Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

CD Markt und Charts vor dem totalen Crash

Erstellt von ICHBINZACHI, 07.03.2009, 08:28 Uhr · 8 Antworten · 2.185 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386

    CD Markt und Charts vor dem totalen Crash

    Eine böse Entwicklung deutet sich an ...

    Bestimmte Ladenketten entfernen CD's komplett aus dem Sortiment.
    Maxi CD's sind schon seit längerem kaum bzw. sehr schleppend aktualisiert.

    Und ... ein Marktführer reduziert bei uns das Angebot an Maxi-CD's, welches früher immer die Top 100 umfasste ... später schon auf Top 50 reduziert wurde, jetzt sogar AUF TOP 10 ... HALLO LEUTE, wie soll man da überhaupt noch an die Maxi CD's von aktuellen Dancefloor Acts im Laden rankommen.

    Tja ... und direkt darüber der Hinweis auf ein eigenes Downloadportal für MP3

    Da das Chartsystem bei den Singlecharts sowieso schon durch Aktionen wie bewusstes "reinkaufen" in Verruf geraten ist und man sich schon lange fragte wie der Mist da eigentlich hinkommt ... sogar absoluter Trash, wie aus dem Nichts in die Top 20 schoss, dürfte JETZT das absolute Ende bevorstehen. Wenn dieser Marktführer in allen Niederlassungen diese Reduzierung durchführt, entzieht sich die letzte halbwegs glaubwürdige Grundlage dafür.

    Und ... über KURZ ... wohl Goodbye Maxi-CD

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von okinawa

    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    1.752

    AW: CD Markt und Charts vor dem totalen Crash

    Zitat Zitat von ICHBINZACHI Beitrag anzeigen
    Und ... ein Marktführer reduziert bei uns das Angebot an Maxi-CD's, welches früher immer die Top 100 umfasste ... später schon auf Top 50 reduziert wurde, jetzt sogar AUF TOP 10 ... HALLO LEUTE, wie soll man da überhaupt noch an die Maxi CD's von aktuellen Dancefloor Acts im Laden rankommen.
    Eine logische Entwicklung - die Verkäufe von Maxis sind dermaßen im Keller, so dass es sich für die Ladenkette nicht mehr lohnt, die haben doch nur Interesse an Massenverkäufen einzelner Maxi-CDs (Handelsspanne, Einkaufspreise über Masse drücken etc).
    Die Industrie muss sich aber nicht wundern, man hat ja auch mit Öffnung der Charts für Einzeldownloads quasi selbst das Medium abgeschossen. Die MCD war nur noch als Promotion fürs Album gesehen + nicht als eigenständiges Medium mehr. Viele Firmen gehen ja auch schon dazu über, gar keine MCD (Kostenfaktor) zu offerieren. Und über kurz oder lang wird es sicher nur noch bei Bands mit Sammelfaktor (Depeche Mode o.ä.) zu MCDs kommen. Wenn ich in Frankreich seh, dass es selbst von der ersten Indochine Single keine MCD Veröffentlichung sondern nur eine Einzeltrackdownload Veröffentlichung gibt...
    Ein absolutes Trauerspiel, die Single hat man ja schon fast vorher beerdigt - ist ja auch bezeichnend, dass man die gute alte 7" jetzt bei einigen Bands wieder hervorholt - ist eben ein Stück Musikkultur. Was aber auch aus Maxi-CDs größtenteils geworden ist, ist ja ohnehin keine große Entbehrung mehr - noch Anfang/Mitte der 90er glänzten Bands wie Oasis oder Suede (natürlich auch Pet Shop Boys, U2, Erasure) etc damit, dass man B-Seiten produzierte + einen Anreiz lieferte, sich die Teile zuzulegen. Die ganze Eurodanceschiene hats dann quasi vorgemacht, dass man ja auch einfach und billiger MCDs rausschmeissen kann (Stichwort: ich mix dir - du mixt mir) + irgendwann hat der letzte die Nase voll, 7+EUR für Mixe zu bezahlen, die nicht mal mehr im entferntesten mit dem Original zu tun haben - da lädt man sich dann vielleicht lieber einen Mix von einem der üblichen Anbieter.
    Ich persönlich finds auch schade, da mir diese digitalen Sachen nicht viel geben (und die Exklusivität: für einzelne Downloadshops diesen Track, für andere ne Liveversion mir auf den Senkel geht) + für mich der wirkliche Tonträger etwas bedeutet. Nebenbei bemerkt war ich eben aufgrund vieler Bands und der B-Seiten Songs auf Maxis immer ein Fan solcher Veröffentlichungen - die Musikindustrie scheint daran aber kein Interesse zu haben + ihre krampfhaft lieblos Maxis erleben nun mehr oder minder das Ende (zumindest im größeren Stil) - unverdient ist das nicht...

  4. #3
    Benutzerbild von dj-andy

    Registriert seit
    22.06.2008
    Beiträge
    209

    Daumen runter AW: CD Markt und Charts vor dem totalen Crash

    Leider.

