Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

BBC Transcription Services

Erstellt von amarok90, 07.12.2005, 11:24 Uhr · 3 Antworten · 1.581 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von amarok90

    Registriert seit
    11.06.2004
    Beiträge
    574
    Bisher bin ich immer davon ausgegangen, daß es sich bei den Live-Mitschnitten, die unter dem Namen "BBC Transcription Services" vertrieben werden, um von der BBC bzw. in deren Auftrag hergestellte Promo-LPs handelt.

    Auf der Wikipedia-Seite las ich jedoch folgendes dazu:
    Unter dem Namen "BBC Transcription Services" kamen damals ganze Konzertmitschnitte auf den Markt, die dem Käufer vorgaukelten, es handele sich um BBC-Promotionschallplatten. In Wirklichkeit waren es Radiokonzerte, die von der BBC gesendet und von Dritten illegal auf Platte gepresst wurden. Die Qualität der Aufmachung war so gut, dass es die LPs in ganz normalen Schallplattenläden zu kaufen gab.

    Der komplette Artikel:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bootleg

    Weiß jemand Genaueres dazu?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von lennyk

    Registriert seit
    14.10.2005
    Beiträge
    633
    Also ich meine, es gab jeweils eine Originalauflage, die tatsächlich vom BBC kam und eine Bootleg-Nachpressung. Meines Wissens waren zum Beispiel bei Depeche Mode die Originale in weißen Covern, die Nachpressungen in gelben. Ich hatte zwei "gelbe" DM-LPs mal bei Ebay reingestellt und wurde von einem Schlaumeier darauf hingewiesen.

  4. #3
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624
    lennyk postete
    Also ich meine, es gab jeweils eine Originalauflage, die tatsächlich vom BBC kam und eine Bootleg-Nachpressung. Meines Wissens waren zum Beispiel bei Depeche Mode die Originale in weißen Covern, die Nachpressungen in gelben. Ich hatte zwei "gelbe" DM-LPs mal bei Ebay reingestellt und wurde von einem Schlaumeier darauf hingewiesen.
    So kenne ich die Story auch, ohne jemals eine "weiße" gesehen zu haben.

  5. #4
    Benutzerbild von amarok90

    Registriert seit
    11.06.2004
    Beiträge
    574
    lennyk postete
    Also ich meine, es gab jeweils eine Originalauflage, die tatsächlich vom BBC kam und eine Bootleg-Nachpressung. Meines Wissens waren zum Beispiel bei Depeche Mode die Originale in weißen Covern, die Nachpressungen in gelben. Ich hatte zwei "gelbe" DM-LPs mal bei Ebay reingestellt und wurde von einem Schlaumeier darauf hingewiesen.
    Läßt sich evtl. auch anhand der Label feststellen, welche "echt" sind? Ich habe bisher zwar nur drei solcher LPs aus den 70ern in den Händen gehabt, fand aber bei allen, daß die Schrift äußerst unsauber gesetzt ist und sich fast auf dem Niveau von Kartoffeldruck befand.

Ähnliche Themen

  1. REMIX SERVICES
    Von cooltimes im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.05.2006, 14:57
  2. Brauche konkrete Hilfe ! MS Share Point Services
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.05.2004, 15:39