Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Black Music auf dem Vormarsch

Erstellt von plattenboss, 09.10.2003, 16:56 Uhr · 13 Antworten · 1.331 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von plattenboss

    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    208
    Schwarze Musiker belegen erstmals Platz eins bis zehn der US-Charts

    Erstmals seit Einführung der Top-100-Single-Charts in den USA vor etwa einem halben Jahrhundert haben schwarze Musiker alle Plätze von eins bis zehn belegt. Die jüngste Ausgabe der wöchentlich erstellten Rangliste das Fachblatts "Billboard" führt die Rhythm-and-Blues-Sängerin Beyoncé mit dem Song "Baby Boy" an. Es folgen neun Rap-Titel.
    Das Magazin startete mit der Liste im Jahr 1958. Die so genannten "Billboard Hot 100" berücksichtigen Verkaufszahlen und Hörerquoten sowie die Häufigkeit, mit der die Lieder von den großen Radiostationen gesendet werden. "Wir haben nicht alle Single-Charts der vergangenen 50 Jahre durchgesehen, aber als Musikhistoriker können wir versichern, dass so etwas noch nicht passiert ist", sagte Pietrolongo (Billboard). In den 60er und 70er Jahren seien eine Zeit lang maximal sieben schwarze Künstler in den Top Ten vertreten gewesen.

    www.musikmarkt.de

    Die aktuellen US Single Charts:
    1. Baby Boy - Beyonce Featuring Sean Paul
    2. Shake Ya Tailfeather - Nelly, P. Diddy & Murphy Lee
    3. Get Low - Lil Jon & The East Side Boyz Featuring Ying Yang Twins
    4. Right Thurr - Chingy
    5. Damn! - YoungBloodZ Featuring Lil Jon
    6. Stand Up - Ludacris Featuring Shawnna
    7. Frontin' - Pharrell Featuring Jay-Z
    8. Here Without You - 3 Doors Down
    9. Into You - Fabolous Featuring Tamia Or Ashanti
    10. P.I.M.P. - 50 Cent

    quelle: www.billboard.com


    Kommentar:

    Ich mag black music. Muß aber gestehen, das ich nur etwa die Hälfte der o.g. Titel kenne. Ich habe den Eindruck, das sich der amerikanische Musikgeschmack im mehr vom europäischen Markt entfernt, wobei etliche der US Titel in Deutschland passable Hits werden.

    Eine solch´ massive einseitige Dominanz einer Musikrichtung ist mir aber bislang noch nicht untergekommen. Kontinentaleuropäische Musik sucht man in den US Charts seit langem vergeblich, da deutsche, französische, italienische usw. Musik überhaupt nicht in den USA veröffentlicht wird. Eine musikalische Einbahnstrasse mit Tradition. Es ist lange her das Nena, Kraftwerk, Scorpions oder Falco, den amerikanischen Markt bereicherten.

    Was meint ihr dazu ?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276
    Das Lied von 50 Cent"PIMP" ist einfach genial mir den Steel drums.

  4. #3
    Benutzerbild von cater78

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    867
    Die Band "3 Doors Down" auf Platz 8 der aktuellen Charts ist aber doch Alternative Rock, oder irre ich da? Die hatten mal ein Lied namens "Kryptonite", und das fand ich eigentlich ganz gut.

  5. #4
    Benutzerbild von compagnies

    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    2.055
    Cater hat da meine Unterstützung, zumal "Kryptonite" noch heute am Millerntor regelmäßig gespielt wird und ich die Bezeichnung "Black Music" für Rap & Hip-Hop nicht treffend finde.

  6. #5
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    Was genau läuft eigentlich unter dem Titel "Black Musik"?

    Ich finde, richtiger HipHop oder Gangsta-Rap ist irgendwie ganz lustig und tanzbar, aber daneben gibts ja jetzt auch diesen Bereich "Soul" / "R´n´B", und DEN finde ich sooooo laaaangweilig, irgendwie breiig, labberig, Gejaule!

    Sorry, aber das mußte ich hier mal loswerden. 2003 war ja der absolute Blackmusic-Overkill (auch hier in Deutschland!), und ich versteh gar nicht wie das populär werden konnte: Der Rhythmus ist (jetzt bei Soul, R´n´B!) meistens lahm, die Melodien gehen im smoothen Vokalbrei unter. Da wünsch ich mir Disco-mäßig ja schon eher die Eurodance-Jahre zurück. *g*

  7. #6
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    Die Luftgitarre postete
    Was genau läuft eigentlich unter dem Titel "Black Musik"?
    Ehrlich gesagt, würde mich das auch mal interessieren. Ist Eminem denn ein "white gangsta" ?
    Von den genannten USA-Titeln kenne ich gar keinen. "Ich bin zu alt für den Scheiß..." (war jetzt'n Zitat )

    Grüße!
    DeeTee

  8. #7
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    DeeTee postete
    Von den genannten USA-Titeln kenne ich gar keinen. "Ich bin zu alt für den Scheiß..." (war jetzt'n Zitat )
    DeeTee
    Stimmt, ich kenne auch KEINEN EINZIGEN davon. Fragt sich nur, ob das jetzt die Generationen-Differenz ist oder die transatlanstische ...

