Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Aktuelles "ABBA" Video

Erstellt von Kaylab, 11.07.2004, 12:26 Uhr · 11 Antworten · 1.654 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Kaylab

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    355
    Hallo!

    Ich habe heute einen Bericht gelesen in den stand das auf MTV und VIVA zur Zeit ein aktuelles Video ausgestrahlt wird in den "ABBA" als Puppen mitwirken und die 4 Original-ABBA-Mitglieder sogar einige Kurzauftritte haben-könnt Ihr mir verraten um welchen SOng und Interpreten es sich dabei eigentlich handelt!

    Kaylab

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    ABBA - the last video VERÖFFENTLICHUNG: 26.07.2004 POLYDOR 9867154

    01. Our Last Video Ever
    02. Take A Chance On Me
    03. Dancing Queen
    04. Waterloo
    05. The Winner Takes It All
    06. Bonus Material
    07. Picture Gallery

    INFORMATION:

    ABBA bereiten uns vor dem Hintergrund des Halbfinales des Eurpäschen Song-Contest am 12. Mai ein kleines Comeback:

    Our Last Video - Ever!
    Unser letztes Video - für immer!

    Spekulationen um eine Wiedervereinigung beherrschen das gegenwärtige 30jährige Jubiläum. ABBA Fans aus aller Welt und die Medien stellten diverse Theorien über ein Comeback vor - eine unglaublicher als die andere.

    Wie auch immer, niemand hatte erwartet, dass die vier ABBA-Mitglieder unter diesen Umständen tatsächlich zusammen auftreten würden. In dem humorigen Film "Our Last Video - Ever!", das nun zur Weltpremiere ansteht, zu einem Zeitpunkt, an dem alles begann.

    Der Film zum Eurovision Song Contest, "ABBA - OUR LAST VIDEO EVER!" ist ein Video über hoffnungsvolle Musiker auf der Suche nach einem Schallplattenvertrag. Sie besuchen einen Big Boss eines Schallplattenlabels und dessen schmierigen Assistenten und bringen - angefeuert von ihrem Manager - einen Hit nach dem anderen. Aber es läuft nicht so wie geplant ...

    Agnetha, Björn, Benny and Frida sehen genau wie damals aus - oder vielleicht doch nicht. Führt uns unsere Erinnerung an der Nase herum? Waren sie wirklich so ... klein?
    "Our Last Video - Ever!" wird während der Live-Ausstrahlung des Eurovision Song Contest-Halbfinales am 12. Mai in Istanbul uraufgeführt.
    Der Film ist eine Produktion der Radical Media UK unter der Regie von Calle Aastrand. Von den Puppen-Versionen von Agnetha, Björn, Benny and Frida abgesehen, kommen in dem Film Rik Mayall, Robert Gustafson, Sissela Kyhle, Cecilia Frode, Loa Falkman, Micke Nyqvist und Per Svensson vor - zusammen mit einer Reihe interessanter Extras ...

    Film credits: Cast Rik Mayall, Robert Gustafson, Loa Falkman, Sissela Kyhle, Per Svensson, Micke Nyqvist, Cecilia Frode, Benny Andersson, Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Anni-Frid Lyngstad, Cher and Eddie.
    Film crew Executive Producer - Luke Beauchamp
    Producer - Jeanette Albertsson
    Writer & Director - Calle Aastrand
    D.O.P. - Göran Hallberg
    Produced by Radical Media UK.
    ABBA dolls by Henson Creature Shop Ltd.
    Music "Take A Chance On Me" and "The Winner Takes It All" written by Benny Andersson/Björn Ulvaeus; "Waterloo" and "Dancing Queen" written by Benny Andersson/Stig Anderson/Björn Ulvaeus
    All songs published by Universal/Union Songs AB

    Lest hier, was Calle Aastrand - Autor und Regisseur - über OUR LAST VIDEO EVER zu sagen hat:

