Video Age gefallen, die stechen nämlich schon etwas aus dem Synthwave-Einheitsbrei heraus, gerade das Debütalbum "Living Alone" ist schon eher New Wave/Post Punk:
    https://videoage.bandcamp.com/album/pop-therapy
    https://videoage.bandcamp.com/album/living-alone

    Noch was Neues aus der New Wave-Ecke: die Band The Guests.
    https://theguests000.bandcamp.com/album/popular-music-2

    Die Band The Rope bedient ebenfalls diese musikalische Richtung und hat ebenfalls nix mit Synthwave zu tun.
    https://therope1.bandcamp.com/album/waters-rising

    Fotocrime sind auch nicht schlecht, erinnern mich etwas an die Sisters Of Mercy.
    https://fotocrime.bandcamp.com/album/principle-of-pain

    Manchmal können es aber auch einfach die guten Alten von damals am Besten. Tom Bailey von den Thompson Twins hat z.B. ein gutes Soloalbum veröffentlicht.
    https://tombaileymusic.bandcamp.com/releases

    Blancmange haben auch immer noch (oder wieder) Gefallen am Sound der frühen 80er gefunden, wie ihr neues Album "Wanderlust" beweist.
    https://www.amazon.de/Wanderlust-Bla...=blancmange%2B

    Und auch The Twins gibts noch. Ihr neues Album heißt "Living For The Future".
    https://www.amazon.de/Living-Future-...ords=the+twins

    Ich habe derzeit Gefallen an den Songs von Beverly Girl aus Finnland gefunden. Klingt (nach meinem Empfinden) sehr nach dem Sound der Jahre '86 bis '88.
    https://www.youtube.com/channel/UCJK...JdRANKw/videos

    Die Gruppe The Bad Dreamers finde ich auch noch ganz gut, auch wenns letzten Endes natürlich wieder recht typischer Synthwave-Sound ist.
    https://thebaddreamers.bandcamp.com/album/songs-about-people-including-myself

    Die Debüt-EP von Mental Exile hats mir auch irgendwie angetan. Hat neben starken Synthiepop-Einflüssen aber auch leichte Anklänge von 90er-Elektro-Bands wie Wolfsheim und De/Vision.
    https://alfamatrix.bandcamp.com/album/exile-nights-ep

    In Sachen Italo Disco kann ich nach wie vor The Sweeps aus Hamburg sehr empfehlen.
    https://soundcloud.com/thesweeps

    Und zu Guter letzt finde ich das neue Album von Pale Waves noch recht ansprechend. Zumindest einige Songs des Albums sind aber ganz klar zu neuzeitlich tönend für diesen Thread.
    https://www.amazon.de/My-Mind-Makes-...rds=pale+waves

  8. #127
    Benutzerbild von Citi

    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    592

    AW: Aktuelle Songs, die (fast) aus den 80ern stammen könnten

    https://www.youtube.com/watch?v=LEyuRBNnkRc
    1. Video vom neuen Handful of Snowdrops Album

  9. #128
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.645

    AW: Aktuelle Songs, die (fast) aus den 80ern stammen könnten

    Wieder ein toller Song von Handful of Snowdrops. Freu mich auf das Album. Danke für den Tipp Citi.

    Hier noch einer von mir: die japanische Band Moscow Club mit ihrem Album "Outfit Of The Day".
    https://www.youtube.com/watch?v=-bMuI6GQL2c
    https://www.amazon.de/gp/product/B01...dm_ws_sp_ps_dp

  10. #129
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.645

    AW: Aktuelle Songs, die (fast) aus den 80ern stammen könnten

    Neues Album von Azure Blue: "Fast Falls The Eventide"
    https://zeonlight.bandcamp.com/album...s-the-eventide
    Nach wie vor finde ich aber die älteren Songs am Besten, besonders "The Road I Know" und "The Catcher In The Rye".
    https://www.youtube.com/watch?v=bw_MKOd4B04
    https://www.youtube.com/watch?v=frO2hw3yQ40


    Die Post Punk-Band Ceruleans Veins erwähne ich hier nicht zum ersten Mal. Das neue Album "Ado" ist so gut geworden, daß ich es hier auf jeden Fall ebenfalls nennen möchte.
    https://music.ceruleanveins.com/album/ado


    Wirklich Pflichtprogramm ist aus meiner Sicht das Album "The Particular Go" von Fragile Tom. Das klingt nach meinem Empfinden wirklich extrem stark nach den frühen 80ern!
    https://fragiletom.bandcamp.com/album/the-particular-go


    Ein tolles neues Album gibt es auch von der Synthiepop-Band Ekkoes: "Kinetic".
    https://ekkoes.bandcamp.com/album/kinetik


    Richtig klasse finde ich auch Color Palette. Highlight auf dem Album "Vaporwave" ist der Song "Heartless".
    https://colorpalette.bandcamp.com/album/vaporwave


    Ballerina Black hatte ich hier irgendwann auch mal empfohlen. Letztes Jahr gabs ne neue EP namens "East Linus". Schöne Post Punk-lastige Indie-Musik.
    https://soundcloud.com/ballerinablac.../east-linus-ep


    Fire Tiger machen recht poppigen Rock/AOR, erinnern mich teilweise ein bisschen an Berlin und haben Anfang diesen Jahres ein neues Album namens "Suddenly Heavenly" veröffentlicht. "Ice Age" ist ein meiner Meinung nach ein sehr guter Song.
    https://soundcloud.com/firetigerband/tracks


    Boytronic hatten sich Ende letzten Jahres mit ihrem Album "Jewel" zurückgemeldet - glücklicherweise sind sie darauf weitestgehend zu ihrem damaligen Sound zurückgekehrt.
    https://www.amazon.de/Jewel-Boytroni...3433281&sr=8-2


    Und sollte ich das Low Tide Theory-Album "Big Sky" (Highlight darauf der Song "Crash") bisher noch nicht empfohlen haben, habe ich es hiermit endlich getan.
    https://lowtidetheory.bandcamp.com/album/big-sky

  11. #130
    Benutzerbild von Pastellfarbe

    Registriert seit
    04.09.2017
    Beiträge
    161

    AW: Aktuelle Songs, die (fast) aus den 80ern stammen könnten

    Wer moderne 80er sucht, die tatsächlich aus den 80ern bzw. frühe 90ern hätte kommen können, empfehle ich...

    Cobra Copter




    Diese Remix-Version eines aktuellen Songs ist auch nicht schlecht.


Ähnliche Themen

  1. Woher stammen eure Nicks?
    Von Castor Troy im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.05.2011, 16:57
  2. Die meistgesuchten Songs aus den 80ern
    Von brandbrief im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2006, 21:33
  3. 3 Erinnerungen aus den 80ern: Songs that got away
    Von valentino im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.01.2006, 10:43
  4. Suche Songs aus den 80ern
    Von STRYKER im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.01.2004, 22:37
  5. Was die können, könnten wir schon lange!
    Von Torsten im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.2002, 00:43