  9. #8
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050
    Ich kenne ein paar der oben genannten Interpreten (und 3 Doors Down ist definitiv KEINE Black Music), aber die gehen mir ehrlich gesagt, genauso wie die US-Charts, ziemlich am Allerwertesten vorbei. War schon immer so. Das meiste Zeug in den regulären Single-Charts drüben ist schlicht und einfach langweilig. Ob in den 70er und 80er der Soul oder jetzt das Pseudo R'n'B-Zeug. Musik zum einschlafen. Und daß Rap und Konsorten auf dem Vormarsch sind ist u.a. ein demographisches Phänomen. Man muß sich nur umschauen. Leider sieht's bei uns ja nicht viel anders aus. Man muß nur mal in die Innenstädte schauen. Alles voller Gangsta (Latinos, Dirty South usw.). Auch wenn 99% davon einen Slum nur mit dem Finger auf der Karte kennen und sich mit 150,- € Taschengeld auch noch nie arm fühlen mußten. Leider zieht diese Art von Musik einen Rattenschwanz von Problemen hinter sich her. Man schaue sich nur die Gewaltbereitschaft dieser Jungs an.

  10. #9
    Benutzerbild von midnight_angel

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    429
    ich muss zugeben, das ich nur eines der oben genannten Lieder wirklich bewusst gehört bzw. das Video gesehen habe: Shake ya tailfeather. Und ich finde, das dieses Lied genauso wie die meißten anderen Black Music Songs klingt.

    Diese Musikrichtung finde ich genauso langweilig wie Techno. Ein Gangsta-Rappa, ein paar halbnackte bis fast-ganz-nackte Mädels (5ex sells), das wars. Die Rythmen sind doch immer die gleichen. Mir zumindest geht davon fast nichts richtig ins Ohr. Ausnahmen gibts natürlich auch...mir gefällt zum Beispiel "Crazy in Love" von Beyoncé Knowles feat. Jay-Z...aber ob man das so als Black Music klassifizieren kann....??

    Ich kann diesem Overkill -wie Die Luftgitarre sehr treffend gesagt hat- nichts abgewinnen. Und wenn man heute in eine Disco geht, dann laufen meistens Techno-Runden, abwechselnd mit Black Music. Das scheint das zu sein, auf das die heutige Jugend abfährt. Genau aus diesem Grund gehe ich so gut wie in keine Disco mehr.

    Greetz

  11. #10
    Benutzerbild von Parallax M5

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    492
    Ich bin eigentlich nicht so ein black Music Fan weil das ganze neue Black Zeugs ja meistens dieser Hip Hop Gangster Prolo Sound ist!
    Ich habe mir so gegen Ende der 80er verschieden Rap platten gekauft die mir schon noch gefallen haben, diesen Rap konnte man mit den aktuellen Black Sachen aber nicht vergleichen, damals waren das Alben wie "L.L. Cool J - Bigger and Deffer", "Gigolo Tony - Shake your Pants" und "Gigolo Tony - Ain´t it goog to ya" u.s.w. oder Maxis wie "Eric B. & Rakim - Paid in Full" und "Moses P. Twilight Zone", was mir noch gefallen hat das waren Black Platten die mehr in Richtung Break Dance, Freestyle und Disco gegangen sind, ein paar Beispiele sind "Lil Louis & The World - From the Mind of Lil Louis", "Eddie Murphy - How Could It Be (mit dem Hit Party All The Time)", "Sinitta - Wicked", "Fast Eddie - Jack to the Sound" und der Sampler "Miami Bass Wars", mir haben zudem noch ale Funk Sachen wie der Hit "Cherish" oder "Fresh" von "Cool and the Gang" gefallen, ebenso höre ich gerne alte Michael Jackson Sachen wie z.B. das legendäre Album "BAD"!!!!!!

    Leider werden solche Black Sachen heutzutage leider nicht mehr gemacht!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rebecca Black - Friday
    Von waschbaer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 18:33
  2. Black 'n Blue (Glam)
    Von SonnyB. im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.04.2008, 17:44
  3. Suche Black Music Titel
    Von Wegi00 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.07.2006, 19:59
  4. THE BLACK FÖÖSS
    Von DJDANCE im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2003, 20:53
  5. Diese neue "black-music"-sch****
    Von Die Luftgitarre im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.01.2003, 23:32