    Alles fing vor drei Jahren an. Ein Freund von mir fragte mich, warum ich nie irgendwelche Promo-Filme gemacht hatte. "Weil sie langweilig sind", antwortete ich. "Sie erzählen nie eine Geschichte, es gibt nur Leute, die vor einer Kamera agieren. Extrem langweilig." "Wenn du aber eine Handlung schreiben und eine Band aussuchen könntest", sagte mein Freund weiter. Ich dachte darüber nach und sagte, dann "Beatles, ABBA oder Doors". Er wunderte sich, ob ich nicht eine noch existierende Band nehmen könnte...
    Ein paar Wochen vergingen, ich war bei Aufnahmen in Prag. In einem Schaufenster sah ich viele Puppen. "Genau so", dachte ich. "Das ist die Lösung." Die Grundidee kam ziemlich schnell. Es wäre lustig, wenn andere "ABBA" sich um einen Plattenvertrag bemühen würden, bevor die echten ABBA das taten.
    Ich kontaktierte Björn Ulvaeus und präsentierte die Idee. Sie gefiel ihm von Anfang an und er hatte seine eigenen Ideen für das Drehbuch. Sein wichtigstes Argument war - es muß einen zum Lachen bringen! Dann ging er zur Plattenfirma und organisierte eine Besprechung. "Warum?", fragte die Plattenfirma. "Ihr habt nicht einmal neues Material." "Weil es Spaß macht", antwortete Björn. "Und au§erdem haben wir 20 Jahre lang kein Promo mehr gemacht, also wird es vielleicht Zeit."
    Der Entwurf ging zu verschiedenen Genehmigungen herum, das Hauptproblem war wo, wie und warum. Bis jemand mit der naheliegenden Antwort kam: ABBAs 30. Jahrestag und der Eurovision Song Contest. Grund zum Feiern. Also wie bekommen wir ABBA ins Bild? Sie existieren nicht mehr, aber sie müssen drin sein. Vielleicht können wir einen Forrest Gump machen? Unsere Schauspieler die alten ABBA treffen lassen. Ich sah mir alte Filme an, die wir möglicherweise nehmen konnten. ABBA - The Movie hatte eine Szene. Das einzige Problem war, die Originalaufnahme zu finden, vielleicht gab es eine ohne den "Reporter", der den ABBAs im Weg steht...
    Lasse Hallström mußte auch um Erlaubnis gefragt werden, damit wir sein altes Material verwenden konnten. Als die Postproduction-Firma sich dann alles angesehen hatte und sagte "es könnte gehen", nahm ich das als Versprechen und schrieb weiter an dem Drehbuch. Mein Produzent kontaktierte Hensons Creature Shop, und sie fingen mit der Arbeit an den Puppen an.
    Wir diskutierten, welche Songs wir nehmen sollten. Das war knifflig, es gibt so viele gute Songs. Waterloo war klar. Dancing Queen, weil es der beliebteste ist (zumindest nach Ansicht der Presse). Take A Chance On Me, weil es zur Handlung paßt. Ebenso The Winner Takes It All. Zum Schluß hatten wir ein Treffen mit Björn und Benny und sie hatten einige Fragen wegen der verschiedenen Rhythmen und Tonlagen der Songs. Das konnte mit Dialog zwischen den Songs gelöst werden und mit verschiedenen Umgebungen, in denen sich die Handlung abspielt. Björn brachte mich zu Mamma Mia! in London, um zu sehen, wie sie diese Sachen gelöst hatten. Meiner Meinung nach hervorragend. Sie bewegen den Dialog auf die bestmögliche Art in die Musik hinein, indem die Liedtexte in gesprochene Worte umgewandelt werden.
    Dann las ich alle ABBA-Texte durch und suchte nach den richtigen Worten für den Dialog. Björn half auch mit - sein bester Einfall war I Do, I Do, I Do, I Do, I Do.
    Bei der Auswahl der Darsteller zu dem Film hatten wir zwei Möglichkeiten - schwedische oder internationale Schauspieler. Weil ABBA ein schwedischer Export ist, meinte ich, die Schauspieler sollten schwedisch sein. Die Handlung spielt in Schweden. Wir hatten Glück und bekamen die besten Darsteller in Schweden - Robert Gustafson, Loa Falkman, Micke Nyqvist, Sissela Kyhle, Cecilia Frode und Per Svensson. Der Plattenboss als Brite (Rik Mayall) war perfekt. Seine Figur versteht nicht, was er verpaßt. In Wirklichkeit war es andersherum - die Schweden würdigten ABBAs Größe nicht, aber der Rest der Welt. Und so ging es los mit den eigentlichen Dreharbeiten zu dem Film, dem Schnitt, Tonaufnahmen und all dem Zeug.