    In unserem PRO-MARKT in Elstwerwerda ist die Maxi-CD verschwunden, obwohl sie noch da ist.
    Sie steht jetzt zwischen den CD-Alben !!!
    Man muss sie förmlich von A-Z suchen...um dann Schrott zu finden, den eh keiner kauft.

    Schlimmer ist es mit Software geworden: weder expert, noch Pro-Markt und Toom (mit eigener PC-Software Abteilung)
    hatten die neue DATA BECKER CD-DRUCKEREI 7 im Angebot.
    Da fahre ich extra 25 km hin und 25 km wieder zurück, um die Software dann DOCH bei DATA BECKER im Internet zu bestellen und sie 1 Tag später zu erhalten. Da wären die 3,95 € Versandkosten kein Beinbruch gewesen.

    Die Geschäfte brauchen jedenfalls nicht zu jammern, wenn sie keinen Umsatz mehr machen, wenn sie nur Grütze-CDs im Angebot haben und nicht mal die neueste Software mehr führen.
    Dafür aber 8 GB USB-Sticks für 10 Euro verramschen.

    Und was die Downloads angeht, so kenne auch ich Interpreten wie Jörg Bausch und JohnnyM5, die -auf persönliche Nachfrage- aus Kostengründen die neuesten Titel ausschließlich als Maxi-CD Download anbieten.

    Ich persönlich kaufe immer noch Maxi-CDs und CDs, weil dieses Gefühl, etwas in der Hand zu haben, eine wav.datei zu hören und keinen mp3-Schrott, immer noch das Gefühl aller Gefühle ist. Dort steckt noch Leben drin.

    Wie sagte einst Heinz-Rudolf Kunze in einem Interview:
    "Zur Musik gehört, dass man was in der Hand hat. Ein Plattencover, auf dem man lesen kann. Ich glaube, die Jugendlichen heute werden es noch bitter bereuen. Irgendwann stellen sie nämlich genau das fest: Dass sie von der Musik ihrer Jugend nichts in der Hand haben". (Quelle: deutsche-mugge.de)

    Eine krasse Zukunft, wenn das so bleibt.

  5. #4
    Waves
    Benutzerbild von Waves

    AW: CD Markt und Charts vor dem totalen Crash

    Hier habe ich genau die gleiche Meinung wie dj-andy:
    Zitat Zitat von dj-andy Beitrag anzeigen
    ...Ich persönlich kaufe immer noch Maxi-CDs und CDs, weil dieses Gefühl, etwas in der Hand zu haben, eine wav.datei zu hören und keinen mp3-Schrott, immer noch das Gefühl aller Gefühle ist. Dort steckt noch Leben drin...
    Hier im Forum wurde dieses Thema immer wieder beklagt. Das Angebot in den CD Abteilungen geht noch immer weiter zurück. Ich vermute in den Märkten wird alles ausser den Top 10, evtl. Top 50 komplett verschwinden. Ausnahmen werden Mainstream Sampler machen, Kompilationen aus eigener Produktion (z. B. die roten von Media Markt) und die der grossen Plattenfirmen. Auf den frei gewordenen Regalplätzen wird es dann
    eben ein paar Jahre lang hauptsächlich nur DVDs zu kaufen geben. Danach werden auch die fast alle verschwinden, Film Download über das Internet ist dann für jeden technisch verfügbar.

    Ich frage euch warum manche "Kenner" zum Beispiel alte Jazz-Aufnahmen aus den 50ern oder 60ern noch auf den original Platten hören und ihre "Schätze" besonders hüten? Wir haben doch wirklich, seien es CDs oder Platten, etwas in der Hand, ein Cover und ein Booklet das man in die Hand nehmen, betrachten und lesen kann. Das Feeling ging schon ein klein wenig zurück als die Heutigen CDs aufkamen, das macht schon nicht mehr soviel "Authentic" wie bei den Schallplatten.

    Aber das Problem geht auch weiter, in 200 Jahren, nachdem wir alle schon Asche sind, sind vermutlich auch alle Heute geprägten CDs unlesbar, Schrott. Die Schallplatten werden die CDs überleben, das sehe ich als sicher an.

    Und ob es in "Zukunft" weiterhin re-releases (80er usw.) auf CDs geben wird ist sehr unwahrscheinlich. Oder glaubt ihr wirklich dass eine Plattenfirma in 50 Jahren ein re-release von Yazoo - Upstairs At Eric's, Human League - Dare! oder den Klassiker "Joy Division - Unknown Pleasures" als CD, SACD oder einer CD nächster Generation auf den Markt bringen wird? Es wird wohl nur noch Downloads geben und vielleicht auch diese Möglichkeit:
    Man geht in den Laden zur Musik-Theke, wählt sein "Album" und man bekommt dann einen frisch geladenen Chip. Seinen eigenen aufegeladenen oder einen extra Chip (Billigware natürlich). Aber das wäre eigendlich ein Quatsch, warum sollte ich mir das nicht gleich über das Netz laden?