  4. #3
    Benutzerbild von Kaylab

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    355
    Wow

    Vielen Dank für Deine umfassende ANtwort

    Kaylab

  5. #4
    Benutzerbild von dj.forklift

    Registriert seit
    02.01.2003
    Beiträge
    834
    Ich habe es endlichmal geschafft, das ganze Video bei MTV2 zu sehen. Ich finde es einerseits ganz gut, so richtig schön wehmütig. Eigentlich fast traurig zum Schluß. Andererseits, ich hätte das vielleicht noch ein bißchen ausgebaut. Vielleicht ist die TV-Fassung auch kürzer wie die Fassung auf der DVD.

  6. #5
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    ...und in der kommenden woche ist die DVD auf platz 30 der MEDIA CONTROL-SINGLE CHARTS eingestiegen!!!


  7. #6
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    dj.forklift postete
    Ich habe es endlichmal geschafft, das ganze Video bei MTV2 zu sehen. Ich finde es einerseits ganz gut, so richtig schön wehmütig. Eigentlich fast traurig zum Schluß.
    So geht's mir auch, wenn sich am Ende die Aufzugtüren schließen - nicht nur ein Beleg für die einfühlsame Regie, sondern vor allem ein deutlicher Fingerzeig auf das, was dem heutigen Pop-Biz völlig abgeht...

    dj.forklift postete
    Andererseits, ich hätte das vielleicht noch ein bißchen ausgebaut. Vielleicht ist die TV-Fassung auch kürzer wie die Fassung auf der DVD.
    Mir wurde der Clip von einer Aufnahme des Grand Prix-Halbfinals auf VCD überspielt, hier beträgt die Spiellänge genau sechs Minuten.

    Eine längere Fassung hätte ich auch gerne gesehen, aber man kann nicht alles haben. Es sei denn, auf der DVD ist tatsächlich noch eine längere Version enthalten...

  8. #7
    Benutzerbild von dj.forklift

    Registriert seit
    02.01.2003
    Beiträge
    834
    Eine DVD, die eigentlich mehr Video- anstatt Audiomaterial, kommt von 0 auf 30 in die Media-Control Top 100. Weiß gar nicht, wie sowas möglich sein kann. Ich weiß nur wieder einmal mehr, warum ABBA meine unangefochtene Lieblingsband ist.

  9. #8
    Benutzerbild von F.G.T.H.

    Registriert seit
    03.08.2004
    Beiträge
    672
    Moin
    Du kannst Dir das Video auch beim iTunesMusicstore anschauen dazu müßtest Du allerdings iTunes auf Deinem Computer installiert haben.

  10. #9
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    Ich finde das Video absolut genial!

    Ist eigentlich schon jemandem aufgefallen, dass da so einige andere Künstler parodiert werden?

    Besonders auffällig fand ich als Hard Rock/Metal-Fan natürlich die Eddie-Persiflage (Maiden läßt grüßen). Wer genau hinschaut wird andere bekannte Gesichter aus dem Showbiz erkennen, die mir im Moment leider nicht einfallen wollen, da es schon ein paar Tage her ist seit ich das Video sah.

    Dennoch für mich eines der besten Videos der letzten 10 Jahre!

    Gruß

    J.B.

  11. #10
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Als jemand, der ABBA für die beste Band der Popgeschichte hält, habe ich mir soeben dann mal die DVD "The Last Video" zugelegt. Fazit: Für 15 Euranten erhält man nicht allzu viel Material. Das Video selbst ist genauso lang wie beschrieben (also sechs Minuten), das Bonus-Material mit dem "Making Of" ähnlich kurz. Ansonsten gibt es noch die Clips der vier im Video enthaltenen Songs ("Take A Chance On Me", "Dancing Queen", "Waterloo" und "The Winner Takes It All") sowie ein paar Fotos - das war's.

    Allerdings kommt's hier ja nun nicht auf ein grandioses Preis-Leistungs-Verhältnis an, sondern um den emotionalen Gehalt dieses zweifellos wunderbar umgesetzten Nostalgietrips...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aktuelles Spiegel-Interview mit dem Atari-Gründer" Nolan Bushnell"!
    Von Mumie im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.10.2007, 01:42
  2. TV-Tip ABBA
    Von F.G.T.H. im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 06.12.2005, 22:57
  3. für ABBA Fans
    Von TalkTalk im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.02.2005, 20:06
  4. Suche 1 Film-Titel und ein aktuelles
    Von McFly im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.04.2004, 13:09
  5. Abba Rmx
    Von DJDANCE im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.12.2002, 21:48