    Leute die etwas ins Regal stellen wollen können dann auf die nie sterbende Schallplatte zurückgreifen. Ich könnte mir auch vorstellen dass der Markt für Medien Covers und Zusatzinformationen wichtiger werden könnte und die Plattenfirmen das auch gleich zum Download mit anbieten in ordentlicher Qualität für "Freaks" die sich ein CD-Recall selber basteln wollen.

    waves

  6. #5
    Waves
    Benutzerbild von Waves

    AW: CD Markt und Charts vor dem totalen Crash

    Noch, was: Wir erleben Heute diese Veränderung, ein fliesender Prozess. Verbraucher fragen in den Musikläden immer weniger nach. CDs werden im Internet gekauft oder gleich über Portale downgeloadet. In 50 Jahren wird man auch über die Internetshops kaum mehr CDs anbieten können. Die Lagerhaltung ist einfach zu teuer, die Verkaufszahlen bis dahin wohl viel geringer als Heute. Download ist die Zukunft, leider.

  7. #6
    Benutzerbild von lennyk

    Registriert seit
    14.10.2005
    Beiträge
    633

    AW: CD Markt und Charts vor dem totalen Crash

    Es wäre interessant zu wissen, ob die Entwicklung genau so schnell gegangen wäre, wenn man von Anfang an auch Single-CDs ("2-Track-CDs") auf dem deutschen Markt angeboten hätte. Außerdem wäre dann wohl auch die musikalische Entwicklung in den 90ern eine andere gewesen. Weniger Dance, mehr Pop/Rock. Lesenswert hierzu auch der Wikipedia-Artikel zur CD-Single

  8. #7
    Benutzerbild von chris74

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    917

    AW: CD Markt und Charts vor dem totalen Crash

    Mir graut schon seit Jahren vor einer Digitalisierung des Musikmarktes. Gerade um die Maxi-CD tut es mir wirklich leid. Es gibt zwar viele grottige und überflüssige Mixe darauf, aber mit schöner Regelmäßigkeit auch tolle "B-Seiten" und Remixe bzw. Single-Versionen. Es ist mittlerweile wirklich schwierig an neue Maxi-CD-Importe ranzukommen, gerade wenn es sich um ausländische Musiker handelt, z. B. Mylene Farmer. Am allerschlimmsten aber finde ich es, wenn Singles aus einem Album ausgekoppelt werden, und diese dann nicht einmal zum Verkauf angeboten werden, sei es als CD oder Download. Bestes Beispiel ist "Into the Nightlife" von Cyndi Lauper's letztem Album. Leider nur noch als Promo erhältlich. Da beschwert sich die Musikindustrie ständig, daß die Umsätze wegbrechen, aber sie selbst verhindert ganz bewußt, daß überhaupt welcher durch z. B. Downloads gemacht werden kann. Das ist dann ungefähr so, wie wenn ich einen Bäckerladen schließe und mich dann beschwere, daß keiner mehr Brot von mir kauft.

    @lennyk: Selbst im Ausland ist die Maxi-CD mittlerweile ausgestorben. In Amerika hat kaum ein Plattenladen mehr eine Maxi-CD-Abteilung. In Spanien ebensowenig. Selbst in England und Japan ist das Angebot mittlerweile sehr überschaubar geworden.

    @Waves: ich greife wohl zukünftig wieder stärker auf die Vinyl-Singles/-Maxis zurück. Was bleibt mir auch anderes übrig. Was diese Cover zum Selberbasteln angeht: iTunes macht es ja mit den digitalen Booklets schon vor. Ich selbst habe mir bislang noch keines ausgedruckt, da ich mir wenig herunterlade und lieber alles zum in-der-Hand-halten kaufe.

  9. #8
    Waves
    Benutzerbild von Waves

    AW: CD Markt und Charts vor dem totalen Crash

    @lennyk, das mit den Download Covern bei iTunes wusste ich noch gar nicht.
    Ich sammle wie Du auch gerne und habe lieber die CD(s) im Regal stehen.
    Schallplatten haben aber, finde ich, ihren eigenen Charakter und ihre eigenen
    Gesetze. Ich habe keine Schallplatten mehr, kann aber jeden verstehen der
    eine Schallplattensammlung pflegt. Your world is changing...

    waves

  10. #9
    Benutzerbild von Benjamin

    Registriert seit
    07.09.2007
    Beiträge
    7

    AW: CD Markt und Charts vor dem totalen Crash

    Die Hoffnung stirbt zum Schluss. Beim Amazon. Und wenn am Ende nur Plus MinusNull wird.

    Maxi-CD JohnnyM5 - Megamix

    Schleichwerbung Ende.

Ähnliche Themen

  1. Colosseum Crash die Dark Retro Party im Nordwesten am Freitag den 15.4.2011 Oldenburg
    Von Dramatis im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 14:40
  2. Media Markt und die SS
    Von ndw1982 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.05.2006, 21:15
  3. Crash Spielzeugautos!!!
    Von Jens im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.01.2004, 17:00
  4. Driving Academy - Crash Course
    Von icebomb_de im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.12.2002, 09:29
  5. Ndw-crash-kurs Training für Ausländer
    Von French80 im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.10.2002, 18:38